News-Übersicht
Adressänderung Geschäftsstelle Samurai Iserlohn
Neue Bundesligasaison: TV Augsburg legt Start nach Maß hin
Sichtungslehrgang "Nord" der U-19 Nationalmannschaft am 08.03.15
Bedarfsanfrage "Wie setze ich Facebook gezielt im Vereinsmarketing ein?
ISHD Rundschreiben 01/2015 (Informationen zur Saison 2015)
Adressänderung Geschäftsstelle Bockumer Bulldogs
Spielerpässe für die Saison 2015
Abschluss der diesjährigen Ausbildung zum Trainer-C-Leistungssport Inline-Skaterhockey
Anmeldung zum Zusatzlehrgang zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2015
Offizieller Spielplan 2015 online
Ausschreibung Vorrundenturniere Pokalwettbewerb Damen
Lukas Fettinger Augsburgs Sportler des Jahres
Instruktor-Ausbildung in der Sportschule Duisburg Wedau
Sichtungslehrgänge Nord und Süd der U-19-Junioren-Nationalmannschaft
Adressänderung Geschäftsstelle Samurai Iserlohn
03.03.2015 - 21:19 Uhr
Ab sofort gilt für die Geschäftsstelle Samurai Iserlohn die folgende neue Adresse:

Anja Störmer
Breddestr. 57
58675 Hemer
Tel. 1: (02372) 559980
Fax 1: (02372) 5687600
E-Mail: gs@ih-samurai.de
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Neue Bundesligasaison: TV Augsburg legt Start nach Maß hin
02.03.2015 - 15:15 Uhr
Vizemeister TV Augsburg ist mit einer optimalen Punktausbeute in die neue Saison gestartet. Zunächst besiegte der TVA am Samstag Aufsteiger Berlin Buffalos mit 11:4 (3:2, 3:0, 5:2) und ließ dann weniger als 24 Stunden später ein ebenso deutliches 10:4 (3:3, 6:0, 1:1) gegen Meister HC Köln-West Rheinos folgen.

Aufsteiger Berlin, das nur mit acht Feldspielern und einem Goalie angereist war, verteidigte über 60 Minuten gut, musste dann aber immer in der zweite Hälfte des jeweiligen Drittels dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und kassierte Gegentore. Den ersten Treffer der Saison 2015 erzielte Berlins Mike Nagat. Danach zog der TVA durch Tore von Lukas Fettinger, Simon Arzt und Stefan Gläsel auf 3:1 davon, ehe Fabian Rudloff noch das 2:3 gelang. Im Mitteldrittel folgten drei weitere TVA-Tore und im Schlussdrittel kamen die Berliner zwar noch einmal auf 4:6 heran, mussten dann aber weitere fünf Gegentreffer hinnehmen. Sein Team habe in dieser Phase etwas zu unkonzentriert und ein wenig übermütig gespielt, sagte Rudloff. Vor rund 200 Zuschauern waren Lukas Fettinger (2 Tore/3 Vorlagen) und Simon Arzt (je drei Tore und Vorlagen) am erfolgreichsten.

Auch am Sonntag war die Reihe mit Fettinger, Gläsel, Höß und Arzt erneut stark. Köln, das auf David Weisheit, Benjamin Handrich und Max Bankewitz verzichten musste, ging zwar mit 2:0 in Führung, Augsburg gelang aber bis Drittelende der Ausgleich. Die erneut rund 200 Fans in der TVA Arena sahen dann ein wahres Torfeuerwerk im zweiten Drittel: Gleich sechsmal schlugen die Augsburger zu und entschieden das Spiel somit vor. Fettinger war am Ende mit vier Toren und zwei Vorlagen erfolgreichster Scorer, Patrick Schenk zeigte sich als sicherer Rückhalt. Die Zuschauer sahen ein faires, schnelles Spiel mit etlichen harten Aktionen an der Bande.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Sichtungslehrgang "Nord" der U-19 Nationalmannschaft am 08.03.15
02.03.2015 - 12:10 Uhr
Am kommenden Sonntag, den 08.03.2015 findet in der Sporthalle im Lünepark, Lise-Meitner-Str. 28, 21339 Lüneburg (Spielstätte der Salt City Boars Lüneburg) der Sichtungslehrgang der U-19 Nationalmannschaft statt.
Treffpunkt ist um 10.00 Uhr vor der Halle.
Mitzubringen sind neben der normalen Ausrüstung ein Trikot mit Namen und Trainingsanzug und Laufschuhe.

