Neue Lehrgänge zur Vorstufenqualifikation (Instruktor)

Die ISHD bietet im Vorfeld der Saison 2020 zwei Lehrgänge zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey an, zudem findet in Kooperation mit ish-bw (Spielbetrieb Bade-Württemberg) ein weiterer Lehrgang zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) statt.

Wir bitten alle Vereine mit Nachwuchsmannschaften bei Teilnahme am Spielbetrieb 2020 um Beachtung der vorgeschriebenen Trainerpflicht gemäß § 54.1 Wettkampfordnung (WKO):
- Jede Bambinimannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.
- Jede Schülermannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.
- Jede Jugendmannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.
- Jede Juniorenmannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.


(*) Eine für die vorstehende Trainerpflicht erforderliche Trainerlizenz liegt vor, wenn die Ausbildung 40 sportartspezifische Unterrichtseinheiten (Inline-Skaterhockey) enthält, die den Vorgaben der DRIV- Ausbildungsrichtlinien für Inline-Skaterhockey entsprechen. Dies schließt alle DRIV-Inline-Skaterhockey-Trainerlizenzen der 1. und 2. Lizenzstufe (C, B, C-Breitensport, C-Leistungssport, B-Breitensport, B-Leistungssport), sog. Fachübungsleiter-ausbildungen Inline-Skaterhockey sowie selbstverständlich die Vorstufenqualifikation (Instruktor) ein.

Als Anlage veröffentlichen wir die gültigen Anmeldebestimmungen samt Lehrgangsinfos sowie die offiziellen Anmeldeformulare für diese Instruktor-Lehrgänge. Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss der jeweiligen Veranstaltung. Wegen der begrenzten Teilnehmer-anzahl und der zu erwartenden Nachfrage empfehlen wir unbedingt eine frühzeitige Anmeldung und weisen explizit darauf hin, dass die Kurse bereits vor dem Anmeldeschluss ausgebucht sein können. In Nordrhein-Westfalen werden 2020 keine weiteren Instruktor-Kurse stattfinden.

Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung sowie die geänderten Anmeldeformalitäten unbedingt zu beachten.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung steht der Leiter der ISHD-Trainerausbildung, Marco Bentner ( E-Mail), ab 15.09.2019 gerne zur Verfügung.

Im Vorfeld der Saison 2020 finden zwei Ausbildungslehrgänge zur C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey statt. Ausschreibungen sowie die Anmelde-informationen werden in einer separaten News veröffentlicht.

/news/icons/pdf.gifInformationen Lehrgang 2019 Iserlohn und 2020 Velbert

/news/icons/pdf.gifAnmeldeformular Lehrgang 2019 Iserlohn und 2020 Velbert

/news/icons/pdf.gifInformationen Lehrgang 2019 Spaichingen

/news/icons/pdf.gifAnmeldeformular Lehrgang 2019 Spaichingen

Gestern Keine Spiele

Heute 14 Spiele

19.10. 19:00
1.BL/PO
DUCKS I 8
CSC I 10
19.10. 19:00
1.BL/PO
TVA I 5
HCK I 8
19.10. 14:00
1.DBL/PO
DUCKS I 8
DEVILS I 4
19.10. 14:00
2.BL/PO
MAM I 8
DWKW I 6

Morgen 8 Spiele

20.10. 15:00
1.BL/PO
BISS I -
CEK I -
20.10. 17:00
1.BL/PO
SAM I -
SHCE I -
20.10. 12:00
1.DBL/PO
BOCK I -
MAM I -
20.10. 13:00
2.BL/PO
REDB I -
BADG I -

Neue Lehrgänge zur C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey

Die ISHD bietet Anfang 2020 in Iserlohn wieder den vom DOSB anerkannten Lehrgang zur Trainer C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey an. Zudem findet in Kooperation mit dem Berliner Landesverband im Zeitraum November / Dezember 2019 ein Lehrgang zur C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey in Berlin statt.

Als Anlage veröffentlichen wir die entsprechenden Informationsunterlagen und die offiziellen Anmeldeformulare für diese Lehrgänge.

