Urlaub Geschäftsstelle Commanders Velbert

Die Geschäftsstelle der Commanders Velbert 2002 e.V. ist urlaubsbedingt bis einschließlich 09.08.2016 nicht erreichbar.
Die Vertretung übernimmt:

Dirk Mazur
Telefon: +49 2053 997 91 50
Mobil: +49 177 8392976
EFax: +49 321 21 23 53 65
Email: E-Mail

Morgen Keine Spiele

30.07.16 3 Spiele

30.07. 18:00
1.BL
SHCE I -
IHCA I -
30.07. 19:00
1.BL
DWKW I -
CHIEF I -
30.07. 14:00
2.BLS
BADG I -
HCM I -

31.07.16 Ein Spiel

31.07. 14:00
1.BL
SAM I -
IHCA I -

Urlaub Medienreferent der 1. Bundesliga

In der Zeit vom 24.07. - 05.08.2016 befindet sich der Medienreferent der 1. Bundesliga, Stephan Mayer, im Urlaub.
E-Mails und weitere Nachrichten können in dieser Zeit nur bedingt empfangen werden, können aber wie gewohnt, an die bekannten Adressen gesendet werden.

1. Bundesliga, Vorschau: Adler und Raketen kostenlos

Tolle Geste der Crash Eagles Kaarst; Für das Meisterschaftsspiel der Adler gegen die Rockets Essen, am Samstag ab 18:15 Uhr
zahlen die Fans und Zuschauer KEINEN Eintritt. Die Partie der heimstarken Crash Eagles gegen die offensivstarken Raketen wird mit Sicherheit nicht langweilig und bestimmt viele Tore produzieren.
Der TV Augsburg empfängt am Samstag ab 18:30 Uhr die Kassel Wizards. Die Zauberer aus Nordhessen ließen in den letzten Heimspielen mit einem starken Kader aufhorchen. Fraglich ist, wie viele Spieler die Reise nach Bayern antreten werden. Der TV Augsburg konnte seine letzten drei Spiele gewinnen und möchte diese Serie weiter ausbauen.

1. Bundesliga

30.07. 19:00
DWKW I -
CHIEF I -
30.07. 18:00
SHCE I -
IHCA I -
23.07. 18:30
TVA I 13
DWKW I 4
23.07. 18:15
CEK I 10
SHCE I 3
17.07. 15:00
TVA I 11
RAMS I 4
17.07. 14:00
IHCA I 8
SAM I 10
16.07. 18:30
TVA I 7
SAM I 4
16.07. 18:15
CEK I 16
DUCKS I 9
16.07. 17:30
IHCA I 12
RAMS I 4
10.07. 14:00
CHIEF I 11
IHCA I 8
10.07. 13:30
SAM I 8
BISS I 4
10.07. 11:30
RAMS I 6
TVA I 11

Ergebnisse der Pokalauslosung Altersklasse Herren

Heute wurde auf der ISHD-Geschäftsstelle die öffentliche Auslosung der Halbfinalpokalspiele in der Altersklasse Herren vorgenommen. Diese ergab folgende Spielpaarungen:

Herren
Halbfinale
TSG Kassel Wizards I - GSG Nord I
HC Merdingen I - SHC Rockets Essen I

Spieltermine Halbfinale: 03.09./04.09.2016 (gem. Rahmenspielplan)


Die Heimvereine werden gebeten, sofern noch nicht geschehen, die Hallenzeiten den zuständigen Pokal-Staffelleiter schriftlich per E-Mail ( E-Mail) bis spätestens 03.08.2016 zu melden.
Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

Veteran-Europapokal in Rødovre

Dieses Wochenende findet der Veteran European Cup statt, Ausrichter sind die Rødovre Red Devils aus Dänemark. Erstmalig (und auch letztmalig) fand dieser Europapokal im Jahr 2013 statt. Das diesjährige Teilnehmerfeld setzt sich wie folgt zusammen: Copenhagen Vikings, Hørsholm Bandits und Rødovre Red Devils (alle aus Dänemark), Bienne Skater 90 (Switzerland) und SHC Bienne Seelanders (beide aus der Schweiz), Phoenix (England), sowie die Deggendorf Pflanz, die Düsseldorf Rams und die Spreewölfe Berlin (alle aus Deutschland).
Die genannten Teams messen sich in insgesamt 26 Spielen, um den Nachfolger der Copenhagen Vikings zu ermitteln - diese setzten sich in der Erstauflage 2013 durch einen 10:4-Erfolg gegen die Red Dragons Altenberg aus Österreich durch.