Eingeladen sind folgende Spieler:

Graudegus, Timo, HNT Flames / Schild, Oliver, HNT Flames
Rother, Niklas, HNT Flames / Weiler, Luca, Berlin Buffalos
Rebel, Vincent, Berlin Buffalos / Sciume, Jonas, SCB Lüneburg
Naujoks, Anton, SCB Lüneburg / Rohm, Kevin, Red Devils Berlin
Gilly, Julius, Red Devils Berlin / Radtke, Jonas, Red Devils Berlin
Grundhöfer, Finn, Red Devils Berlin / Mathea, Theo, Berlin Buffalos
Machau, Tjark, TSG Bergedorf Lizards / Walbröl, Eric, TSG Bergedorf Lizards
Jens, Frederic, Bissendorfer Panther / Schmieta, Ole Karsten, Bissendorfer Panther
Boetcher, Jan, Bissendorfer Panther / Goebel, Janne Alexander, Bissendorfer Panther
Strasser, Fabian, Bissendorfer Panther / Dinser, Benno, Holtenau Huskies

Wir bitten die Vereine die Spieler zeitnah zu informieren.
Sollten jemand verhindert sein, so bitten wir um Abmeldung beim Manager Werner Hoffmann, Tel. 0221-5992639, E-Mail: hoffmann@ishd.de
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Bedarfsanfrage "Wie setze ich Facebook gezielt im Vereinsmarketing ein?
02.03.2015 - 10:37 Uhr
Da bisher nur 7 Teilnehmer ein Interesse am Workshop bekundet haben, wird die Rückmeldefrist einmalig bis zum 15.03.2015 verlängert. Sollten bis sich zum genannten Zeitpunkt nicht mindestens 15 Interessenten gemeldet haben, werden wir den Workshop leider auf unbestimmte Zeit verschieben müssen.

Der deutsche Internetnutzer ist im Durchschnitt pro Tag knapp 60 Minuten in sozialen Netzwerken unterwegs und auch in der Vereinskommunikation geht kein Weg mehr an Facebook und Co. vorbei. Alleine in Deutschland sind über 40 Millionen User mit einem Netzwerk verbunden und können auf einfache Weise ganz gezielt und kostengünstig mit Botschaften rund um das Thema Inline-Skaterhockey versorgt werden.

Im ISHD Workshop "Wie setze ich Facebook gezielt im Vereinsmarketing ein?" möchten wir Euch anhand von vielen praktischen Beispielen aufzeigen, wie Ihr richtig mit den Social Media Kanälen umgeht um neue Fans in der Region zu erschließen, die Nachwuchsarbeit zu unterstützen oder um neue Sponsoren zu gewinnen.

Als Dozenten konnten wir mit Christoph von Külmer den ehemaligen Trainer des TV Augsburg gewinnen, der mit seiner Firma SportBrain Social Media Unternehmen, Vereine oder Einzelpersonen in allen Bereichen des Social Media Marketings unterstützt. Zu den Kunden des Professionals und Lehrbeauftragten gehören u.a. BAUHAUS Deutschland, der FC Augsburg, Borussia Dortmund, Thomas Sabo oder natürlich auch Skaterhockey TV Augsburg. Weitere Informationen zu seiner Tätigkeit findet Ihr unter: www.sportbrain.de. Unterstützt wird er von TVA TV, die mit Ihren erstellten Spielvideos im Schnitt 1.000 Zuschauer pro Spiel erreichen.

