Home / News / Aktuelle News

Aktuelle News Suchen  

Crash Eagles Kaarst richten im Jubiläumsjahr den Jugendeuropapokal für Vereinsmannschaften aus (29.05.15)
2. International Rothaus-Cup war ein voller Erfolg (29.05.15)
TV Augsburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den Herren-Europapokal (25.05.15)
Crash Eagles Kaarst gewinnen den U19-Europapokal (18.05.15)
Augsburg und Essen siegen weiter, Rhein-Main Patriots holen ersten Dreier (17.05.15)
Nachmeldung von Bambini- und Schülermannschaften (15.05.15)
U-19 Nationalmannschaft beim Rams-Cup in Düsseldorf an Pfingsten (13.05.15)
Information zur Juniorenmannschaft des Vereins Uedesheim Chiefs (13.05.15)
2. Internationaler Rothaus Cup steht in den Startlöchern (13.05.15)
Summer Cup 2015 (11.05.15)
13. Schüler und Jugendturnier 2015 (11.05.15)

Crash Eagles Kaarst richten im Jubiläumsjahr den Jugendeuropapokal für Vereinsmannschaften aus

   
 

Vom 05. bis 07. Juni 2015 ist Kaarst Austragungsort des European Cup U16 im Inline-Skaterhockey. Es werden zehn Mannschaften aus sieben Nationen erwartet. Die Crash Eagles freuen sich, die Jugend Europas als Gast in Kaarst zu begrüßen.

Teilnehmerfeld

Gruppe A
• Düsseldorf Rams / Germany
• Sweet Lake Bulldogs / Netherlands
• Bissendorfer Panther / Germany
• Copenhagen ALL Stars / Denmark
• Medway Assassins / Great Britain

Gruppe B
• SHC Rossemaison / Switzerland
• Zoran Falcons / Israel
• Crash Eagles Kaarst / Germany
• IHC Wolfurt Walkers / Austria
• Odense Ishockey Østerbro) / Denmark

Karten an der Tageskasse
Eintrittspreise Freitag Eröffnungsfeier 19.00 Uhr frei
Samstag/Sonntag jeweils Erwachsene EUR 8,--/ bis 18 Jahre EUR 5,--
2 Tages-Karte Erwachsene EUR 12,--/ bis 18 Jahre EUR 8,--

Gespielt wird in der Stadtparkhalle, Pestalozzistraße 1 in 41564 Kaarst

Die Eröffnungsfeier findet am Freitag um 19.00 Uhr statt. Die Vorrunde findet am Samstag von 08.30 Uhr bis 20.00 Uhr statt. Sonntag finden von 08.00 Uhr bis 19.00 Uhr die Platzierungsspiele und das Endspiel statt.
Die Siegerehrung ist gegen 19.00 Uhr.

Für das leibliche Wohl ist während der Spiele ausreichend gesorgt und eine große Tombola mit vielen tollen Preisen rundet die Veranstaltung ab.
Pressemitteilung Crash Eagles Kaarst

 
 

Datum: 29.05.15 - 11:17 Uhr

StumbleUpon Toolbar

2. International Rothaus-Cup war ein voller Erfolg

   
 