Das Eröffnungsspiel bestreiten die Hørsholm Bandits gegen die Deggendorf Pflanz am Freitag um 19:00 Uhr. Am Samstag (um 09:00 Uhr) und Sonntag (um 08:30 Uhr) wird das Turnier fortgesetzt. Das Finalspiel beginnt um 19:25 Uhr, gegen 20:30 Uhr wird der diesjährige Gewinner feststehen.

Informationen zum Veteran-Europapokal findet man auf der Homepage des Ausrichters Rødovre Red Devils, die Ergebnisse sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF, sowie über Twitter (@iishf_live) abrufbar.

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des Veteran-Europapokal 2016 der IISHF

Spielplan Endrunde Bambiniliga BAME1-4 & Endrunde 2. Schülerliga 2. SLE1-6

Mit Datum vom 17.07.2016 wurde der Spielplan für die Endrunden in der Altersklasse Bambini (BAME1 – BAME4) und der 2. Schülerliga (2.SLE1 - 2.SLE6) herausgegeben. Der Spielplan kann über die Spielplanseiten der jeweiligen Ligen heruntergeladen werden.

Alle Vereine mit einem Bambiniteam bzw. mit einem Team, welches in der 2. Schülerliga gemeldet ist, werden gebeten, vorsorglich alle Spiele Ihrer Mannschaften sofort zu prüfen und sich bei eventuellen Unstimmigkeiten mit dem stellv. Spielleiter Detlef Heidrich ( E-Mail) in Verbindung zu setzen!

Die AG Spielbetrieb bedankt sich schon jetzt bei allen Vereinen für die kooperative Zusammenarbeit bei den Spielterminfestsetzungen und wünscht allen Mannschaften erfolgreiche und schöne Bambini- bzw. Schüler-Spiele.

Alle betreffenden Vereine wurden zusätzlich separat per E-Mail informiert.

1. Bundesliga am Sonntag: Rams holen keine Punkte in Bayern

Nach der Samstagsniederlage in Atting verloren die Düsseldorf Rams auch ihr zweites Spiel in Bayern. Beim TV Augsburg unterlagen die Widder mit 11:4 (4:1, 3:2, 4:1). Durch diesen Sieg klettern die Augsburger auf Platz vier der Tabelle, während Düsseldorf weiter mitten im Abstiegskampf steckt. Tore Augsburg: Nies, Gläsel (je 3), Giersig (2), Höss, Fettinger, Hübl (je 1). Tore Düsseldorf: Rabe (2), Garbs, Meyer (je 1).
Im neunten Spiel verlor der IHC Atting erstmals nach 60 Minuten zu Hause. Das Spiel gegen die Samurai Iserlohn endete 8:10 (1:3, 3:6, 4:1). Nach 40 Minuten schien die Partie zugunsten der Iserlohner entschieden zu sein. Im letzten Abschnitt kämpfte sich Atting zurück und verkürzte auf 9:7. Es sollte aber nicht mehr reichen. Durch diese Niederlage verpassten die Attinger die Rückkehr auf einen Play off Platz. Tore Atting: Bernhard (2), M. Schreyer (2), Hillmeier, Bauer, Meichel, M. Rothhammer (je 1). Tore Iserlohn: Bialke, Poerschke, Schäfer (je 2), Broze, Linke, Neumann, Riepe (je 1).

