News-Übersicht
Weiterbildung Trainer-C Hannover 2014 (NRIV)
U-19 Juniorennationalmannschaft benennt Kader für die EM 2014 -ÄNDERUNG!!!
Lüdenscheid marschiert in Richtung Heimrecht, Krefeld und Kaarst müssen um Ligenzugehörigkeit bangen
Urlaub Geschäftsstelle TSV Schwabmünchen
Adressänderung Geschäftsstelle Sauerland Steel Bulls
Schiedsrichterlehrgang zur Stufe 3 im Jahr 2014
Bundestrainer nominiert Kader für IISHF Europameisterschaft in Kaarst
Urlaub und Nichterreichbarkeit Staffelleiter Landesliga Niederrhein
Bienne Seelanders gewinnen den Europapokal der Pokalsieger
Urlaub ISHD-Geschäfts- und Passstelle
Weiterbildung Trainer-C Hannover 2014 (NRIV)
19.08.2014 - 21:12 Uhr
Die SK ISH-NRIV bietet am 09.11.2014 in Hannover eine Trainerweiterbildung an, Themenschwerpunkte sind die Motivation im Trainingsalltag und Anti-Doping. Die Referenten sind der Dipl. Sportpsychologe Markus Flemming und die Anti-Doping Beauftragte des NRIV.

Wir bieten einen Frühbucherrabatt in Höhe von 10% bei einer Anmeldung und Zahlung bis zum 15.09.2014 an. Nach Anmeldung und fristgerechten Zahlungseingang erhält der Verein eine Rechnung.

Ausschreibung Weiterbildung Trainer-C Hannover 2014 (NRIV)
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
U-19 Juniorennationalmannschaft benennt Kader für die EM 2014 -ÄNDERUNG!!!
19.08.2014 - 13:58 Uhr
Nach dem letzten Kaderlehrgang in Düsseldorf und den beiden Testspielen in Bochum haben die beiden Trainer Carsten Lang und Stephan Weichelt den Kader für die EM am 4. und 5. Oktober 2014 in Stegersbach/Österreich benannt.

Folgende Spieler wurden in den EM-Kader berufen:

Tor:
Niclas Stobbe (Kaarst)
Daniel Boschewski (Kaarst)
Max Kreutz (Köln)

Feldspieler :
Max Meyer (Düsseldorf), Maximilian Hahn (Crefeld)
Maximilian Arnawa (Augsburg), Lukas Tinz (Duisburg)
Niklas Werheit (Köln), Jannik Jost (Crefeld)
Viktor Uhl (Langenfeld), Felix Wuschech (Kaarst)
Tim Dohmen (Kaarst), Felix Hirschberger (Augsburg)
Mike Grabs (Düsseldorf), Daniel Schopp (Crefeld)
Moritz Otten (Kaarst), Nico Böckels (Duisburg)
Florian Breves (Essen), Chris Schmidt (Düsseldorf)

Chris Schmidt (Düsseldorf) wurde aus persönlichen Gründen aus dem Kader gestrichen und steht lediglich als Nachrücker zur Verfügung.
Als Ersatz wurde von den beiden Trainern Dustin Diem (Crefeld) in den Kader berufen.


Die beiden Trainer bedanken sich ausdrücklich bei den Spielern, die es in diesem Jahr leider nicht geschafft haben, bitten aber gleichzeitig darum, weiterhin bereit zu sein, da es durch Verletzungen noch den ein oder anderen Nachrücker geben kann.

Aller Kaderspieler werden persönlich zum Trainingslager am 13./14. September in Iserlohn eingeladen.

Verletzungen und Krankheiten, die die Teilnahme am Trainingslager und der EM gefährden, sind unverzüglich zu melden.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Lüdenscheid marschiert in Richtung Heimrecht, Krefeld und Kaarst müssen um Ligenzugehörigkeit bangen
17.08.2014 - 23:40 Uhr
Die Skaterhockey-Bundesliga hat sich am Wochenende mit vier Spielen aus der Sommerpause zurückgemeldet. Großer Gewinner des Spieltages waren die Highlander Lüdenscheid, die mit vier Punkten aus zwei Spielen einen großen Schritt in Richtung Heimrecht in den Playoffs machten.

Am Samstag verloren sie im Spitzenspiel gegen Meister Samurai Iserlohn erst im Penalty-Schießen mit 5:6. Eine ärgerliche Niederlage – nicht nur, weil die Highlander nach 40 Minuten mit 5:3 führten, sondern den Zusatzpunkt auch noch leichtfertig verschenkten. Sie brachten nämlich die Reihenfolge bei den Penalty-Schützen durcheinander. Mark-Terry Hall traf zwar, der Treffer wurde aber nicht anerkannt, weil ein anderer Schütze hätte schießen müssen. So holten sich am Ende die Samurai den Zusatzpunkt und konnten gleichzeitig den zweiten Platz hinter Spitzenreiter Rockets Essen festigen. Die Highlander ließen dann am Samstag gegen Kaarst beim 10:2 nichts anbrennen.

