Deutsche Juniorenmeisterschaft 2018


Am kommenden Wochenende findet in der Ellen-Wiederhold-Halle in Hilden, Pungshausstr. die Endrunde um die Deutsche Juniorenmeisterschaft statt. 10 Mannschaften bieten an zwei Tagen Hockey der Extraklasse. Beginn ist am Samstag um 8.00 Uhr, das Finale ist am Sonntag um 16.55 Uhr geplant.
Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.
An dieser Stelle und auf der ISHD-Facebook-Seite werden wir wieder die aktuellen Ergebnisse veröffentlichen.

Der Spielplan:
Gruppe A (Zwischenstand)
1. CE Kaarst - 8 Punkte
2. Bissendorfer Panther - 6 Punkte
3. HC Merdingen - 4 Punkte
4. TV Augsburg - 2 Punkte
5. TSG Bergedorf - 0 Punkte

Gruppe B (Zwischenstand)
1. Red Devils Berlin - 7 Punkte - 20 : 3 Tore
2. Miners Oberhausen - 7 Punkte - 19 : 4
3. Badgers Spaichingen - 4 Punkte
4. Deggendorf Pflanz - 2 Punkte
5. Rostocker Nasenbären - 0 Punkte


Samstag, 15. Dezember 2018

Vorrunde:
1 08:00 A HC Merdingen - CE Kaarst 0:6
2 08:35 B Miners Oberhausen - Red Devils Berlin 2:2
3 09:10 A Bissendorfer Panther - TV Augsburg 3:2
4 09:45 B Deggendorf Pflanz - Badgers Spaichingen 1:3
5 10:20 A TSG Bergedorf - CE Kaarst 1:9
6 10:55 B Red Devils Berlin - Rostocker Nasenbären 5:1
7 11:30 A HC Merdingen - TV Augsburg 1:0
8 12:05 B Badgers Spaichingen - Miners Oberhausen 0:6
9 12:40 A Bissendorfer Panther - TSG Bergedorf 7:0
10 13:15 B Deggendorf Pflanz - Rostocker Nasenbären 4:2
11 13:50 A CE Kaarst - TV Augsburg 6:1
12 14:25 B Red Devils Berlin - Badgers Spaichingen 6:0
13 15:00 A HC Merdingen - TSG Bergedorf 2:0
14 15:35 B Miners Oberhausen - Deggendorf Pflanz 8:1
15 16:10 A Bissendorfer Panther - CE Kaarst 1:2
16 16:45 B Rostocker Nasenbären - Badgers Spaichingen 0:6
17 17:20 A TSG Bergedorf - TV Augsburg 1:3
18 17:55 B Red Devils Berlin - Deggendorf Pflanz 7:0
19 18:30 A HC Merdingen - Bissendorfer Panther 1:8
20 19:05 B Miners Oberhausen - Rostocker Nasenbären 3:1

Sonntag, 16. Dezember 2018

Endrunde:
21 08:30 TSG Bergedorf - Deggendorf Pflanz [5. Gruppe A - 4. Gruppe B (Qualifikation)]
22 09:05 TV Augsburg - Rostocker Nasenbären [4. Gruppe A - 5. Gruppe B (Qualifikation)]
23 09:40 Bissendorfer Panther - Badgers Spaichingen [2. Gruppe A - 3. Gruppe B (Viertelfinale)]
24 10:15 HC Merdingen - Miners Oberhausen [3. Gruppe A - 2. Gruppe B (Viertelfinale)]
25 10:50 CE Kaarst - ??? [1. Gruppe A - Sieger Spiel 21 (Viertelfinale)]
26 11:20 Red Devils Berlin - ??? [1. Gruppe B - Sieger Spiel 22 (Viertelfinale)]
27 11:55 Verlierer Spiel 23 - Verlierer Spiel 25 (Platz 5/8)
28 12:30 Verlierer Spiel 24 - Verlierer Spiel 26 (Platz 5/8)
29 13:05 Verlierer Spiel 21 - Verlierer Spiel 22 (Platz 9-10)
30 13:40 Gewinner Spiel 23 - Gewinner Spiel 26 (Halbfinale)
31 14:25 Gewinner Spiel 24 . Gewinner Spiel 25 (Halbfinale)
32 15:10 Verlierer Spiel 27 - Verlierer Spiel 28 (Platz 7/8)
33 15:45 Gewinner Spiel 27 - Gewinner Spiel 28 (Platz 5/6)
34 16:20 Verlierer Spiel 30 - Verlierer Spiel 31 (Platz 3/4)
35 16:55 Gewinner Spiel 30 - Gewinner Spiel 31 (Finale)

