Home / News / Aktuelle News

Aktuelle News Suchen  

Einladung zum "TraunCup U19" (17.04.14)
Erreichbarkeit der ISHD-Geschäfts- und Passstelle (15.04.14)
1.Bundesliga: Köln baut Tabellenführung aus, Augsburg gewinnt hart umkämpftes bayerisches Derby gegen Atting (13.04.14)
Urlaub und Nichterreichbarkeit Staffelleiter 1.Bundesliga (08.04.14)
Schiedsrichterfortbildung "Mehr als ein Regelpolizist" (02.04.14)

Einladung zum "TraunCup U19"

   
 

Vom österreichischen Verband erreichte uns eine Einladung zum "TraunCup U19", einem internationalen U-19 Turnier am 7. und 8. Juni 2014 in Traun, Österreich, die wir gerne an die deutschen Vereine weiterleiten. Informationen zum Turnier können dem beiliegenden Flyer entnommen werden.
Interessierte Mannschaften wenden sich bitte direkt an den Veranstalter.
Für Informationen zu den Regularien und Vorgehensweisen bei der Teilnahme an einem IISHF Turnier steht der Turnierbeauftragte der ISHD Carsten Arndt (arndt@ishd.de) als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Einladung TraunCup U19

 
 

Datum: 17.04.14 - 07:46 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Erreichbarkeit der ISHD-Geschäfts- und Passstelle

   
 

Die ISHD-Geschäfts- und Passstelle ist ab Freitag, den 18. April 2014 bis auf Widerruf (ca. 2 Wochen) krankheitsbedingt telefonisch nicht erreichbar.
Anfragen sind in dieser Zeit lediglich per E-Mail (geschaeftsstelle@ishd.de) möglich.

Passanträge können ganz normal an die ISHD-Geschäfts- und Passstelle geschickt werden, bitten aber um ihr Verständnis und Berücksichtigung, dass nur vollständig eingereichte Passanträge nach § 41.2 WKO bearbeitet werden. Außerdem bitten wir um Berücksichtigung, dass die Bearbeitung der Passanträge 3-4 Tage länger als gewohnt dauern kann.

 
 

Datum: 15.04.14 - 13:24 Uhr

StumbleUpon Toolbar

1.Bundesliga: Köln baut Tabellenführung aus, Augsburg gewinnt hart umkämpftes bayerisches Derby gegen Atting

   
 

Eng ging es am vergangenen Wochenende in der 1. Skaterhockey-Bundesliga zu. Tabellenführer Köln tat sich gegen die Skating Bears aus Crefeld unerwartet schwer und lagen im zweiten Drittel sogar mit 4:5 im Rückstand. Ein Weckruf zur rechten Zeit offenbar für die Rheinos. Am Ende gewannen sie dank insgesamt fünf Treffer ihrer Top-Spieler Robin und David Weisheit mit 8:6 und konnten damit nicht nur ihre Führung in der Tabelle ausbauen, sondern gleichzeitig als einziges Team auch nach fünf Spielen eine weiße Weste behalten.

Denn Meister Samurai Iserlohn musste gleichzeitig bei den Rockets Essen die zweite Saisonniederlage einstecken. Die Rockets gewannen mit 11:10 nach Penalty-Schießen. Zwischenzeitlich waren sie im ersten Drittel mit 1:3 und im zweiten Drittel bereits mit 4:7 zurückgelegen. Doch Goalie Tim Koziol hatte – trotz zehn Gegentoren – einen starken Tag erwischt und hielt seine Mannschaft im Spiel, das spannend bis zur letzten Sekunde war: Christian Nieberle gelang zwei Minuten vor dem Ende der fast geglaubte Siegtreffer zum 10:9 für die Rockets, doch Constantin Wichern glich 71 Sekunden vor Spielende mit seinem vierten Treffer zum 10:10 aus. Im Penalty-Schießen traf nur Florian Breves. Er sicherte den Rockets damit den Sieg.

Tore satt wurden den Zuschauern im bayerischen Derby zwischen dem TV Augsburg und dem IHC Atting geboten. In dem kampfbetonten Spiel fielen insgesamt 19 Treffer, hier der dreifache Augsburger Torschütze Lukas Fettinger beim Torschuss (Foto: Bauer).
Tore satt wurden den Zuschauern im bayerischen Derby zwischen dem TV Augsburg und dem IHC Atting geboten. In dem kampfbetonten Spiel fielen insgesamt 19 Treffer, hier der dreifache Augsburger Torschütze Lukas Fettinger beim Torschuss (Foto: Bauer).
Dass ein Drei-Tore-Rückstand im Skaterhockey aber wenig zählt, zeigte auch das bayerische Derby zwischen dem TV Augsburg und dem IHC Atting, das hart umkämpft war. Hier führte Augsburg nach zwölf Minuten mit 4:1, lag aber sieben Minuten später mit 4:5 zurück – auch weil das Überzahlspiel der Gäste mit den überragenden Tim Bernhard und Marcel Brandt glänzend funktionierte. Doch im zweiten Drittel stellte Augsburg um den ebenfalls starken Liga-Top-Scorer Lukas Fettinger die Weichen auf Sieg. In der Tabelle verbesserten sich die Augsburger, die bisher in jedem Spiel punkten konnten auf Rang vier, Atting rutscht mit neun Zählern aus neun Auswärtsspielen auf Rang sieben. Anfang Mai können die Straubinger Vorstädter dann die Heimsaison im Eisstadion aufnehmen.