Die Crash Eagles sind durch die Niederlage und nur noch drei ausstehende Spiele dagegen so gut wie abgestiegen. Das gleiche Schicksal droht den Skating Bears aus Krefeld. Sie waren der große Verlierer des Wochenendes, gingen zweimal mit null Punkten vom Feld. Während das 5:19 am Sonntag eine klare Sache war, dürfte die Niederlage am Samstag gegen Spitzenreiter Essen in die Kategorie unglücklich eingestuft werden. Nach 19 Minuten führten die Skating Bears schon mit 4:1 – doch ein Drei-Tore-Vorsprung ist ja im Skaterhockey alles andere als eine Bank. In einem munteren Spiel mit vielen Chancen gelang Essen bis zur 39. Minute der Ausgleich und zu Beginn des Schlussdrittels sogar die Führung. Nach dem erneuten Ausgleich waren in der 58. Minuten wieder die Raketen dran, Dominik Luft traf zum 6:5. Doch den Skating Bears blieben noch alle Chancen. Gleich zwei Raketen mussten in der Schlussphase auf die Strafbank, doch auch mit fünf gegen zwei kamen die nun stehend k.o. wirkenden Bears nicht mehr zu einem Tor. Björn Wolf im Tor zeigte mehr als eine Glanztat.

Sowohl Krefeld als auch Kaarst kann den Abstieg kaum noch vermeiden, die ersten fünf Teams sind sicher in den Playoffs, Duisburg wieder ganz dicht an einem Playoff-Rang dran.
Michael Bauer
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Urlaub Geschäftsstelle TSV Schwabmünchen
13.08.2014 - 11:24 Uhr
Die Geschäftsstelle des TSV Schwabmünchen ist vom 13. August bis 25. August 2014 urlaubsbedingt nicht erreichbar.
Eine Vertretung wurde nicht genannt.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Adressänderung Geschäftsstelle Sauerland Steel Bulls
11.08.2014 - 11:48 Uhr
Ab sofort gilt für die Geschäftsstelle Sauerland Steel Bulls die folgende neue Adresse:

Silke Drögekamp
Kolpingstr. 21
58802 Balve
Tel. 1: (02375) 2051514
Tel. 2: (0151) 21238828
Fax 1: (02375) 2051402
E-Mail: geschaeftsstelle@steelbulls.de
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Schiedsrichterlehrgang zur Stufe 3 im Jahr 2014
10.08.2014 - 13:10 Uhr
In Zusammenarbeit mit dem Verein TGW Kassel Wizzards führt das ISHD-Schiedsrichterwesen einen Stufe 3 Lehrgang 2014 an der Spielstätte der Wizzards Kassel (Sportkomplex Baunatal, Stettiner Str. 9, 34225 Baunatal) an folgenden Terminen durch:
1.) Samstag, 29. November 2014 (ca. von 09:00 - ca. 20:00 Uhr),
2.) Sonntag, 30. November 2014 (ca. von 09:00 - ca. 18:00 Uhr),

Die Stufe 3 Ausbildung beinhaltet vorwiegend praktische Teile, so werden in Kassel Turnierspiele verschiedener Altersklassen geleitet. Auch theoretische Teile und ein schriftlicher Test sind Bestandteil dieser Ausbildung, so dass alle Bewerber sich im Vorfeld gewissenhaft mit den Spielregeln und der Wettkampfordnung vertraut machen müssen. Teilnehmen können Schiedsrichter der Stufe 4 mit der notwendigen Eignung.

Diese beinhaltet:
- Erreichen von mindestens 30 Schiedsrichterpunkten in der Saison 2013 (Neulinge mit Ausbildung 2014 wenden sich bitte bei Bedarf direkt an den ISHD-Schiedsrichterobmann),
- Erreichen von mindestens 30 Schiedsrichterpunkten in der aktuellen Saison bis zum Lehrgang.

Hinweis:
2014 findet nur dieser eine Schiedsrichterlehrgang zur Stufe 3 statt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es wird dringend den Schiedsrichter geraten, welche an diesem Schiedsrichterlehrgang zur Stufe 3 im Jahr 2014 teilnehmen wollen, sich alsbald mit dem ISHD-Schiedsrichterobmann bezüglich Beobachtung, Spieleinteilungen, etc. in Verbindung zu setzen.

In wie weit dieser Schiedsrichterlehrgang getrennt auf die 2 Turniertage oder an nur an einem der beiden Turniertage stattfinden kann erst nach der endgültigen Zulassung bestimmt werden. Daher muss jeder Bewerber erst einmal davon ausgehen, dass er für BEIDE Turniertage sich anmeldet.