Anschließend Siegerehrung

Gestern Keine Spiele

Heute Ein Spiel

15.12. 18:00
1.BL/PO
HCK I -
CEK I -

Morgen Keine Spiele

Bissendorfer Panther - Deutscher Jugendmeister 2018

Nach einem grandiosen Turnier in heimischer Halle machte die Jugend (U16) der Bissendorfer Panther das 20-jährige Vereinsjubiläum perfekt: das Team um Trainer Mirco Uttke wurde Deutscher Jugendmeister!
Nachdem die jungen Panther am ersten Turniertag alle Vorrundenspiele der Gruppe A gegen den Crefelder SC (5:0), Deggendorf Pflanz (3:1), die Rostocker Nasenbären (6:1) und die IVA Rhein.Main-Patriots (7:0) gewinnen konnten, ging es am Sonntag als Gruppenerster in die Finalrunde.
Viertelfinalgegner waren dann die Red Devils Berlin, die sich am frühen Morgen als Vierter der Gruppe B gegen den Fünften der Gruppe A durchsetzen und somit für das Viertelfinale qualifizieren konnten. Auch in diesem Spiel zeigten die Hausherren (und -damen), wer hier das Sagen hat und zogen mit einem ungefährdeten 5:0 Sieg ins Halbfinale ein.
Der Gegner des Halbfinales hieß IHC Atting, der sich seinerseits im Viertelfinale mit 4:2 gegen Deggendorf Pflanz behaupten konnte. Zwar machte es die Abwehr der Bayernmeister und deren Goalie den Niedersachsen zunächst nicht ganz leicht, aber auch in dieser Begegnung wurde recht bald deutlich, wer in das Finale gegen die Düsseldorf Rams, die sich zuvor mit einem Sieg 4:1 über den Crefelder SC qualifiziert hatten, einziehen würde: Bissendorfer Panther! Die Partie gegen Atting endete schließlich mit 5:1.
Das Finale am Sonntagabend in der vollbesetzten Wedemarksporthalle wurde dann zu einem echten Krimi. Beide Teams - NRW-Meister Düsseldorf Rams sowie Niedersachsenmeister Bissendorfer Panther - wollten nun den großen Pott und mobilisierten noch einmal all ihre Kräfte. Zu sehen bekamen die Zuschauer temporeiches Inlineskaterhockey auf höchstem Niveau. Aber was Moral und Kampfgeist betrifft, da waren die Panther an diesem Wochenende einfach nicht zu toppen. Denn sehr zum Entsetzen des Panther-Fanblocks gingen die Düsseldorfer zunächst durch zwei sehr unglückliche Tore und eine Eins-auf-Null-Situation mit 3 Toren in Führung. Die Nerven der Wedemärker Fans auf der Tribüne lagen blank, offenbar aber nicht die der Spieler… Was dann folgte, das war Siegeswille pur: innerhalb weniger Minuten drehten die Panther den Spieß um. Eben noch sah man den Traum vom Meistertitel platzen, dann stand plötzlich ein 5:3 für die Hausherren auf der Anzeigentafel. Der Sieg war nun zum Greifen nahe. Zwar musste die Panther-Gemeinde noch einmal zittern, als Düsseldorf den Anschlusstreffer zum 5:4 markierte, aber die Panther ließen nichts mehr anbrennen und sicherten sich mit diesem Endergebnis den Titel: Deutscher Jugendmeister 2018!

Zusätzlich zum Meistertitel wurden neben Nico Radocaj, Tom Klein (beide Düsseldorf Rams), Dean Conner Flemming (Sputniks Fürstenwalde) auch noch zwei Panther ins Allstar-Team gewählt: Maja Dyck als bester Goalie und Jean-Lennert Reckert als einer der 4 besten Feldspieler des Turniers.

Die Platzierungen:
1. Bissendorfer Panther (Deutscher Jugendmeister)
2. Düsseldorf Rams (Deutscher Jugend-Vizemeister)
3. Crefelder SC
4. IHC Atting
5. Sputniks Fürstenwalde
6. Rostocker Nasenbären
7. Red Devils Berlin
8. Deggendorf Pflanz
9. IVA Rhein-Main Patriots
10. Freiburg Beasts
(Mitteilung Bissendorfer Panther)

Wir gratulieren den Bissendorfer Panther zum Titelgewinn und bedanken uns gleichzeitig für die Ausrichtung dieser Endrunde.

Neuer Rahmenspielplan für die Saison 2019

Als beigefügte Datei erhält jeder Verein den aktualisierten Rahmenspielplan für die Saison 2019.
Folgende Änderungen / Ergänzungen wurden hier durchgeführt:

-Aktualisierung des Saisonverlauf (Meisterschaft & Pokalwettbewerb) in allen Altersklassen
-Aktualisierung der internationalen Termine (Europapokale und Herren-Europameisterschaft)
-Aktualisierung der Lehrgangstermine der Herren- & U19-Nationalmannschaft
-Korrektur von Rechtschreibfehlern / Bezeichnungen

Die beigefügte Version vom 10.12.2018 ersetzt die Version vom 14.10.2018 und kann mit dem u.a. Link als Excel-Version heruntergeladen werden.

/news/icons/xls.gifRahmenspielplan zur Saison 2019 vom 10.12.2018

Play-Off 1. Bundesliga

15.12. 18:00
HCK I -
CEK I -
08.12. 18:15
CEK I 10
HCK I 5
02.12. 17:00
HCK I 7
CEK I 5
17.11. 18:15
CEK I 13
SHCE I 3
17.11. 18:00
HCK I 9
DUCKS I 4
04.11. 18:00
DUCKS I 8
HCK I 7
03.11. 19:00
SHCE I 10
CEK I 12
28.10. 18:30
CEK I 9
SHCE I 14
28.10. 18:00
HCK I 8
DUCKS I 5
21.10. 19:00
CSC I 4
DUCKS I 6
20.10. 18:00
HCK I 7
SAM I 3
20.10. 16:00
SHCE I 11
BISS I 7

Endgültige Spielpläne 1. und 2. Herrenbundesliga 2019

Am 10.12.2018 wurden die unten zum Herunterladen angebotenen endgültigen Spielpläne (ohne Schiedsrichtereinteilung) der 1. und 2. Herrenbundesliga für die Saison 2019 herausgegeben (Stand 10.12.2018).
Jeder Verein der 1. und 2. Herrenbundesliga verfügt somit über eine Planungssicherheit für die gesamte Saison 2019. Alle Vereine werden gebeten, sofort alle Spiele Ihrer Mannschaften zu prüfen und sich bei eventuellen Unstimmigkeiten sofort mit dem zuständigen Staffelleiter in Verbindung zu setzen.

Als Staffelleiter wird unverändert Markus Niehammer für die 1. Herrenbundesliga tätig sein.

Staffelleiter 1. Herrenbundesliga
Markus Niehammer
Schwarzenbergstr. 99
45472 Mülheim a.d.Ruhr
Tel: (0162) 2053720
Fax: (0208) 6201339
E-Mail: E-Mail


Als Staffelleiter wird unverändert Gabriele Kickermann für die 2. Herrenbundesliga tätig sein.