Beachten Sie bitte die gemäß § 54 Wettkampfordnung (WKO) festgelegte Trainerpflicht. Beachten Sie bitte auch den Anmeldeschluss

10.10.2019 für Berlin 2019 (entfällt)
31.10.2019 für Iserlohn 2020

Die Teilnehmeranzahl der Lehrgänge ist auf jeweils 20 Personen limitiert. Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung unbedingt zu beachten.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey steht der ISHD-Lehrbeauftragte für die C-Lizenz, Harald Knott ( E-Mail), gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gifInformationen zum Lehrgang 2019 Berlin

/news/icons/pdf.gifAnmeldung zum Lehrgang 2019 Berlin

/news/icons/pdf.gifInformationen zum Lehrgang 2020 Iserlohn

/news/icons/pdf.gifAnmeldung zum Lehrgang 2020 Iserlohn

Schweiz - U-19 Europameister 2019

/news/2019/u-19_finale.jpeg Die Schweiz ist neuer Europameister der U-19.
Im Finale besiegten sie die Mannschaft Deutschlands verdient mit 6:3.
In einem hektischen Spiel fand die deutsche Mannschaft nie zu ihrem gewohnten Spiel, verursachte viele Strafzeiten und war der Mannschaft aus der Schweiz in vielen Belangen unterlegen. Die Schweizer Mannschaft dagegen spielte diszipliniert, ließ den deutschen Spielern kaum Freiraum und hatten den Sieg letztendlich mehr als verdient.
Ins-All-Star Team wurden neben dem Schweizer Torhüter, einem Schweizer Spieler, einem Spieler aus Österreich und einem Spieler aus Großbritannien noch Lennart Otten aus Kaarst gewählt.
Den dritten Platz belegte Grossbritannien durch einen 4:3 Sieg über Österreich.
Die ISHD gratuliert der Schweizer Mannschaft zum Titel und bedankt sich bei dem Ausrichter der Europameisterschaft, dem Crefelder SC, für die gastfreundliche Aufnahme und der Organisation dieses Events.

Play-Off 1. Bundesliga

20.10. 17:00
SAM I -
SHCE I -
20.10. 15:00
BISS I -
CEK I -
19.10. 19:00
DUCKS I 8
CSC I 10
19.10. 19:00
TVA I 5
HCK I 8
06.10. 19:00
CSC I 11
DUCKS I 6
05.10. 19:00
HCK I 6
TVA I 2
05.10. 18:30
SHCE I 6
SAM I 3
05.10. 17:30
CEK I 10
BISS I 5

Absage Trainer C-Ausbildung Berlin 2019

Der Berliner Landesverband hat wegen zu geringer Anmeldungen den für November/Dezember d. J. geplanten Lehrgang zur C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey in Berlin abgesagt. Der Anfang 2020 terminierte Lehrgang zur C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey in Iserlohn (siehe ISHD-News vom 15.09.2019) findet wie geplant statt.

IH Samurai Iserlohn - Deutscher Herrenpokalsieger 2019

/news/2019/2019_pokalherren.jpeg Die Herrenmannschaft der Samurai Iserlohn ist Deutscher Herrenpokalsieger 2019. Sie besiegten die Mannschaft der Düsseldorf Rams mit 10:4. Lange Zeit konnten die Düsseldorfer die Partie offen halten, waren am Ende aber machtlos. Letztendlich siegten die Iserlohner vielleicht etwas zu hoch.

Wir gratulieren den Samurai aus Iserlohn zum Titelgewinn.
Gleichzeitig bedanken wir uns bei den Rhein-Main-Patriots für die Ausrichtung dieser Pokalendspiele.

Hilden Flames - Deutscher Schülerpokalsieger 2019

/news/2019/20190928_114721.jpeg Die Hilden Flames sind Deutscher Schülerpokalsieger 2019. In einem hochklassigen Finale schlugen sie die Mannschaft der Samurai aus Iserlohn mit 7:3.
Damit holte die Schülermannschaft der Hilden Flames den ersten Titel in der Vereinsgeschichte.

Wir gratulieren der Mannschaft zum Titelgewinn.

