Bilder-Datenbank: trauriges Bild bei Rückmeldungen

Bezugnehmend auf die News "Bilder-Datenbank - Mithilfe benötigt" möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass das Zurverfügungstellen von Bildern durch die Vereine ein essentieller Bestandteil der geplanten Verbesserungen in der Medienarbeit der ISHD ist.

Bis zum heutigen Zeitpunkt hat sich von 27 angeschriebenen Vereinen der 1. und 2. Bundesligen trotz der am kommenden Samstag (3. Juni 2017) ablaufenden Frist, nur ein Verein der 2. Bundesliga (ERC Ingolstadt) mit entsprechenden Bildern zurückgemeldet.

Wir bitten daher noch einmal eindringlich alle Vereine der 1. und 2. Bundesliga unserer Anfrage nachzukommen. Bei Problemen oder Rückfragen steht Stefan Gehrig ( E-Mail) jederzeit zur Verfügung.

26.05.17 Ein Spiel

26.05. 20:15
1.BL
SAM I 18
SHCE I 9

27.05.17 50 Spiele

27.05. 17:00
1.BL
DWKW I 14
HIGH I 5
27.05. 18:00
1.BL
DUCKS I 5
CEK I 9
27.05. 18:00
1.BL
MINO I 6
BISS I 5
27.05. 19:00
1.BL
CSC I 8
SSB I 6

Gestern 31 Spiele

28.05. 15:00
1.BL
SSB I -
SAM I -
28.05. 14:00
1.DBL
DEVILS I 10
BOCK I 6
28.05. 17:00
2.BLN
ASV I 9
RAMS I 8
28.05. 18:00
2.BLN
MINO II 10
SPREE I 5

Neue Kooperation im Rollsport

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde!

Wir haben eine neue Plattform gefunden, um den Rollsport in Deutschland bekannter zu machen! Der DRIV und die Fa. DECATHLON sind ab sofort offizielle Kooperationspartner in Deutschland. 

Das Motto dieser Zusammenarbeit lautet:
"Wir bringen Euch ins Rollen"

Die Vereine in den DRIV-Landesverbänden haben die Möglichkeit, sich in der jeweils nächstliegenden DECATHLON -Filiale auf verschiedenste Weise zu präsentieren bis hin zu Mitmachaktionen für die Kunden. Die einzige wirkliche "Gegenleistung" für teil-nehmende Vereine ist ein kostenloses Schnupperangebot für interessierte DECATHLON -Kunden.

Die Kooperation ist langfristig ausgelegt und soll sich nach und nach entwickeln. Derzeit gibt es 37 DECATHLON Filialen in Deutschland, zum Jahresende werden es schon an die 50 sein. Somit haben wir die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Unternehmen zu wachsen und die Zusammenarbeit zu intensivieren. 

Solltet ihr also in Eurem Einzugsbereich eine Filiale haben oder in Kürze bekommen liegt es an Euch, diese Chance zu nutzen! Alle Fragen zu diesem Thema beantwortet Euch unser Vizepräsident Alexander Hoßfeld ( E-Mail), welcher die Aktion seitens DECATHLON koordiniert und für Euch die Kontakte zu den einzelnen Filialen herstellt.
[Quelle: Pressemitteilung Deutscher Rollsport- und Inline-Verband e.V.]

Ahaus: 15. Schüler und Jugendturnier 2017

Liebe Freunde des Inline-Skaterhockey-Sports,

Ja, wir freuen uns ganz besonders mit euch das 15 Schüler und Jugendturnier zu bestreiten. Für die Einen ist es kleines "Jubiläum" aber für uns ist es immer noch etwas BESONDERES und in der heutigen Zeit ein Zeichen der Beständigkeit und kontinuierlichen Nachwuchsarbeit. Wir die Ahauser Maidy Dogs möchten gerade Euch mit Euren Familien, zu diesem MEGA Sportevent (15. Schüler und Jugendturnier 2017) einladen.

Wie in den Jahren zuvor sind wir die Ahauser Maidy Dogs froh darüber auch in diesem Jahr Pfingsten das größte nationale sowie Europaweit eins der größten Nachwuchsturniere durch zu führen. In der Zeit vom 02.06.2017 – 05.06.2017 könnt Ihr, spannende Spiele des Nachwuchsbereiches "Schüler & Jugend" in der Ahauser Hockeyhalle haut nah miterleben. Somit ist dieses Turnier vom 02.06.2017 – 05.06.2017 ein nationales High Light nicht nur für die Stadt Ahaus, den Kreis Borken und das gesamte Münsterland sondern auch für alle teilnehmenden Sportler, Vereinsoffizielle, Eltern Freunde und Fans. Am 15. Schüler & Jugendturnier nehmen 15 Teams aus ganz Deutschland teil.