Es ist zu Ende, das lange Pfingstwochenende und der damit verbundene, alljährlich stattfindende Rothaus-Cup. Auch dieses Jahr war das Turnier wieder ein voller Erfolg, auch wenn es für die gastgebenden Badgers nur zu Platz 9 reichte. Der Pokal geht in diesem Jahr auf die Insel nach London.
Gewinner des 2.Rothaus Cup: London Street Warriors (Foto: Spaichingen)
Gewinner des 2.Rothaus Cup: London Street Warriors (Foto: Spaichingen)
Das Turnier startete für die Badgers unglücklich, am Samstag gingen alle Spiele in der Gruppenphase verloren, bis auf das 1:3 gegen die London Street Warriors, gar alle mit einem Tor Unterschied. Bereits im 1. Turnierspiel gegen Berlin ging man früh in Rückstand, den man trotz Aufholjagd zum Ende hin nicht mehr drehen konnte und verlor das Spiel mit 3:4. Insgesamt war das Teilnehmerfeld hochkarätig besetzt, was sich auch für die Dachse bemerkbar machte. Gegen Vorjahressieger Malcantone verlor man denkbar knapp nach ordentlicher Leistung mit 2:3. Wieder wurden zahlreiche Chancen vergeben, und das berühmte Quäntchen Glück war an diesem Wochenende ebenfalls nicht auf Badgers-Seite. Im nächsten Spiel gegen London hatte man dann weniger Chancen, der spätere Turniersieger war einfach eine Klasse besser und gewann mit 3:1. Im letzten Spiel gegen Freiburg war es dann auch nicht mehr wild, dass man mit 2:1 nach Penaltyschiessen erneut verlor, denn das Viertelfinale war bis dahin schon unerreichbar. Für dieses qualifizierten sich neben Malcantone, London, Freiburg und Berlin aus der anderen Gruppe auch Duisburg, Biel, Merdingen und Salzburg. Die favorisierten Teams konnten sich in ihren Viertelfinals allesamt durchsetzen, zuerst gewann Malcantone klar gegen Salzburg, ehe Biel mit viel Glück und dem entscheidenden Tor 20 Sekunden vor dem Ende die Hauptstadtjungs aus Berlin aus dem Turnier kegelten. Das Viertelfinale zwischen Duisburg und London war wohl das beste Spiel des gesamten Turniers. Duisburg führte bereits mit 4:0, ehe London eine Aufholjagd startete und noch 8:6 gewann. Freiburg verlor anschliessend gegen Merdingen und das Halbfinale war komplett. Die Vorjahresfinalisten aus Biel und Malcantone konnten allerdings nicht wie im Vorjahr ins Finale durchmarschieren, denn Merdingen und London machten ihnen einen Strich durch die Rechnung und gewannen die Halbfinalspiele. Vor dem großen Finale wurde die Platzierungsrunde ausgespielt, und auch die Dachse konnten noch ein Spiel gewinnen. Zuerst verlor man gegen die Holland-Vertretung aus den Bosch mit 0:2, ehe man gegen Berlin mit 3:2 nach Penaltyschiessen gewann. Ziemlich eng wurde es dann in der Spaichinger RVS-Arena zum Finale, denn viele Zuschauer wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen. Und das Finale hielt auch was es versprach: Zweikämpfe, aber auch schöne Spielzüge und klasse Tore waren zu sehen. London konnte sich letztendlich verdient durchsetzen und den Pokal mit auf die Insel nehmen. Organisator Martin Huber zog nach dem Turnier ein Fazit: "Die Organisation und die Abläufe haben gepasst, das spielerische Niveau war sehr hoch und alle Mannschaften waren zufrieden. Wir sind jetzt zwar alle erschöpft, aber einfach nur noch glücklich, ein solches Event in Spaichingen durchführen zu können."
In der Tat, internationales Skaterhockey auf diesem Niveau gibt es sonst nur bei Europacups oder Europameisterschaften zu sehen. Auf der abschließenden Players Party zeigten die Mannschaften dann, was es heisst, dass Hockey verbindet. Funktionäre, Offizielle und Spieler feierten und tanzten bis in den frühen Morgen, und es gab viel zu erzählen. Neue Freundschaften wurden geschlossen, und alle waren voll des Lobes über ein gelungenes Turnier und einen verdienten Sieger. Natürlich steht die Neuauflage des IRC 2016 schon in den Startlöchern.

Die Abschlussplatzierungen im Überblick:
1. London Street Warriors
2. HC Merdingen
3. Bienne Skater 90
4. IHC Malcantone
5. Duisburg Ducks
6. Dark Vipers Salzburg
7. Freiburg Beasts
8. Daredevils den Bosch
9. Badgers Spaichingen
10. Berlin Buffalos

Ins All-Star-Team wurden gewählt:
James Tanner (London Street Warriors)
Nikolas Linsenmaier (HC Merdingen)
Fabian Rüfli (Bienne Skater 90)
Paul Fiedler (Duisburg Ducks)
Christian Didier (IHC Malcantone)
Presse Badgers Spaichingen

 
 

Datum: 29.05.15 - 11:17 Uhr

StumbleUpon Toolbar

TV Augsburg gewinnt zum dritten Mal in Folge den Herren-Europapokal

   
 

Der TV Augsburg holte das Europapokal-Triple (Foto: Arndt)
Der TV Augsburg holte das Europapokal-Triple (Foto: Arndt)


Das Triple ist in Augsburg: Der TV Augsburg hat sich am Montag in einem rein deutschen Finale gegen die Samurai Iserlohn durch einen 5:3-Erfolg zum dritten Mal in Folge den Europapokal im Inline-Skaterhockey gesichert. Dieses Kunststück ist noch keinem Team vorher gelungen. Das entscheidende Tor erzielte Nationalspieler und Top-Scorer Lukas Fettinger 15 Sekunden vor dem Ende.