Staffelleiter 2. Herrenbundesliga
Gabriele Kickermann
Winkelstr. 6
58708 Menden
Tel: (02373) 60308
Fax: (02373) 6889814
E-Mail: E-Mail


/news/icons/xls.gifEndgültiger Spielplan 1.Herrenbundesliga 2019

/news/icons/xls.gifEndgültiger Spielplan 2.Herrenbundesliga Nord 2019

/news/icons/xls.gifEndgültiger Spielplan 2.Herrenbundesliga Süd 2019

Deutsche Jugendmeisterschaft 2018


Jugend der Bissendorfer Panther empfängt Deutschlands Top-Teams

Am 08. und 09.12.2018 wird es heiß in der Wedemarksporthalle am Royeplatz in Mellendorf. Im Wettstreit um den Titel Deutscher Meister 2018 im Inlineskaterhockey der Altersstufe U16 messen sich an diesem Wochenende zehn Teams aus ganz Deutschland.

Mit dabei sind neben Gastgeber und Niedersachsenmeister Bissendorfer Panther: Crefelder SC (NRW- Vizemeister) und Düsseldorf Rams (NRW-Meister), Sputniks Fürstenwalde (Meister Brandenburg) und Red Devils (Meister Berlin), aus Bayern Meister IHC Atting und Vizemeister Deggendorf Pflanz sowie Hessenmeister Rhein-Main Patriots, Rostocker Nasenbären (Meister Mecklenburg-Vorpommern) und der Meister aus Baden-Württemberg, Freiburg Beasts.
Bis auf die beiden Ligakonkurrenten aus NRW ist das diesjährige Niveau der gegnerischen Mannschaften unbekannt. „Meine Jugendmannschaft hat dieses Jahr in der ersten Jugendliga West sehr gut gespielt.“, so Trainer Mirco Uttke. „Ich hoffe, das Team kann bei der Deutschen Meisterschaft an diese Leistung anknüpfen und zeigen, was es gelernt hat.“ Es wird also spannend werden.

Die Vorrundenspiele am Samstag (erstes Bulli um 8:00 Uhr) werden in zwei Gruppen ausgetragen, am Sonntag geht es dann ab 8:30 Uhr weiter mit den Finalrunden. Das Finale mit anschließender Siegerehrung wird gegen 17:00 Uhr erwartet.

Neben hochklassigem Inlineskater-Hockey erwartet alle Besucher ein vielseitiges Angebot an Speisen und Getränken sowie eine Tombola. Die Panther freuen sich auf ein ereignisreiches Wochenende mit ihren Gästen sowie auf möglichst viele Zuschauer! Der Eintritt ist frei.
(Mitteilung Bissendorfer Panther)

Der Spielplan:
Gruppe A (Endstand)
1. Bissendorfer Panther - 8 Punkte
2. Crefelder SC - 5 Punkte
3. Deggendorf Pflanz - 4 Punkte
4. Rostocker Nasenbären - 3 Punkte
5. IVA Rhein-Main Patriots - 0 Punkte

Gruppe B (Zwischenstand)
1. Düsseldorf Rams- 8 Punkte
2. IHC Atting - 4 Punkte (direkter Vergleich)
3. Sputniks Fürstenwalde - 4 Punkte
4. Red Devils Berlin - 2 Punkte (direkter Vergleich)
5. Freiburg Beasts - 2 Punkte

Samstag, 08. Dezember 2018

Vorrunde:
1 08:00 A Bissendorfer Panther - Crefelder SC 5:0
2 08:35 B IHC Atting - Red Devils Berlin 2:0
3 09:10 A IVA Rhein-Main Patriots - Deggendorf Pflanz 2:3
4 09:45 B Düsseldorf Rams - Sputniks Fürstenwalde 4:1
5 10:20 A Rostocker Nasenbären - Crefelder SC 1:1
6 10:55 B Red Devils Berlin - Freiburg Beasts 4:1
7 11:30 A Bissendorfer Panther - Deggendorf Pflanz 3:1
8 12:05 B Sputniks Fürstenwalde - IHC Atting 1:4
9 12:40 A IVA Rhein-Main-Patriots - Rostocker Nasenbären 0:2
10 13:15 B Düsseldorf Rams - Freiburg Beasts 4:1
11 13:50 A Crefelder SC - Deggendorf Pflanz 4:1
12 14:25 B Red Devils Berlin - Sputniks Fürstenwalde 3:5
13 15:00 A Bissendorfer Panther - Rostocker Nasenbären 6:1
14 15:35 B IHC Atting - Düsseldorf Rams 0:10
15 16:10 A IVA Rhein-Main-Patriots - Crefelder SC 0:5
16 16:45 B Freiburg Beasts - Sputniks Fürstenwalde 1:5
17 17:20 A Rostocker Nasenbären - Deggendorf Pflanz 2:3
18 17:55 B Red Devils Berlin - Düsseldorf Rams 0:9
19 18:30 A Bissendorfer –Panther - IVA Rhein-Main Patriots 7:0
20 19:05 B IHC Atting - Freiburg Beasts 1:3