1. Bundesliga am Samstag: 52 Tore in drei Spielen

Keine Chance für Düsseldorf gegen Attings Abwehrbollwerk (Foto: M. Bauer)
In den drei Samstagsspielen konnten die Mannschaften 52 Tore erzielen. Die meisten sahen die knapp 60 Zuschauer in Kaarst. Dort besiegten die Crash Eagles die Duisburg Ducks mit 16:9 (6:1, 5:4, 5:4). Nach dem ersten Drittel führte Kaarst mit 6:1 und konnte in den verbleibenden Spielabschnitten diese Führung locker verwalten und noch ausbauen.Tore Kaarst: Dietrich, Ehlert, Noebels (je 3), Mackenstein, Surges (2), Dohmen, Otten, Wolf (je1). Tore Duisburg: Müller (3), Thum (2), Behlau, Fiedler, Marten, Schlie (je 1).
Der TV Augsburg setzte sich mit 7:4 ( 1:1, 4:1, 2:2) durch. Das erste Drittel konnten die Gäste noch ausgeglichen gestalten, im zweiten Abschnitt brachte ein Dreierpack der Augsburger eine kleine Vorentscheidung. Die mit nur 10 Feldspielern angereisten Sauerländer konnten nicht mehr dagegen halten und verloren so den ersten Teil ihrer Bayerntour.
Tore Augsburg: Fettinger (4), Arzt, Dotterweich, Nies (je 1). Tore Iserlohn: Bialke, Linke, Neumann, Wichern (je 1).
Der IHC Atting konnte mal wieder seine Heimstärke nutzen und besiegte die Düsseldorf Rams deutlich mit 12:4 (3:3, 6:0, 3:1). Die Rams legten mal wieder einen guten Start hin und führten nach knapp 5 Minuten mit 2:0. Bis zur Pause sollte daraus ein 3:3 werden. Im Mittelabschnitt erzielten die Wölfe 6 Tore, standen hinten gut und bogen dadurch auf die Siegerstraße ab.. Tore Atting: Bernhard (4), Hillmeier, Rothammer (je 2), Bauer, Hausner, Meichel, Prasch (je 1).

Urlaub Geschäftsstelle Miners Oberhausen

Die Geschäftsstelle der Miners Oberhausen ist urlaubsbedingt vom 15.07. bis 25.07. nicht erreichbar.
Die Vertretung übernimmt:
Fabian Schwarze
Tel. 0208-602743
Fax 0208-607499
e-Mail: E-Mail

1. Bundesliga am Wochenende: Atting, Augsburg und Iserlohn vor Doppelspieltag

Drei Teams sind am kommenden Wochenende doppelt im Einsatz. Der IHC Atting spielt am Samstag um 17:30 Uhr gegen
die Düsseldorf Rams und einen Tag später um 14:00 Uhr gegen die Samurai Iserlohn. Mit vier Punkten aus den beiden Partien können die Attinger Wölfe wieder auf einen Play off Platz vorrücken.
Die Samurai sind am Samstag bereits beim TV Augsburg zu Gast, Bully um 18:30 Uhr. Am Sonntag reisen dann die Düsseldorf Rams zum TVA, Bully ist um 15:00 Uhr. Die Rams stehen nur zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz und benötigen jeden Punkt im Abstiegskampf.
Am Samstag Abend um 18:15 Uhr treffen die beiden Überraschungsmannschaften der letzten Woche aufeinander. Die Crash Eagles Kaarst und die Duisburg Ducks sind zur Zeit auf einem regelrechten Höhenflug – kein Wunder, es sind ja Adler und Enten.