Der aktuelle Tabellenführer der 1. Bundesliga, der gerade erst mit zehn Siegen aus den ersten zehn Saisonspielen auf einer Rekordwelle schwimmt, hatte sich im Halbfinale gegen den amtierenden deutschen Meister HC Köln-West Rheinos 7:5 durchgesetzt, Iserlohn hatte den Schweizer Vertreter SHC Rossemaison in einem hitzigen Spiel mit 5:3 verdient besiegt.

Nach dem ersten Drittel führte der TVA durch ein Tor von Nikolai Wagner mit 1:0. Das 2:0 fiel dann in der 22. Minute durch Lukas Fettinger in Überzahl. Kurz darauf erzielte Benjamin Becherer bereits das 3:0. Doch Iserlohn kam noch einmal - und wie: Dominik Bialke nutzte ein Überzahlspiel zum 1:3 (32.) und Tim Linke traf in der gleichen Minute zum 2:3. Vier Minuten vor Spielende nutzte Pascal Poerschke ein Überzahlspiel zum 3:3. Augsburgs Torhüter Andreas Fuchs ließ dann nichts mehr anbrennen und Fettinger avancierte zum Matchwinner. 15 Sekunden vor Spielende traf er zum 4:3 und neun Sekunden vor dem Ende des so spannenden Finales schoss er auch noch das 5:3 ins von Jonas Mende bereits verlassene Gehäuse der Samurai.

"Es war ein grandioses Finale zweier gleichwertiger, deutschen Mannschaften, die beste Werbung für unseren Sport gemacht haben" befand ISHD-Vorsitzender Ingo Goerke. Er gratulierte den beiden Finalisten TV Augsburg und Samurai Iserlohn, sowie dem HC Köln-West (4. Platz) zu dem großen sportlichen Erfolg. Aber nicht nur die besten Mannschaften kommen aus Deutschand, sondern auch die besten Schiedsrichter. So wurden die beiden deutschen Schiedsrichter Thomas Schlüter und Marcus Kruppe mit der Leitung des Endspieles betraut und haben an allen Turniertagen hervorragende Leistungen gezeigt. Zu guter letzt wurden mit Lukas Fettinger, Robin Weisheit und Kai Esser auch drei deutsche Spieler in das All-Star-Team gewählt. Zusammengefasst war das für das deutsche Inline-Skaterhockey ein ganz großer Erfolg fasste I. Goerke das Wochenende zusammen.
Michael Bauer/Rainer Einfeldt

 
 

Datum: 25.05.15 - 23:55 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Crash Eagles Kaarst gewinnen den U19-Europapokal

   
 

Am vergangenen Wochenende fand mit dem U19-Europapokal, ausgerichtet vom Verein Crefelder SC, das erste internationale title event der Saison 2015 statt. Wie schon letztes Jahr, hieß der Sieger auch diesmal Crash Eagles Kaarst. In einem spannenden Finale setzte man sich gegen den Schweizer Meister SHC Rossemaison knapp mit 1:0 durch, Tim Dohmen erzielte in der 24. Minute das einzige Tor dieser Begegnung.

Gewinner des diesjährigen U19-Europapokals: Crash Eagles Kaarst (Foto: Kubatzki)
Gewinner des diesjährigen U19-Europapokals: Crash Eagles Kaarst (Foto: Kubatzki)
Sowohl Kaarst (1:0 gegen Atting), wie auch Ausrichter Krefeld (6:1 gegen London) starteten mit einem Sieg ins Turnier, am Ende belegten beide Teams verlustpunktfrei den ersten Platz in ihren Gruppen. Der beiden übrigen deutschen Teilnehmer Atting und Bergedorf belegten nach der Vorrunde den 4.Platz der Gruppe A und B und mussten in die Qualifikation, um das Viertelfinale zu erreichen. Atting schlug hier das holländische Team Sweet Lake Bulldogs mit 9:0, Bergedorf verlor gegen den schweizerischen Vertreter Wiggertal mit 0:2.
Im Viertelfinale besiegte Kaarst Wiggertal mit 8:1, während Krefeld sich mit 6:1 gegen Atting durchsetzte. Im Halbfinale trafen die Skatingbears auf den SHC Rossemaison, dem man trotz einer 3:1-Führung am Ende mit 3:4 nach Verlängerung unterlag. Kaarst schlug das Team Blackhawks mit 4:0. In den Platzierungsspielen gewann Bergedorf mit 5:0 gegen Sweet Lake Bulldogs mit 5:0 und erreichte den 9.Platz, während Atting nach einem Erfolg gegen London im Spiel um Platz 5 Bienne mit 1:3 unterlag. Krefeld gewann das Spiel um Platz 3 mit 4:3 gegen Team Blackhawk.