Hier die teilnehmenden Teams: für die Schüler, Pulheim Vipers; Crefelder Skating Bears; Miners Oberhausen; Crash Eagles Kaarst; Commanders Velbert; und die TG Ahauser Maidy Dogs / Hamburg Bergedorf.
Für die Jugend: Berlin Buffalos; Miners Oberhausen; Bockumer Bulldogs; Crash Eagles Kaarst; Crefelder Skating Bears; Hamburg Bergedorf; Pulheim Vipers; Commanders Velbert; und die TG Ahaus / Menden / Crefeld (AMC)

Wir die Ahauser Maidy Dogs, würden uns sehr darüber freuen Euch in der Ahauser Hockeyhalle begrüßen zu dürfen. Für das leibliche Wohl ist zu familienfreundlichen Preisen gesorgt.
[Quelle: Pressemitteilung Ahauser Maidy Dogs]

1. Bundesliga

28.05. 15:00
SSB I -
SAM I -
27.05. 19:00
CSC I 8
SSB I 6
27.05. 18:00
DUCKS I 5
CEK I 9
27.05. 18:00
MINO I 6
BISS I 5
27.05. 17:00
DWKW I 14
HIGH I 5
26.05. 20:15
SAM I 18
SHCE I 9
25.05. 16:00
SHCE I 13
HCK I 9
20.05. 19:30
SAM I 6
HCK I 7
20.05. 18:30
BISS I 9
CSC I 3
20.05. 18:30
TVA I 4
CEK I 8
14.05. 19:00
CSC I 3
MINO I 8
14.05. 18:00
SHCE I 11
SSB I 9

SHC Rockets Essen gewinnen den Herren-Europapokal der Pokalsieger

Alter und Neuer Gewinner des Herren-Europapokal der Pokalsieger 2017: SHC Rockets Essen (Foto: E. Sommer).
Der SHC Rockets Essen ist Sieger des Herren-Europapokal der Pokalsieger 2017. Im Finale besiegte man den SHC Buix aus der Schweiz mit 5:2. Kassel wurde Dritter, der HC Merdingen Neunter. Ein Bericht hierzu folgt in den kommenden Tagen.

Herren-Europapokal der Pokalsieger in Tilburg

Nach dem U19-Europapokal letztes Wochenende in Rossemaison (Schweiz), folgt am kommenden Wochenende das nächste Event: in Tilburg (Niederlande) findet der Herren-Europapokal der Pokalsieger statt, Ausrichter sind die Tilburg Capitals. Folgende Teams nehmen daran teil: HC MAD Dogs Wiener Neustadt und RED Dragons Altenberg (beide aus Österreich), Gentofte Ravens 1 (Dänemark), IHC Rothrist und SHC Buix (beide aus der Schweiz), sowie Ausrichter Tilburg Capitals und die Utrecht Disaster (beide aus den Niederlanden). Von deutscher Seite nehmen der deutsche Pokalsieger und Titelverteidiger SHC Rockets Essen, Vizepokalsieger TGW Kassel Wizards und der HC Merdingen, welcher im deutschen Pokalwettbewerb 2016 den 3. Platz belegte, an diesem Wettbewerb teil.

Insgesamt bestreiten die Teams 35 Spiele, um den Titelträger 2017 zu ermitteln. Die SHC Rockets Essen, Sieger in 2016 durch einen 8:2 - Erfolg über die Borehamwood Crusaders, haben die Chance auf den dritten Erfolg in Serie. Einen Titel-Hattrick gelang zuletzt dem TV Augsburg mit dem Gewinn des Herren-Europapokal der Landesmeister von 2013 - 2015.

Das Veranstaltungswochenende beginnt bereits am Freitag, den 19. Mai um 19:00 mit der offiziellen Eröffnungsfeier, das Auftaktspiel bestreiten im Anschluss Ausrichter Tilburg gegen Titelverteidiger Essen. Samstag und Sonntag beginnt das Turnier jeweils um 08:00. Das Finalspiel beginnt am Sonntag um 19:00 Uhr, gegen 20:00 Uhr wird der diesjährige Gewinner feststehen.

Informationen zum Europapokal der Pokalsieger findet man auf der Homepage des Ausrichters Tilburg Capitals, die Ergebnisse sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF abrufbar.