Ligeneinteilung Endrunde Bambini

Nach Abschluss der Vorrunde in der Bambiniliga A, Bambiniliga B und Bambiniliga C , sowie den eingereichten Nachmeldungen gibt die ISHD nachfolgend die Einteilung für die Endrunde in der Bambiniliga bekannt:

BAME1: Crash Eagles Kaarst I, Düsseldorf Rams I, Flames Erftstadt I, Pulheim Vipers I, SHC Rockets Essen I
BAME2: Crash Eagles Kaarst II, Crefelder SC I, Miners Oberhausen I, Monheim Skunks I, Samurai Iserlohn I
BAME3: Ahauser Maidy Dogs I, Düsseldorf Rams II, Hilden Flames I, Mendener Mambas I, SG Langenfeld Devils I
BAME4: Brakel Blitz I, Crefelder SC II, Düsseldorf Rams III, IVA Rhein Main Patriots I, SG Langenfeld Devils II

Die Spielpläne der o.a. Gruppen werden zeitnah veröffentlicht.

Ligeneinteilung Endrunde 2. Schülerliga

Aufgrund der Tabellenendstände der Vorrunde in der 2.Schülerliga A (2.SLA), der 2.Schülerliga B (2.SLB), der 2.Schülerliga C (2.SLC) und der 2.Schülerliga D (2.SLD) , sowie den eingereichten Nachmeldungen gibt die ISHD nachfolgend die Einteilung für die Endrunde in der 2.Schülerliga bekannt:

2.SLE1: Commanders Velbert I, Mendener Mambas I, Miners Oberhausen I, Pulheim Vipers I, SHC Rockets Essen II
2.SLE2: Brakel Blitz I, Hilden Flames II, IVA Rhein Main Patriots I, Miners Oberhausen II, Sauerland Steel Bulls I
2.SLE3: Crash Eagles Kaarst II, Duisburg Ducks I, Düsseldorf Rams II, SG Langenfeld Devils II, SHC Rockets Essen I
2.SLE4: Ahauser Maidy Dogs I, CSL Detmold I, Mendener Mambas II, Monheim Skunks I, Samurai Iserlohn I
2.SLE5: Bockumer Bulldogs I, Commanders Velbert II, TV Paderborn I, Uedesheim Chiefs I
2.SLE6: Crash Eagles Kaarst III, Crefelder SC II, Duisburg Ducks II, Flames Erftstadt I

Die Spielpläne der o.a. Gruppen werden zeitnah veröffentlicht.

Pokalauslosung der Altersklasse Herren

Am Donnerstag, den 21. Juli 2016, findet auf der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16, 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Pokal-Halbfinalspiele der Altersklassen Herren statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen möchten, werden gebeten, sich per E-Mail ( E-Mail) anzumelden.

1. Bundesliga am Sonntag: Uedesheim kann noch gewinnen.

Die Uedesheim Chiefs können doch noch gewinnen. Beim Sonntagsspiel gegen den IHC Atting gelang ein Heimsieg mit 11:8 (3:5, 3:2, 5:1). Der Gast aus Bayern führte nach 13 Minuten mit 1:5 und schien die ersten Auswärtspunkte locker aus Uedesheim mitzunehmen. Die Chiefs blieben dran und erzielten Tor um Tor. In der 42. Minute gelang den Hausherren der Ausgleich zum 7:7. Die Bayern haderten mit mancher Schiedsrichterentscheidung und fanden sich dadurch des öfteren auf der Strafbank wieder. Die dadurch nachlassenden Kräfte der Wölfe konnten die Chiefs nutzen und drehten das Spiel zu einem langersehnten Sieg.
Die Düsseldorf Rams verloren ihr Heimspiel gegen den TV Augsburg mit 6:11 (2:3, 2:4, 2:4). Die Rams gingen durch einen schnellen Start mit 2:0 in Führung, konnten dann aber knapp 23 Minuten nicht mehr einnetzen. Die Augsburger benötigten gut 14 Minuten um sich auf das größere Spielfeld einzustellen (tags zuvor spielten sie auf der kleinen Fläche in Essen). Danach wurde das Düsseldorfer Tor regelmäßig erfolgreich anvisiert, was den Rams nicht mehr gelang. Tore Düsseldorf: Wilmshöfer (2), Dehnke, Grabs, Rabe, Schmidt (je 1). Tore Augsburg: Arzt, Fettinger (je 3), Gläsel (2), Dietrich, Dotterweich, Nies (je 1).
Die Samurai Iserlohn setzten sich mit 8:4 gegen die Bissendorfer Panther durch. Nach diesem Spiel sind die Iserlohner punktgleich mit Bissendorf auf Platz vier. Allerdings haben die Samurai sechs Spiele weniger ausgetragen.