IISHF Title Events 2020 - weitere Ausrichter gesucht

Die IISHF (International Inline Skater Hockey Federation) sucht für die Saison 2020 weiterhin noch Vereine, welche ein Title Event (Europapokal bzw. Europameisterschaft) ausrichten möchten. Nachfolgend eine Übersicht der Titelwettkämpfe 2020:

- Men European Championship 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum September - November)
- Junior (U19) European Championships 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum September-November)
- Men European Cup 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- Men Challenge Cup 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- Women European Cup 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- Veterans European Cup 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- U19 European Cup 2020: Ausrichtung vom 03.07. - 05.07.2020 durch den SHC Rossemaison (Schweiz)
- U16 European Cup 2020: noch kein Bewerber (Ausrichtung im Zeitraum April-Juni)
- U13 European Cup 2020: Ausrichtung vom 12.06. - 14.06.2020 durch den Crefelder SC (Deutschland)


Mit Ausnahme des U13-Europapokal und des U19-Europapokal (siehe oben) liegen für alle anderen o.a. Veranstaltungen aktuell noch keine Bewerbungen vor.
Vereine, welche Interesse haben, eines der o.a. noch offenen Events in 2020 auszurichten, setzen sich bitte mit dem Turnierbeauftragten der ISHD Carsten Arndt ( E-Mail) in Verbindung. Der Termin für die Ausrichtung darf sich mit keinem anderen Europapokal überschneiden. Die offizielle Bewerbungsfrist endet am 31.10.2019.
Sollte sich bis dahin kein Verein für eine Ausrichtung bei der IISHF beworben haben, wird das entsprechende Event in 2020 nicht stattfinden.
Die IISHF wird bis zum 15.11.2019 eine Übersicht aller vergebenen Title Events, welche in 2020 ausgerichtet werden, veröffentlichen.

Nichterreichbarkeit Staffelleiter 2. Bundesliga

Die Staffelleiterin der 2. Bundesliga Gabriele Kickermann ( E-Mail) ist vom 01.10.2019 bis einschließlich 15.10.2019 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Carsten Arndt ( E-Mail). An ihn sind die Spielberichte vom Wochenenden 05.10.2019/06.10.2019 zu schicken. Die betreffenden Vereine wurden hierzu schon gesondert informiert.

Nichterreichbarkeit Staffelleiter 2. Juniorenliga

Der Staffelleiter der 2. Juniorenliga West Steffen Klebsch ( E-Mail) ist vom 24.09.2019 bis einschließlich 04.10.2019 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Detlef Heidrich ( E-Mail). Die betreffenden Vereine werden hierzu noch gesondert informiert.

Spieler von abgemeldeten Mannschaften

Wie man den News der letzten Tage entnehmen kann, haben sich diverse Mannschaften von verschiedenen Vereinen mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb abgemeldet.

Wir weisen darauf hin, dass die betroffenen Spieler von den abgemeldeten Mannschaften gemäß § 42.1 Wettkampfordnung (WKO) leider während der laufenden Saison keine Spielberechtigung mehr für Pflichtspiele (Meisterschaft, Pokal) in einem anderen Verein erhalten können. Bei einem Vereinswechsel während der laufenden Saison kann lediglich für den neuen Verein eine Spielberechtigung für Turniere und Freundschaftsspiele für die laufende Saison erlangt werden. Eine Spielberechtigung für Pflichtspiele ist ausdrücklich erst ab 1.1.2020 möglich.

Durch die vorstehende Regel wird sichergestellt, dass es keine eventuelle Wettbewerbsverzerrung bei den restlichen Spielen zum Saisonende geben kann.

Nichterreichbarkeit Staffelleiter Regionalliga Mitte

Der Staffelleiter der Regionalliga Mitte Ulf Berger ( E-Mail) ist vom 21.09.2019 bis einschließlich 06.10.2019 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Ulli Müller ( E-Mail). An ihn sind die Spielberichte vom Wochenende 21.09./22.09.2019 & 05.10./06.10.2019 zu schicken. Die betreffenden Vereine werden hierzu noch gesondert informiert.

Bundestrainer nominiert Kader für IISHF Europameisterschaft in Kopenhagen

Für die am 24. bis 27. Oktober in Kopenhagen (Dänemark) stattfindende IISHF Europameisterschaft 2019 hat das Trainerteam der Deutschen Nationalmannschaft Manfred Schmitz und Mario Säs den folgenden 19-köpfigen Kader nominiert.