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des Herren-Europapokals der Pokalsieger 2017 der IISHF

Bundesligaberichterstattung ab jetzt (nur noch) auf Facebook

Wegen der besseren Möglichkeiten zur Gestaltung der Beiträge im Rahmen der Bundesligaberichterstattung werden bis auf weiteres die Bundesligaberichte erst einmal nur auf Facebook erscheinen. Das erlaubt uns, Facebook-Seiten der Vereine direkt im Text zu verlinken, einfacher Bilder hinzufügen, Hashtags zu nutzen und so insgesamt die Präsenz und die Verbreitung dieser Beiträge in den sozialen Netzwerken zu erhöhen.

Messungen haben gezeigt, dass auch schon bisher die meisten Aufrufe der Bundesligaberichte über die Facebook-Seite der ISHD erfolgt sind. Wir arbeiten aber derzeit noch an einer zusätzlichen Lösung, die die Bundesligaberichte dann auch wieder auf ishd.de verfügbar macht. Primäre Quelle für diese Berichte aber wird dann auch noch Facebook bleiben.

Alle anderen Nachrichten und verbindlichen Mitteilungen der ISHD werden aber weiterhin primär auf ishd.de veröffentlicht und nur auf unsere Facebook-Seite gespiegelt.

Ergebnisse der Pokalauslosung in den Altersklassen Herren und Nachwuchs

Heute wurde auf der ISHD-Geschäftsstelle die öffentliche Auslosung der Spiele des Achtelfinale im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren und der Spiele des Viertelfinale in den Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren durchgeführt. Diese ergab folgende Spielpaarungen:

Schüler
Viertelfinale
Düsseldorf Rams I - Ahauser Maidy Dogs I
SG Langenfeld Devils I - SHC Rockets Essen I
Brakel Blitz II - Crash Eagles Kaarst I
Commanders Velbert I - Crefelder SC I

Spieltermine Viertelfinale: 08.07./09.07.2017 (gem. Rahmenspielplan)

Jugend
Viertelfinale
Hilden Flames I - Düsseldorf Rams I
Crash Eagles Kaarst I - Duisburg Ducks I
Ahauser Maidy Dogs I - SG Langenfeld Devils I
Crefelder SC I - Hilden Flames II

Spieltermine Viertelfinale: 08.07./09.07.2017 (gem. Rahmenspielplan)

Junioren
Viertelfinale
Crash Eagles Kaarst I - SG Langenfeld Devils I
Bockumer Bulldogs I - Red Devils Berlin I
Duisburg Ducks I - HC Köln-West Rheinos I
Düsseldorf Rams I - Miners Oberhausen I

Spieltermine Viertelfinale: 10.06./11.06.2017 (gem. Rahmenspielplan)

Herren
Achtelfinale
SG Langenfeld Devils II - SHC Rockets Essen I
GSG Nord I - TGW Kassel Wizards I
HTC Hemer Dragons I - Miners Oberhausen II
Samurai Iserlohn I - Miners Oberhausen I
Duisburg Ducks II - TV Augsburg I
Hilden Flames I - Crash Eagles Kaarst I
Kerpen Barracudas I - Crefelder SC II
Dragons Heilbronn I - Samurai Iserlohn II

Spieltermine Achtelfinale: 10.06./11.06.2017 (gem. Rahmenspielplan)


Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten der Pokal-Staffelleiterin Gabriele Kickermann ( E-Mail) schriftlich per E-Mail bis spätestens zum 28.05.2017 zu melden. Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

Bilder-Datenbank - Mithilfe benötigt

Die ISHD wird im Laufe der kommenden Wochen und Monate verstärkt daran arbeiten, zukünftig auf den sozialen Netzwerken mehr auf unseren tollen Sport aufmerksam zu machen. Hierfür wird im ersten Schritt eine Bilder-Datenbank eingerichtet.

Dazu benötigen wir aber ganz dringend die Unterstützung der Vereine und auch eventuell die Unterstützung von Privatpersonen aus dem Inline-Skaterhockey-Umfeld! Wir suchen gezielt tolle Aufnahmen von den Inline-Skaterhockey-Spielen, die wir einsetzen können um noch mehr Fans, Spieler und evtl. Sponsoren zu erreichen.

Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga wurden angeschrieben und gebeten, uns jeweils mindestens 20 Bilder zur Verfügung zu stellen. Sollten auch andere Vereine außerhalb der Bundesligen oder aber auch Privatpersonen am Aufbau der Bilder-Datenbank mitwirken wollen, bitten wir um kurze Meldung per E-Mail an E-Mail.

Was benötigen wir?
Grundlegendes:
- unterschiedliche Perspektiven (hinter dem Tor, von der Bande, von weiter oben)
- Hallenbilder
- bestenfalls querformatige Fotos

Fotografische Inhalte:
- Warmup, Spielereinlauf, Kabine usw.
- Zuschauer
- Detailaufnahmen von Skates, Schläger, Helm, Torwartausrüstung, etc.
- Bully-Bilder, Spielauftakt
- Torjubel, Jubel nach Schlusspfiff, hängende Köpfe bei Niederlage
- Zweikampf-Situationen
- Torschuss
- etc.
Wichtig: Es sollten wenn möglich auch Fotos der jeweiligen Gegner bereitgestellt werden.

