Einteilung der 2. Herrenbundesliga 2019

Nach Eingang aller Rückmeldungen und der Auslosung am 14.11.2018 ergibt sich für die 2. Herrenbundesliga 2019 die folgende zusammensetzung:

2.Herrenbundesliga 2019:

2. Bundesliga Nord (2. BLN)2. Bundesliga Süd (2. BLS)
1Red Devils Berlin I1Badgers Spaichingen I
2Crefelder SC II2Deggendorf Pflanz I
3Miners Oberhausen I3Freiburg Beasts I
4Mendener Mambas I4HC Merdingen I
5Hilden Flames I5TGW Kassel Wizards I
6SHC Rockets Essen II6IVA Rhein Main Patriots I
7SaltCityBoars Lüneburg I7SG Langenfeld Devils I
8TSG Bergedorf Lizards I8IHC Atting I
9Uedesheim Chiefs I


Die Entwürfe der Spielpläne der 2. Herrenbundesliga Nord & Süd 2019 wird den o.a. Mannschaften bis zum kommenden Wochenende per Email zugesandt.

Gestern Keine Spiele

Heute 18 Spiele

17.11. 18:00
1.BL/PO
HCK I -
DUCKS I -
17.11. 18:15
1.BL/PO
CEK I -
SHCE I -
17.11. 14:00
1.DBL/PO
DUCKS I 2
DEVILS I 3
17.11. 18:00
1.JGW/PO
RAMS I -
CSC I -

Morgen Keine Spiele

Anmeldung zur C-Lizenz Leistungssport 2019

Die ISHD bietet Anfang 2019 wieder den vom DOSB anerkannten Lehrgang zur Trainer C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey an. Als Anlage veröffentlichen wir die entsprechenden Informationsunterlagen und das offizielle Anmeldeformular für diesen Lehrgang.

Beachten Sie bitte die gemäß § 54.3 Wettkampfordnung (WKO) festgelegte Trainerpflicht:
Jeder Verein, der eine Mannschaft zur Teilnahme an der 1. Herrenbundesliga anmeldet, muss vor Saisonbeginn (spätestens aber bis zum 15.02. d.J.) einen im Verein aktiven Trainer mit einer gültigen und vom DOSB-anerkannten Trainer C-Lizenz Leistungssport-Inline-Skaterhockey oder einer höherwertigen Leistungssport-Lizenz im Inline-Skaterhockey vorweisen können und melden; dieser Trainer darf für keinen anderen Inline-Skaterhockey-Verein als Trainer und/oder Spieler aktiv sein und muss während der gesamten Saison bei dem Bundesliga-Verein tätig sein. (...) Jede Mannschaft der 1. Herrenbundesliga muss bei jedem Meisterschaftsspiel über einen Trainer an der Bande verfügen, der in Besitz einer gültigen Lizenz "Trainer-C-Leistungssport Inline-Skaterhockey" oder einer höherwertigen Leistungssport-Lizenz im Inline-Skaterhockey ist.

Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss 15. November 2018. Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Personen limitiert.

Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung unbedingt zu beachten.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung C-Lizenz Leistungssport steht der ISHD-Lehrbeauftragte für die C-Lizenz, Harald Knott ( E-Mail), gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gif Informationen C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey 2019

/news/icons/pdf.gif Anmeldung C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey 2019

Zusammensetzung der 2. Herrenbundesliga 2019

Quelle: Google Maps
Nach dem Vereinsmeldeschluss 31.10.2018 und nach Eingang aller Auf- und Abstiegsbestätigungen ergibt sich für die Saison 2019 folgendes Teilnehmerfeld der 2. Herrenbundesliga:

Badgers Spaichingen I, Crefelder SC II, Deggendorf Pflanz I, Freiburg Beasts I, HC Merdingen I, Hilden Flames I, IHC Atting I, IVA Rhein Main Patriots I, Mendener Mambas I, Miners Oberhausen I, Red Devils Berlin I, SaltCityBoars Lüneburg I, SG Langenfeld Devils I, SHC Rockets Essen II, TGW Kassel Wizards I, TSG Bergedorf Lizards I, Uedesheim Chiefs I