Fair Play Cup:
Sweet Lake Bulldogs (Niederlande)

All Star Team:

Torhüter:
Niklas Stobbe (Crash Eagles Kaarst)

Feldspieler:
Moritz Otten (Crash Eagles Kaarst)
Tim Dohmen Crash Eagles Kaarst)
Dustin Diem (Crefelder SC)
Etienne Estevez (Bienne Skater 90)

Topscorer
1: Nico Kroschinski (IHC Atting): 17 Punkte (8 Tore, 9 Vorlagen)
2: Tim Dohmen (Crash Eagles Kaarst): 15 Punkte (6 Tore, 9 Vorlagen)
3: Moritz Otten (Crash Eagles Kaarst): 14 Punkte (9 Tore, 5 Vorlagen)

Endplatzierung:
10.Sweet Lake Bulldog (Niederlande)
9. TSG Bergedorf Lizards (Deutschland)
8. London Street Warriors (England)
7. Wiggertal United (Schweiz)
6. IHC Atting (Deutschand)
5. Bienne Skater 90 (Schweiz)
4. Team Blackhawk (England)
3. Crefelder SC (Deutschland)
2. SHC Rossemaison (Schweiz)
1. Crash Eagles Kaarst (Deutschland)


Die ISHD gratuliert den Crash Eagles Kaarst zum Gewinn des U19-Europapokals, sowie den deutschen Teams IHC Atting und der TSG Bergedorf Lizards zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Crefelder SC, welcher nach 2012 dieses Jahr wieder einen Europapokal erfolgreich ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

Ergebnisse des U19-Europapokals 2015 der IISHF

 
 

Datum: 18.05.15 - 15:39 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Augsburg und Essen siegen weiter, Rhein-Main Patriots holen ersten Dreier

   
 

In der 1. Bundesliga haben die beiden Spitzenteams aus Augsburg und Essen ihre Erfolgsserie fortgesetzt. Während der TVA beim 13:7 gegen die Crash Eagles Kaarst den zehnten Sieg im zehnten Spiel feierte (erst ein Punkt wurde abgegeben), gelang den Rockets Essen beim 10:6 gegen Aufsteiger Berlin Buffalos der neunte Sieg im zehnten Spiel. Augsburg (29 Punkte), das von einem starken Mitteldrittel mit sieben Toren profitierte, führt somit weiter mit zwei Punkten Vorsprung vor Essen (27) die Tabelle an. Bei Essen gab Damian Schneider nach langer Pause ein Comeback und führte sich mit vier Treffern gleich gut ein.

Das Verfolgerduo bestehend aus Iserlohn und Duisburg ist etwas auseinander gerutscht. Grund dafür war die 9:11-Niederlage der Ducks im Heimspiel gegen die Highlander Lüdenscheid. Iserlohn hielt sich beim 11:3 gegen die Bissendorfer Panther dagegen schadlos. Mit sechs Toren im Mitteldrittel wurde früh der Grundstein zum Sieg gelegt. Dominik Bialke traf zweimal für die Samurai, die als Dritter nun 22 Punkte auf dem Konto haben. Duisburg hat 18, Lüdenscheid ist als Fünfter bis auf vier Zähler herangerückt. Die Highlander haben vier der letzten fünf Partien für sich entscheiden können.

Am Tabellenende feierten die Rhein-Main Patriots beim 7:4 über Aufsteiger Düsseldorf Rams den ersten Sieg im achten Saisonspiel, lagen dabei aber nach dem ersten Drittel schon mit 2:0 zurück. Durch vier Tore im Mitteldrittel übernahmen sie dann aber die Führung und holten ihre Saisonpunkte Nummer zwei bis vier, bleiben aber auf einem der beiden Abstiegsplätze. Weiter ohne Punkt sind die Berlin Buffalos. Das 6:10 in Essen war die neunte Niederlage im neunten Saisonspiel.