Technische Umsetzung
Um eine maximale Flexibilität zu erhalten, bitten wir um die Bereitstellung der unbearbeiteten Originaldaten in voller Qualität. Die Bilder werden über eine spezielle Webseite hochgeladen und von der ISHD zur Bilder-Datenbank hinzugefügt. Bei Fragen und Problemen steht Stefan Gehrig ( E-Mail) zur Verfügung.

Nutzungsrechte
Die bereitgestellten Bilder werden den einzelnen Vereinen und dem Verband ausschließlich für sportartbezogene Verwendungszwecke zur Verfügung gestellt. Dies gilt insbesondere für die Nutzung der Bilder auf
- Seiten der einzelnen Vereine und der ISHD auf sozialen Netzwerken
- auf Internetseiten der einzelnen Vereine und auf www.ishd.de
Durch Bereitstellung des Materials gehen wir davon aus, dass der ISHD die Nutzungsrechte an den Bildern gewährt werden und wir diese uneingeschränkt auf den beschriebenen Kanälen einsetzen dürfen.

Köln-Rheinos laden ein zum Sommer-Hockeycamp 2017!

Vom 21. bis 25. August 2017 (täglich von 9 bis 16 Uhr) lädt der HC Köln-West Rheinos alle Nachwuchs-Altersklassen zum Inline-Skaterhockey-Camp ein. Auch Kids und Jugendliche anderer Vereine oder ohne Verein sind herzlich willkommen!

Abwechslungsreiches Training in der brandneuen Rheinos-Spielstätte und unter freiem Himmel sowie eine Menge Spaß sind garantiert. Lizensierte erfahrene Hockey-Coaches aus den Senioren-Teams des fünffachen deutschen Meisters leiten die Übungseinheiten, unter ihnen auch ein spezialisierter Goalie-Trainer. An einem Camp-Tag wird zudem ein aktueller Nationalspieler des HC Köln-West mit von der Partie sein!

Alle weiteren Infos (Preise, Anmeldeunterlagen etc.) zum Sommer-Hockeycamp gibt es auf der Rheinos-Website unter www.hckoelnwest.de.
[Quelle: Pressemitteilung HC Köln-West Rheins]

/news/icons/pdf.gifInformationen und Anmeldung

1. Bundesliga vom Wochenende: Oberhausen klettert auf Platz drei

Blitzstart für die Rheinos: Bereits nach 13 Sekunden erzielte Köln im Heimspiel gegen die Duisburg Ducks das 1:0 (Foto: M. Esser).
Die Miners Oberhausen gewannen auch ihr Sonntagsspiel beim Crefelder SC mit 8:3 und stehen nach zwei Siegen am Wochenende nun auf Platz drei.
M. Forster mit der Nr. 30 erzielte 22 Sekunden vor Spielende den 5:5 - Ausgleichstreffer für Kassel beim Auswärtsspiel in Bissendorf (Foto: S. Rathje).
Die Kassel Wizards siegten am Samstag zu Hause mit 10:6 gegen die Sauerland Steel Bulls und sicherten sich einen Tag später weitere zwei Punkte beim 6:5 Sieg, nach Penalty, bei den Bissendorfer Panthern. Durch diese beiden Siege konnte Kassel zu den nicht Abstiegsplätzen aufschließen. Die Plätze 7 bis 11 trennt zur Zeit nur ein Punkt.
Die Crash Eagles Kaarst schickten die Samurai Iserlohn mit einer 12:1 Packung nach Hause. Beide Teams traten dabei nicht in Bestbesetzung an. Der einzige Samurai Treffer fiel in der 55. Minute.
Ebenfalls recht deutlich bezwangen die HC Köln West Rheinos die Duisburg Ducks mit 13:8. Bereits nach 13 Sekunden erzielte Köln das erste Tor und gab die Führung während der gesamten Spielzeit nicht mehr ab.
Mächtig spannend machte es der Meister. Im Spiel der Rockets Essen gegen die Sauerland Steel Bulls setzte sich die Raketen am Ende mit 11:9 durch. Der Lüdenscheider Aufsteiger führte bereits mit 5:1 und 7:2, ehe Essen sich auf seine Stärken besann, Tor um Tor aufholte und das Spiel drehte.