Die Vereine Ahauser Maidy Dogs (1.Herren), Duisburg Ducks (2.Herren), ERC Ingolstadt (1.Herren), Spreewölfe Berlin (1.Herren) und TSV Schwabmünchen (1.Herren) haben ihre genannten Mannschaften vom Spielbetrieb der 2. Bundesliga abgemeldet.
Der Spielbetrieb der 2. Bundesliga wird, analog der letzten Jahre, wieder in einer Nord- & einer Südstaffel durchgeführt. Die Einteilung in die genannten Staffeln wird vom ISHD-Vorstand vorgenommen und erfolgt auf Grundlage der geographischen Lage der genannten Vereine. Die 2. Bundesliga Nord 2019 wird sich aus 9 Mannschaften, die 2. Bundesliga Süd 2019 aus 8 Mannschaften zusammensetzen. Aufgrund der geographischen Lage ergeben sich folgende feste Zuordnungen:

Für die 2.BLN: Red Devils Berlin I, SaltCityBoars Lüneburg I, TSG Bergedorf Lizards I, Mendener Mambas I, SHC Rockets Essen II, Miners Oberhausen I
Für die 2.BLS: IHC Atting I, Badgers Spaichingen I, HC Merdingen I, Freiburg Beasts I, IVA Rhein Main Patriots I, Deggendorf Pflanz I

Für die Vereine Crefelder SC, Uedesheim Chiefs, SG Langenfeld Devils, Hilden Flames und TGW Kassel Wizards ergibt sich keine klare geographische Zuordnung. Die Zuordnung zu den beiden Staffeln wird in einer Auslosung erfolgen. Hierbei werden 2 Teams ausgelost, welche der Südstaffel zugeordnet werden. Die übrigen Teams werden der Nordstaffel zugeordnet.

Die Auslosung findet am 14.11.2018 um 19:30 Uhr auf der ISHD-Geschäftsstelle statt. Gäste sind hierzu herzlich eingeladen. Wir bitten jedoch um vorherige Anmeldung per E-Mail an E-Mail. Die Auslosung wird auch parallel live auf unserer Facebook-Seite übertragen. Das Ergebnis und die entsprechende Ligaeinteilung wird als News auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Play-Off 1. Bundesliga

17.11. 18:15
CEK I -
SHCE I -
17.11. 18:00
HCK I -
DUCKS I -
04.11. 18:00
DUCKS I 8
HCK I 7
03.11. 19:00
SHCE I 10
CEK I 12
28.10. 18:30
CEK I 9
SHCE I 14
28.10. 18:00
HCK I 8
DUCKS I 5
21.10. 19:00
CSC I 4
DUCKS I 6
20.10. 18:00
HCK I 7
SAM I 3
20.10. 16:00
SHCE I 11
BISS I 7
14.10. 16:00
BISS I 12
SHCE I 5
13.10. 18:30
DUCKS I 6
CSC I 10
13.10. 18:00
HIGH I 10
CEK I 11

Deutschland ist U-19 Europameister 2018

Die deutsche U-19 Nationalmannschaft ist Europameister 2018.
Im Finale besiegten sie die Schweiz deutlich mit 14:1.

Von Anfang an ließ unsere deutsche Mannschaft keinen Zweifel daran, dass sie den Titel verteidigen wollten. Bereits nach 9 Sekunden konnte Tim Strasser mit einem schönen Schuss das 1:0 erzielen. Lediglich bis zum zwischenzeitlichen 2:1 konnte die Schweizer Mannschaft die Partie offen halten. Danach wurde die Schweiz von der deutschen Mannschaft förmlich überrollt.
Mit einer überragenden, mannschaftlich geschlossenen Leistung ließ die deutsche Mannschaft den Schweizern keine Chance.
Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient.

Die ISHD gratuliert der U-19 Mannschaft zu dieser hervorragenden Leistung und zum erneuten Titelgewinn.

LAKERS-Christmas-Cup - Schülerteams gesucht!

Am ersten Dezember-Wochenende schon was vor? Seid dabei! Beim LAKERS-Christmas-Cup 2018! Jugend am 02.12.2018 ausgebucht – bei den Schülern am 01.12.2018 sind noch 2 freie Plätze.

Die Inline-Skaterhockey-Fans in der Sportstadt Bochum fiebern dem LAKERS-Christmas-Cup 2018 am 01. und 02.12.2018 entgegen. Und nicht nur die: sogar VfL-Profi Robert Tesche hat sich am Samstag zu einem symbolischen Bully beim Schülerturnier angesagt. Im Rahmen des LAKERS-Christmas-Cups 2018 wird auch das 30-jährige Vereinsjubiläum begangen – und so können die LAKERS zahlreiche Gäste begrüßen - sogar aus dem hohen Norden: die WHALES aus Bremerhaven haben sich angekündigt.