Sonntag, 09. Dezember 2018

Endrunde:
21 08:30 - IVA Rhein-Main-Patriots - Red Devils Berlin 1:3 [5. Gruppe A - 4. Gruppe B (Qualifikation)]
22 09:05 - Rostocker Nasenbären - Freiburg Beasts 4:1 [4. Gruppe A - 5. Gruppe B (Qualifikation)]
23 09:40 - Crefelder SC - Sputniks Fürstenwalde 2:1 n.P, [2. Gruppe A - 3. Gruppe B (Viertelfinale)]
24 10:15 - Deggendorf Pflanz - IHC Atting 2:4 [3. Gruppe A - 2. Gruppe B (Viertelfinale)]
25 10:50 - Bissendorfer Panther - Red Devils Berlin 5:0 [1. Gruppe A - Sieger Spiel 21 (Viertelfinale)]
26 11:20 - Düsseldorf Rams - Rostocker Nasenbären 6:1 [1. Gruppe B - Sieger Spiel 22 (Viertelfinale)]
27 11:55 - Sputniks Fürstenwalde - Red Devils Berlin 6:2 [Verlierer Spiel 23 - Verlierer Spiel 25 (Platz 5/8)]
28 12:30 - Deggendorf Pflanz - Rostocker Nasenbären 1:2 [Verlierer Spiel 24 - Verlierer Spiel 26 (Platz 5/8)]
29 13:05 - Rhein-Main-Patriots - Freiburg Beasts 3:1 [Verlierer Spiel 21 - Verlierer Spiel 22 (Platz 9-10)]
30 13:40 - Crefelder SC - Düsseldorf Rams 1:4 [Gewinner Spiel 23 - Gewinner Spiel 26 (Halbfinale)]
31 14:25 - IHC Atting - Bissendorfer Panther 1:5 [Gewinner Spiel 24 . Gewinner Spiel 25 (Halbfinale)]
32 15:10 - Red Devils Berlin - Deggendorf Pflanz 5:0 [Verlierer Spiel 27 - Verlierer Spiel 28 (Platz 7/8)]
33 15:45 - Sputniks Fürstenwalde - Rostocker Nasenbären 5:1 [Gewinner Spiel 27 - Gewinner Spiel 28 (Platz 5/6)]
34 16:20 - Crefelder SC - IHC Atting [Verlierer Spiel 30 - Verlierer Spiel 31 3:2 (Platz 3/4)]
35 16:55 - Düsseldorf Rams - Bissendorfer Panther 4:5 [Gewinner Spiel 30 - Gewinner Spiel 31 (Finale)]

Die Bissendorfer Panther damit Deutscher Jugendmeister 2018.

Ausrichtung Deutsche Nachwuchsmeisterschaften 2019

Zur Durchführung der Endrunden um die Nachwuchsmeisterschaften 2019 geben wir den Vereinen die Möglichkeit, sich als Ausrichter für eines der Events zu bewerben.

Folgende Punkte sind Voraussetzung für die Ausrichtung:
- Halle mit einer Zuschauerkapazität von mind. 200 Zuschauern
- Ausreichend Umkleideräume und Duschen für maximal 10 Mannschaften
- Geeignete Spielfläche (Vorhandensein einer kompletten Bande ist wünschenswert).

Gespielt wird jeweils an 2 Tagen an folgenden Terminen:

Deutsche Schülermeisterschaft - 30. November und 01. Dezember 2019
Deutsche Jugendmeisterschaft - 07. und 08. Dezember 2019
Deutsche Juniorenmeisterschaft - 14. und 15. Dezember 2019

Interessierte Vereine senden Ihre formlose schriftliche Bewerbung bitte bis zum 31. Dezember 2018 an die ISHD-Geschäftsstelle ( E-Mail: E-Mail).
Für Fragen wenden Sie sich an das Vorstandsmitglied Werner Hoffmann, Tel. 0221/5992639, E-Mail: E-Mail.

IHC Atting - Deutscher Schülermeister 2018

Die Mannschaft des IHC Atting ist Deutscher Schülermeister 2018.
In einem hochklassigen und überaus spannenden Finale gewann die Mannschaft vor vollem Haus erst im Penaltyschießen gegen die Bissendorfer Panther mit 5:4. Nach regulärer Spielzeit hatte es 3:3 gestanden, sodass eine Verlängerung nötig wurde, in der jede Mannschaft noch jeweils ein Tor schoss.
Wir gratulieren dem IHC Atting zum Titelgewinn und bedanken uns beim Verein Commanders Velbert für die Ausrichtung dieser Endrunde.

Zusendung Vereinssatzung und gültiger Vereinsregisterauszug

Mit dem ISHD-Rundschreiben 2018-02 vom 14.10.2018 haben wir alle Vereine gebeten, gemäß § 82 Wettkampfordnung (WKO) ihre gültige Vereinssatzung (inkl. Jugendordnung) sowie ihren gültigen Vereinsregisterauszug bis zum 01. Dezember 2018 der ISHD per E-Mail ( E-Mail) zuzusenden. Es sind nicht alle Vereine dieser Bitte nachgekommen und wir setzen entgegenkommenderweise eine Nachmeldefrist bis zum 15.12.2018. Bei Nichterledigung bis 15.12.2018 finden leider die Bestimmungen von § 82.3 WKO Anwendung.
Beachten Sie bitte auch, dass die vorstehende Pflicht auch für alle Vereine und/oder Abteilungen von Vereinen gilt, die im Jahr 2019 Mitglied in einem dem DRIV angehörigen Landesverband sind. Wir bedanken uns für das Verständnis und die Bemühungen.

Teilnahme am Alte Herren - Europapokal 2019

Im Jahr 2019 findet der Alte-Herren-Europapokal (Veteran European Cup) statt, der am 06./07.07.2019 in Duisburg ausgerichtet wird. Die Altersklasse “Alte Herren (Veteran)“ wird bekannterweise in Deutschland nicht als offizieller Spielbetrieb angeboten, weil die Vereine für diese Altersklasse bisher nicht an einem offiziellen ISHD-Spielbetrieb interessiert sind und stattdessen nur Hobbyturniere ausrichten.