Da eine kostendeckende Durchführung des Workshops nur möglich ist, wenn eine Mindestteilnehmerzahl von 15 - 20 Teilnehmern erreicht wird, bitten wir alle Vereine, die grundsätzlich Interesse an einer Workshop-Teilnahme haben, sich bis zum 15.03.2015 unverbindlich mit Angabe einer möglichen Teilnehmerzahl beim stellv. ISHD-Vorsitzenden Stefan Gehrig unter gehrig@ishd.de zu melden. Sollte das allgemeine Interesse eine Durchführung des Workshops erlauben, werden wir Termine und Details zeitnah veröffentlichen. Lehrgangsort wird voraussichtlich die Sportschule Duisburg-Wedau sein.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
ISHD Rundschreiben 01/2015 (Informationen zur Saison 2015)
28.02.2015 - 01:07 Uhr
Mit Datum vom 28.02.2015 wurde das ISHD-Rundschreiben 01/2015 mit folgendem Inhalt veröffentlicht:

1. Spielbetrieb 2015
1.1. Veröffentlichung Vorläufiger Spielplan 2015
1.2. Veröffentlichung Rahmenspielplan 2015
1.3. Informationsschreiben zum Pokalwettbewerb der Saison 2015
1.4. ISHD-Formblätter für den ISHD-Spielbetrieb 2015
1.5. weitere Formblätter (für Heimverein) ISHD-Spielbetrieb 2015
1.6. Dokumente für den ISHD-Spielbetrieb 2015
1.7. weitere Hinweise zum ISHD-Spielbetrieb 2015
1.8. Informationen zu Turnieren 2015
2. Schiedsrichterwesen 2015
2.1. Verfügbarkeit Schiedsrichter
2.2. Mitarbeiter im ISHD-Schiedsrichterwesen 2015
2.3. Termine für Schiedsrichteraus- & weiterbildungen 2015
2.4. Zeitnehmerausbildungen 2015
3. Sonstiges
3.1. ISHD-Arbeitstagung
3.2. Weitere Termine und Wettbewerbe 2015
3.3. Hinweis ISHD-Bankverbindung
3.4. Öffnungszeiten ISHD-Geschäftsstelle und ISHD-Passstelle

Der Text des Rundschreibens und der dazugehörige Anhang kann als PDF-Dokument mit den unten stehenden Links direkt von der ISHD-Homepage heruntergeladen werden.

ISHD Rundschreiben 01/2015

Anhang (Dokumente)

ISHD Pokalwettbewerb 2015

Meisterschafts-, Auf- & Abstiegsbestimmungen 2015

Durchführungsbestimmungen Altersklasse Bambini 2015

Durchführungsbestimmungen 2.Schülerliga 2015

Anhang (Formblätter Spielbetrieb)

Mannschaftsaufstellung 2015

Mannschaftsaufstellung 2015 (EDV-Version im Excel-Format)

Zusatzblatt zum Spielbericht 2015

Zusatzblatt Penaltyschiessen 2015

Zusatzblatt Besondere Vorkommnisse 2015

Formblatt Antrag Spielterminänderung 2015

Formblatt Einverständnis Spielterminänderung 2015

Anhang (Formblätter Heimverein)

Hinweisblatt Heimspieltage 2015

Strafzeitencodes & Hinweise Eintragungen Strafzeiten 2015

Adressenliste ISHD-Staffelleiter 2015
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Adressänderung Geschäftsstelle Bockumer Bulldogs
26.02.2015 - 00:05 Uhr
Ab sofort gilt für die Geschäftsstelle Bockumer Bulldogs die folgende neue Adresse:

ISHC Bockumer Bulldogs e.V.
Geschäftsstelle
Friedrich Ebert Str. 75
47799 Krefeld
Tel.: 0175-9340493
Fax: 02151 - 9874950
E-Mail: geschaeftsstelle@bockumer-bulldogs.net
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Spielerpässe für die Saison 2015
24.02.2015 - 23:02 Uhr
Die Passstelle der ISHD hat die Bearbeitung der vollständig eingereichten Spielerpass-Anträge für die Saison 2015 für den ISHD-Bereich abgeschlossen.