Für alles Wichtige ist gesorgt: leckeres Essen und Trinken (inkl. glutenfreier Speisen), spannende und emotionale Spiele und ein buntes Rahmenprogramm. Für die Kleinsten gibt es eine Betreuung in der LAKERS-Kinderecke mit viel Spielzeug und für alle Interessierten ein Schnuppertraining – Einfach Inliner und (Fahrrad-)Helm mitbringen!

Schülerteams, die noch gerne an unserem Turnier am 01.12.2018 teilnehmen wollen, können sich bei E-Mail melden.
[Quelle: Pressemitteilung Bochum Lakers]

U-19 steht im Finale der Europameisterschaft

Die U-19 Nationalmannschaft steht im Finale der diesjährigen Europameisterschaft.
Im Halbfinale besiegte sie die Mannschaft aus Österreich mit 15:0

Das Finale beginnt um 16.00 Uhr. Der Gegner wird um 11.45 Uhr zwischen der Schweiz und Großbritannien ermittelt.

Das Finale wird sowohl im ISHD-Facebook Livestream als auch im Live-Ticker übertragen.

U-19 Europameisterschaft in Lugano/Schweiz ERGÄNZUNG!!!!!

Am kommenden Wochenende findet in Lugano/Schweiz die diesjährige U-19 Europameisterschaft statt. Großbritannien, Österreich, Schweiz und Deutschland kämpfen um die diesjährige Europas Krone.
Deutschland ist Titelverteidiger und hat sich am vergangenen Wochenende in einem Trainingslager vorbereitet.

Das erste Spiel der deutschen Mannschaft findet am Samstag um 11.00 Uhr statt.

Auf dem Weg in die Schweiz sind:

Crash Eagles Kaarst: Otten, Lennart / Wolff, Tim-Niklas / Wrede, Jan / Schott, Fabian / Petau, Patrick
Crefelder SC: Kleindienst, Niklas / Scheuß, Alexander
Bissendorf Panther: Schmieta, Caroline / Strasser, Tim
Miners Oberhausen: Nachtwey, Elias / Nachtwey, Raphael Noah / Carzola-Schrage, Lucas
StraTus Berlin: Jentsch, Lucas
Red Devils Berlin: Pilz, Niklas
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan
HC Köln-West: Schmitz, Timo
SaltCityBoars Lüneburg: Sciumé, Jonas
HC Merdingen: Bächle, Nico

Wie in den vergangenen Jahren bieten wir auf der Seite www.ishd.de Unterpunkt Live-Ticker einen Liveticker von den deutschen Spielen an. Außerdem gibt es eine Berichterstattung und einen Livestream der deutschen Spiele auf der ISHD-Facebook Seite.

Der Schweizer Verband bietet einen Livestream aller Spiele an.
Die Adresse für Samstag lautet: livestream.com/accounts/8902136/events/8433629

Die Adresse für Sonntag lautet: livestream.com/accounts/8902136/events/8433626

Hier noch einige Links der Euro:
www.iishfresults.org/2018_ECH-U19_Results.pdf
www.iishfresults.org/2018_ECH-U19_Gamesheets.pdf
www.iishfresults.org/2018_ECH-U19_Stats.xls

Zusammensetzung der 1. Herrenbundesliga 2019

Nach dem Vereinsmeldeschluss 31.10.2018 und nach Eingang aller Auf- und Abstiegsbestätigungen ergibt sich für die Saison 2019 folgende Ligazusammensetzung der 1. Herrenbundesliga:

1. Herrenbundesliga 2019:
1Crefelder SC I
2HC Köln-West Rheinos I
3Crash Eagles Kaarst I
4SHC Rockets Essen I
5Bissendorfer Panther I
6Highlander Lüdenscheid I
7Samurai Iserlohn I
8Duisburg Ducks I
9Düsseldorf Rams I
10Commanders Velbert I
11TV Augsburg I (Aufsteiger)

Der Verein Sauerland Steel Bulls hat seine 1. Herrenmannschaft vom Spielbetrieb der 1. Herrenbundesliga 2019 abgemeldet. Aus der 2. Herrenbundesliga steigt die 1.Herrenmannschaft des Vereins TV Augsburg auf. Die übrigen aufstiegsberechtigten Teams haben auf den Aufstieg verzichtet (1.Herrenmannschaft TGW Kassel Wizards & 1.Herrenmannschaft Red Devils Berlin) bzw. sind nicht aufstiegsberechtigt (2.Herrenmannschaft Crefelder SC). Gemäß den Auf- & Abstiegsbestimmungen verbleibt in diesem Fall der punktbeste Absteiger (1.Herrenmannschaft Commanders Velbert) in der 1. Herrenbundesliga. Ein Entwurf des Spielplanes der 1. Herrenbundesliga 2019 wird den o.a. Mannschaften bis spätestens zum 15.11.2018 per Email zugesandt.