Der Veteran European Cup 2019 wird von der International Inline Skater Hockey Federation (IISHF) auf Grundlage der IISHF Regulations durchgeführt. Die wichtigsten Bestimmungen sind wie folgt:
• Spielberechtigung Jahrgang 1987 oder älter
• Spieldurchführung gemäß IISHF Spielregeln ohne Körpereinsatz
• Meldung und Teilnahme von mindestens 8 Spielern
• Startgeld 350 EUR + Schiedsrichterkosten 400 EUR (zu zahlen an IISHF)
• Schriftliche Zusage innerhalb von 3 Wochen nach Turnierankündigung (wird spätestens Anfang Januar 2019 erfolgen) erforderlich (nach Zusage wird ein eventuelles Nichtantreten mit 6.000 EUR von der IISHF sanktioniert)

Für eine gültige Spielberechtigung muss für jeden Spieler ein gültiger ISHD-Spielerpass vorliegen. Entgegenkommenderweise lässt die ISHD dabei bestimmungsgemäß Leihspieler zu - im Klartext heißt dies, dass eine Mannschaft jeden Spieler (Jahrgang 1987 und älter) eines anderen Vereines bestimmungsgemäß für die eigenen alte Herren ausleihen kann, wenn der andere Verein selber keine Alte Herren hat. In der Praxis können damit fast alle Spieler ab Jahrgang 1987 und älter von anderen Vereinen ausgeliehen werden. Alle Spieler ab Jahrgang 1987 und älter (egal ob Leihspieler oder nicht) können natürlich auch ihren aktuellen Spielerpass für die Herren ohne irgendeine Einschränkung behalten und dort parallel weiterspielen.
Zu beachten ist nur, dass jeder beim Veteran European Cup einzusetzende/eingesetzte Spieler gemäß IISHF Regulation im gleichen Kalenderjahr nicht an einem anderen Europapokal und/oder Europameisterschaft teilnehmen kann.

Wenn ein Verein an dem o. a. Veteran European Cup 2019 teilnehmen will, dann sendet er bitte bis spätestens zum 31.12.2018 mit dem beigefügten Anmeldeformular seine Anmeldung/Teilnahmebestätigung per Email an den ISHD-Spielleiter und ISHD-Turnierbeauftragten Carsten Arndt ( E-Mail). Mit der Anmeldung verpflichtet sich der Verein auch zur Teilnahme an einem eventuellen ISHD-Qualifikationsturnier. Deutschland stehen 2 oder 3 Startplätze zur Verfügung (abhängig von der Meldung der anderen Nationen). Sollten mehr deutsche Mannschaften sich zur Teilnahme form- und fristgerecht anmelden als IISHF-Startplätze zur Verfügung stehen, wird kurzfristig (Mitte/Ende Januar 2019) an einem von der ISHD festgelegten Ort ein Qualifikationsturnier zur Ermittlung der endgültigen deutschen Mannschaften stattfinden.

/news/icons/pdf.gifFormular Anmeldung zur Teilnahme Veteran European Cup 2019

Duisburg Ducks sind deutscher Damenmeister 2018

Die Duisburg Ducks sind Meister der 1. Damenbundesliga 2018 und damit Deutscher Damenmeister 2018. Im entscheidenden dritten Finalspiel gegen Titelverteidiger SG Langenfeld Devils gewann man mit 5:2. Als Aufsteiger schloss man die Vorrunde als Drittplatzierter ab und traf in den Play-Offs auf die Mendener Mambas. Das erste Spiel auswärts mit 5:4 gewonnen, im zweiten Spiel zuhause setzte es eine 5:7-Niederlage. Im dritten Spiel setzte man sich knapp mit 3:2 durch und traf im Final auf den in der Vorrunde ungeschlagenen Tabellenführer Langenfeld Devils. Dieser setzte sich ebenfalls in drei Spielen (3:4 nach Penaltyschiessen, 5:2 und 8:0) gegen die IVA Rhein Main Patriots durch. Im Finale ging man durch einen 6:3 Erfolg nach Verlängerung in Führung, Langenfeld glich die Serie durch einen 3:2-Erfolg in Duisburg wieder aus. Den Grundstein zum Erfolg legte man im dritten Spiel in den ersten 20 Minuten durch eine 3:0-Führung. Dies wurde im zweiten Drittel auf 4:0 ausgebaut, ehe Langenfeld im letzten Drittel durch zwei Tore auf 2:4 verkürzte. Das fünfte Tor zum 5:2-Endstand fiel in der letzten Spielminute. Die ISHD gratuliert den Duisburg Ducks zum Gewinn der deutschen Damenmeisterschaft.

Deutschland wird Vize-Europameister

Mit 10:4 verliert die deutsche Nationalmannschaft das Finale der IISHF Europameisterschaft 2018 gegen die Schweiz deutlich und wird Vize-Europameister. Dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung über zwei Drittel ging es mit einem 2:3-Rückstand (0:0, 2:3) in den dritten und letzten Spielabschnitt - allerdings in Unterzahl nach einer 2 Minutenstrafe plus 5 Minutenstrafe plus Matchstrafe gegen Sebastian Schneider. Zwei Überzahltreffer setzen dem Kampf um den Ausgleich ein jähes Ende., drei weitere schnelle Tore der Schweizer beenden dann jegliche Titelambitionen.

Sebastian Schneider wurde mit 5 Toren und 10 Vorlagen (15 Punkten) zweitbester Scorer des Turniers und wurde zudem zusammen mit Jiri Svejda ins All-Star-Team des Turniers gewählt.

Offizielle Spielberichte der IISHF, Ergebnisse, Statistik

Wir gratulieren der Schweizer Nationalmannschaft zum Titelgewinn! Ein großer Dank und große Anerkennung geht aber auch an unsere Nationalmannschaft für den großen Kampf und den tollen Teamgeist über 5 Tage in der Schweiz. Danke auch den vielen mitgereisten deutschen Fans für die tolle Unterstützung - auch wenn es am Ende nicht so ganz gereicht hat.