 
 

Datum: 17.05.15 - 11:07 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Nachmeldung von Bambini- und Schülermannschaften

   
 

Bei den veröffentlichten Auf- und Abstiegbestimmungen 2015 wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, neue Bambini- und neue Schülermannschaften kostenlos für die Platzierungsrunde nachzumelden.

Wir bitten deshalb nunmehr alle NRW-Vereine, die eine Bambini- und / oder eine Schülermannschaft nachmelden möchten, die jeweilige Mannschaft schriftlich bis zum 15.06.2015 bei der ISHD-Geschäftsstelle (entweder per E-Mail: geschaeftsstelle@ishd.de oder per Fax unter 0221 - 5993587) anzumelden.
Die Hallenzeiten sind bis zum 15.06.2015 an den stellv. Spielleiter Detlef Heidrich (per E-Mail: heidrich@ishd.de) zu melden, bei ihm kann auch die entsprechende Excel-Datei zur Hallenzeitenmeldung angefordert werden.
Vereine, die eine Bambini- und / oder Schülermannschaft nachmelden, erhalten eine Teilnahmebestätigung. Sollte diese bis zum 17.06.2015 nicht vorliegen, melden sich die betreffenden Vereine bitte umgehend bei der ISHD-Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@ishd.de).

 
 

Datum: 15.05.15 - 14:14 Uhr

StumbleUpon Toolbar

U-19 Nationalmannschaft beim Rams-Cup in Düsseldorf an Pfingsten

   
 

Am Pfingstwochenende (23. und 24. Mai 2015) nimmt die Junioren-Nationalmannschaft am Intern. RAMS-Cup in Düsseldorf, Paul-Thomas-Str. 35, 40589 Düsseldorf (Spielstätte der Düsseldorf Rams) teil.

Nominiert wurden folgende Spieler:

Tor:
Niclas Stobbe (Kaarst), Fabian Zumkeller (Dragons Heilbronn)

Feldspieler:
Felix Wuschech (CE Kaarst), Lukas Tinz (Duisburg Ducks)
Dustin Diem (Crefelder SC), Nico Kroschinski (IHC Atting)
Kevin Kroschinski (IHC Atting), Jonas Heupel (CE Kaarst)
Lars Schellerhoff (Ahauser SV), Ivo Puhle (Köln-West Rheinos)
Nico Böckels (Crefelder SC), Moritz Otten (CE Kaarst)
Florian Breves (Rockets Essen), Daniel Schopp (Crefdelder SC)
Noel Riepe (Samurai Iserlohn), Tjark Machau (TSG Bergedorf)
Chris Schmidt (Düsseldorf Rams), Jannik Kleindienst (Crefelder SC)

Wir treffen uns am Samstag, dem 23. Mai 2015, um 08.15 Uhr vor der Halle in Düsseldorf.
Für das Turnier ist die komplette (und korrekte) Ausrüstung, sowie unbedingt ein Lichtbildausweis mitzubringen. Lange Überzieh-Hosen und Trikots werden gestellt.
Fahrtkosten und Verpflegungskosten können leider nicht erstattet werden.

Sollte ein Spieler verhindert sein, so meldet er sich bitte umgehend beim Trainer Carsten Lang unter der Tel.-Nr. 0170-8116935.

Wir bitten die Vereine, die Einladung zeitnah an die Spieler weiterzugeben.

Werner Hoffmann
Manager Junioren-Nationalmannschaft

 
 

Datum: 13.05.15 - 18:26 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Information zur Juniorenmannschaft des Vereins Uedesheim Chiefs

   
 

Die Juniorenmannschaft des Vereins Uedesheim Chiefs ist beim Meisterschaftsspiel Uedesheim Chiefs I - Crash Eagles Kaarst I (1.JLW, am 03.05.2015) zum dritten Mal in der laufenden Saison nicht angetreten. Bestimmungsgemäß gilt dies somit automatisch als Rückzug vom Meisterschaftssspielbetrieb und dem zufolge werden alle Meisterschaftsspiele der genannten Mannschaft in der 1. Juniorenliga West 2015 für die gesamte Saison aus der Wertung genommen. Die entsprechende Anpassung des Spielplans wird in Kürze vorgenommen.