2. Hargreaves Trophy 2019

Liebe Vereinsvertreter,

die Saison 2019 bringt für die Enten ein ganz besonderes Jahr - wir feiern unser 30-jähriges Bestehen. Und wie auch schon in vergangenen Jahren richtet der SHC Duisburg Ducks 1989 e.V. zur Vorbereitung auf die neue Spielzeit und im Zuge der ISHD-Schiedsrichterausbildung Nachwuchsturniere in den Altersklassen Schüler & Jugend aus. Hierzu möchten wir euren Verein herzlichst einladen.

2. Hargreaves Trophy 2019
- 24.02.2019
- Schüler & Jugend
- jeweils max. 4 Teams

Die Startgebühr beträgt € 100 und reduziert sich bei der Meldung von 2 Mannschaften aus einem Verein auf insgesamt € 175.

Die Vergabe der Startplätze erfolgt nach Eingang der Anmeldungen unter E-Mail. Die Turniere werden wie gewohnt in der Halle Süd in Duisburg (Mündelheimer Str. 121 in 47259 Duisburg) ausgetragen. Spielpläne, Turnierordnung sowie alle Einzelheiten zur Bezahlung der Startgebühr erhaltet ihr nach erfolgreicher Anmeldung.

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen und stehen euch selbstverständlich für etwaige Fragen unter der o.g. E-Mail-Adresse zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Paul Fiedler, Jugendwart, SHC Duisburg Ducks 1989 e.V.
[Quelle: Pressemitteilung Duisburg Ducks]

Pressemitteilung zum P/O Halbfinale 1.BL Crash Eagles Kaarst - SHC Rockets Essen

Auf der Grund der großen Zahl an negativem Feedback, an unbewiesenen Spekulationen und an unhaltbaren Verschwörungstheorien, stellt die ISHD mit dieser Pressemitteilung die Fakten und die rechtlichen Sachverhalte aus Sicht des Vorstands dar. Entgegen der üblichen Praxis, nicht öffentlich Stellung zu nehmen zu Vorgängen in den gewählten und unabhängigen Rechtsausschüssen, werden wir auch den Sachverhalt um die Matchstrafe gegen den Spieler Otten, Moritz (Crash Eagles Kaarst) erläutern.

1.) Matchstrafe gegen den Spieler Otten, Moritz (Crash Eagles Kaarst)
Der Spieler Moritz Otten hat im Spiel Highlander Lüdenscheid gegen Crash Eagles Kaarst am 13.10.18 eine Matchstrafe wegen Beleidigung erhalten. Entgegen Spielregel 7.7.1 wurde die Matchstrafe leider dem Spieler aber weder angezeigt („Rote Karte“) noch wurde die Mannschaft der Crash Eagles Kaarst in Person des Kapitäns, des Assistenten, des Trainers oder eines anderen Teamoffiziellen unmittelbar nach den Geschehnissen über die Matchstrafe informiert. Der für Rote Karten zuständige Spielausschuss ist daher zur Überzeugung gelangt, dass aufgrund der Fehler der Schiedsrichter die rechtlichen Grundlagen für die Matchstrafe nicht vorhanden sind und hat den Fall stattdessen bestimmungsgemäß an den Disziplinarausschuss (zuständig für alle Vergehen außer Roten Karten) verwiesen, wo sofort ein entsprechendes Verfahren gegen Moritz Otten eingeleitet wurde.