Wir sehen uns dann im nächsten Jahr in Kopenhagen.

Änderung des Schiedsrichtersoll 2019

Der ISHD-Vorstand hat entschieden, dass zur Stärkung des Schiedsrichterwesens ab der Saison 2019 Nachwuchsschiedsrichter (Mindestalter 15 Jahre) entgegen § 59.3 Wettkampfordnung bereits im ersten Jahr zum Schiedsrichtersoll dazugezählt werden können. Hierdurch haben Vereine die Möglichkeit, minderjährige Schiedsrichter zur Schiedsrichterausbildung 2019 anzumelden und diesen Schiedsrichter gleichzeitig schon zum Schiedsrichtersoll 2019 anrechnen zu können. Aufgrund dieser Änderung wurde der Anmeldeschluss für die Schiedsrichterausbildung 2019 in NRW entgegenkommenderweise bis zum 15.12.2018 verlängert.

IISHF Europameisterschaft 2018 in Rossemaison

Ab dem morgigen Freitag findet in Rossemaison, Schweiz die diesjährige IISHF Europameisterschaft statt. Deutschland ist als Titelverteidiger mit dem folgenden Kader unterwegs in die Schweiz.

Torhüter:
#1 Rotheuler, Sven (Highlander Lüdenscheid), #30 Schneider, Daniel (Samurai Iserlohn), #14 Steffen, Richard (Crash Eagles Kaarst)

Verteidiger:
#4 Arzt, Simon (TV Augsburg), #7 Diem, Dustin (Crefelder SC), #12 Esser, Kai (HC Köln-West Rheinos), #17 Neuhausen, Lars (Duisburg Ducks), #18 (A) Schneider, Sebastian (SHC Rockets Essen), #10 Wuschech, Felix (Crash Eagles Kaarst), #2 Zillen, Max (Crefelder SC)

Stürmer:
#13 Dietrich, Thimo (Crash Eagles Kaarst), #8 Dotterweich, Oliver (TV Augsburg), #5 (C) Fiedler, Paul (Duisburg Ducks), #23 Lenz, Fabian (SHC Rockets Essen), #16 Luft, Dominik (SHC Rockets Essen), #9 Meyer, Maximilian (Düsseldorf Rams), #21 Riepe, Noel (Samurai Iserlohn), #6 Svejda, Jiri (Highlander Lüdenscheid)

Im Rahmen der Vorrunde trifft die Nationalmannschaft auf die Mannschaften der Schweiz, Österreichs, Großbritanniens, Dänemarks und der Ukraine. Das erste Spiel der deutschen Mannschaft findet am Freitag um 09:00 Uhr statt.

Der schweizer Verband bietet einen offiziellen Livestream unter den folgenden Links an Tag 1 (Freitag), Tag 2 (Samstag), Tag 3 (Sonntag)

Außerdem werden wir auf unserer Facebook-Seite und auf Instagram über den Turnierverlauf berichten.

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan IISHF Europameisterschaft 2018

Neuer Vorstand Ahauser Maidy Dogs

Hallo Hockey Welt,

es hatte sich ja bereits ziemlich weit herum gesprochen das einige Veränderungen in der Führung der Ahauser Maidy Dogs e.V. ins Haus stehen.

Gestern Abend nun war es soweit, der alte Vorstand in Person des ersten Vorsitzenden Thomas Hahn, dem zweiten Vorsitzenden, meine Wenigkeit unter dem Spitznamen "Balu" wohl am meisten bekannt und unserem dritten Vorsitzenden Klaus Priebe übergaben in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung den Staffelstab bzw. den symbolischen Hockeyschläger und mit ihm die Verantwortung für die Zukunft des Vereins an seine Nachfolger. Als neuer erster Vorsitzender ist Rolf Elsebusch von den Mitgliedern gewählt worden. Mein Job als zweiter wird künftig von Markus Wegener übernommen. Und der jetzige dritte im neuen Bunde ist Andreas Könning.

Bleibt mir nun nur noch mich zum einen bei meinen ehemaligen Vorstandskollegen und Freunden für die jahrelange gute Zusammenarbeit zu bedanken. Ebenso geht mein Dank an alle Hockeyfreunde in unserem Verein, wie auch in allen Vereinen da draußen deren Wege sich in der doch recht langen Zeit einmal mit den Meinen gekreuzt haben. Es war eine schöne Zeit und Ihr seid und bleibt für mich ein Teil vieler schöner Erinnerungen. Und zuletzt auch meinen aufrichtigen Dank an alle Funktionäre, Mitarbeiter und Schiedsrichter der ISHD. Unsere Zusammenarbeit war das eine oder andere mal sicher nicht ganz einfach, aber auch wenn mir das Gegenteil bescheinigt wurde doch immer von gegenseitigen Respekt geprägt. Wir haben eben alle nur unseren Job gemacht und die Interessen des eigenen Vereins im Blick gehabt. ;)

Und nun, auch im Namen meiner ehemaligen Vorstandskollegen wünsche ich unseren Nachfolgern viel Glück und Erfolg und immer ein "Gutes Händchen" bei ihrer nicht ganz einfachen Arbeit!
[Quelle: Pressemitteilung Ahauser Maidy Dogs]

Einteilung der 2. Herrenbundesliga 2019

Nach Eingang aller Rückmeldungen und der Auslosung am 14.11.2018 ergibt sich für die 2. Herrenbundesliga 2019 die folgende zusammensetzung:

2.Herrenbundesliga 2019:

2. Bundesliga Nord (2. BLN)2. Bundesliga Süd (2. BLS)
1Red Devils Berlin I1Badgers Spaichingen I
2Crefelder SC II2Deggendorf Pflanz I
3Miners Oberhausen I3Freiburg Beasts I
4Mendener Mambas I4HC Merdingen I
5Hilden Flames I5TGW Kassel Wizards I
6SHC Rockets Essen II6IVA Rhein Main Patriots I
7SaltCityBoars Lüneburg I7SG Langenfeld Devils I
8TSG Bergedorf Lizards I8IHC Atting I
9Uedesheim Chiefs I


Die Entwürfe der Spielpläne der 2. Herrenbundesliga Nord & Süd 2019 wird den o.a. Mannschaften bis zum kommenden Wochenende per Email zugesandt.

Anmeldung zur C-Lizenz Leistungssport 2019

Die ISHD bietet Anfang 2019 wieder den vom DOSB anerkannten Lehrgang zur Trainer C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey an. Als Anlage veröffentlichen wir die entsprechenden Informationsunterlagen und das offizielle Anmeldeformular für diesen Lehrgang.

Beachten Sie bitte die gemäß § 54.3 Wettkampfordnung (WKO) festgelegte Trainerpflicht:
Jeder Verein, der eine Mannschaft zur Teilnahme an der 1. Herrenbundesliga anmeldet, muss vor Saisonbeginn (spätestens aber bis zum 15.02. d.J.) einen im Verein aktiven Trainer mit einer gültigen und vom DOSB-anerkannten Trainer C-Lizenz Leistungssport-Inline-Skaterhockey oder einer höherwertigen Leistungssport-Lizenz im Inline-Skaterhockey vorweisen können und melden; dieser Trainer darf für keinen anderen Inline-Skaterhockey-Verein als Trainer und/oder Spieler aktiv sein und muss während der gesamten Saison bei dem Bundesliga-Verein tätig sein. (...) Jede Mannschaft der 1. Herrenbundesliga muss bei jedem Meisterschaftsspiel über einen Trainer an der Bande verfügen, der in Besitz einer gültigen Lizenz "Trainer-C-Leistungssport Inline-Skaterhockey" oder einer höherwertigen Leistungssport-Lizenz im Inline-Skaterhockey ist.

Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss 15. November 2018. Die Teilnehmeranzahl ist auf 20 Personen limitiert.

Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung unbedingt zu beachten.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung C-Lizenz Leistungssport steht der ISHD-Lehrbeauftragte für die C-Lizenz, Harald Knott ( E-Mail), gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gif Informationen C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey 2019

/news/icons/pdf.gif Anmeldung C-Lizenz Leistungssport Inline-Skaterhockey 2019

Zusammensetzung der 2. Herrenbundesliga 2019

Quelle: Google Maps
Nach dem Vereinsmeldeschluss 31.10.2018 und nach Eingang aller Auf- und Abstiegsbestätigungen ergibt sich für die Saison 2019 folgendes Teilnehmerfeld der 2. Herrenbundesliga:

Badgers Spaichingen I, Crefelder SC II, Deggendorf Pflanz I, Freiburg Beasts I, HC Merdingen I, Hilden Flames I, IHC Atting I, IVA Rhein Main Patriots I, Mendener Mambas I, Miners Oberhausen I, Red Devils Berlin I, SaltCityBoars Lüneburg I, SG Langenfeld Devils I, SHC Rockets Essen II, TGW Kassel Wizards I, TSG Bergedorf Lizards I, Uedesheim Chiefs I

Die Vereine Ahauser Maidy Dogs (1.Herren), Duisburg Ducks (2.Herren), ERC Ingolstadt (1.Herren), Spreewölfe Berlin (1.Herren) und TSV Schwabmünchen (1.Herren) haben ihre genannten Mannschaften vom Spielbetrieb der 2. Bundesliga abgemeldet.
Der Spielbetrieb der 2. Bundesliga wird, analog der letzten Jahre, wieder in einer Nord- & einer Südstaffel durchgeführt. Die Einteilung in die genannten Staffeln wird vom ISHD-Vorstand vorgenommen und erfolgt auf Grundlage der geographischen Lage der genannten Vereine. Die 2. Bundesliga Nord 2019 wird sich aus 9 Mannschaften, die 2. Bundesliga Süd 2019 aus 8 Mannschaften zusammensetzen. Aufgrund der geographischen Lage ergeben sich folgende feste Zuordnungen:

Für die 2.BLN: Red Devils Berlin I, SaltCityBoars Lüneburg I, TSG Bergedorf Lizards I, Mendener Mambas I, SHC Rockets Essen II, Miners Oberhausen I
Für die 2.BLS: IHC Atting I, Badgers Spaichingen I, HC Merdingen I, Freiburg Beasts I, IVA Rhein Main Patriots I, Deggendorf Pflanz I

Für die Vereine Crefelder SC, Uedesheim Chiefs, SG Langenfeld Devils, Hilden Flames und TGW Kassel Wizards ergibt sich keine klare geographische Zuordnung. Die Zuordnung zu den beiden Staffeln wird in einer Auslosung erfolgen. Hierbei werden 2 Teams ausgelost, welche der Südstaffel zugeordnet werden. Die übrigen Teams werden der Nordstaffel zugeordnet.

Die Auslosung findet am 14.11.2018 um 19:30 Uhr auf der ISHD-Geschäftsstelle statt. Gäste sind hierzu herzlich eingeladen. Wir bitten jedoch um vorherige Anmeldung per E-Mail an E-Mail. Die Auslosung wird auch parallel live auf unserer Facebook-Seite übertragen. Das Ergebnis und die entsprechende Ligaeinteilung wird als News auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Deutschland ist U-19 Europameister 2018

Die deutsche U-19 Nationalmannschaft ist Europameister 2018.
Im Finale besiegten sie die Schweiz deutlich mit 14:1.