Torhüter:
#25 Käfer, Julian (Badgers Spaichingen), #30 Sellmann, Danny (Bissendorfer Panther), #1 Steffen, Richard (Crash Eagles Kaarst)

Verteidiger:
#4 Arzt, Simon (TV Augsburg), #17 Boschewski, Dominik (Crash Eagles Kaarst), #7 Diem, Dustin (Crefelder SC), #12 Esser, Kai (HC Köln-West Rheinos), #20 Kleinschmidt, Lucas (Highlander Lüdenscheid), #15 Pilz, Niklas (Red Devils Berlin), #18 Schneider, Sebastian (SHC Rockets Essen), #2 Zillen, Maximilian (Crefelder SC)

Stürmer:
#13 Dietrich, Thimo (Crash Eagles Kaarst), #8 Dotterweich, Oliver (TV Augsburg), #5 Fiedler, Paul (Duisburg Ducks), #9 Meyer, Maximilian (Düsseldorf Rams), #16 Rudloff, Fabian (Red Devils Berlin), #19 Strasser, Tim (Bissendorfer Panther), #6 Svejda, Jiri (Highlander Lüdenscheid), #21 Weisheit, Robin (HC Köln-West Rheinos)

Hinweis für Vereine : Anders als in den Vorjahren wurden die Spieler bereits alle persönlich über die Nominierung informiert. Die Nominierung muss daher nicht an die Spieler kommuniziert werden.

Gentofte Starz gewinnen den Women European Cup

Nach 2017 erneut Sieger des Damen-Europapokal: die Gentofte Starz (Foto: Erik Sommer).
Die Damenmannschaft der Gentofte Starz sind Sieger des Women European Cup 2019. Im Finale besiegte der Favorit aus Dänemark die Mendener Mambas mit 3:2. Der deutsche Meister Duisburg Ducks wurde Dritter. Im Spiel um Platz 3 besiegte man Titelverteidiger Bockumer Bulldogs knapp mit 2:1. Vizemeister SG Langenfeld Devils belegte den 7.Platz.

Am letzten Augustwochenende fand in Gentofte (Dänemark) der diesjährige Damen-Europapokal (Women European Cup) statt. Analog der letzten Jahre setzte sich das Teilnehmerfeld aus 8 Teams zusammen: Dieses Jahr waren es Titelverteidiger Bockumer Bulldogs, Duisburg Ducks, Mendener Mambas und die SG Langenfeld Devils (alle aus Deutschland), sowie die Starz (Dänemark), SHC Rossemaison, SHC Bienne Seelanders und IHC Rothrist.

Für die deutschen Teams begann das Turnier unterschiedlich erfolgreich. Die Duisburg Ducks legten im Eröffnungsspiel einen Fehlstart hin und lagen zur Hälfte des Spiels mit 1:5 gegen Rothrist zurück. Eine Aufholjagd in der zweiten Hälfte und vier Tore in Folge bescherten den Ducks ein 5:5-Unentschiedenen. In der Neuauflage des letztjährigen Finalspiels unterlag Bockum den Starz deutlich mit 2:9. Langenfeld (mit einem 3:2 gegen Bienne) und Menden (mit einem 2:0 gegen Rossemaison) starteten mit jeweils einem Sieg. Die Duisburger erwiesen sich als die Remis-Könige: sowohl das 2. Spiel (0:0 gegen Bienne), als auch das letzte Vorrundenspiel gegen Langenfeld (1:1) endeten mit einem Unentschieden. Menden absolvierte ohne Punktverlust die Vorrunde: sowohl gegen die Starz (3:2), als auch Bockum (4:0) konnten man einen Sieg feiern. Bockum beendete die Vorrunde ohne einen Punktgewinn: gegen Rossemaison (mit 1:4) und Langenfeld (0:4) ging man leer aus. Nach dem Auftakterfolg konnte Langenfeld noch einen Sieg (4:1 gegen Rothrist) und ein Unentschieden (1:1 gegen Duisburg) einfahren.

Im Viertelfinale schlug Duisburg Rossemaison mit 6:2 und Menden Rothrist mit 6:1. Langenfeld und Bockum trafen aufeinander und wie 2018 im Halbfinale siegten auch hier die Bulldogs. Am Ende stand ein 6:2-Erfolg auf der Anzeigentafel. Im 1. Halbfinale kam es, wie schon in der Vorrunde, zur Begegnung Starz gegen Bockum und auch hier waren die Dänen erfolgreich. Mit 6:0 siegte man gegen Bockum. Das 2. Halbfinale war das deutsche Duell Duisburg gegen Menden und hier waren die Sauerländer mit 6:1 erfolgreich. Langenfeld schloss das Turnier auf dem 7. Platz ab (4:0 gegen Rothrist), nachdem eine 2:3-Niederlage gegen Bienne im Platzierungsspiel ein besseres Abschneiden verhinderte. Duisburg sicherte sich die Bronzemedaille durch einen 2:1-Erfolg gegen Bockum.