2.) Freistellung von Spielern der U19 Nationalmannschaft für das P/O Spiel SHC Rockets Essen gegen Crash Eagles Kaarst (03.11.18)
Auf Grundlage von WKO §40.1 haben der Bundestrainer und der Manager der U19 Nationalmannschaft auf Anfrage der Crash Eagles Kaarst entschieden, die Spieler der Crash Eagles Kaarst für das abendliche Play-Off-Spiel freizugeben, weil keine triftigen Gründe vorgelegen haben, den Spielern die Teilnahme zu untersagen. Triftige Gründe könnten in diesem Zusammenhang zum Beispiel sein, dass nicht alle Spieler der Nationalmannschaft, die während des Lehrgangs ein Spiel in der Bundesliga absolvieren sollen, das jeweilige Spiel unter vertretbarem Aufwand rechtzeitig erreichen können (z.B. Spieler aus Berlin müsste zum Spiel abends nach Berlin reisen). Da Terminüberschneidungen zwischen Bundesligaspielen und Lehrgängen der U19 Nationalmannschaft in den letzten beiden Jahren nicht aufgetreten sind, gab es entgegen einigen Darstellungen in sozialen Netzwerken in diesem Zeitraum auch keine Anwendung der entsprechenden WKO-Regelung.

3.) Verdacht ein Schiedsrichter hätte enge persönliche Beziehungen zu einem der beiden Vereine der Serie
Die Vorwürfe, dass einer der beiden Schiedsrichter enge persönliche Beziehungen zu einer Person aus dem direkten Umfeld einer der beiden Mannschaften der Serie unterhält, sind haltlos und entbehren jeglicher Grundlage. Es ist geradezu unverantwortlich, wie hier über Gerüchte und Spekulationen das Privatleben eines Schiedsrichters in die Öffentlichkeit gezerrt wird, um gezielt Angriffspunkte gegen die Leistung der Schiedsrichter zu schaffen. Wir verurteilen jegliche Verbreitung dieser haltlosen Gerüchte auf das Schärfste und sind maßlos enttäuscht, dass sich auch Vereinsverantwortliche an dieser Verschwörungstheorie beteiligen ohne vorab den Sachverhalt zu klären.

Instruktor-Lehrgänge 2019: Lehrgang 1 ausgebucht, noch freie Plätze in Lehrgang 2

Die ISHD informiert hiermit alle Vereine, dass der 1. Lehrgang zur Trainerausbildung "Instruktor Inline-Skaterhockey" am 19./20. Januar 2019 und 02./03. Februar 2019 in Velbert ausgebucht ist und hierfür keine Anmeldungen mehr entgegengenommen werden.

Im zweiten Lehrgang (16./17. Februar 2019 und 23./24. Februar 2019 in Velbert) sind derzeit noch Plätze vorhanden. Allen Interessenten raten wir zu einer zeitnahen Anmeldung, da auch dieser Lehrgang bei einer Teilnehmerzahl von 25 geschlossen wird.

Nominierung Bundesligaschiedsrichter 2019

Für die Bundesligasaison 2019 wurden vom ISHD-Schiedsrichterobmann Uwe Bührer die Schiedsrichter für den Bundesligapool nominiert. Für die Leitung der Spiele der Bundesligen werden, sofern organisatorisch möglich, nur verfügbare aktuelle Bundesligaschiedsrichter eingeteilt. Die Leistung dieser u.a. Schiedsrichter und der Schiedsrichter, die als weitere Kandidaten in Frage kommen, wird während der Saison vom ISHD-Schiedsrichterwesen beobachtet und bewertet, so dass im Laufe der Saison 2019 notwendige Korrekturen in der Besetzung des Bundesligapools durch den ISHD-Schiedsrichterobmann vorgenommen werden können. Aktuell nicht berücksichtigte Schiedsrichter können sich so durch gute Leistungen für die Aufnahme in den Bundesligapool bewerben.

Das ISHD-Schiedsrichterwesen und der ISHD-Vorstand hoffen, dass sich die u.a. nominierten Schiedsrichter ihrer Aufgabe bewusst sind und die Nominierung auch als eine Belohnung ihrer bisherigen Schiedsrichterleistungen sehen.