Die Vereine werden gebeten, die Spielberechtigungen und Spielerpässe sorgfältig zu prüfen. Bei Unstimmigkeiten bitten wir um sofortige Kontaktaufnahme mit der Passstelle (Tel. 0221-5992639, E-Mail: geschaeftsstelle@ishd.de).
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass eine Spielberechtigung nur dann gegeben ist, wenn der Spielerpass dem Verein vorliegt und der Spieler in der Spielerliste der jeweiligen Mannschaft auf der ISHD-Homepage erscheint.
Hierzu verweisen wir auf §40.1 der Wettkampfordnung.

Außerdem weisen wir nochmals ausdrücklich darauf hin, dass ein "Hochspielen" gemäß §42.2f WKO nur innerhalb einer Altersklasse möglich ist (z.B. 2. Junioren in 1. Junioren). Ein Einsatz oder eine Hochmeldung in eine andere Altersklasse, wofür noch keine Spielberechtigung besteht, ist nicht zulässig. Hierzu bedarf es der vorherigen Beantragung der gewünschten Spielberechtigung mittels gültigem Spielerpassantrag; die neue Spielberechtigung ist aber erst bei Eintrag des Spielers in der entsprechenden Mannschaftsliste und Vorlage des Spielerpasses gegeben. Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen bedeutet eine Nichtspielberechtigung des hochgemeldeten Spielers.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Abschluss der diesjährigen Ausbildung zum Trainer-C-Leistungssport Inline-Skaterhockey
23.02.2015 - 17:31 Uhr
Am vergangenen Wochenende ging in der Sportschule Duisburg-Wedau die diesjährige Trainer-C-Ausbildung (Leistungssport) zu Ende.



In insgesamt 120 Lehreinheiten wurde bei den Grundlagen unseres Sports beginnend ein breites Unterrichtsspektrum bis hin zur sportartspezifischen Taktikschulung gelehrt. Im überfachlichen Bereich erfuhr der Themenkomplex Kommunikation, Psychologie, Team- und Menschenführung eine starke Gewichtung. Zum zweiten Mal nach 2014 wurde ein auf die Bedürfnisse der Sportart Inline-Skaterhockey ausgelegtes Athletiktrainingsprogramm (funktionelles Training) mit den Schwerpunkten Warmup, Schnelligkeit, Agilität, Koordination und Kraft präsentiert.



Als Referenten waren folgende Mitarbeiter aus dem ISHD-Trainerwesen im Einsatz: Christian Keller (Lehrgangsleitung), Michel Uhlig, Markus Bak, Michael Klein, Falk Elzner und Uwe Bührer. Nach seiner "Babypause" kehrte mit Harald Knott zum Prüfungswochenende der dienstälteste Mitarbeiter des ISHD-Ausbilderstabes zu seinem Team zurück.



Um auch überfachlich auf breiter Basis Qualität zu gewährleisten, wurden verschiedene externe Referenten hinzugezogen. So gab der u.a. für die Eisbären Berlin arbeitende Diplom-Psychologe Markus Flemming einen Einblick in die Welt der Sportpsychologie. Die Themen Vereins- und Haftungsrecht wurden vom Fachjuristen Thomas Pelka aus Hamburg referiert, für die Sportmedizin war mit Maik Neika der Physiotherapeut der A-Nationalmannschaft verantwortlich. Der daran anknüpfende Bereich Verletzungsprävention und funktionelles Training wurde vom Physiotherapeuten und angehenden Osteopathen Jens Kemper dargeboten.