Rossemaison gewinnt den U19 - Europapokal

Gewinner des U19 Europapokal 2017: SHC Rossemaison (Foto: D. Stemer).
Der SHC Rossemaison ist Sieger des U19-Europapokal 2017. Im Finale besiegte das Team aus der Schweiz die Copenhagen All Stars mit 3:1. Der deutsche Meister Crash Eagles Kaarst erreichte den 3.Platz, Bissendorf wurde Achter, Köln Neunter.

Am letzten Wochenende fand mit dem U19-Europapokal 2017 das erste internationale Titel-Event dieser Saison in der Schweiz statt, an dem der deutsche Meister Crash Eagles Kaarst, der deutsche Vize-Meister Bissendorfer Panther, sowie der Drittplatzierte der deutschen Juniorenmeisterschaft der HC Köln-West Rheinos teilnahmen.
Die Adler aus Kaarst unterlagen direkt in ihrem ersten Gruppenspiel dem Schweizer Meister SHC Rossemaison mit 2:4 (2-2 ; 0-2). Ihr zweites Gruppenspiel gegen den SHC Buix aus der Schweiz konnten die Kaarster mit 6:1 (2-1 ; 4-0) für sich entscheiden, bevor man gegen die Copenhagen All Stars aus Dänemark mit 1:3 (1-0 ; 2-1) das Nachsehen hatte. Das letzte Spiel in der Vorrunde gegen die Nachbarn aus der Domstadt konnten die Crash Eagles mit 3:0 (0-1 ; 0-2) für sich entscheiden.
Somit schlossen die Kaarster ihre Vorrunde mit dem 4. Platz hinter dem SHC Buix (1. Platz Gruppe A), den Copenhagen All Stars (2. Platz Gruppe A), dem SHC Rossemaison (3. Platz Gruppe A) und vor den Rheinos aus Köln ab.
Die Domstädter konnten in der Vorrunde kein Spiel gewinnen, lediglich beim 1:1 - Unentschieden gegen die All Stars aus Dänemark gab es einen Punktgewinn in der Vorrunde.
Anders sah es bei den Panthern aus Bissendorf in Gruppe B der Vorrunde aus.
Diese konnten sich mit 3 Siegen gegen die Crusader Kings (6:1) aus dem Britischen Königsreich, gegen die Copenhagen Viking aus Dänemark (3:1), sowie gegen den SHC Rolling Aventicum aus der Schweiz (3:2) und einem Unentschieden gegen JB Wiggertal United (3:3) den Gruppensieg sichern.
An Tag 2 konnten die Crash Eagles Kaarst im Qualifikationsspiel mit einem klaren 10:1 gegen die englischen Crusador Kings ins Viertelfinale einziehen, wo es zum deutschen Duell gegen die Bissendorf Panther kam. Mit einem 5:3 - Erfolg gegen die Niedersachsen erreichte man das Halbfinale gegen die Copenhagen All Stars. Das Glück stand diesmal nicht auf Kaarster Seite, das Halbfinale wurde unglücklich mit 2:4 verloren. Im kleinen Finale konnte man gegen den SHC Buix mit 4:3 nach Verlängerung ein Erfolgserlebnis feiern und sichterte sich die Bronzemedaille im diesjährigen U19-Europapokal.
Bissendorf unterlag nach dem verlorenen Viertelfinale gegen Kaarst auch in beiden Platzierungsspiele gegen JB Wiggetal United knapp mit 3:4 und gegen die Copenhagen Vikings nach Verlängerung (welche dieses Jahr mit dem Sudden Death entschieden wird) ebenfalls knapp mit 1:2 und nahm somit den Pokal für Platz 8 mit nach Hannover.
Die Rheinos aus Köln konnten sich im ersten Qualifikationsspiel leider nicht gegen Kopenhagen durchsetzen und verloren ihr Spiel mit 1:3. Am Ende sicherte man sich den 9. Platz vor den Crusaders aus Borehamwood.


Fair Play Cup:
JB Wiggertal United (Schweiz)

All Star Team:

Torhüter:
Theo Courbat (SHC Buix)

Feldspieler:
Moritz Otten (Crash Eagles Kaarst)
Tobias Wolff (Crash Eagles Kaarst)

Valentin Nussbaumer (SHC Rossemaison)
Kellian Schornoz (SHC Rolling Aventicum)

Topscorer
1: Felix Wuschech (Crash Eagles Kaarst): 13 Punkte (3 Tore, 10 Vorlagen)
2: Mika Werren (JB Wiggertal United): 12 Punkte (8 Tore, 4 Vorlagen)
3: Moritz Otten (Crash Eagles Kaarst): 12 Punkte (8 Tore, 4 Vorlagen)