Dies sind, in alphabetischer Reihenfolge:
Martin Apperger (HotDogs Bräunlingen), Carsten Arndt (Commanders Velbert), Markus Bak (Duisburg Ducks), Daniel Barz (Spreewölfe Berlin), Brandon Bernhardt (Crefelder SC), Felix Birkholz (Rostocker Nasenbären), Norbert Böhmländer (HC Köln-West Rheinos), Markus Bothe (Miners Oberhausen), Tim Bothe (Crefelder SC), Sebastian Brütt (Crash Eagles Kaarst), Luca Bührer (RSC Bulls Bahlingen), Uwe Bührer (HC Merdingen), Dennis Diem (Crefelder SC), Jonas Dietrich (Monheim Skunks), Marcus Drücker (GSG Nord), Jonas Eberl (SHC Rockets Essen) Jonas Enderlin (Nimburg Crocodiles), Lennart Flanz (Samurai Iserlohn), Markus Forster (Bochum Lakers), Mario Gigler (IHC Atting), Peter Görtz (TSV Schwabmünchen), Philipp Grabein (Freiburg Beasts), Alexander Graewer (Düsseldorf Rams), Sebastian Grau (IHC Schwabach), Benjamin Haala (FfEN Känguruhs Königsbrunn), Florian Hahnas (ERC Wunstorf Lions), Heiko Häringer (HC Merdingen), Nils Himmelmann (SHC Rockets Essen), Michael Hufenstuhl (Düsseldorf Rams), Florian Klepser (Abstatt Vipers), Dustin Klüting (HCT Hemer Dragons), Florian Klytta (Miners Oberhausen), Marcus Kruppe (TSV Schwabmünchen), Matthias Kroh (TGW Kassel Wizards), Oliver Latocha (Bockumer Bulldogs), Thomas Latocha (Bockumer Bulldogs), Julian Laudan (SaltCityBoars Lüneburg), Sebastian Lukas (Engelbostel Devils), Jens Meinhardt (Crefelder SC), Lars Müller (Highlander Lüdenscheid), Simon Nitsch (Düsseldorf Flyers), Christian Pedarnig (Crash Eagles Kaarst), Michael Pedarnig (Crash Eagles Kaarst), Thomas Pedarnig (Uedsheim Chiefs), Nico Pottgießer (Düsseldorf Flyers), Niclaas Rieder (Engelbostel Devils), Christian Rust (Bochum Lakers), Marcel Schaefers (Commanders Velbert), Daniel Schafnitzel (TV Augsburg), Dennis Schewe (Miners Oberhausen), Thomas Schlüter (Commanders Velbert), Waldemar Schmidt (HC Köln-West Rheinos), Sascha Strachowitz (Duisburg Ducks), Fabian Stumpf (Hilden Flames), Björn Weiß (IHC Landau), Tobias Wichmann (Miners Oberhausen), Piet Wilde (WET Hamburg Hawks), Oliver Winter (Commanders Velbert), Niels Witt (Spreewölfe Berlin), Philipp Wunsch (GSG Nord), Patrick Zitzke (Münster Mottek).

Die Schiedsrichterweiterbildung für alle Bundesligaschiedsrichter findet von Samstag, 26.01.2019 bis Sonntag, 27.01.2019 an der Sportschule Wedau in Duisburg-Wedau statt.

Vergabe der IISHF Title Events 2019 - weitere Ausrichter gesucht

Mit Datum vom 26.10.2018 hat die IISHF (International Inline-Skaterhockey Federation) mit dem IISHF Communication Letter 2018-23 die Vergabe der feststehenden internationalen Title-Events veröffentlicht.
Nachfolgend eine Übersicht der Titelwettkämpfe 2019, welche wie folgt stattfinden:

U13 European Cup: 21.06. - 23.06.2019 in Kaarst (Deutschland)
U16 European Cup: 03.05. - 05.05.2019 in Rossemaison (Schweiz)
U19 European Cup: 14.06. - 16.06.2019 in Avenches (Schweiz)
Men European Cup: 27.06. - 30.06.2019 in Givisiez (Schweiz)
Men Challenge Cup: 24.05. - 26.05.2019 in Essen (Deutschland)
Veterans European Cup: 05.07. - 07.07.2019 in Duisburg (Deutschland)
Women European Cup: noch offen
U19 European Championships: noch offen
Men European Championship: 24.10. - 27.10.2019 in Rødovre (Dänemark)

Vereine, welche Interesse haben, eines der o.a. noch offenen Events in 2019 auszurichten, setzen sich bitte mit dem Turnierbeauftragten der ISHD Carsten Arndt ( E-Mail) in Verbindung. Der Termin für die Ausrichtung darf sich mit keinem anderen Europapokal überschneiden. Die offizielle Bewerbungsfrist endet am 15.11.2018.
Sollte sich bis dahin kein Verein für eine Ausrichtung bei der IISHF beworben haben, wird das entsprechende Event in 2019 nicht stattfinden.

Alle Informationen zu den o.a. Europapokal-Veranstaltungen können im IISHF Communication Letter 2018-23 nachgelesen werden, welcher über den u.a. Link abgerufen werden kann.