Die endgültige Zulassung zu diesem Lehrgang erteilt der ISHD-Schiedsrichterobmann. Die Teilnehmergebühr beträgt 90 Euro incl. Verpflegung (ohne Übernachtung) und ist mit dem Anmeldeformular (incl. Nachweis der Überweisung) von dem betreffenden Verein nach der endgültige Zulassung zu bezahlen.

Anmeldungen sind ab sofort und bis spätestens 30.09.2014 mit dem als Anlage beigefügten Anmeldeformular möglich.

Anmeldeformular Schiedsrichterlehrgang Stufe 3 2014
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Bundestrainer nominiert Kader für IISHF Europameisterschaft in Kaarst
07.08.2014 - 20:52 Uhr
Für die am 12. bis 14. September in Kaarst stattfindende IISHF Europameisterschaft 2014 hat das Trainerteam der Deutschen Nationalmannschaft Manfred Schmitz und Stefan Gehrig den folgenden 19-köpfigen Kader sowie 2 Nachrücker nominiert. Alle Spieler wurden bereits persönlich über die Nominierung informiert.

Torhüter:
Andreas Fuchs (TV Augsburg), Jonas Mende (Samurai Iserlohn), Jonas Mohr (Highlander Lüdenscheid)

Verteidiger:
Benjamin Becherer (TV Augsburg), André Bruch (Highlander Lüdenscheid), David Weisheit (HC Köln-West Rheinos), Sebastian Miller (Bissendorfer Panther), Pascal Neumann (Samurai Iserlohn), Florain Nies (TV Augsburg), Sebastian Schneider (Duisburg Ducks), Nicolai Wagner (TV Augsburg)

Stürmer:
Thomas Bauer (IHC Atting), Kai Esser (HC Köln-West Rheinos), Lukas Fettinger (TV Augsburg), Paul Fiedler (Duisburg Ducks), Stefan Gläsel (TV Augsburg), Benedikt Hüsken (SHC Rockets Essen), Tim Linke (Samurai Iserlohn), Robin Weisheit (HC Köln-West Rheinos)

Nachrücker:
Florian Tkocz (Verteidiger, IHC Atting), Hannes Ressel (Stürmer, IVA Rhein-Main Patriots)

Alle Spieler des Kaders sind zum Abschlusslehrgang der Nationalmannschaft am 30./31. August 2014 in Duisburg eingeladen. Die Nachrücker werden gesondert informiert, sollte ein Kaderspieler für die Europameisterschaft ausfallen.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Urlaub und Nichterreichbarkeit Staffelleiter Landesliga Niederrhein
07.08.2014 - 10:03 Uhr
Der Staffelleiter der Landesliga Niederrhein (LLN) Thomas Hebel (hebel@ishd.de) ist in der Zeit vom 09.08.2014 bis einschliesslich 16.08.2014 im Urlaub und nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Carsten Arndt (arndt@ishd.de). An ihn ist der Spielbericht der genannte Liga vom 09.08.2014 zuschicken. Die betreffenden Vereine werden hierzu noch gesondert informiert.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Bienne Seelanders gewinnen den Europapokal der Pokalsieger
05.08.2014 - 19:55 Uhr
Die Bienne Seelanders sind alter und neuer Titelträger des Europapokals der Pokalsieger. Im Finale siegte das Team aus der Schweiz gegen die Gentofte Ravens aus Dänemark mit 7:3 (1:, 1:2, 1:4) und gewannen damit zum dritten Mal in Folge den Titel.

Neuer (und alter) Sieger des Herren-Europapokals der Pokalsieger 2014 sind die SHC Bienne Seelanders, welche diesen Titel schon in 2012 und 2013 gewinnen konnten (Foto: N. C. Sulzer).
Neuer (und alter) Sieger des Herren-Europapokals der Pokalsieger 2014 sind die SHC Bienne Seelanders, welche diesen Titel schon in 2012 und 2013 gewinnen konnten (Foto: N. C. Sulzer).
Eröffnet wurde das Turnier bereits am Freitag abends mit der offiziellen Eröffnungsfeier. Der amtierende deutsche Pokalsieger Uedesheim Chiefs und der Ausrichter Rostocker Nasenbären trennten sich in ihrem ersten Gruppenspiel mit 3:3, nachdem Uedesheim schon mit 3:1 in Front lag. Nach dem Ende der Vorrunde belegte Uedesheim in der Abschlusstabelle der Gruppe B den zweiten Platz durch zwei Siege (7:0 gegen Otterup und 5:2 gegen Wolfurt) und zwei Unentschieden (1:1 gegen Aventicum und das 3:3 gegen Rostock), gefolgt von den Rostocker Nasenbären auf Platz drei. Dem 3:3 gegen Uedesheim folgten ein 0:4 gegen Aventicum, ein 2:1 gegen Wolfurt, sowie ein 4:1 gegen Otterup.
Beide Teams qualifizierten sich somit direkt für das Viertelfinale. Uedesheim traf hier auf den SHC Buix und schlug die Schweizer mit 3:1, während Rostock dem späteren Finalteilnehmer Gentofte mit 3:5 unterlag.

