Home / News / Archiv / ISHD News 2319: "1.Bundesliga: Rhein Main Patriots mit erstem Sieg, Düsseldorf weiter punktlos"

1.Bundesliga: Rhein Main Patriots mit erstem Sieg, Düsseldorf weiter punktlos
13.03.12 - 14:55 Uhr
Essens Keeper Marvin Storb hält einen Schuss von Dennis Holthausen (Foto: Becker)
Essens Keeper Marvin Storb hält einen Schuss von Dennis Holthausen (Foto: Becker)
Knapp ging es am Wochenende in der 1. Bundesliga zu. Die Rhein-Main Patriots feierten beim 6:5 gegen Lüdenscheid den ersten Sieg, Düsseldorf wartet nach drei Spielen als einziges Team weiterhin auf der ersten Zähler. Bissendorf und Köln gelang jeweils im zweiten Spiel der zweite Sieg

Düsseldorf Rams - HC Köln-West Rheinos 4:6 (1:1, 2:1, 1:4)
Düsseldorf ging in der fünften Minute durch einen Überzahltreffer von Raphael Scheu in Führung, überstand in der Folge auch eine Strafzeit, Köln schaffte jedoch kurz nach deren Ablauf den Ausgleich durch Kevin Heller. Den besseren Start in das 2. Drittel erwischten die Rams. In der 29 Spielminute erzielte erneut Raphael Scheu auf Vorlage von Moritz Matzkies das 2:1, David Weisheit gelang in der 37. Minute der abermalige Ausgleich. Neun Sekunden vor Drittelende schloss Sebastian Kühn ein Break zum 3:2 für die Rams ab, nachdem ein Pass von Matzkies die Kölner Defensive ausgehebelt hatte. Nach knapp 44 Minuten war Robin Weisheit zur Stelle und erzielte das 3:3, doch wiederum nur zwei Minuten später ging Düsseldorf erneut in Führung. Erneut Matzkies, bester Düsseldorfer an diesem Tag, schoss das 4:3. Nicht einmal eine Minute später war René Müller mit dem Ausgleich zur Stelle. Danach schenkten sich beide Teams nichts. Köln legte an Tempo zu und setzte jetzt spürbar mehr Akzente. Aber die Rams hielten konzentriert und mit viel Einsatz dagegen - bis exakt 60 Sekunden vor dem Ende der Treffer von Michael Kemmerling fiel, der sich im Zweikampf hatte durchsetzen können. Anstatt das 5:5 zu erzielen - Oliver Markmann verpasste den Ball – fingen sich die Rams noch ein Empty-Net-Goal durch Robin Weisheits zweiten Treffer.

Zweifacher Torschütze gegen Köln: Düsseldorfs Raphael Scheu (Foto: Kroos)
Zweifacher Torschütze gegen Köln: Düsseldorfs Raphael Scheu (Foto: Kroos)
IVA Rhein-Main Patriots - Highlander Lüdenscheid 6:5 (1:2, 2:0, 3:3)
Bereits nach 66 Sekunden traf Marco Forster zum 1:0, doch die Patriots verpassten es nachzulegen und so gelang in der neunten Minute Phillipp Brinkmann das 1:1. Damit nicht genug: Zwei Minuten später erzielte Tim Marek das 1:2. Patriots-Goalie Ingo Schwarz verhinderte in der Folge einen durchaus möglichen höheren Rückstand. Die Gastgeber kamen mit Druck aus der Kabine und drehten durch Neuzugang Jan Barta (23.) und Christian Unger (30.) das Spiel. Nachdem erneut Barta zum 4:2 treffen konnte, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein, doch den Gästen gelang mit einem Doppelschlag binnen 70 Sekunden der Ausgleich. Zehn Minuten vor dem Ende war somit wieder alles offen. Assenheim wirkte nun entschlossener und ging durch Unger (52.) und Hannes Ressel (54.) wieder mit zwei Toren in Führung, bevor Andre Bruch drei Minuten vor dem Ende wieder verkürzte. In den spannenden Schlussminuten konnte sich Patriots-Goalie Schwarz immer wieder auszeichnen und den ersten Saisonsieg der Gastgeber festhalten.

Crefelder SC - SHC Rockets Essen 5:4 (1:2, 3:1, 1:1)
Essen erwischte den besseren Start und ging in der vierten Minute durch Sebastian Bürgers mit 1:0 in Führung. Den Ausgleich durch Dennis Holthausen (10.) erwiderten die Rockets vier Minuten später in Überzahl durch Tobias Stöckhardt, der nach der Pause auch auf 3:1 erhöhte. Dann aber kamen die Minuten der Skating Bears und des an diesem Tag überragenden Holthausen. Nach exakt 27 Minuten gelang ihm der Anschlusstreffer, in der 35. Minute schloss er eine schöne Kombination zum Ausgleich ab. Kurz nach Ablauf einer Strafe gelang Andre Kammen auch noch das 4:3 und das Spiel war gedreht. Im dritten Drittel gaben beide Teams weiter Vollgas und erspielten sich weitere Chancen, aber beide Goalies hielten zunächst alles. Es dauerte bis zur 49. Minute, ehe Till van de Sand auf 5:3 erhöhen konnte. Essen war aber noch nicht geschlagen, verpasste allerdings in Überzahl den Ausgleich. Erst 21 Sekunde vor Schluss gelang Stöckhart mit seinem ebenfalls dritten Treffer bei sechs gegen vier das 4:5. Zu mehr reichte es nicht mehr.

Uedesheim Chiefs - Bissendorfer Panther 5:8 (0:4, 4:1, 1:3)
Die Partie in Uedesheim nahm einen richtig kuriosen Verlauf. Schon nach 16 Minuten führten die Panther mit 4:0. Jan Dierking (2), Niclas Köhn und Florian Surkemper hatten getroffen, dreimal hatte Markus Köppl vorbereitet. Oliver Derigs im Uedesheimer Tor hatte in den ersten zehn Minuten eine deutlichere Führung der Niedersachsen, die das ganze Spiel überlegen waren, verhindert. Mit dem 0:4 waren die ersatzgeschwächten Chiefs noch gut bedient, kamen aber wie verwandelt aus der Kabine und glichen das Spiel bis zur 26. Minute aus. Christoph Clemens (2, darunter ein verwandelter Penalty), Robert Linke und Marco Hellwig hatten getroffen. Aber danach schwanden die Kräfte, obwohl das Spiel nun auf beiden Seiten verbissener geführt wurde. Bissendorf gelang in der 30. Minute durch Sebastian Miller das 5:4 und legte im Schlussdrittel zwei schnelle Tore durch Marlon Czernohous und Fabian Rudloff nach. Danach war das Spiel entschieden.[Michael Bauer]
StumbleUpon Toolbar ( Artikel ausdrucken | Artikel per E-Mail versenden )

Zurück

Copyright 2001 by ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland
Erstellt von ISHD - Inline-Skaterhockey Deutschland