Zum Abschluss fanden theoretische Prüfungen (fachlich, überfachlich, Regelkundetest) und praktische Prüfungen bestehend aus schriftlicher Ausarbeitung und Lehrprobe statt. Die ISHD gratuliert den Absolventen und neuen C-Trainern recht herzlich. 

Der Ausbildungszyklus 2015 ist nach dieser C-Lizenzausbildung noch nicht beendet. Im März wird die bereits im Oktober vergangenen Jahres in Berlin gestartete Ausbildung zur C-Lizenz Leistungssport finalisiert. Parallel dazu erfährt der vom BRIV in Straubing angebotene Instruktor-Lehrgang Unterstützung durch den ISHD-Ausbilderstab. Ab Ende März findet dann in Düsseldorf noch eine Instruktor-Ausbildung in Nordrhein-Westfalen statt.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Anmeldung zum Zusatzlehrgang zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2015
18.02.2015 - 20:43 Uhr
Die ISHD bietet 2015 einen Zusatzlehrgang zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey an.

Als Anlage veröffentlichen wir die gültigen Anmeldebestimmungen und das offizielle Anmeldeformular für diesen Zusatz-Instruktor-Lehrgang. Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss 28. Februar 2015. Wegen der begrenzten Teilnehmeranzahl empfehlen wir unbedingt eine frühzeitige Anmeldung.

Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung sowie die geänderten Anmeldeformalitäten unbedingt zu beachten.

Trainer mit gültiger Anmeldung für diese Instrutkor-Ausbildung können bereits im Vorfeld des Lehrgangs zur Erfüllung einer Trainerplficht gemäß WKO berücksichtigt werden - bei einer Nichtteilnahme oder bei Nichtbestehen des Trainerlehrganges ist eine Berücksichtigung des Trainers bei der Trainerpflicht rückwirkend ungültig.

Ferner weist die ISHD darauf hin, dass eine Freistellung für Pflicht- oder Freundschaftsspiele, Turnier oder Parallelveranstaltungen der ISHD oder der Landesverbände (Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen des Schiedsrichterwesens, Maßnahmen der Nationalmannschaften und Landesauswahlmannschaften) nicht möglich ist.


Aufgrund der im Januar 2014 beschlossenen Reform der Vorstufenqualifikation (Instruktor) im ISHD-Bereich können Herren-Nationalspieler, die im Zeitraum von 2010 bis 2014 aktiv an einer Herren-Europameisterschaft der IISHF teilgenommen haben, die Instruktor-Lizenz in einer verkürzten Ausbildung erwerben. Wir weisen darauf hin, dass auch bei Ausbildungsverkürzung eine schriftliche und praktische Prüfung abgelegt werden muss und die Regelung nur für aktuelle oder ehemalige Spieler (letzte EM-Teilnahme 2010 oder später) der Herren-Nationalmannschaft, nicht aber für die Damen- oder Junioren-Nationalmannschaft gilt. Interessenten an dieser Ausbildungsverkürzung werden gebeten, mit dem Leiter der ISHD-Trainerausbildung, Christian Keller (keller@ishd.de), Kontakt aufzunehmen.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung C-Lizenz Leistungssport steht der Leiter der ISHD-Trainerausbildung, Christian Keller (keller@ishd.de), jederzeit gerne zur Verfügung.

Ausschreibung Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2015 Düsseldorf

Anmeldung Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2015 Düsseldorf
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Offizieller Spielplan 2015 online
15.02.2015 - 21:26 Uhr
Am 15.02.2015 wurde der unten zum Herunterladen angebotene endgültige Spielplan (ohne Schiedsrichtereinteilung) für die Saison 2015 herausgegeben (Stand 15.02.2015). Alle Vereine werden gebeten, sofort vorsorglich alle Spiele ihrer Mannschaften zu prüfen und sich bei eventuellen Unstimmigkeiten mit dem zuständigen Staffelleiter in Verbindung zu setzen.