Im Halbfinale trafen die Chiefs auf den Titelverteidiger Bienne Seelanders. Diese gingen mit 2:0 in Führung, mit zwei Toren von R. Linke drei bzw. zwei Minuten vor Schluss erzwang Uedesheim die Verlängerung, welche jedoch torlos blieb. Im Penaltyschiessen unterlag man den Schweizern schlussendlich mit 0:1. Im Spiel im Platz drei verlor man gegen Rolling Aventicum trotz dreimaliger Führung mit 5:6. Rostock traf in der Platzierungsrunde auf Red Dragons Altenberg und unterlag den Österreichern knapp mit 3:4. Im Spiel um Platz sieben gewann man gegen Buix mit 2:1.

Einen Schritt schneller war E. Donze gegen J. Graabeck im Finale: Bienne gewann gegen Gentofte mit 7:3 und sicherte sich damit den Tiel zum dritten Mal in Folge (Foto: N. C. Sulzer).
Einen Schritt schneller war E. Donze gegen J. Graabeck im Finale: Bienne gewann gegen Gentofte mit 7:3 und sicherte sich damit den Tiel zum dritten Mal in Folge (Foto: N. C. Sulzer).
Fair Play Cup:
Daredevils Den Bosch (Niederlande)

All Star Team:

Torhüter:
Page, Ismael (Rolling Aventicum)

Feldspieler:
Kreuzmann, Stephan (Uedesheim Chiefs)
Minacci, Didier (SHC Bienne Seelanders)
Poully, Bastien (SHC Buix)
Zimmermann, Reto (Rolling Aventicum)

Topscorer
Maillard, Stéphane (Rolling Aventicum): 12 Punkte (5 Tore, 7 Vorlagen)
Zimmermann, Reto (Rolling Aventicum): 9 Punkte (5 Tore, 4 Vorlagen)
Linke, Robert (Uedesheim Chiefs): 9 Punkte (4 Tore, 5 Vorlagen)
Scheu, Raphael (Uedesheim Chiefs): 9 Punkte (3 Tore, 6 Vorlagen)

Endplatzierung:
10.Otterup Black Panthers (Dänemark)
9. Wolfurt Walkers (Österreich)
8. SHC Buix (Schweiz)
7. Rostocker Nasenbären (Deutschland)
6. Red Dragons Altenberg (Österreich)
5. Daredevils Den Bosch (Niederlande)
4. Uedesheim Chiefs (Deutschland)
3. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
2. Gentofte Ravens (Dänemark)
1. SHC Bienne Seelanders (Schweiz)

Die ISHD gratuliert dem SHC Bienne Seelanders zum Gewinn des Herren-Europapokals der Pokalsieger und dem damit verbundenen Titel-Hattrick, sowie den deutschen Teams Uedesheim Chiefs und Rostocker Nasenbären zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an die Rostocker Nasenbären, welche zum ersten Mal ein internationales Title-Event erfolgreich ausgetragen haben!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.


Ergebnisse des Herren-Europapokals der Pokalsieger 2014 der IISHF
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Urlaub ISHD-Geschäfts- und Passstelle
01.08.2014 - 23:08 Uhr
Die ISHD-Geschäftsstellenleiterin Marga Hoffmann befindet sich in der Zeit vom 02. August bis 10. August 2014 in Urlaub. Die ISHD-Geschäfts- und Passstelle ist während dieser Zeit telefonisch nicht erreichbar und geschlossen. In dringenden Fällen kann sie aber per e-Mail (geschaeftsstelle@ishd.de) erreicht werden.

Passanträge können auch während des Urlaubs normal an die ISHD-Geschäftsstelle geschickt werden.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
akt. Ergebnisse
1. Bundesliga
Duisburg Ducks I19
Crefelder SC I5
2. Bundesliga Nord
Sauerland Steel Bulls I7
SaltCityBoars Lüneburg I11
2. Bundesliga Süd
Bockumer Bulldogs I4
Düsseldorf Rams I6
Tabelle
Hier können Sie eine Liga auswählen, deren Tabelle dann ab sofort für Sie auf der Startseite angezeigt wird.
Liga:
Ergebnismeldung

Spätestens 1 Stunde nach Spielende an die ISHD-Ergebnishotline:

Schiedsrichter
  Einteilung
  Suche
  Kostenrechner
  Login
ISHD-Pokal
ISHD Pokal
Bildergalerie
Spieltag in Bad Zwischenahn