Der Verein Uedesheim Chiefs hat uns zwischenzeitlich unterrichtet, dass deren Juniorenmannschaft zum Viertelfinalspiel im Pokalwettbewerb der Altersklasse Junioren Uedesheim Chiefs I - Crash Eagles Kaarst I nicht antreten wird. Das Spiel wird daher mit 10:0 für die 1.Juniorenmannschaft des Vereins Crash Eagles Kaarst gewertet.

 
 

Datum: 13.05.15 - 17:04 Uhr

StumbleUpon Toolbar

2. Internationaler Rothaus Cup steht in den Startlöchern

   
 

Bereits seit Monaten laufen bei den RVS Badgers die Vorbereitungen auf Hochtouren für das Großereignis, das zum zweiten Mal an Pfingsten zwischen dem 22. und 24. Mai 2015 in der RVS Arena in Spaichingen stattfinden wird. Das topbesetzte Inline-Skaterhockey Turnier hatte letztes Jahr seine erfolgreiche Premiere gefeiert und startet im Jahr 2015 nun in die zweite Runde. Sowohl bei Spielern, Gästen als auch bei den Veranstaltungspartnern hatte die Veranstaltung großen Anklang gefunden. Technischer Leiter Martin Huber: "Letztes Jahr hatten wir neun hochkarätige Mannschaften - dieses Jahr haben wir zehn; das macht insgesamt rund 150 Spieler und Betreuer, die untergebracht, transportiert und verköstigt werden wollen; eine logistische Herausforderung! Die Zusammenarbeit mit dem deutschen Verband ISHD und dem Internationalen Verband IISHF läuft mittlerweile hervorragend, und wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir von Verbandsseite bekommen."

Das Niveau des Turniers darf als international höchstklassig bezeichnet werden. Beim diesjährigen Rothaus-Cup wird sich wieder die Elite des europäischen Inline-Skaterhockeysports in der RVS Arena in Spaichingen einfinden um den begehrten Wanderpokal zu erspielen. Wolfgang Heinemann, verantwortlich für Medien und Werbung, ist stolz, ein Teilnehmerfeld erster Güte präsentieren zu dürfen: "Neben dem holländischen Pokalsieger konnten wir ein englisches Spitzenteam, den Salzburger Landesmeister und zwei Spitzenteams aus der Schweiz verpflichten. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld mit Berlin und Duisburg um zwei potente Erstligisten. Die Medienresonanz ist groß, lokale und überregionale TV-Sender zeigen Interesse - eine tolle Chance, unseren Sport zu präsentieren."

Das Team um den ersten Vorsitzenden Hans-Peter Huber rechnet mit einem großen Publikumsandrang, schließlich ist auch rund um das Turnier Einiges geboten. Zwei Abendveranstaltungen mit DJs und Barbetrieb sorgen für lauschiges Sommerfeeling; am Sonntagabend legt der bekannte DJ Pit zur Players Party auf. Für Kinder gibt es während der Veranstaltung einen Childrens Corner, und an Infoständen kann man sich z.B. eine komplette Ausrüstung der Hockeycracks mal genauer anschauen und auch anfassen.

Natürlich ist ein solches Mammutprojekt nicht ohne finanzielle Unterstützung zu schultern, weiß Rothaus Cup Marketing Managerin Nora Maier: "Da sich der Internationale Rothaus Cup fast ausschließlich aus ehrenamtlichen Mitarbeitern zusammen setzt, binden wir Unternehmen aus der Region stark mit ein. Aufgrund unserer großzügigen Sponsoren können wir die Veranstaltung einschließlich der Abendveranstaltungen komplett eintrittsfrei durchführen."

Die Badgers freuen sich, den Gästen ein spannendes Turnier mit höchstklassigem Sport und einem tollen Rahmenprogramm bieten zu können.

Mehr Informationen, Videoclips und Impressionen unter www.rvs-badgers.de/rothaus-cup/
[Quelle: Pressemitteilung Badgers Spaichingen]

 
 

Datum: 13.05.15 - 16:19 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Summer Cup 2015

   
 

Auch dieses Jahr ist es den RAMS wieder gelungen, das beliebte und wohl nach wie vor größte deutsche Inline- und Skaterhockeyturnier auf die Beine zu stellen.

Wie schon in 2014 wird auch dieses Jahr mit 6 Mannschaften bei den Senioren ein qualitativ sehr hochwertiges Teilnehmerfeld an den Start gehen. Und das obwohl am Pfingstwochenende zeitgleich der der Europacup der Senioren in der Schweiz stattfindet.