Änderung(en) eines Spieltermins sind - außer bei nachgewiesener Höherer Gewalt - nur unter vollständiger Einhaltung der Bestimmungen gemäß § 30 Wettkampfordnung (WKO) möglich, d.h.:

-Antrag auf ISHD-Formblatt "Antrag Spielterminänderung" an den zuständigen Staffelleiter
-Bestätigung (der Stadt oder Hallenbesitzers) für den neuen Termin
-Nachweis Zahlung Bearbeitungsgebühr
-Einverständnis der gegnerischen Mannschaft mit ISHD-Formblatt "Einverständniserklärung Spielterminänderung" einreichen

Ebenso können Sie sich bei sonstigen Problemen nun an die für die einzelnen Ligen zuständigen Staffelleiter wenden. Eine Übersicht aller Staffelleiter (inklusive Kontaktdaten) sind auf der ISHD-Homepage zu finden; dort auf den Link "ISHD", dann auf "Mitarbeiter" klicken.

Schiedsrichtereinteilungen und deren Änderungen werden von den zuständigen Mitarbeitern im ISHD-Schiedsrichterwesen per E-Mail an die Geschäftsstelle der Vereine gesandt. Die Vereine sind verpflichtet, diese Informationen an ihre Schiedsrichterobleute bzw. ihre Schiedsrichter unverzüglich weiterzuleiten. Die Schiedsrichtereinteilung auf der ISHD-Homepage ist immer die verbindliche Einteilung.

Als Service kann, im Saisonverlauf, bei Bedarf von den Vereinen eine aktuelle Excel-Tabelle des Spielplans beim Spielleiter Carsten Arndt (arndt@ishd.de) oder den stellv. Spielleitern Detlef Heidrich (heidrich@ishd.de) und Gabriele Kickermann (kickermann@ishd.de) angefordert werden.


Offizieller Spielplan der Saison 2015 (Stand 15.02.2015)
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Ausschreibung Vorrundenturniere Pokalwettbewerb Damen
13.02.2015 - 09:19 Uhr
Am Wochenende 10.01./11.01.2015 wurde auf der ISHD-Arbeitstagung eine Modifikation des Pokalwettbewerbs der Altersklasse Damen durch den ISHD-Vorstand beschlossen. Die Modifikation sieht eine Vorrunde in Turnierform vor. Dazu sollen zwei Turniere, zeitgleich an verschiedenen Orten gespielt werden. Die jeweiligen Sieger des Turniers stehen im Pokalfinale. Die Zusammensetzung der jeweiligen Turniere erfolgt durch das Losprinzip, der Termin hierzu wird als News auf der ISHD-Homepage veröffentlicht. Die jeweiligen Gastgeber sind für ihr Turnier gesetzt.

Folgende Bedingungen für die Durchführung eines solchen Turniers sind einzuhalten:

-Ganztägige Verfügbarkeit einer Spielstätte am Wochenende 27.06./28.06.2015
-Spielstätte gemäß WKO
-Umkleidemöglichkeiten für 6 Mannschaften
-Umkleidemöglichkeiten für Schiedsrichter
-Organisation der Veranstaltung (außer Spielplan), d.h. Stellung von Zeitnehmern, Catering etc.

Die Ausschreibung wurde bereits am 17.01.2015 als News auf der ISHD-Homepage veröffentlicht. Mit dieser News soll nochmals daran erinnert werden, dass Bewerbungen bis spätestens Sonntag 15.02.2015 an den ISHD-Damenwart Fabian Stumpf (stumpf@ishd.de) gesendet werden können. Dieser steht auch jederzeit für Fragen zur Verfügung.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Lukas Fettinger Augsburgs Sportler des Jahres
13.02.2015 - 09:00 Uhr
Im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses fand die traditionelle Sportlerehrung der Stadt am Donnerstag statt. In diesem Rahmen wurden auch die Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres ausgezeichnet, die von den Journalisten des Vereins Augsburg/Allgäuer Sportpresse gewählt wurden. Mit einer großen Überraschung endete die Wahl des Sportler des Jahres, denn dort setzte sich Skaterhockey-Nationalspieler Lukas Fettinger vom TV Augsburg gegen die prominente Konkurrenz durch.