1. Bundesliga am Samstag: viermal Heimsieg

In den vier Samstagsspielen konnten alle Heimteams die Partien für sich entscheiden..
Die Crash Eagles Kaarst hatten gegen die Attinger Wölfe keine Probleme, lagen nach dem ersten Drittel mit 7:1 vorne
und gewannen am Ende hochverdient mit 15:7 (7:1, 4:3, 4:3).
Weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnten auch die Highlander Lüdenscheid verbuchen. Mit 6:3 ( 1:1, 4:1, 1:1) setzten sich die Highlander gegen die Uedesheim Chiefs durch und klettern dadurch vorerst auf Platz 6, während die Chiefs weiter Letzter bleiben.
Die Düseldorf Rams konnten sich mit 7:3 (4:1, 2:1, 1:1) gegen die Bissendorfer Panther durchsetzen und holten sich ebenfalls wichtige Punkte im Abstiegskampf.
Die Rockets Essen gewannen gegen den TV Augsburg mit 7:4 (2:0, 2:2, 3:2). Ein weiterer Sieg für Essen, diesmal aber nicht zweistellig, was besonders an den Torhütern Mende und Schenk lag. Die Gäste aus Augsburg waren über lange Phasen des Spiels ein gleichwertiger Gegner und verlangten den Rockets ihr ganzes Können ab.

1. Bundesliga am Freitag: Kaarst gewinnt in Köln

zweifacher Torschütze für Köln beim Heimspiel gegen Kaarst: Benjamin Handrich (Foto: M. Eßer).
Etwas überraschend gewannen die Crash Eagles Kaarst ihre Freitagsbegegnung in Köln mit 7:8 (3:3, 2:1, 2:4). Beide Teams setzten auf Offensivspiel und so stand es nach anderthalb Minuten schon 1:1. Es gab ständig wechselnde Führungen und die knapp 70 Zuschauer wurden gut unterhalten. Das glücklichere Ende hatten dann aber die Crash Eagles für sich und nahmen drei, nicht unbedingt zu erwartende Punkte mit nach Hause. Tore Köln: D. Weisheit (3), Handrich (2), Besner, Esser (je 1). Tore Kaarst: Dietrich, Mackenstein, Noebels (je 2), Dohmen, Surges (je 1).
Die Highlander Lüdenscheid bezwangen die Kassel Wizards mit 11:6 (4:3, 4:1, 3:2). Bereits nach 26 Sekunden gelang Lüdenscheids Svejda das 1:0. Das frühe Tor brachte den Highlandern aber nicht die erhoffte Ruhe, ganz im Gegenteil. Kassel kam viermal zum Torabschluss und konnte dabei dreimal einnetzen. Der Anschlusstreffer der Gastgeber schien aber ein Weckruf für die Schotten zu sein. Bis Drittelende drehten sie das Ergebnis und fuhren im Anschluss einen ungefährdeten Sieg ein. Tore Lüdenscheid: Svejda (3), Ortwein, Salomonson (2), Bruch, Loecke, Seuster, Stein (je 1).

Köln-Rheinos laden ein zum Sommer-Hockeycamp

Vom 15. bis 19. August 2016 (täglich von 9 bis 16 Uhr) laden die HC Köln-West Rheinos alle Nachwuchs-Altersklassen zum Inlineskater-Hockeycamp ein. Auch Kinder und Jugendliche anderer Vereine sind selbstverständlich herzlich willkommen! Abwechslungsreiches Training in der Halle und unter freiem Himmel sowie eine Menge Spaß sind dabei garantiert. Erfahrene Hockey-Cracks aus den Senioren-Teams der Rheinos leiten die Übungseinheiten, unter ihnen auch aktive Spieler aus der 1. Bundesliga inklusive eines Goalies.