Von Anfang an ließ unsere deutsche Mannschaft keinen Zweifel daran, dass sie den Titel verteidigen wollten. Bereits nach 9 Sekunden konnte Tim Strasser mit einem schönen Schuss das 1:0 erzielen. Lediglich bis zum zwischenzeitlichen 2:1 konnte die Schweizer Mannschaft die Partie offen halten. Danach wurde die Schweiz von der deutschen Mannschaft förmlich überrollt.
Mit einer überragenden, mannschaftlich geschlossenen Leistung ließ die deutsche Mannschaft den Schweizern keine Chance.
Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient.

Die ISHD gratuliert der U-19 Mannschaft zu dieser hervorragenden Leistung und zum erneuten Titelgewinn.

LAKERS-Christmas-Cup - Schülerteams gesucht!

Am ersten Dezember-Wochenende schon was vor? Seid dabei! Beim LAKERS-Christmas-Cup 2018! Jugend am 02.12.2018 ausgebucht – bei den Schülern am 01.12.2018 sind noch 2 freie Plätze.

Die Inline-Skaterhockey-Fans in der Sportstadt Bochum fiebern dem LAKERS-Christmas-Cup 2018 am 01. und 02.12.2018 entgegen. Und nicht nur die: sogar VfL-Profi Robert Tesche hat sich am Samstag zu einem symbolischen Bully beim Schülerturnier angesagt. Im Rahmen des LAKERS-Christmas-Cups 2018 wird auch das 30-jährige Vereinsjubiläum begangen – und so können die LAKERS zahlreiche Gäste begrüßen - sogar aus dem hohen Norden: die WHALES aus Bremerhaven haben sich angekündigt.

Für alles Wichtige ist gesorgt: leckeres Essen und Trinken (inkl. glutenfreier Speisen), spannende und emotionale Spiele und ein buntes Rahmenprogramm. Für die Kleinsten gibt es eine Betreuung in der LAKERS-Kinderecke mit viel Spielzeug und für alle Interessierten ein Schnuppertraining – Einfach Inliner und (Fahrrad-)Helm mitbringen!

Schülerteams, die noch gerne an unserem Turnier am 01.12.2018 teilnehmen wollen, können sich bei E-Mail melden.
[Quelle: Pressemitteilung Bochum Lakers]

U-19 Europameisterschaft in Lugano/Schweiz ERGÄNZUNG!!!!!

Am kommenden Wochenende findet in Lugano/Schweiz die diesjährige U-19 Europameisterschaft statt. Großbritannien, Österreich, Schweiz und Deutschland kämpfen um die diesjährige Europas Krone.
Deutschland ist Titelverteidiger und hat sich am vergangenen Wochenende in einem Trainingslager vorbereitet.

Das erste Spiel der deutschen Mannschaft findet am Samstag um 11.00 Uhr statt.

Auf dem Weg in die Schweiz sind:

Crash Eagles Kaarst: Otten, Lennart / Wolff, Tim-Niklas / Wrede, Jan / Schott, Fabian / Petau, Patrick
Crefelder SC: Kleindienst, Niklas / Scheuß, Alexander
Bissendorf Panther: Schmieta, Caroline / Strasser, Tim
Miners Oberhausen: Nachtwey, Elias / Nachtwey, Raphael Noah / Carzola-Schrage, Lucas
StraTus Berlin: Jentsch, Lucas
Red Devils Berlin: Pilz, Niklas
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan
HC Köln-West: Schmitz, Timo
SaltCityBoars Lüneburg: Sciumé, Jonas
HC Merdingen: Bächle, Nico

Wie in den vergangenen Jahren bieten wir auf der Seite www.ishd.de Unterpunkt Live-Ticker einen Liveticker von den deutschen Spielen an. Außerdem gibt es eine Berichterstattung und einen Livestream der deutschen Spiele auf der ISHD-Facebook Seite.

Der Schweizer Verband bietet einen Livestream aller Spiele an.
Die Adresse für Samstag lautet: livestream.com/accounts/8902136/events/8433629

Die Adresse für Sonntag lautet: livestream.com/accounts/8902136/events/8433626

Hier noch einige Links der Euro:
www.iishfresults.org/2018_ECH-U19_Results.pdf
www.iishfresults.org/2018_ECH-U19_Gamesheets.pdf
www.iishfresults.org/2018_ECH-U19_Stats.xls

Zusammensetzung der 1. Herrenbundesliga 2019

Nach dem Vereinsmeldeschluss 31.10.2018 und nach Eingang aller Auf- und Abstiegsbestätigungen ergibt sich für die Saison 2019 folgende Ligazusammensetzung der 1. Herrenbundesliga:

1. Herrenbundesliga 2019:
1Crefelder SC I
2HC Köln-West Rheinos I
3Crash Eagles Kaarst I
4SHC Rockets Essen I
5Bissendorfer Panther I
6Highlander Lüdenscheid I
7Samurai Iserlohn I
8Duisburg Ducks I
9Düsseldorf Rams I
10Commanders Velbert I
11TV Augsburg I (Aufsteiger)

Der Verein Sauerland Steel Bulls hat seine 1. Herrenmannschaft vom Spielbetrieb der 1. Herrenbundesliga 2019 abgemeldet. Aus der 2. Herrenbundesliga steigt die 1.Herrenmannschaft des Vereins TV Augsburg auf. Die übrigen aufstiegsberechtigten Teams haben auf den Aufstieg verzichtet (1.Herrenmannschaft TGW Kassel Wizards & 1.Herrenmannschaft Red Devils Berlin) bzw. sind nicht aufstiegsberechtigt (2.Herrenmannschaft Crefelder SC). Gemäß den Auf- & Abstiegsbestimmungen verbleibt in diesem Fall der punktbeste Absteiger (1.Herrenmannschaft Commanders Velbert) in der 1. Herrenbundesliga. Ein Entwurf des Spielplanes der 1. Herrenbundesliga 2019 wird den o.a. Mannschaften bis spätestens zum 15.11.2018 per Email zugesandt.