Endplatzierung:
10. Crusaders Kings (England)
9. HC Köln-West Rheinos (Deutschland)
8. Bissendorfer Panther (Deutschland)

7. Copenhagen Vikings (Dänemark)
6. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
5. JB Wiggertal United (Schweiz)
4. SHC Buix (Schweiz)
3. Crash Eagles Kaarst (Deutschland)
2. Copenhagen All Stars (Dänemark)
1. SHC Rossemaison (Schweiz)


Die ISHD gratuliert dem SHC Rossemaison zum Gewinn des U19-Europapokals 2017, sowie den Crash Eagles Kaarst, den Bissendorfer Panther und dem HC Köln-West Rheinos zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein SHC Rossemaison, welcher den U19-Europapokal erfolgreich ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des U19-Europapokal 2017 der IISHF

1. Bundesliga am Freitag: Oberhausen siegt in Essen

Die Miners Obehausen gewannen das Freitagspiel bei den SHC Rockets Essen mit 9:8 (2:4, 3:2, 1:5). Die zwei Tore Gäste Führung nach 11 Minuten drehte Essen bis zur ersten Pause in ein 3:2. Bis zur 35. Minute erhöhten die Raketen auf 7:3 und kontrollierten das Spiel. Die von den Gästen nun hart geführte Partie kippte im letzten Drittel, auch weil das Überzahlspiel der Raketen nicht mehr erfolgreich war und drei Essener Spieler verletzt ausfielen. Nach dem 7:7 Ausgleich in der 57. Minute gelang Essen die erneute Führung. Mit einem Doppelschlag konnte sich der Aufsteiger nach vorne bringen und verteidigte das Ergebnis bis zum Ende.

Urlaub Geschäftsstelle ISC Düsseldorf RAMS

Die Geschäftsstelle der RAMS ist vom 13.05. bis einschließlich 02.06.2017 nicht erreichbar. Mails bitte an E-Mail. Telefonische Anfragen sowie Post bitte an Sabine Schmidt, Tel: 0211/357122, Am Wehrhahn 77 40211 Düsseldorf, Faxe kommen weiterhin an.

1. Bundesliga am Wochenende: sieben Spiele an drei Tagen, Oberhausen fährt Freitag zum Nachbarn nach Essen

Bereits am Freitag beginnt der Spieltag in der ersten Liga. Um 19:30 Uhr empfängt der amtierende Meister, Rockets Essen,
den starken Aufsteiger, die Miners Obehausen. Das Hinspiel vor einigen Wochen ging deutlich an die Raketen. So einfach wie damals wollen die Bergarbeiter den Raketen die Punkte nicht mehr überlassen.
Weiter geht es am Samstag mit folgenden Spielen: Crash Eagles Kaarst – Samurai Iserlohn (17:00 Uhr), HC Köln West Rheinos – Duisburg Ducks (18:00 Uhr), TGW Kassel Wizards – Sauerland Steel Bulls.
Die drei Spiele am Sonntag sind: Bissendorfer Panther – TGW Kassel Wizards (16:00 Uhr), SHC Rockets Essen – Sauerland Steel Bulls (18:00 Uhr), Crefelder SC – Miners Oberhausen (19:00 Uhr).

Urlaub ISHD-Jugendwart Werner Hoffmann

Der Jugendwart der ISHD, Werner Hoffmann, ist urlaubsbedingt vom 11. Mai 2017 bis einschließlich 5. Juni 2017 telefonisch nicht erreichbar.
E-Mails werden aber mit einer zeitlichen Verzögerung gelesen und auch beantwortet.
In dringenden telefonischen Fällen melden Sie sich bitte bei der ISHD-Geschäftsstelle (0221-5992639). Hier wird Ihnen dann geholfen.

Die ISHD-Geschäfts- und Passstelle ist während dieser Zeit normal besetzt und erreichbar.

Nichterreichbarkeit Staffelleiter 2.JLW

Der Staffelleiter der 2. Juniorenliga West Dennis Müller ( E-Mail) ist vom 12.05.2017 bis einschließlich 19.05.2017 nicht erreichbar.
Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Gabriele Kickermann ( E-Mail). An sie sind die Spielberichte des Wochenendes 13.05./14.05.2017 zu zuschicken. Die betreffenden Vereine wurden hierzu bereits gesondert informiert.