Alle weiteren Informationen (Preise, Anmeldung etc.) zum Sommer-Hockeycamp gibt es unter www.hckoelnwest.de. Die Rheinos freuen sich auf Euch!
[Quelle: Pressemitteilung HC Köln-West Rheinos]

Sommercamp Rockets Essen

Für unser diesjähriges Sommercamp haben wir noch in allen Altersklassen Restplätze frei. Das Camp findet statt vom 15. - 19. August 2016! In intensiven Trainingseinheiten werden wir Euch - in allen Altersklassen - optimal auf die Restsaison vorbereiten. Wir bieten Euch ein starkes Team aus lizensierten Trainern. Jede Altersklasse erhält täglich 2 Trainingseinheiten auf Inlinern sowie 2 Trainingseinheiten zu Kondition und Koordination auf dem angrenzenden Sportplatz. Die Trainingseinheiten sind geplant von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr (Bambinis 8.30 Uhr - 15.30 Uhr) auf der Spielfläche und auf der benachbarten Sportanlage. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 5 - 18 Jahren. Die Teilnahmegebühr beträgt 105,- Euro.

Nachstehend ein Überblick über die diesjährigen im Preis enthaltenen Leistungen:
- täglich warmes Mittagessen
- an allen Tagen Getränke, kleine Snacks (Obst, Müsliriegel etc.)
- Trainingseinheiten mit und ohne Inliner auf der Spielfläche und der benachbarten Sportanlage
- Geschenk zur Erinnerung an das Camp

Anmeldungen für das Camp werden unter der folgenden Mailadresse entgegen genommen: E-Mail. Das Teilnehmerformular werden wir Euch nach Anmeldung zusenden, dieses muss ausgefüllt zurückgesandt werden. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2016! Wir freuen uns auf Euch!
[Quelle: Pressemitteilung SHC Rockets Essen]

1. Bundesliga, Vorschau: der Spieltag beginnt wieder am Freitag

Bereits am Freitag finden zwei Meisterschaftsspiele der ersten Bundesliga statt.
Jeweils um 20:00 Uhr starten die Begegnungen HC Köln West Rheinos gegen die Crash Eagles Kaarst,
sowie das Spiel Highlander Lüdenscheid gegen die Kassel Wizards.
Weiter geht es am Samstag mit den Partien Düsseldorf Rams vs. Bissendorfer Panther (16:30 Uhr), Highlander Lüdenscheid vs. Uedesheim Chiefs und Rockets Essen vs. TV Augsburg (beide um 18:00 Uhr). Das erste Bully in Kaarst ist um 18:15 Uhr. Dort empfangen die Crash Eagles den IHC Atting.
Am Sonntag finden dann noch die Spiele Samurai Iserlohn vs. Bissendorfer Panther (13:30 Uhr), Düsseldorf Rams vs. TV Augsburg (14:00 Uhr) und Uedesheim Chiefs vs. IHC Atting (16:00 Uhr) statt.

Crash Eagles Kaarst verteidigen den U16 Europapokal

Alter und neuer Titelträger des Europapokals in der Altersklasse U16: Crash Eagles Kaarst (Foto: D. Müller).
Am ersten Juliwochenende fand der diesjärhige U16 Europapokal in Rossemaison in der Schweiz statt.

Die Crash Eagles Kaarst verteidigten in einem spanndenden Finale gegen den Gastgeber SHC Rossemaison ihren Titel mit einem 4-3 nach Penaltyschießen.

Unter anderem nahmen aus deutscher Sicht der HC Merdingen an diesem europäischen Titelwettkampf teil. Aus Dänemark waren die Cph. Vikings, aus Österreich die Dark Vipers Salzburg, aus Israel die Zoran Falkons, aus Großbritanien die Swindon Flames, sowie die Norton Cyclones zu Gast in der Schweiz. Die Teams aus der Schweiz mit den Bienne Skater 90 und der SHC Buix, vervollständigten das Teilnehmerfeld.