/news/icons/pdf.gifIISHF Newsletter 2018-23

Bundestrainer nominiert Kader für IISHF Europameisterschaft in Rossemaison

Für die am 23. bis 25. November in Rossemaison (Schweiz) stattfindende IISHF Europameisterschaft 2018 hat das Trainerteam der Deutschen Nationalmannschaft Manfred Schmitz und Mario Säs den folgenden 18-köpfigen Kader nominiert.

Torhüter:
#1 Rotheuler, Sven (Highlander Lüdenscheid), #30 Schneider, Daniel (Samurai Iserlohn), #14 Steffen, Richard (Crash Eagles Kaarst)

Verteidiger:
#4 Arzt, Simon (TV Augsburg), #16 Diem, Dustin (Crefelder SC), #24 Esser, Kai (HC Köln-West Rheinos), #17 Neuhausen, Lars (Duisburg Ducks), #18 (A) Schneider, Sebastian (SHC Rockets Essen), #10 Wuschech, Felix (Crash Eagles Kaarst), #15 Zillen, Max (Crefelder SC)

Stürmer:
#13 Dietrich, Thimo (Crash Eagles Kaarst), #8 Dotterweich, Oliver (TV Augsburg), #5 (C) Fiedler, Paul (Duisburg Ducks), #23 Lenz, Fabian (SHC Rockets Essen), #7 Luft, Dominik (SHC Rockets Essen), #9 Meyer, Maximilian (Düsseldorf Rams), #21 Riepe, Noel (Samurai Iserlohn), #6 Svejda, Jiri (Highlander Lüdenscheid)

Hinweis für Vereine : Anders als in den Vorjahren wurden die Spieler bereits alle persönlich über die Nominierung informiert. Die Nominierung muss daher nicht an die Spieler kommuniziert werden.

Auf die Nominierung der Spieler Robin Weisheit (HC Köln-West Rheinos) und Sebastian Miller (Bissendorfer Panther) musste leider aus beruflichen Gründen verzichtet werden. Ebenso nicht nominiert werden konnte Dominik Boschewski (Crash Eagles Kaarst) wegen Verletzung.

Entwicklungshilfe für Inline-Skaterhockey in Ukraine

Im Sinne einer internationalen Weiterentwicklung unserer Sportart versucht die ISHD jedem neuen ausländischen Inline-Skaterhockey-Verband in allen Bereichen bestmöglich zu helfen und zu unterstützen. Beispielhaft steht dafür die Entwicklung in der Ukraine, was aus dem beigefügten Schreiben des Ukrainischen Inline-Skaterhockey-Verbands entnommen werden kann. Als weitere Unterstützung und vor diesem Hintergrund sind wir nun gefragt worden, ob deutsche Vereine/Mannschaften/Spieler ggf. Inline-Skates aller Größen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), die nicht mehr benutzt werden, als eine Art Entwicklungshilfe für die Ukraine gesammelt werden können. Wir haben die gesicherte und vertrauensvolle Zusage, dass jedwede Hilfe zielgerichtet verwendet wird. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn nicht mehr benutzte Inline-Skates zur Verfügung gestellt würden – selbstverständlich werden auch weitere nicht mehr benutzte Ausrüstungsgegenstände inkl. Schläger gerne genommen. Unser Plan für die Sammelaktion sieht wie folgt:

- Bis 15.11.2018 Abgabe oder Zusendung der Sachen an ISHD-Geschäftsstelle
- Am 18.11.2018 Übergabe der Sachen an ISHD-Vorstand auf ISHD-Arbeitstagung
- Kostenloser Transport mit Bus der deutschen Nationalmannschaft zur Herren-Europameisterschaft am 22.11.2018 nach Rossemaison (Schweiz)
- Am 22.11.2018 Übergabe in Rossemaison an den Ukrainischen Verband
- Nach Ende der Herren-Europameisterschaft kostenloser Transport mit Bus der Ukrainischen Nationalmannschaft in die Ukraine

Wir freuen uns sehr über jeden Spende und danken im Voraus für jegliche Unterstützung.

/news/icons/pdf.gifBrief des Präsidenten der Ukrainian Federation of Roller Hockey

ISHD API - Integration in Joomla JSM verfügbar

Joomla ist ein freies Content-Management-System (CMS) zur Erstellung von Webseiten.

JSM (JoomlaSportKomponente) ist die Sportkomponente für Joomla, die die API die auf der ISHD Seite zur Verfügung gestellt wird, automatisch verarbeitet. Es werden Vereine, Mannschaften, Spielorte und Spielpläne angelegt und aktualisiert.

Wer also schon seine Homepage mit Joomla erstellt hat, kann sich die JSM Komponente zum testen installieren.
Entwicklungsseite: github.com/diddipoeler/sportsmanagement
Link zum Download: github.com/diddipoeler/sportsmanagement/archive/master.zip
Homepage des Entwicklers: www.fussballineuropa.de

Hilfe zur Installation der Komponente und Benutzung der ISHD API erhalten Sie auf der Homepage des Erstellers. Die ISHD kann hierbei leider keine Hilfe leisten.
[Quelle: Dieter Plöger ( E-Mail)]

Lehrgänge zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey

Die ISHD bietet Anfang 2019 zwei Lehrgänge zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey an.

Wir bitten alle Vereine mit Nachwuchsmannschaften bei Teilnahme am Spielbetrieb 2019 um Beachtung der vorgeschriebenen Trainerpflicht gemäß § 54.1 Wettkampfordnung (WKO):
- Jede Bambinimannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.
- Jede Schülermannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.
- Jede Jugendmannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.
- Jede Juniorenmannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.


(*) Eine für die vorstehende Trainerpflicht erforderliche Trainerlizenz liegt vor, wenn die Ausbildung 40 sportartspezifische Unterrichtseinheiten (Inline-Skaterhockey) enthält, die den Vorgaben der DRIV- Ausbildungsrichtlinien für Inline-Skaterhockey entsprechen. Dies schließt alle DRIV-Inline-Skaterhockey-Trainerlizenzen der 1. und 2. Lizenzstufe (C, B, C-Breitensport, C-Leistungssport, B-Breitensport, B-Leistungssport), sog. Fachübungsleiterausbildungen Inline-Skaterhockey sowie selbstverständlich die Vorstufenqualifikation (Instruktor) ein.

Als Anlage veröffentlichen wir die gültigen Anmeldebestimmungen samt Lehrgangsinfos sowie das offizielle Anmeldeformular für diesen Instruktor-Lehrgang. Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss 31. Oktober 2018. Wegen der begrenzten Teilnehmeranzahl und der zu erwartenden Nachfrage empfehlen wir unbedingt eine frühzeitige Anmeldung und weisen explizit darauf hin, dass die Kurse bereits vor dem Anmeldeschluss ausgebucht sein können. In Nordrhein-Westfalen werden 2019 keine weiteren Instruktor-Kurse stattfinden.

Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung sowie die geänderten Anmeldeformalitäten unbedingt zu beachten.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung steht der ISHD-Lehrbeauftragte für die Instruktor-Ausbildung, Tim Greifzu ( E-Mail), jederzeit gerne zur Verfügung.

Die ISHD bietet im Vorfeld der Saison 2019 auch wieder eine Ausbildung zur C-Lizenz Leistungssport an. Die Ausschreibung sowie die Anmeldeinfos hierzu werden zeitnah veröffentlicht.

/news/icons/pdf.gifVorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey 2019 Informationen

/news/icons/pdf.gifAnmeldung zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2019

Bestätigung zur Wahrnehmung des Aufstiegsrechts

Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die Bestimmung zur Wahrnehmung des Aufstiegsrechts hin, welches in der Wettkampfordnung (WKO, §38.3g) wie folgt festgelegt ist:

„Wenn eine Mannschaft sich für den Aufstieg in die nächst höhere Liga qualifiziert hat, muss sie bis zum 31.10. des Jahres der ISHD schriftlich mitteilen, ob sie den Aufstieg wahrnehmen will. Wird der Aufstieg nicht fristgerecht bis zum 31.10. bestätigt, erlischt die Aufstiegsberechtigung mit sofortiger Wirkung und geht automatisch auf die nächste aufstiegsberechtigte Mannschaft über."

Alle aufstiegsberechtigten Teams (inklusive der möglichen Nachrücker) werden daher dringend gebeten, bis spätestens (!) 31.10.2018 dem ISHD-Spielleiter Carsten Arndt ( E-Mail) schriftlich mitzuteilen, ob das Aufstiegsrecht wahrgenommen wird! Erfolgt keine fristgerechte Meldung, erlischt die Aufstiegsberechtigung!

Alle betreffenden Vereine wurden hierzu schriftlich informiert.