1. Bundesliga am Sonntag: Lüdenscheid überrascht in Köln

Highlander Goalie Robert Engelmann sicherte seinem Team mit einer Top Leistung den Sieg in Köln (Foto: M. Esser).
Die Premiere in der neuen Halle hatte sich der HC Köln West sicher etwas anders vorgestellt.
Als Tabellenführer empfing man die schwächelnden Highlander Lüdenscheid, die vor dem Spiel den zehnten Platz belegten. Am Ende gewann Lüdenscheid in Köln mit 9:3 (2:1, 3:0, 4:2).
Steuerte 2 Tore und 2 Vorlagen zum Sieg der Highlander in Köln bei: Lüdenscheids J. Svejda (l.) im Duell mit Kölns M. Nüse (Foto: St. Rathje).
Köln konnte in der 7. Minute die Führung erzielen und alles schien nach Plan zu laufen. Bis zur Pause gelang den Schotten das Ergebnis umzudrehen, 2:1. Im zweiten Abschnitt traf Lüdenscheid drei Mal, während die Kölner Stürmer zu oft an Highlander Goalie Engelmann scheiterten. Erst in der 50. Minute gelang Köln der zweite Treffer des Spiels; da führten die Highlander bereits uneinholbar mit 7:1. Am Ende fuhren die Bergstädter drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein, Köln rutschte auf Platz zwei ab. Tore Lüdenscheid: Schnieder, Svejda (je 2), Bruch, Heckmann, Kleinschmidt, Könning, Loecke, Tore Köln: Esser (2), Bury (1)

Spielbeginnänderungen bei Spielen während des DFB-Pokalfinalspiel 2017

In den letzten Tagen erreichten die ISHD mehrere Anfragen zu Spielterminänderungen im Zuge des am 27.05.2017 stattfindenden DFB-Pokalfinalspiel. Wie bereits in der Vergangenheit praktiziert, erklärt sich die ISHD bereit, Uhrzeitenänderungen von Inline-Skaterhockey-Spielen am 27.05.2017 kostenlos zu akzeptieren und zu genehmigen, damit alle Fussballinteressierten die Möglichkeit haben, dieses Spiel im TV zu verfolgen.
Unabdingbare Voraussetzung dafür ist aber, dass dem zuständigen Staffelleiter der Antrag auf Spielterminänderung, das schriftliche Einverständnis der gegnerischen Mannschaft (beides durch die offiziellen Formblätter, welche vollständig (!) ausgefüllt sein müssen) und der eingeteilten Schiedsrichter zu dem neuem Spielbeginn gem. WKO rechtzeitig mitgeteilt wird.
Für eventuelle Spielverlegungen auf einen anderen Spieltag gelten unverändert die Bestimmungen der Wettkampfordnung (WKO).

Universität Würzburg: CHAMBS – Change Management bei Sportvereinen

Die Universität Würzburg und die Deutschen Sportjugend (dsj) führt eine Studie zu Zielen und Engagement in Sportvereinen durch. Das Projekt bietet Sportvereinen die Möglichkeit, ihre Situation darzustellen. Mit diesen Informationen leisten die Vereine einen wichtigen Beitrag, Unterstützungsmöglichkeiten für Vereine mit Bedarf zu entwickeln. Genauer wird untersucht, welche Ziele Sportvereine verfolgen, wie diese Ziele aus Vereinssicht gut umgesetzt werden können und wie sich Mitglieder für ein Engagement im Sportverein gewinnen lassen.

Zusätzlich bekommen 100 Sportvereine die Chance zu einer kostenlosen Elternbefragung. Jeder dieser 100 Sportvereine erhält einen erweiterten Fragebogen, die Materialien für die Elternbefragung und im Anschluss eine vereinsspezifische Auswertung über
- die Ziele der Eltern bei der Anmeldung,
- Gründe für elterliches Engagement im Sportverein sowie
- die elterliche Wahrnehmung der Vereinsarbeit.
Die Sportvereine erhalten ihre vereinsspezifischen Ergebnisse der Elternbefragung in einer übersichtlichen und informativen Zusammenfassung. Dies ist für Vereine eine besondere Möglichkeit, Einblick in die Sichtweisen ihrer Eltern zu bekommen.

Die ISHD ermuntert daher alle Vereine, an der Umfrage teilzunehmen und sich für die besondere Chance der Teilnahme an der Elternbefragung für 100 Sportvereine zu bewerben.

Hier geht es zur Umfrage: http://chambs.bildungsforschung.info/

Für Fragen steht Ihnen jederzeit gerne die Forschungsstelle der Universität Würzburg zur Verfügung: Prof. Dr. Heinz Reinders, Ulrike Kutschera, (M.A.), E-Mail

Neue Spielstätte HC Köln-West Rheinos

Blick in die neue Spielstätte des Vereins...
Hallo liebe Hockeyfreunde,
wir sind froh mitteilen zu können, dass wir ab dem 06.05.2017 unsere Heimspiele in unserer neuen Halle austragen dürfen. Nach jahrelangen Gesprächen und Verhandlungen mit dem Sportamt der Stadt Köln ist es Wirklichkeit geworden: Wir ziehen ab dem 06.05.2017 in den neuen Rheinotempel um.

Im Namen des Vorstandes bedanke ich mich bei allen Gastmannschaften und Schiedsrichtern, die in den letzten Jahren einige Einschränkungen in der alten Halle mitgetragen haben.
... HC Köln-West Rheinos, welche am 06.05.2017 eröffnet wird (Fotos: HC Köln-West Rheinos)

Die neue Halle ist eine Ersatzhalle, die uns während der Sanierung der Bestandshalle zur Verfügung steht. Die Spielfeldgröße ist identisch mit der in der bisherigen Halle. Leider gibt es aus Platzgründen nur zwei Kabinen.

Die Ersatzhalle wird bei der ISHD unter den Namen "Großsportanlage Bocklemünd II" geführt. Für die Gastmannschaften ändert sich an der Anfahrt nichts.
Wir freuen uns auf spannende Spiele.
Pressemitteilung HC Köln-West Rheinos

ISHD unterstützt Studie zu Gehirnerschütterungen

Die ISHD unterstützt die Arbeitsgruppe zur Diagnose von Gehirnerschütterungen im Sport der Deutschen Sporthochschule in Köln. Die Arbeitsgruppe arbeitet derzeit an einer Studie, die darauf abzielt, objektive Beurteilungskriterien einer Gehirnerschütterung zu finden. Insbesondere welche körperlichen und geistigen Parameter den sicheren Wiedereinstieg in den Sport vorhersagen, soll in dieser Studie erörtert werden. Unterstützt wird die Studie von der Deutschen Sporthochschule Köln und der Heinrich Hertz-Stiftung des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Sportwissenschaftler Dr. Ingo Helmich wendet sich in diesem Rahmen daher an alle Inline-Skaterhockey-Sportler:

Lieber Hockey-Spieler/innen,

ich schreibe Ihnen, um Sie auf unsere Arbeitsgruppe an der Deutschen Sporthochschule zur Diagnose von Gehirnerschütterungen im Sport aufmerksam zu machen.
- Wir helfen Sportlerinnen und Sportlern mittels biomechanischen, neuropsychologischen und neurobildgebenden Analysen nach sportbedingten Gehirnerschütterungen.
- Wir sind ein Team aus Sportwissenschaften, Psychologie und Neurologie.
- Wir bieten Ihnen im Rahmen der Studie kostenlos an Baseline-, Follow-Up- und weiteren Untersuchungen teilzunehmen.
Weitere Infos unter: www.gehirnerschuetterungimsport.com.

Bitte kontaktieren Sie uns unter folgender Adresse:
Ingo Helmich, Abteilung für Neurologie, Psychosomatik und Psychiatrie, Deutsche Sporthochschule Köln, 0221/4982-7290, E-Mail

/news/icons/pdf.gifGehirnerschütterung im Sport

Stufe 3 Lehrgang in Ingolstadt am 01.07.2017

Am Samstag, 01.07.2017 findet in Ingolstadt, Spielstätte des ERC Ingolstadt (Eishalle 2 Ingolstadt, Südliche Ringstr. 64, 85053 Ingolstadt), in der Zeit von 10:00 - ca. 21:00 Uhr in Zusammenarbeit mit den Bayrischen Rollsport-und Inline-Verband (BRIV) ein Stufe 3 Lehrgang statt. Die Ausbildung beinhaltet vorwiegend praktische Teile, so werden neben den theoretischen Anteilen , Meisterschaftsspiele des BRIV geleitet werden. Auch theoretische Teile und ein schriftlicher Test sind Bestandteil dieser Ausbildung, so dass die Schiedsrichter sich im Vorfeld gewissenhaft mit den Spielregeln und der Wettkampfordnung vertraut machen müssen.

Teilnehmen können alle Schiedsrichter der Stufe 4, welche bis zum Lehrgangstag mindestens 30 Schiedsrichterpunkte in der aktuellen Saison erreichen werden. Die endgültige Zulassung zum Lehrgang erteilt der ISHD-Schiedsrichterobmann.

Die Teilnahmegebühr beträgt 90 Euro pro Teilnehmer und ist bereits mit der Anmeldung zu entrichten. Eine Anmeldung ist bis zum Donnerstag, 01.06.2017 mit dem offiziellen Anmeldeformular möglich. Weitere Hinweise können beim ISHD-Schiedsrichterobmann Uwe Bührer ( E-Mail) erfragt werden.

/news/icons/pdf.gifAnmeldung zum Schiedsrichterlehrgang der Stufe 3 in Ingolstadt