In der Vorrund der Gruppe A belegte der HC Merdigen den 4. Platz und qualifizierte sich somit für das Qualifikationsspiel ins Viertelfinale, welches sie dann gegen die Kaarster Adler mit 8:0 verloren.

Die Kaarster gewannen ihr Halbfinale gegen die Vikings aus Copenhagen mit 7:1 und standen somit im Finale des diesjährigen Europapokals.

Abschließend belegte der HC Merdigen Platz 5 im Spiel gegen den SHC Buix aus der Schweiz mit einem 2:0 Sieg.

Im Finale der Kaarster gegen den Gastgeber SHC Rossemaison, boten beide Mannschaften ein hohes Niveau und spieleres Können.
Nach der regulären Spielzeit, stand es 3-3, somit musste das Spiel in die Verlängerung gegen, wo sie beide Mannschaften wiederrum einen Ausgleich lieferten.
In einem spannenden Penaltyschießen, verwandelte schlussendlich Lennart Otten aus Kaarst den siegbringenden Penalty zum 4-3.



Fair Play Cup:
Dark Vipers Salzburg (Österreich)

All Star Team:

Torhüter:
Falk Schumacher (Crash Eagles Kaarst)

Feldspieler:
Guy Rozin (Zoran Falcons)
Shahar Lavon (Zoran Falcons)
Lennart Otten (Crash Egales Kaarst)
Valtentin Nussbaumer (SHC Rossemaison)

Endplatzierung:
10. Dark Vipers Salzburg / Austria
9. Swindon Flames / Great Britain
8. Bienne Skater 90 / Switzerland
7. Norton Cyclones / Great Britain
6. SHC Buix / Switzerland
5. HC Merdingen / Germany
4. Cph. Vikings / Denmark
3. Zoran Falcons / Israel
2. SHC Rossemaison / Switzerland
1. Crash Eagles Kaarst / Germany

Die ISHD gratuliert den Crash Eagles Kaarst zum Gewinn des U16 Europapokals.


Alle Ergebnisse und Informationen können über die Homepage der IISHF abgerufen werden.






Urlaub & Nichterreichbarkeit ISHD-Offizielle

Die nachfolgend aufgeführten ISHD-Offiziellen sind in den genannten Zeiträumen nicht erreichbar:

Der Staffelleiter der RLN und der RLSW Matthias Müller ( E-Mail) ist vom 08.07. bis einschließlich 17.07.2016 im Urlaub. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Dennis Müller ( E-Mail).

Der Staffelleiter der 1. und 2. Jugendligen Udo Diem ( E-Mail) ist vom 08.07. bis einschließlich 26.07.2016 im Urlaub. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Gabriele Kickermann ( E-Mail).

Der Staffelleiter der RLW Ulli Müller ( E-Mail) ist vom 11.07. bis einschließlich 25.07.2016 im Urlaub. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Detlef Heidrich ( E-Mail).

Der Spielleiter Carsten Arndt ( E-Mail) ist in der Zeit vom 11.07.2016 bis einschließlich 31.07.2016 nicht erreichbar. An ihn verschickte E-Mails in dem genannten Zeitraum werden erst nach dem 31.07. bearbeitet. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernehmen Detlef Heidrich ( E-Mail, Ansprechperson für Angelegenheiten der AK Herren und Damen) und Gabriele Kickermann ( E-Mail, Ansprechperson für Angelegenheiten der AK Nachwuchs).

Der Vorsitzende des ISHD-Disziplinarausschuss Gerd Handrich ( E-Mail) ist vom 08.07. bis einschließlich 01.08.2016 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt die stellv. Vorsitzende Cornelia Korff ( E-Mail).

Der ISHD-Vorsitzende Ingo Goerke ( E-Mail) ist vom 08.07. bis einschließlich 31.07.2016 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Stefan Gehrig ( E-Mail).