Hinter ihm belegten die Fußball-Nationalspieler des FC Augsburg, André Hahn (inzwischen Mönchengladbach) und FCA-Kapitän Paul Verhaegh (WM-Dritter mit Niederlande), die nächsten Plätze. Dahinter folgten Kanuslalom-Juniorenweltmeister Florian Breuer und Kanuslalom-Weltcupgesamtsieger Sebastian Schubert. Bei der Wahl zur Mannschaft des Jahres belegte Skaterhockey-Europapokalsieger TV Augsburg den dritten Platz hinter Fußball-Bundesligist FC Augsburg und den Zweitliga-Handballdamen des TSV Haunstetten.

<br />
Augsburg Sportler des Jahres: Skaterhockey-Nationalspieler Lukas Fettinger (r.) mit Augsburgs Sportlerin des Jahres und vierfache Boxweltmeisterin im Suppermittelgewicht Nikki Adler (Foto: www.sport-in-augsburg.de)

Augsburg Sportler des Jahres: Skaterhockey-Nationalspieler Lukas Fettinger (r.) mit Augsburgs Sportlerin des Jahres und vierfache Boxweltmeisterin im Suppermittelgewicht Nikki Adler (Foto: www.sport-in-augsburg.de)
Von der Stadt Augsburg wurde durch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl die gesamte Mannschaft des TVA für ihren Europapokalsieg geehrt, sowie die Europameister Andreas Fuchs, Florian Nies, Benjamin Becherer, Nikolai Wagner, Stefan Gläsel und Lukas Fettinger. Dazu auch die Junioren-Europameister Maximilian Arnawa und Felix Hirschberger. "Für unseren Verein und das Skaterhockey ist die Wahl von Lukas Fettinger ein ganz toller Erfolg, Wir freuen uns riesig, auch über Platz drei bei den Mannschaften," war die erste die Reaktion einer überraschten Abteilungsleiterin Jasmin Marker.

Auch die ISHD gratulierte Fettinger: "Das ist ein Riesending, eigentlich unglaublich. Herzlichen Glückwunsch an Lukas“, sagte ISHD-Vorsitzender Ingo Goerke

Rainer Einfeldt
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Instruktor-Ausbildung in der Sportschule Duisburg Wedau
10.02.2015 - 16:04 Uhr
An den Wochenenden 17./18.01. und 07./08.02. fand in der Sportschule Duisburg Wedau eine Trainerausbildung zum "Instruktor Inline-Skaterhockey" statt. In diesem 40 Unterrichtseinheiten umfassenden Lehrgang wurden die Teilnehmer in der Lehre der Grundlagen unserer Sportart (Inlinelaufen, Ballführung, Passen, Schießen, Regelkunde) geschult, ferner wurde im überfachlichen Bereich (Trainingslehre, Medizin, Recht) Basiswissen vermittelt. Als Dozenten der ISHD im Einsatz: Michel Uhlig (Lehrgangsleitung), Markus Bak, Tim Greifzu, Maik Neika, Uwe Bührer und Christian Keller. Der Bereich Vereins- und Haftungsrecht wurde vom Fachjuristen Thomas Pelka abgedeckt, für eine allgemeine Einführung in die Sportmedizin konnte der Physiotherapeut der A-Nationalmannschaft, Maik Neika, gewonnen werden.