Zwischen Iserlohn und Augsburg haben sich die Highlander Lüdenscheid platziert, die am Samstag gegen die Rhein-Main Patriots aus Assenheim mit 10:5 gewinnen konnten und dabei fast auf das letzte Aufgebot zurückgreifen mussten. Auch hier war das Spiel 40 Minuten lang umkämpft, Assenheim kam nach 0:3- und 1:4 Rückstand wieder auf 3:5 heran. Doch 100 starke Sekunden zwischen der 47. und 48. Minute brachte die Vorentscheidung und letztlich die Punkte zehn bis zwölf für die Highlander.

Punkte ist auch das Stichwort für die bisherigen Kellerkinder: Die Siege von Krefeld am Sonntag gegen Assenheim (7:4) und Bissendorf am Samstag in Kaarst (6:3) unterstreichen, wie eng es 2014 auch in der Tabelle der 1. Bundesliga zugeht. Bissendorf konnte trotz des Dreiers – es war erst der zweite im sechsten Spiel – die Abstiegsplätze nicht verlassen, ist aber punktgleich mit Assenheim. Schlusslicht bleiben die Crash Eagles aus Kaarst, die erst einmal gewinnen konnten.[Michael Bauer]

 
 

Datum: 13.04.14 - 21:43 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Urlaub und Nichterreichbarkeit Staffelleiter 1.Bundesliga

   
 

Der Staffelleiter der 1. Bundesliga Markus Fresen (fresen@ishd.de) ist in der Zeit vom 10.04.2014 bis einschliesslich 04.05.2014 im Urlaub und nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Carsten Arndt (arndt@ishd.de). An ihn sind die Spielberichte vom 12.04./13.04./26.04./01.05.2014 zuschicken. Die betreffenden Vereine werden hierzu noch gesondert informiert.

 
 

Datum: 08.04.14 - 17:24 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Schiedsrichterfortbildung "Mehr als ein Regelpolizist"

   
 

Das ISHD-Schiedsrichterwesen bietet in Zusammenarbeit mit Dipl.-Psych. Walter Hospelt eine Fortbildung für alle interessierten SchiedsrichterInnen an.
Walter Hospelt hat sich auf die sogenannten "Soft Skills" im Sport, besonders für SR spezialisiert. Seine Expertise und bewährten Hilfen schätzen eine Reihe von Sportverbänden - auch die ISHD, für die Walter Hospelt in zahlreichen Workshops Grundlagen für ein akzeptanzförderndes Verhalten von SRn im Wettkampf legt.
Ziel der Fortbildung ist es, ISHD-SchiedsrichterInnen persönliche, soziale und methodische Kompetenzen zu vermitteln, von denen sie - abseits der Regelkenntnisse - in der Spielleitung profitieren können. Hierzu gehören u.a. Inhalte wie Körpersprache, verbale und nonverbale Kommunikation, aggressionshemmendes Verhalten u.s.w. Die Fortbildung richtet sich ausdrücklich an solche KollegInnen, die sich z.B. im Umgang mit Spielern oder Spieloffiziellen, in der Gesprächsführung, in der Körpersprache etc. fortbilden möchten.

Um verschiedene Methoden besser kennenzulernen, sind praktische Anteile geplant. Dazu bitte zur Fortbildung neben den Inlineskates das Schiedsrichtertrikot, eine SR-Hose, einen Helm und eine Schiedsrichterpfeife mitbringen.
Die Fortbildung findet am Sonntag, 15.06.2014, 09.00 bis 13.00 Uhr an der Sportschule Wedau, Friedrich-Alfred-Straße 15, 47055 Duisburg statt. Es wird ein Unkostenbeitrag von 35 EUR erhoben (das abschließende gemeinsame Mittagessen ist in diesem Betrag bereits enthalten).

Die mögliche Teilnehmerzahl zu dieser Fortbildung ist begrenzt. Anmeldungen sind daher nach dem Windhundverfahren nur mittels Anmeldeformular (incl. Nachweis der Zahlung) möglich bis zur maximalen Teilnehmerzahl möglich.

Anmeldeunterlagen Fortbildung Schiedsrichter 2014

 
 

Datum: 02.04.14 - 21:28 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Copyright 2001 by ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland
Erstellt von ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland