IISHF Women European Cup 2018 in Langenfeld

Am kommenden Wochenende findet erneut ein internationaler Title-Event der IISHF statt. Der Verein SG Langenfeld Devils richtet den Damen-Europapokal 2018 aus. Acht Teams, vier davon aus Deutschland (Meister SG Langenfeld Devils, Vizemeister Bockumer Bulldogs, IVA Rhein Main Patriots und die Spreewölfe Berlin), ermitteln den Nachfolger der Gentofte Ravens, welche letztes Jahr in Rossemaison durch einen 3:0-Erfolg gegen Borehamwood Crusaders den Titel gewonnen haben. Die weiteren Teams sind die Starz (Dänemark), sowie SHC Bienne Seelanders, SHC La Baroche (Switzerland) und der SHC Rossemaison (alle aus der Schweiz). Insgesamt 24 Spiele werden absolviert, das Auftaktspiel bestreiten am Samstag der SHC Rossemaison gegen Ausrichter Langenfeld um 08:30 Uhr. Am Sonntag wird das Event um 08:00 Uhr mit den Viertelfinal- und Platzierungsspielen fortgesetzt, das Finalspiel ist für 19:05 Uhr angesetzt. Gegen 20:10 Uhr wird der diesjährige Gewinner feststehen.

Informationen zum Women European Cup findet man auf der Homepage des Ausrichters SG Langenfeld Devils. Die Ergebnisse aller Spiele sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF abrufbar. Auf der ISHD-Facebook-Seite werden regelmäßig Informationen über den Turnierverlauf und die Ergebnisse der deutschen Teams gepostet.

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des Women European Cup 2018 der IISHF

Heute Keine Spiele

Morgen 24 Spiele

23.06. 16:00
1.BL
BISS I -
HCK I -
23.06. 14:00
1.JGW
BISS I -
PUL I -
23.06. 16:00
1.JGW
CEK I -
COMM I -
23.06. 12:00
1.SL
RAMS I -
BISS I -

24.06.18 27 Spiele

24.06. 12:00
1.JGW
CSC I -
MINO I -
24.06. 14:00
1.JGW
BISS I -
RAMS I -
24.06. 14:00
1.JGW
PUL I -
MAM I -
24.06. 12:00
1.JLW
BISS I -
RAMS I -

Copenhagen Vikings gewinnen den U16 Europapokal

Sieger des U16 European Cup: Copenhagen Vikings (Foto: C. Arndt).
Die Copenhagen Vikings sind Sieger des U16 European Cup 2018. Im Finale besiegte der dänische Meister den SHC Rossemaison aus der Schweiz mit 4:3 (3:1, 1:1, 0:1). Der Crefelder SC wurde Dritter, Ausrichter Düsseldorf Rams erreichte den 5. Platz.

Der letzte internationale Titelwettkampf im Nachwuchsbereich der laufenden Saison fand letztes Wochenende statt: der U16-Europapokal, ausgerichtet vom Verein Düsseldorf Rams. Wie bei den letzten Nachwuchs-Title-Events der IISHF, hatten sich 10 Teams qualifiziert, welche in 35 Spiele den Nachfolger der Crash Eagles Kaarst ermittelten. Diese hatten 2017 den U16-Europapokal in eigener Halle durch einen 11:5 gegen die Copenhagen Vikings gewonnen.
Los ging es am Samstag um 08:30 Uhr mit dem Eröffnungsspiel SHC Rolling Aventicum gegen den Crefelder SC. Mit etwas Mühe setzte sich am Ende der deutsche U16-Meister mit 2:1 durch. Die Bissendorfer Panther verloren ihr Auftaktspiel gegen die Zoran Falcons mit 2:4 und auch die Düsseldorf Rams starteten mit einer Nederlage in das Turnier: gegen den SHC Rossemaison aus der Schweiz unterlag man mit 1:5. Im zweiten Spiel dann der erste Erfolg für Bissendorf, gegen Odense gelang ein 5:0 – Erfolg. Düsseldorf kam gegen Zvezda Gzheli durch einen knappen 3:2-Sieg ebenfalls zu den ersten Punkten. Gegen den Turnierfavoriten Copenhagen Vikings unterlag man dann 0:4, im letzten Vorrundenspiel kam man gegen London nicht über ein 1:1 hinaus. Am Ende belegte man den 3. Platz der Vorrundengruppe B und erreichte somit das Viertelfinale. Die Bissendorfer Panther mussten den Umweg Qualifikation zum Erreichen des Viertelfinales nehmen, da diese die Vorrunde nur als Vierter beendeten. Neben den genannten Ergebnissen kamen noch eine 0:3-Niederlage gegen Aventicum und ein 3:1-Erfolg im deutschen Duell gegen den Crefelder SC. Dieser wiederrum hatte keine Mühe, das Viertelfinale zu erreichen. Zwar unterlag man im letzten Vorrundenspiel den Bissendorfer Panthern, konnte aber zuvor durch zwei 4:2-Siege gegen Odense und Zoran die Vorrundengruppe A als Erstplatzierter abschließen.
In der Qualifikation traf Bissendorf auf die London Knightz. Die Niedersachsen lagen schnell mit 0:2 zurück, kämpften sich aber in die Partie zurück und gingen 47 Sekunden vor Schluss mit 3:2 in Führung. Diese hielt jedoch nur 15 Sekunden, dann glich London aus und erzwang die Verlängerung. Nach 1:43 traf London zum 4:3-Siegtreffer, die Panther schieden somit aus und bestritten das Spiel um Platz 9.
Für die Düsseldorf Rams war im Viertelfinale Endstation. Gegen Zoran Falcons verlor man mit 0:5. Der Crefelder SC setze sich in seinem Viertelfinalspiel mit 2:0 gegen Zvezda Gzheli durch. Im Halbfinale traf man auf den SHC Rossemaison. Hier gelang den Schweizern in der 7. Minute die Führung, keine Zeigerumdrehung später glich Krefeld aus. In der 11. Minute die erstmalige Führung für Krefeld, aber auch diese hielt keine Minute. Innerhalb von 16 Sekunden glich Rossemaison zuerst aus und ging erneut in Führung. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende konnte Krefeld ausgleichen. In der Verlängerung suchten beide Teams die Entscheidung. Knapp eine Minute vor Ende der Overtime erzielte Rossemaison das 4:3 und zog ins Finale ein. Gegner hier waren die Copenhagen Vikings, welche sich im Halbfinale gegen die Zoran Falcons im torreichsten Spiel des U16-Europapokals mit 7:4 durchsetzten. Im Finale zeigten Copenhagen und Rossemaison Skaterhockey mit hohem Tempo und zahlreichen Torchancen. Zwischenzeitig führte das dänische Team mit 4:1, ehe Rossemaison aufholte und bis auf 3:4 verkürzen konnte. Copenhagen brachte den Vorsprung über die Zeit und holte sich den Titel.
Das Spiel um Platz 9 bestritte Bissendorf gegen Odense und setzte sich mit 5:0 durch. Düsseldorf erreichte durch ein 7:1 gegen London und ein 3:2 nach Verlängerung gegen Zvezda den 5. Platz.


Fair Play Cup:
Bissendorfer Panther (Deutschland)

All Star Team:

Torhüter:
Jude Ayling (London Knightz)

Feldspieler:
Kasper Larsen (Copenhagen Vikings)
Milique Martelly (London Knightz)
Even Helfer (SHC Rossemaison)
Alexis Neukomm (SHC Rossemaison)

Topscorer
1. Alexis Neukomm (SHC Rossemaison): 22 Punkte (14 Tore, 8 Vorlagen)
2. Kasper Larsen (Copenhagen Vikings): 18 Punkte (10 Tore, 8 Vorlagen)
3. Even Helfer (SHC Rossemaison): 16 Punkte (8 Tore, 8 Vorlagen)

Endplatzierung:
10. Odense Ishockey (Dänemark)
9. Bissendorfer Panther (Deutschland)
8. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
7. London Knightz (Großbritanien)
6. Zvezda Gzheli (Russland)
5. Düsseldorf Rams (Deutschland)
4. Zoran Falcons (Israel)
3. Crefelder SC (Deutschland)
2. SHC Rossemaison (Schweiz)
1. Copenhagen Vikings (Dänemark)


Die ISHD gratuliert den Copenhagen Vikings zum Gewinn des U16 European Cup 2018, sowie den Düsseldorf Rams und den Bissendorfer Panther zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein Düsseldorf Rams, welcher diesen Europapokal perfekt ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des U16 European Cup 2018 der IISHF

Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft am 30. Juni 2018

Am Samstag, dem 30. Juni 2018 findet in der Sporthalle Horkesgath, Horkesgath 33 in 47803 Krefeld (Spielstätte des Crefelder SC) ein Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft statt.
Treffpunkt ist um 9.00 Uhr vor der Halle. Ende ist für 15.30 Uhr geplant.
Mitzubringen sind neben der kompletten Ausrüstung auch Sportsachen.
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Eingeladen werden folgende Spieler:

Crash Eagles Kaarst: Schott, Fabian / Petau, Patrick
Crefelder SC: Kleindienst, Niklas / Scheuß, Alexander / Kammen, René
Bissendorfer Panther: Schmieta, Caroline / Strasser, Tim
HC Köln-West Rheinos: Timo Schmitz
Miners Oberhausen: Nachtwey, Elias / Nachtwey, Raphael / Dannöhl, Tom / Müller, Henrik
Red Devils Berlin: Grundhöfer, Janis / Grundhöfer, Finn / Pilz, Niklas
StraTus Berlin: Jentsch, Lucas
SaltCityBoars Lüneburg: Sciume, Jonas
HC Merdingen: Bächle, Nico
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan
Badgers Spaichingen: Krebs, Leo
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca
Duisburg Ducks: Cazorla-Schrage, Lucas
TV Augsburg: Matheis, Philipp / Sieber, Lukas
IHC Atting: Schneider, Leon

Wir bitten die Vereine, die Einladung zeitnah an die Spieler weiterzugeben.

Sollte jemand "Transportprobleme" haben und sieht keine Möglichkeit zum Lehrgang zu kommen, bitten wir, sich rechtzeitig(!) mit dem Manager Werner Hoffmann ( E-Mail) in Verbindung zu setzen, um einen Lösungsweg zu finden . So gibt es die Möglichkeit eventuell einen Bahnhofstransfer zu planen, sollte der betroffene Spieler lediglich mit der Bahn anreisen können.
Sollte jemand den Kaderlehrgang absagen müssen, so bitten wir ebenfalls um umgehende Mitteilung an den Manager Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail), damit wir eventuell noch einen Nachrücker nominieren können.

1. Bundesliga

23.06. 16:00
BISS I -
HCK I -
17.06. 15:00
SHCE I 16
SSB I 6
17.06. 13:30
DUCKS I 12
COMM I 4
16.06. 19:00
CSC I 12
HIGH I 3
16.06. 18:30
BISS I 7
SHCE I 6
16.06. 18:30
DUCKS I 5
SSB I 7
16.06. 18:00
HCK I 17
COMM I 8
16.06. 17:00
CEK I 26
MINO I 6
10.06. 18:00
SHCE I 17
CSC I 11
10.06. 15:00
SSB I 12
RAMS I 9
09.06. 20:00
COMM I 4
SAM I 7
09.06. 18:30
BISS I 9
SSB I 7

Urlaub ISHD-Geschäfts- und Passstelle und ISHD-Jugendwart

Die ISHD-Geschäftsstellenleiterin Marga Hoffmann befindet sich in der Zeit vom 23. Juni 2018 bis einschließlich 16. Juli 2018 in Urlaub. Die ISHD-Geschäfts- und Passstelle ist während dieser Zeit nicht erreichbar und geschlossen. E-Mails werden in diesem Zeitraum gelesen und soweit möglich bearbeitet.
Passanträge können normal an die ISHD-Passstelle geschickt werden. Diese werden auch bearbeitet, sofern sie vollständig sind. Wir bitten aber um Beachtung, dass die Bearbeitung etwas länger als gewöhnlich dauert.
Der ISHD-Jugendwart Werner Hoffmann befindet sich ebenfalls während dieser Zeit in Urlaub.
In dringenden Fällen (außer Passangelegenheiten) wenden Sie sich bitte an den stellv. Vorsitzenden Stefan Gehrig (E-Mail: E-Mail).

IISHF U16 European Cup 2018 in Düsseldorf

Der Livestream zum Event unter u16eurocup2018.iscd-rams.de.

Letztes Wochenende in Kaarst, am kommenden Wochenende in Düsseldorf. Die Reise durch Europa geht weiter und macht Halt in Düsseldorf, wo der U16-Europapokal 2018 stattfindet. Ausrichter ist der Verein Düsseldorf Rams. Das offizielle Programm startet bereits am Freitag um 19 Uhr mit der Eröffnungszeremonie, in welcher die teilnehmenden Vereine vorgestellt werden. Neben dem deutschen Meister Crefelder SC, Vizemeister Bissendorfer Panther und eben Ausrichter Düsseldorf Rams, nehmen noch die Copenhagen Vikings und Odense Ishockey (beide aus Dänemark), London Knightz (aus Großbritanien), die Zoran Falcons (aus Israel) und Zvezda Gzheli (aus Russland), sowie der SHC Rolling Aventicum und der SHC Rossemaison (beide aus der Schweiz) teil.
Insgesamt 35 Spiele stehen auf dem Programm, der SHC Rolling Aventicum und der Crefelder SC eröffnen das Turnier mit dem ersten Spiel am Samstag um 08:30 Uhr. Am Sonntag wird das Event um 08:00 Uhr mit den Platzierungs- und Entscheidungsspielen fortgesetzt, das Finalspiel ist für 19:30 Uhr angesetzt. Gegen 20:30 Uhr wird der diesjährige Gewinner und Nachfolger der Crash Eagles Kaarst feststehen, welche 2017 den Titel durch einen 11:5-Erfolg gegen die Copenhagen Vikings gewonnen hatten.

Informationen zum U16 European Cup findet man auf der Homepage des Ausrichters Düsseldorf Rams. Die Ergebnisse aller Spiele sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF abrufbar.

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des U16 European Cup 2018 der IISHF

DSGVO nächster Schritt: Excel Mannschaftsaufstellung

Im Rahmen unserer technischen Anpassungen an die EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurde mit dem heutigen Update der ISHD Webseite eine letzte Problemstelle im Umgang mit Spielerpasslisten und den darin enthaltenen personenbezogenen Daten behoben. Über die Excel-Mannschaftsaufstellung war es bisher möglich, Spielerpassdaten für alle Vereine und alle Mannschaften abzurufen - unabhängig von der eigenen Vereinszugehörigkeit. Dass diese Möglichkeit besteht, widerspricht jedoch den Grundsätzen der DSGVO.

Aus diesem Grund wurde die Excel-Mannschaftsaufstellung und die ISHD Webseite angepasst, so dass ein Zugriff auf die Spielerpassdaten eines Vereins über die Excel-Mannschaftsaufstellung nur noch möglich ist, wenn der Zugriff von der Vereinsgeschäftsstelle autorisiert wurde. Hierfür wurde eine Seite "Datenschutz" eingerichtet, die nach dem Login für Vereinsgeschäftsstellen verfügbar ist. Ein Link zu dieser Seite befindet sich auf der Vereinsseite nach dem Login als Vereinsgeschäftsstelle. Über die Datenschutz-Seite können sogenannte Datenschutzschlüssel eingerichtet werden. Nur mit einem Datenschutzschlüssel ist ein Zugriff auf die Spielerpassdaten in der Excel-Mannschaftsaufstellung möglich. Vereinsgeschäftsstellen sind für die Verwaltung der Datenschutzschlüssel selbst verantwortlich und sind angehalten im Umgang mit den Datenschutzschlüsseln sensibel zu handeln, d.h. es muss berücksichtigt werden, wer wann und wie lange Zugriff auf die personenbezogenen Daten in den Spielerpasslisten erhalten muss. Weitere Informationen finden sich auf der Datenschutz-Seite. Rückfragen bitte unter E-Mail.

Wichtig: Mit dem heutigen Update verliert auch die alte Excel-Mannschaftsaufstellung ihre Funktion und kann nicht mehr verwendet werden. Es muss daher ab heute zwingend die neue Excel-Mannschaftsaufstellung heruntergeladen werden.

Crash Eagles Kaarst gewinnen den U19 Europapokal

Neuer Titelträger des U19 European Cup: Crash Eagles Kaarst (Foto: C. Arndt).
Die Crash Eagles Kaarst sind Sieger des U19 European Cup 2018. Im Finale besiegte der deutsche Meister den deutschen Vizemeister Miners Oberhausen mit 4:3. Die Bissendorfer Panther wurden Vierter, die Red Devils Berlin erreichten Platz 7.

Der dritte internationale Titelwettkampf der laufenden Saison war der erste, welcher auf deutschem Boden stattfand. Der deutsche Meister Crash Eagles Kaarst richtete den U19-Europapokal aus.
10 Teams, welche insgesamt 35 Spiele absolvierten, suchten den Nachfolger des SHC Rossemaison, welcher 2017 den U19-Europapokal mit einem 3:1 gegen Copenhagen gewonnen hatte. Das Eröffnungsspiel fand bereits Freitagabend statt. Der deutsche Vizemeister Miners Oberhausen setzte sich hier mit 3:1 gegen die Starz aus Dänemark durch. Die Bissendorfer Panther unterlagen im ersten Samstagspiel SHC Rossemaison mit 0:2. Die Crash Eagles Kaarst schlugen den SHC Rolling Aventicum glatt mit 7:0. Das vierte deutsche Team, die Red Devils Berlin, verlor gegen Rossemaison mit 1:6. Auch zwei deutsche Duelle gab es in der Vorrunde: Kaarst unterlag Oberhausen in einem spannenden Spiel mit 1:0, Bissendorf setzte sich gegen Berlin mit 3:1 durch.

Am Ende der Vorrunde belegten die Miners Oberhausen (durch ein 3:1 gegen die Starz, 4:5 gegen Buix, 4:1 gegen Aventicum und das 1:0 gegen Kaarst) den 1. Platz in der Gruppe A, die Crash Eagles Kaarst (durch ein 7:0 gegen Aventicum, 4:0 gegen Buix, 1:0 gegen Starz und das 0:1 gegen Oberhausen), wurden Zweiter. Da beide Teams punktgleich waren, musste der direkte Vergleich für die Abschlussplatzierung herhalten. In der Gruppe B wechselten die Teams häufig die Platzierungen. Am Ende landete Bissendorf (durch ein 0:2 gegen Rossemaison, 8:1 gegen Medway, 2:2 gegen Lugano und 3:1 gegen Berlin) vor Rossemaison auf dem 2. Platz, gefolgt von den Red Devils Berlin (durch ein 1:6 gegen Rossemaison, 4:2 gegen Lugano, 8:1 gegen Medway und 1:3 gegen Bissendorf) auf Platz 3.

Im Viertelfinale kam es zum deutschen Duell Kaarst gegen Berlin, welches der deutsche Meister mit 4:2 gewinnen konnte. Berlin konnte knapp 8 Minuten das 0:0 halten, bevor Kaarst in Führung ging. Ein Doppelschlag in der 13. und 14. Minute brachte den Eagles die Vorentscheidung, Berlin konnte lediglich auf den 4:2-Endstand verkürzen. Viele Tore hingehen gab es im Viertelfinale Starz gegen Bissendorf. Nach 40 Sekunden gingen die Panther in Führung, welche die Starz in der 5. Minute ausgleichen konnten. Eine Zeigerumdrehung später führte Bissendorf wieder mit 2:1 und baute die Führung bis zur 10. Minute auf 6:1 aus. Die Starz konnten am Ende noch 3 Tore zum 7:4-Endstand für Bissendorf erzielen. Ebenfalls deutlich wurde es im Viertelfinale Oberhausen gegen Lugano. Der deutsche Vizemeister fertigte Lugano in einem intensiv geführten Spiel mit 7:0 ab.

Im Halbfinale trafen somit Ausrichter Kaarst auf Titelverteidiger Rossemaison. Beide Teams hielten von Beginn an das Tempo hoch und erspielten sich eine Menge Torchancen. Eine davon verwerte Kaarst in der 4. Minute zur Führung. Diese hatte bis zur 20. Minute Bestand, ehe Rossemaison den Ausgleich erzielte. In der Verlängerung erzielten die Crash Eagles nach einem Konter den 2:1-Siegtreffer. Auch im zweiten Halbfinale Bissendorfer Panther gegen Miners Oberhausen ging es spannend zu: Oberhausen ging 2:0 in Führung, welche Bissendorf 3 Minuten vor Schluss ausgleichen konnte. Die Overtime blieb torlos. Im Penaltyschiessen erzielte Bissendorf 2 Tore, Oberhausen traf dreimal und zog ins Finale ein.
Im Spiel um Platz drei unterlag Bissendorf dem SHC Rossemaison knapp mit 1:2.

Das Finale bot nochmal Skaterhockey auf hohem Niveau. Beide Teams suchten ihr Glück in der Offensive, dabei war Kaarst zuerst effektiver: innerhalb von zwei Minuten schoss Kaarst eine 2:0-Führung heraus, die im zweiten Drittel auf 4:0 ausgebaut wurde. Im letzten Drittel kippte das Spiel zugunsten von Oberhausen, welche Tor um Tor aufholten und knapp zweieinhalb Minuten vor Schluss auf 3:4 herangekommen sind. Kaarst rettete den Vorsprung aber über die Zeit.


Fair Play Cup:
Bissendorfer Panther (Deutschland)

All Star Team:

Torhüter:
Janis Grundhöfer (Red Devils Berlin)

Feldspieler:
Valentin Nussbaumer (SHC Rossemaison)
Lennart Otten (Crash Eagles Kaarst)
Albert Praem (Starz)
Elias Nachtwey (Miners Oberhausen)

Topscorer
1. Tim Strasser (Bissendorfer Panther): 14 Punkte (9 Tore, 5 Vorlagen)
2. Valentin Nussbaumer (SHC Rossemaison): 12 Punkte (4 Tore, 8 Vorlagen)
3. Pierric Pouilly (SHC Buix): 11 Punkte (7 Tore, 4 Vorlagen)
3. Janne Goebel (Bissendorfer Panther): 11 Punkte (7 Tore, 4 Vorlagen)

Endplatzierung:
10. Medway Assassins (Großbritanien)
9. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
8. IH Sayaluca Cadempino Lugano (Schweiz)
7. Red Devils Berlin (Deutschland)
6. Starz (Dänemark)
5. SHC Buix (Schweiz)
4. Bissendorfer Panther (Deutschland)
3. SHC Rossemaison (Schweiz)
2. Miners Oberhausen (Deutschland)
1. Crash Eagles Kaarst (Deutschland)



Die ISHD gratuliert den Crash Eagles Kaarst zum Gewinn des U19 European Cup 2018, sowie den Miners Oberhausen, den Bissendorfer Panther und den Red Devils Berlin zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein Crash Eagles Kaarst, welcher diesen Europapokal erfolgreich ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des U19 European Cup 2018 der IISHF

Nachmeldung von Bambini- & Schülermannschaften

Bei den veröffentlichten Auf- und Abstiegsbestimmungen 2018 wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, neue Bambini- und neue Schülermannschaften kostenlos für die Platzierungsrunde nachzumelden.

Wir bitten deshalb nunmehr alle NRW-Vereine, die eine Bambini- und / oder eine Schülermannschaft nachmelden möchten, die jeweilige Mannschaft schriftlich bis zum 20.06.2018 bei der ISHD-Geschäftsstelle (entweder per E-Mail: E-Mail oder per Fax unter 0221 - 5993587) anzumelden.
Die Hallenzeiten für die Endrunde sind bis zum 01.07.2018 an den stellv. Spielleiter Detlef Heidrich (per E-Mail: E-Mail) mittels der beigefügten Excel-Datei zu melden, bei ihm kann die entsprechende Excel-Datei zur Hallenzeitenmeldung zusätzlich angefordert werden.
Vereine, die eine Bambini- und / oder Schülermannschaft nachmelden, erhalten eine Teilnahmebestätigung. Sollte diese bis zum 22.06.2018 nicht vorliegen, melden sich die betreffenden Vereine bitte umgehend bei der ISHD-Geschäftsstelle ( E-Mail).

/news/icons/xls.gifHallenzeitenmeldung Endrunde Bambini & 2.Schülerliga

Abmeldung 2. Herrenmannschaft Miners Oberhausen

Der Verein Miners Oberhausen hat leider mit sofortiger Wirkung seine 2.Herrenmannschaft vom Spielbetrieb der 2. Bundesliga Nord zurückgezogen. Alle Spiele der 2.Herrenmannschaft von Oberhausen werden ersatzlos aus dem Spielplan der 2. Bundesliga Nord gestrichen. Die entsprechende Anpassung des Spielplans wurde zwischenzeitlich vorgenommen und die betroffenen Vereine informiert.

IISHF U19 European Cup 2018 in Kaarst

In den kommenden Wochen finden die nächsten Title-Events im Nachwuchsbereich statt. Nach dem U13 Europapokal letztes Wochenende in Rødovre (Dänemark), findet am kommenden Wochenende der U19 Europapokal statt. Ausrichter sind die Crash Eagles Kaarst. Neben dem deutschen Meister nehmen von deutscher Seite die Bissendorfer Panther, Miners Oberhausen und die Red Devils Berlin teil. Zusammen mit den Starz (Dänemark), Medway Assassins (Großbritanien), IH Sayaluca Cadempino Lugano, dem SHC Buix, SHC Rolling Aventicum und SHC Rossemaison (alle aus der Schweiz) bilden die genannten Teams das Teilnehmerfeld, welches in 35 Spielen den Nachfolger von Titelverteidiger SHC Rossemaison ermitteln. Die Schweizer konnten 2017 gegen die Copenhagen All Stars aus Dänemark mit 3:1 den Titel gewinnen.

Das Eröffnungsspiel bestreiten die Starz gegen den deutschen Vizemeister Miners Oberhausen bereits am Freitag um 20:00 Uhr. Samstag und Sonntag beginnt das Turnier jeweils um 08:00 Uhr. Das Finalspiel beginnt am Sonntag um 19:30 Uhr, gegen 20:30 Uhr wird der diesjährige Gewinner feststehen.

Informationen zum U19 European Cup findet man auf der Homepage des Ausrichters Crash Eagles Kaarst. Ein Liveticker wird unter www.youtube.com/channel/UCCYiecHPHGmU2a1QTj9LLlA (Crash Eagles TV) angeboten. Die Ergebnisse aller Spiele sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF abrufbar.


/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des U19 European Cup 2018 der IISHF

Nichterreichbarkeit Staffelleiter Schülerligen

Der Staffelleiter der 1. und 2. Schülerliga Karl-Heinz Bahners ( E-Mail) ist vom 08.06.2018 bis einschließlich 23.06.2018 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Thomas Hebel ( E-Mail). An ihn sind die Spielberichte der Wochenenden 09.06./10.06.2018 und 16.06./17.06.2018 der o.g. Ligen zu schicken. Die betreffenden Vereine werden hierzu noch gesondert informiert.

Leader 1420 Moscow gewinnen den U13 Europapokal

Alter und Neuer Titelträger des U13 European Cup: Leader 1420 Moscow (Foto: E. Sommer).
Das russische Team Leader 1420 Moscow ist Sieger des U13 European Cup 2018. Im Finale besiegte man Ausrichter Rødovre Red Devils mit 4:1. Die Bissendorfer Panther wurden Vierter, der deutsche Meister Düsseldorf Rams erreichte Platz 7.

Das zweite internationale Title-Event der Saison 2018 war der U13 Europapokal. Ausrichter Rødovre Red Devils war Gastgeber für insgesamt 10 Teams, welche insgesamt 35 Spiele absolvierten. Rødovre selber eröffnete das Event mit dem Spiel gegen Düsseldorf, welches die Dänen mit 4:1 gewinnen konnten. Das zweite deutsche Team, die Bissendorfer Panther, startete ebenfalls mit einer Niederlage: gegen den HC Mad Dogs Wiener Neustadt musste man sich knapp mit 2:3 geschlagen geben. Dies sollte aber die einzige Niederlage der Vorrunde sein. Die anschließenden Spiele gegen SHC Courroux Wolfies (mit 3:0) und Ash Avalanche (mit 3:1) wurden gewonnen, das letzte Vorrundenspiel gegen Odense Ishockey endete 4:4, trotz einer zwischenzeitlicher 4:1-Führung. Am Ende der Vorrunde belegte man punktgleich mit Odense, aber Dank des besseren Torverhältnisses, in der Gruppe B den ersten Platz und erreichte damit das Viertelfinale.

Die Düsseldorf Rams beendeten die Vorrunde ohne einen Sieg. Nach der Auftaktniederlage gegen Rødovre unterlag man den Zoran Falcons knapp mit 3:4. Den ersten Punktgewinn holte man durch ein 0:0 gegen SHC Rolling Aventicum, im letzten Spiel unterlag man Leader Moscow mit 0:4. Mit einem Punkt belegte man den vierten Platz der Gruppe A und musste somit in das Qualifikationsspiel um den Einzug ins Viertelfinale. Gegner hier war der SHC Courroux, welchen man mit 2:1 bezwang.
Im Viertelfinale kam es damit zum deutschen Duell gegen Bissendorf, welches die Niedersachsen mit 4:3 nach Verlängerung gewinnen konnten. Eine 2:0- bzw. 3:1-Führung von Bissendorf konnte Düsseldorf ausgleichen, in der Verlängerung erzielte Bissendorf knapp eine Minute vor dem Ende den Siegtreffer.
Düsseldorf spielte im ersten Spiel der Platzierungsrunde gegen Ash Avalanche und unterlag mit 2:3, im zweiten Spiel gegen Wiener Neustadt führte man bis 1 Sekunde vor Ende mit 1:0, bevor Neustadt ausgleichen konnte. In der Verlängerung erzielte Düsseldorf 11 Sekunden vor dem Ende den 2:1-Siegtreffer.

Die Bissendorfer Panther trafen im Halbfinale auf Leader Moscow. Gegen die Russen war man ohne jede Chance und rannte bereits nach 17 Sekunden einem Rückstand hinterher. Nach 5 Minuten stand es 0:4, in der zweiten Hälfte wurde es noch deutlicher: allein zwischen der 16. und 20. Minute kassierte man 6 Tore. Am Ende verlor man mit 0:13. Im Spiel im Platz drei unterlag man den Zoran Falcons mit 2:7.
Im Finale standen sich somit Leader 1420 Moscow und die Rødovre Red Devils gegenüber. Nach dem ersten Drittel stand es 1:1, im zweiten Drittel ging Moscow in Führung und legte im letzten Drittel noch zwei Tore zum 4:1-Endstand nach. Die Russen verteidigten damit ihren Titel, welchen man bereits 2017 gegen den SHC Rossemaison gewinnen konnte.


Fair Play Cup:
Bissendorfer Panther (Deutschland)

All Star Team:

Torhüter:
Maja-Maria Dyck (Bissendorfer Panther)

Feldspieler:
Victor Schmidt (Rødovre Red Devils)
Hjalte Kruse Thomsen (Odense Ishockey)
Vladimir Polezhaev (Leader 1420 Moscow)
Mike Levin (Zoran Falcons)

Topscorer
1. Mike Levin (Zoran Falcons): 24 Punkte (15 Tore, 9 Vorlagen)
2. Vladimir Polezhaev (Leader 1420 Moscow): 17 Punkte (13 Tore, 4 Vorlagen)
3. Marc Wegener (Bissendorfer Panther): 13 Punkte (10 Tore, 3 Vorlagen)

Endplatzierung:
10. SHC Courroux Wolfies (Schweiz)
9. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
8. HC Mad Dogs Wiener Neustadt (Österreich)
7. Düsseldorf Rams (Deutschland)
6. Ash Avalanche (Großbritanien)
5. Odense Ishockey (Dänemark)
4. Bissendorfer Panther (Deutschland)
3. Zoran Falcons (Israel)
2. Rødovre Red Devils (Dänemark)
1. Leader 1420 Moscow (Russland)


Die ISHD gratuliert Leader 1420 Moscow zum Gewinn des U13 European Cup 2018, sowie den Bissendorfer Panther und den Düsseldorf Rams zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein Rødovre Red Devils, welcher diesen Europapokal erfolgreich ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des U13 European Cup 2018 der IISHF

Ergebnisse der Pokalauslosung in den Altersklassen Herren und Nachwuchs

Heute fand auf der ISHD-Geschäftsstelle die öffentliche Auslosung der Spiele des Viertelfinale im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren und der Spiele des Halbfinale im Pokalwettbewerb der Nachwuchsaltersklassen U13, U16 und U19 statt.
Diese ergab folgende Spielpaarungen:

Schüler
Halbfinale
SG Langenfeld Devils I - Düsseldorf Rams I
Crash Eagles Kaarst I - Mendener Mambas I

Spieltermine Halbfinale: 01.09./02.09.2018 (gem. Rahmenspielplan)


Jugend
Halbfinale
Miners Oberhausen I - Düsseldorf Rams I
Commanders Velbert I - Crefelder SC I

Spieltermine Halbfinale: 01.09./02.09.2018 (gem. Rahmenspielplan)


Junioren
Halbfinale
Miners Oberhausen I - Hilden Flames I
Crefelder SC I - Crash Eagles Kaarst I

Spieltermine Halbfinale: 01.09./02.09.2018 (gem. Rahmenspielplan)


Herren
Viertelfinale
Commanders Velbert I - Düsseldorf Rams I
SHC Rockets Essen I - TV Augsburg I
Crefelder SC II - Samurai Iserlohn I
Freiburg Beasts I - Crash Eagles Kaarst I

Spieltermine Viertelfinale: 23.06./24.06.2018

Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten schriftlich per E-Mail bis spätestens zum 10.06.2018 zu melden.
Aufgrund der Nichterreichbarkeit der Staffelleiterin Gabriele Kickermann (siehe News vom 29.05.2018) sind die Hallenzeiten der o.a. Spiele an den Spielleiter Carsten Arndt ( E-Mail) zu schicken.
Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

IISHF U13 European Cup 2018 in Rødovre

Nach dem Men Challenge European Cup vor 3 Wochen folgt am kommenden Wochenende mit dem U13 European Cup das zweite internationale Title Event der laufenden Saison. Ausgerichtet wird dieses vom Verein Rødovre Red Devils aus Dänemark. Die Vereine Düsseldorf Rams und Bissendorfer Panther vertreten die deutschen Farben. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld von den Vereinen HC Mad Dogs Wiener Neustadt (Österreich), Odense Ishockey und Ausrichter Rødovre Red Devils (beide aus Dänemark), den ASH Avalanche Rage (Großbritanien), die Zoran Falcons (Israel), Leader-1420 Moscow (Russland), sowie den SHC Courroux Wolfies und SHC Rolling Aventicum (beide aus der Schweiz).

Insgesamt 35 Spiele werden absolviert, um den Nachfolger von Leader-1420 Moscow zu ermitteln, welche 2017 mit einem 10:5 gegen den SHC Rossemaison aus der Schweiz den Titel gewinnen konnten.

Das Eröffnungsspiel bestreiten Ausrichter Rødovre Red Devils gegen den deutschen Meister Düsseldorf Rams am Freitag um 19:15 Uhr. Eine Skills Competition rundet den ersten Veranstaltungstag ab. Samstag beginnt das Turnier um 09:00 Uhr, Sonntag um 08:15 Uhr. Das Finalspiel beginnt am Sonntag um 19:30 Uhr, gegen 20:30 Uhr wird der diesjährige Gewinner feststehen.

Informationen zum U13 European Cup findet man auf der Homepage des Ausrichters Rødovre Red Devils. Der Verein hat zusätzlich auf deren Facebook-Seite unter https://www.facebook.com/RodovreRedDevils/ weitere Information zum Turnier. Ein Liveticker wird unter www.ustream.tv/embed/13509577?html5ui angeboten. Die Ergebnisse aller Spiele sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF abrufbar.

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des U13 European Cup 2018 der IISHF

Nichterreichbarkeit Staffelleiter 2. Bundesliga

Die Staffelleiterin der 2. Bundesliga Gabriele Kickermann ( E-Mail) ist vom 01.06.2018 bis einschließlich 14.06.2018 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Carsten Arndt ( E-Mail). An ihn sind die Spielberichte der Wochenenden 02.06./03.06.2018 und 09.06./10.06.2018 zu schicken. Die betreffenden Vereine werden hierzu noch gesondert informiert.

Pokalauslosung in der Altersklasse Herren

Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, findet in der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16, 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Spiele des Viertelfinale im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren und der Spiele des Halbfinale aller Nachwuchsaltersklassen statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen möchten, werden gebeten sich per E-Mail ( E-Mail) kurz anzumelden.
Die Spielpaarungen werden nach der Auslosung auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Hinweise für Spielberechtigungen und zu den Spielerpasslisten

Wie bereits in der News "Anpassung ishd.de auf DSGVO" erläutert, können wir wegen der Bestimmungen der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorerst leider keine Spielerpasslisten mehr öffentlich zugänglich machen. Ein berechtigtes Interesse nach DSGVO, dass jeder Besucher der Webseite www.ishd.de die Spielerpasslisten einer jeden Mannschaft einsehen kann, besteht grundsätzlich nicht.

Seit der Saison 2017 verfügt jede Vereinsgeschäftstelle über einen eigenen Login auf www.ishd.de und kann damit neben der Ausführung der administrativen Tätigkeiten in der Kontaktdatenverwaltung auch auf die Spielerpasslisten aller Mannschaften des eigenen Vereins unbeschränkt zugreifen. Sollte es mit dem Login technische Probleme geben, bitten wir um Kontaktaufnahme. Alle Vereine müssen daher ab sofort intern die Kommunikation und Handhabung sicherstellen und so selbst die Überprüfung der Spielberechtigungen gewährleisten.

Von der elektronischen oder telefonischen Kontaktaufnahme mit der ISHD-Geschäftsstelle und/oder den Staffelleitern, um Auskünfte über die Spielberechtigungen einzelner Spieler zu erhalten, bitten wir Abstand zu nehmen und nur bei schwierigen Fällen davon Gebrauch zu machen. Alle Vereine verfügen mit dem Login über entsprechende technische Möglichkeiten, diese Fragen in den allermeisten Fällen selbst zu beantworten. Eine unnötige Bindung von Ressourcen auf der ISHD-Geschäftsstelle für die Lösung dieser Art von Problemen ist in keinem Fall zielführend.

Diesbezüglich weisen wir auch darauf hin, dass die ISHD-Geschäftsstelle und auch sonst kein ISHD-Offizieller befugt ist, gegenüber Dritten, d.h. gegenüber einer nicht als Geschäftsstelle eines Vereins benannten Person, Auskünfte zur Spielberechtigung eines Spielers zu erteilen.

Wir beschäftigen uns natürlich weiter mit dem Thema und versuchen für die Zukunft eine bessere im Rahmen der DSGVO mögliche Lösung für die Problematik der Spielberechtigungskontrolle zu finden.

Neuer Spielerpass-Antrag

https://www.ishd.de/dokumente/2018/spielerpassantrag.2018.pdf?preview=1&width=900&height=900Bekannterweise ist zum heutigen Tag (25.05.2018) die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Im Rahmen der Verpflichtungen zur Einhaltung der neuen Bestimmungen haben wir diverse Anpassungen vornehmen müssen – über einige Änderungen haben wir bereits mit separater ISHD-News berichtet.

Eine weitere Notwendigkeit ist die Anpassung des Spielerpass-Antrages. Mit sofortiger Wirkung ist nur noch der beigefügte Spielerpassantrag gültig. Vernichten Sie bitte alle alten Passanträge und stellen sicher, dass für alle künftigen Passanträge ausschließlich das neue ab 25.05.2018 gültige Formular verwendet wird. Wir haben dieses neue Formular auch in unserer Formular-Übersicht entsprechend gespeichert.

Vielen Dank um Ihr Verständnis.

/news/icons/pdf.gifSpielerpassantrag 2018 (ab 25. Mai 2018)

Stellenausschreibung DRIV

Der Deutsche Rollsport und Inline Verband e.V. ist die Vereinigung der Landesverbände, in denen die verschiedenen Formen des Rollsports betrieben werden. Mit der Entscheidung des IOC, Skateboard als temporäre olympische Sportart in das Programm der Olympischen Spiele 2020 in Tokyo aufzunehmen wollen wir unsere Geschäftsstelle neu strukturieren und suchen in Vollzeitbeschäftigung eine hauptamtliche. Führungs- und Steuerungskraft.

Der Deutsche Rollsport und Inline Verband e. V. sucht zum 01.10.2018 oder früher

eine/n Leistungssportdirektor/in

zur Leitung der gesamten Abläufe im Verband. Der/die Leistungssportdirektor/in führt den Bereich Leistungssport des DRIV mit der Sorgfalt eines gewissenhaften und ordentlichen Geschäftsführers nach Maßgabe der einschlägigen Gesetze unter Berücksichtigung der hierauf beruhenden regulatorischen Vorgaben.

Aufgaben
- Koordination und Zusammenarbeit mit den Bundestrainern und Honorartrainern
- Erstellung der Jahresplanung und Sicherung einer transparenten und ordnungsgemäßen Verwendung der Fördermittel des BMI für sportliche Maßnahmen und das Leistungssportpersonal.
- Zusammenarbeit mit den Einrichtungen des deutschen Sport (z.B. DOSB, Stiftung Deutsche Sporthilfe, Nada, OSP) und den Landesverbänden des DRIV
- Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Marketing- und Sponsorenkonzeptionen. Erstellung von Präsentationen
- Organisation und Teilnahme an satzungsgemäßen Terminen, Verbandstagen, Sitzungen des Präsidiums sowie deren Vor- und Nachbereitung.
- Bei Eignung spätere Leitung der Verbandsgeschäftsstelle

Zur Erfüllung dieser Aufgaben wird eine erfolgsorientierte Führungspersönlichkeit gesucht, die insbesondere über einen Werdegang verfügt, der für die Wahrnehmung dieser verantwortlichen Leitungsaufgabe hinreichend qualifiziert ist.

Fachliche und persönliche Anforderungen
- Hohe Motivation und starke Identifikation mit dem DRIV
- Starke Belastbarkeit und Flexibilität hinsichtlich Arbeitszeiten und Reisetätigkeiten an Wochenenden.
- Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
- Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein
- Überlegter Umgang mit Ehrenamtlichen im Verband
- Abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Sportmanagement oder Sportwissenschaft, Sportfachwirt/IHK, Betriebswirtschaft, Sportökonomie, Lehramt Sport oder vergleichbare fachliche Qualifikationen und Kompetenzen
- Erfahrung in Budgeterstellung und –Verwaltung
- Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Microsoft Office praxissicher

Wir bieten eine interessante Ganztagsstelle die im Angestelltenverhältnis besetzt wird. Die Vergütung erfolgt nach den Rahmenrichtlinien des DOSB zur Bezahlung von Leistungssportpersonal.

Momentan sind wir sehr flexible aufgestellt und würden unsere Vorstellungen gerne in einem ersten Gespräch mit Ihnen darlegen. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese mit ihren Gehaltsvorstellungen – möglichst online – an: E-Mail

Hinweis: Für die Einstellung wird die Vorlage eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses verlangt, bitte richten Sie sich darauf ein, dass Sie diesen Nachweis im laufenden Bewerbungsverfahren zur gegebenen Zeit noch vorlegen müssen.

Anpassung ishd.de auf DSGVO

Am kommenden Freitag den 25. Mai 2018 tritt die EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. In Vorbereitung auf die sich daraus ergebenden neuen Anforderungen an den Umgang mit personenbezogenen Daten wurde der ISHD-Newsletter bereits entsprechend angepasst (siehe Anpassung Newsletter auf DSGVO).

Mit Datum vom 23. Mai 2018 sind einige weitere Anpassungen auf www.ishd.de aktiviert worden, die nachfolgend kurz erläutert werden.

1.) Das News-Archiv enthält ab sofort nur noch die News der letzten 3 Jahre. Ältere News können nicht mehr gefunden, aufgelistet oder angezeigt werden. Entsprechendes gilt für Bilder und Dateianhänge in dieses älteren News.

2.) Die Links zu den individuellen Spielerstatistiken (Beispiel) wurden geändert. Vereine, die auf Ihren Webseiten diese Seiten verlinkt haben, müssen die Link-Adressen entsprechend anpassen. Dieses Vorgehen war aus sicherheitstechnischen Aspekten nötig. Generell ist ein Verlinken dieser Seiten nicht empfohlen, weil die Seiten-Adressen nicht stabil sind.

3.) Die größte Änderung betrifft die Anzeige der Spielerpasslisten der gemeldeten Mannschaften (Beispiel). Ab sofort sind die gemeldeten Spieler nur noch für die jeweilige Vereinsgeschäftsstelle nach Login einzusehen. Wir bedauern diese Maßnahme, weil sie sicherlich für die meisten Vereine, deren Teamleiter und die internen Abläufe eine große Einschränkung darstellen wird und zu einer klaren Verschlechterung des Angebots auf www.ishd.de führt. Zum Schutz der personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der Anforderungen des Spielbetriebs war die jetzige Umsetzung die einzig machbare. Wir arbeiten aber daran, diese Situation zukünftig wieder verbessern zu können.

Weitere organisatorische und technische Anpassungen folgen. Für Fragen rund um den Datenschutz hat der Deutsche Rollsport und Inline Verband e.V. (DRIV) die E-Mail-Adresse E-Mail eingerichtet.

Aktualisiertes ITC für die Saison 2018

Mit Datum vom 17.05.2018 hat die IISHF eine aktualisierte Version des ITC (International Team Certification) herausgegeben, welches jedes Team für die Teilnahme an einem internationalen Turnier (Inlandsturnier und Auslandsturnier) bzw. an einem internationalen Titelwettkampf (Europapokal) benötigt, sowie eine Anleitung zum richtigen Gebrauch des ITC veröffentlicht. Diese können mit dem u.a. Link heruntergeladen werden.
Eine an einem internationalen Titelwettkampf (Europapokal) teilnehmende deutsche Mannschaft erhält das ITC automatisch rechtzeitig vor Turnierbeginn vom ISHD-Turnierbeauftragten per E-Mail an die Vereinsgeschäftsstelle zugeschickt. Ein ausgefülltes ITC ist zur Genehmigung an den ISHD-Turnierbeauftragten zurückzuschicken.

/news/icons/xls.gifITC für die Saison 2018

/news/icons/pdf.gifAnleitung ITC Nutzung für die Saison 2018