Für ein Novum sorgte das Allstar-Team des Damen-Europapokal 2019: mit Marie Goldschmidt, Meike Zöpnek, Andrea Lanzl, Kira Riepe und Eva Schmachtenberg (v. l. n. r.) standen ausschließlich deutsche Spielerinnen im Allstar-Team (Foto: Erik Sommer).
Im Finale traf Menden auf die Starz und hier sah es durch die 2:1-Führung der Mambas lange Zeit nach einem Erfolg aus. Im zweiten Spielabschnitt drehten die Starz durch zwei Tore das Spiel und holten, nach 2017, erneut den Damen-Europapokal.



Fair Play Cup:
IHC Rothrist (Schweiz)

All Star Team:

Torhüter:
Eva Schmachtenberg (SG Langenfeld Devils)

Feldspieler:
Kira Riepe (Duisburg Ducks)
Andrea Lanzl (Gentofte Starz)
Meike Zöpnek (Mendener Mambas)
Marie Goldschmidt (SG Langenfeld Devils)


Topscorer
1. Andrea Lanzl (Gentofte Starz): 13 Punkte (9 Tore, 4 Vorlagen)
2. Maria Olausson (Gentofte Starz): 12 Punkte (7 Tore, 5 Vorlagen)
3. Heide Stalder (IHC Rothrist): 9 Punkte (5 Tore, 4 Vorlagen)

Endplatzierung:
8. IHC Rothrist (Schweiz)
7. SG Langenfeld Devils (Deutschland)
6. SHC Bienne Seelanders (Schweiz)
5. SHC Rossemaison (Schweiz)
4. Bockumer Bulldogs (Deutschland)
3. Duisburg Ducks (Deutschland)
2. Mendener Mambas (Deutschland)

1. Gentofte Starz (Dänemark)


Die ISHD gratuliert den Gentofte Starz zum Gewinn des Women Euroepan Cup 2019, sowie den Mendener Mambas, den Duisburg Ducks, den Bockumer Bulldogs und der SG Langenfeld Devils zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein Gentofte Starz und deren gesamten Organisationsteam, welche diesen Europapokal erfolgreich ausgetragen haben!

Alle Ergebnisse und Informationen können über die u.a. Links, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/xls.gifStatistiken zum Women European Cup 2019 der IISHF

/news/icons/pdf.gifSpielberichte aller Spiele des Women European Cup 2019 der IISHF

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des Women European Cup 2019 der IISHF

Abmeldung 1.Jugendmannschaft Bochum Lakers

Der Verein Bochum Lakers hat leider mit sofortiger Wirkung seine 1.Jugendmannschaft vom Spielbetrieb der 2. Jugendliga West A zurückgezogen. Alle Spiele der 1.Jugendmannschaft von Bochum werden ersatzlos aus dem Spielplan der 2. Jugendliga West A gestrichen. Die entsprechende Anpassung des Spielplans wird in Kürze vorgenommen.

Abmeldung 1.Schülermannschaft Bochum Lakers

Der Verein Bochum Lakers hat leider mit sofortiger Wirkung seine 1.Schülermannschaft vom Spielbetrieb der 2. Schülerliga Endrunde 4 zurückgezogen. Alle Spiele der 1.Schülermannschaft von Bochum werden ersatzlos aus dem Spielplan der 2. Schülerliga Endrunde 2 gestrichen. Die entsprechende Anpassung des Spielplans wird in Kürze vorgenommen.

Abmeldung 1.Juniorenmannschaft HC Köln-West Rheinos

Der Verein HC Köln-West Rheinos hat leider mit sofortiger Wirkung seine 1.Juniorenmannschaft vom Spielbetrieb der 1. Juniorenliga West (1.JLW) zurückgezogen. Alle Spiele der 1.Juniorenmannschaft von Köln werden ersatzlos aus dem Spielplan der 1. Juniorenliga West gestrichen. Bestimmungsgemäß steht die 1.Juniorenmannschaft der HC Köln-West Rheinos als Absteiger aus der 1.JLW fest. Die entsprechende Anpassung des Spielplans wird in Kürze vorgenommen.