Nach schriftlicher Regelkundeprüfung und praktischer Lehrprobe haben folgende Teilnehmer den Lehrgang erfolgreich abgeschlossen und sind damit Inhaber der Lizenz "Instruktor Inline-Skaterhockey":

Alexander Hassel, Jonathan Lobe, Lucas Kleinschmidt (alle Mambas Menden), Dirk Müller (Freiburg Beasts), Sascha Morsbach (Duisburg Ducks), Jonas Kipar, Felix Pachel (beide TV Paderborn), Jochen Nowak, Norbert Bienefeld, Tobias Wolff (alle Crash Eagles Kaarst), Cedrik Böhland (Uedesheim Chiefs), Hagen Kambach , Yannik Beyer, Lars Hölker (beide Miners Oberhausen), Jannick Kleindienst, Volker Kleindienst, Dustin Diem, Lukas Mertens, Mirko Wehlings (alle Crefelder SC), Andrzej Olejniczak (Commanders Velbert), Philip Müller (Düsseldorf Rams), Michael Kamp, Jörg Büttgen (Monheim Skunks), Viktor Nickel, Benjamin Wolf, Maximilian Ketler (alle CSL Detmold), Dominik Bialke (Samurai Iserlohn).

Die ISHD gratuliert allen Lehrgangsabsolventen recht herzlich.

Für die Instruktorausbildung am 28./29.03. und 25./26.04. sind noch freie Restplätze vorhanden. Wir verweisen diesbezüglich auf die entsprechende Newsmeldung.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
Sichtungslehrgänge Nord und Süd der U-19-Junioren-Nationalmannschaft
07.02.2015 - 22:44 Uhr
Wie bereits in der früheren News angekündigt, finden in diesem Jahr auch Sichtungslehrgänge der U-19 Junioren-Nationalmannschaft im Norden und Süden Deutschlands statt. In Absprache mit den beiden Trainern, Carsten Lang und Stephan Weichelt, wird den Vereinen Gelegenheit gegeben, Ihre besten Feldspieler und Torhüter der Jahrgänge 1997-2000 zu benennen. Diese werden dann zu dem Sichtungslehrgang eingeladen.

Sichtungslehrgang Nord/Ost
Sonntag, den 08.März 2015 um 10.00 Uhr
in der Spielstätte der SaltCityBoars Lüneburg, Lise-Meitner-Str. 28 in 21339 Lüneburg.

Sichtungslehrgang Süd
Sonntag, den 03.Mai 2015 um 10.00 Uhr
in der Spielstätte des TV Augsburg, Gabelsberger Str. 64 in 86199 Augsburg.

Details werden jeweils rechtzeitig bekanntgegeben.

Spieler-Nennungen der Vereine mit Angabe von Name, Adresse, Geburtsdatum, Spielposition und gewünschtem Teilnahmeort sind bis zum 22. Februar 2015 per e-Mail an hoffmann@ishd.de zu richten.
Aktuelle Nationalspieler brauchen nicht benannt zu werden.

Für weitergehende Fragen steht der Manager der Junioren-Nationalmannschaft, Werner Hoffmann (Tel. 0221-5992639, e-Mail: hoffmann@ishd.de) gerne zur Verfügung.
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )
akt. Ergebnisse
1. Damenbundesliga
Bockumer Bulldogs I
Dragons Heilbronn I
1. Schülerliga
Bissendorfer Panther I
Düsseldorf Rams I
SG Langenfeld Devils I
Crash Eagles Kaarst I
2. Bundesliga Nord
Mendener Mambas I
SG Langenfeld Devils I
Tabelle
Hier können Sie eine Liga auswählen, deren Tabelle dann ab sofort für Sie auf der Startseite angezeigt wird.
Liga:
Ergebnismeldung

Spätestens 1 Stunde nach Spielende an die ISHD-Ergebnishotline:

Schiedsrichter
  Einteilung
  Suche
  Kostenrechner
  Login
ISHD-Pokal
ISHD Pokal
Bildergalerie
Düsseldorf RAMS - Menden Mambas 8 - 4 (10.09.2005)