Bei den Damen, Bambini und Schülern wird das internationale Teilnehmerfeld wie jedes Jahr wieder hochklassige Spiele zeigen. Hier hoffen wir, dass unsere Damen ihre beeindruckende Siegesserie erfolgreich fortsetzten können. Einfach wird dies dieses Jahr sicherlich nicht!

Auch bei den Old Stars haben wir es trotz widriger Voraussetzungen geschafft, ein internationales Teilnehmerfeld an den Start zu bringen. Hier hat der internationale Verband mit seiner Regeländerung, die Old Stars jetzt auch nach offiziellen Regeln spielen zu lassen unsere Idee des Old Star Cups erheblich gestört.
Durch diese, aus unserer Sicht, unverständliche Regeländerung, erleben wir einen radikalen Rückgang der Anmeldung von Mannschaften. Insbesondere Mannschaften, die in den letzten Jahren gern am Summer Cup teilgenommen haben und die gerne unsere Gäste waren, haben in diesem Jahr ihr Kommen abgesagt.

Trotz aller widrigen Umstände freuen wir uns wieder darauf, euch an Pfingsten begrüßen zu dürfen. Mit unserem traditionell guten sportlichen Angebot, mit Speisen und Getränken sowie einem bunten Rahmenprogramm wollen wir euch ein wunderbares Pfingsten bieten!
Die RAMS freuen sich auf euch!!
[Quelle: Pressemitteilung Düsseldorf Rams / ISHD]

Teilnehmerfeld:
Herren: Rockets Essen (D), Vesterbro Starz Select (DK), U19 Germany (D), IHC Rothrist (CH), Team Netherlands (NL), RAMS (D)


Damen: Menden (D), Vesterbro Select Team (DK), Bienne Seelanders, IHC Rothrist (CH), La Tour (CH), RAMS


U13: Utrecht (NL), Essen (D), Bissendorf (D), RAMS I, RAMS II


U10:
 Utrecht (NL), Essen (D)
, Bissendorf (D), RAMS I

 
 

Datum: 11.05.15 - 21:44 Uhr

StumbleUpon Toolbar

13. Schüler und Jugendturnier 2015

   
 

Liebe Freunde des Inline-Skaterhockey-Sports und die die es werden wollen,

Wir die Ahauser Maidy Dogs möchten gerade Euch mit Euren Familien, zu diesem MEGA Sportevent (13. Schüler und Jugendturnier 2015) einladen.

Wie in den Jahren zuvor sind wir die Ahauser Maidy Dogs froh darüber auch in diesem Jahr Pfingsten das größte nationale sowie Europaweit eins der größten Nachwuchsturniere durch zu führen.

In der Zeit vom 22.05.2015 – 25.05.2015 könnt Ihr, spannende Spiele des Nachwuchsbereiches "Schüler & Jugend" in der Ahauser Hockeyhalle haut nah miterleben.

Somit ist dieses Turnier vom 22.05.2015 – 25.05.2015 ein nationales High Light nicht nur für die Stadt Ahaus, den Kreis Borken und das gesamte Münsterland sondern auch für alle teilnehmenden Sportler, Vereinsoffizielle, Eltern Freunde und Fans

Am 13. Schüler & Jugendturnier nehmen 18 Teams aus ganz Deutschland teil.

Hier die teilnehmenden Teams: für die Schüler, TG Pulheim/ Köln; Crefelder Skating Bears; Miners Oberhausen; Crash Eagles Kaarst; Hamburg Bergedorf; Red Devils Berlin und die Ahauser Maidy Dogs I und II.

Für die Jugend: Red Devils Berlin; Miners Oberhausen; Duisburg Ducks; Bockumer Bulldogs; Crash Eagles Kaarst; TuS Hohenschönhausen; HC Köln West Rheinos; Crefelder Skating Bears; Hamburg Bergedorf; Pulheim Vipers

Wir die Ahauser Maidy Dogs würden sich sehr darüber freuen Euch in der Ahauser Hockeyhalle begrüßen zu dürfen.

Für das leibliche Wohl ist zu familienfreundlichen Preisen gesorgt.
[Quelle: Pressemitteilung Ahauser Maidy Dogs]

 
 

Datum: 11.05.15 - 18:16 Uhr

StumbleUpon Toolbar

Copyright 2001 by ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland
Erstellt von ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland