Trainerausbildung zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Wilhelmshaven / Oldenburg

Der Hamburger Eis- und Rollsportverband e.V. führt in Kooperation mit der ISHD eine Trainerausbildung zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey durch. Lehrgangsorte sind Wilhelmshaven und Oldenburg.

Termine und weitere Lehrganginfos sind dem beigefügten Inforschreiben sowie dem Anmeldeformular zu entnehmen.

Bei Rückfragen stehen der Landesfachwart Hamburg, Sebastian Alsgut ( E-Mail) sowie der stellv. Leiter der ISHD-Trainerausbildung, Harald Knott ( E-Mail) gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gifVorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey 2019 Wilhelmshaven / Oldenburg Informationen

/news/icons/pdf.gifAnmeldung zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Wilhelmshaven / Oldenburg 2019

Morgen Ein Spiel

20.09. 20:00
1.BL
MINO I -
CEK I -

21.09.18 Ein Spiel

21.09. 20:00
1.JLW
MINO I -
RAMS I -

22.09.18 46 Spiele

22.09. 18:00
1.BL
COMM I -
BISS I -
22.09. 18:00
1.BL
CEK I -
SAM I -
22.09. 18:00
1.BL
CSC I -
SHCE I -
22.09. 18:00
1.BL
RAMS I -
SSB I -

Skaterhockey- und Stocksporthalle in Atting eröffnet

Am Samstag wurde die neue Skaterhockey- und Stocksporthalle in Atting im Landkreis Straubing-Bogen offiziell eröffnet. Sie ist die neue Heimat des Zweitbundesligisten IHC Atting, der damit im 20. Jahr seines Bestehens erstmals an seinem Gründungsort eine Heimspielstätte besitzt. Die Halle wurde in rund elfmonatiger Bauzeit errichtet. Zum Auftakt sahen mehr als 300 Fans einen 19:10-Heimsieg der Wölfe gegen den HC Merdingen.

Die Hybridhalle, die gleichzeitig auch für den Eisstockverein EC Atting als Heimspielstätte dient, wurde 2017 als ehemalige Tennis- und Soccerhalle in Pentling (Landkreis Regensburg) erworben und in Atting am Sportgelände wieder aufgebaut sowie um einige Meter erweitert, so dass ein Hockeyspielfeld von 41,32 x 22,82 Metern sowie zwei externe Eisstockbahnen dort Platz finden. Das Interieur ist dabei international: Die Stockschützen können den Spezialbelag der Firma Bergo (aus Schweden) ebenfalls zum Eisstockschießen verwenden. Die Spielfläche ist mit einer 1,10 Meter hohen Eishockeybande der Firma IcePro (Finnland) versehen. Die Tore standen ehemals bei den Kloten Flyers in der Schweiz und kamen über einen Zwischenbesitzer über Frankreich und Lübeck nach Atting. Die Zuschauer schützt aktuell ein Rundumnetz.

In einer weiteren Bauphase ab 2019 soll der bereits abgetrennte Kabinentrakt ausgebaut werden. Später werden einmal vier Kabinen, zwei Duschräume sowie eine Schiedsrichterkabine dort Platz finden. Der Rohbau kann jetzt bereits zum Umziehen genutzt werden. Darüber hinaus werden ein Kiosk, ein abgetrennter Spieler- und Zeitnahmebereich sowie Tribünen eingebaut, momentan behilft man sich mit Provisorien. Die Halle ist für 500 Zuschauer zugelassen. Die beiden Vereine haben rund 90.000 Euro selbst in die Halle investiert. Das Geld kam mittels Sponsoren, einem Crowdfunding, Bandenwerbung und Mitgliedsbeiträgen zustande. Bauherr ist die Gemeinde Atting. Das Projekt hat ohne Inneneinrichtung rund 800.000 Euro gekostet.

"Wir freuen uns sehr, dass wir endlich unsere eigene Spielstätte haben", sagt 2. Vorsitzender Michael Bauer. "Wir haben so lange darauf hingearbeitet. Wir möchten uns bei allen Unterstützern, allen voran aber der Gemeinde Atting dafür bedanken." 2015 war durch einen Bürgerentscheid mit einem Unterschied von 18 Stimmen ein erstes Projekt abgelehnt worden, das Platz für vier Vereine geboten hätte. EC und IHC entschlossen sich daraufhin aber, nicht aufzugeben. "Diese neue Halle ist das Ergebnis von großem Durchhaltevermögen, denn eigentlich sah es 2015 und 2016 nicht gut für den Verein aus. Ab sofort haben wir keine Zukunftssorgen mehr."

Die Halle kann ganzjährig genutzt werden und ist nach den Spielstätten in Augsburg, Donaustauf und Deggendorf das vierte reine Skaterhockey-Projekt in Bayern.
[Quelle: Pressemitteilung IHC Atting]

Workshop "Social Media Marketing im Inline-Skaterhockey-Umfeld"

Bereits in der Saison 2015 hat die ISHD zusammen mit ihrem Social Media Partner SportBrain Social Media & Web den Versuch unternommen, über einen Workshop "Wie setze ich Facebook gezielt im Vereinsmarketing ein?" Wissen über die Möglichkeiten des Social Media als Instrument der Reichweitengewinnung in die Vereine zu transferieren. Leider konnte die damalige Idee dann auf Grund mangelnder Interessentenzahlen nicht umgesetzt werden.

Für das vierte Quartal 2018 oder das erste Quartal 2019 möchten wir nun einen neuen Anlauf zu diesem Thema wagen. Anders als beim ersten Versuch soll der jetzt geplante Workshop "Social Media Marketing im Inline-Skaterhockey-Umfeld" nicht als Präsenzveranstaltung an einem zentralen Ort stattfinden, sondern soll als sog. Web-Meeting online stattfinden.

Um sich einen Überblick über die Anforderungen und den aktuellen Status Quo zum Thema Social Media in den Inline-Skaterhockey Vereinen zu verschaffen, hat SportBrain einen Fragebogen entworfen, der mit dem unten stehenden Link heruntergeladen werden kann. Vereine, die Interesse an einem solchen Workshop oder generell an dem Thema "Social Media im Inline-Skaterhockey-Umfeld" haben, möchten wir daher bitten, den Fragebogen auszufüllen und der ISHD an E-Mail zurückzuschicken. Zusammen mit SportBrain werden wir dann eine Bedarfsanalyse durchführen und die Workshop-Inhalte planen.

Für Fragen und Anregungen stehen wir unter E-Mail jederzeit gerne zur Verfügung.

/news/icons/doc.gifSportBrain Fragebogen - Social Media Marketing

1. Bundesliga

20.09. 20:00
MINO I -
CEK I -
15.09. 18:00
BISS I 11
RAMS I 9
15.09. 18:00
DUCKS I 5
CSC I 7
15.09. 18:00
SAM I 5
HCK I 10
15.09. 18:00
SSB I 1
HIGH I 22
15.09. 18:00
SHCE I 27
COMM I 8
09.09. 16:00
RAMS I 4
SAM I 7
09.09. 16:00
HCK I 9
DUCKS I 3
08.09. 19:00
CSC I 5
SAM I 4
08.09. 18:00
HCK I 26
SSB I 0
08.09. 18:00
HIGH I 6
BISS I 8
08.09. 18:00
SHCE I 12
CEK I 6

COMMANDERS laden zum Herbstcamp ein

Nach den Ferien ist vor den Ferien...

In der Zeit vom 22.10.2018 bis zum 26.10.2018 findet auch dieses Jahr im EMKA Sportzentrum Heimspielstätte der Commanders ein Herbstcamp statt. Egal ob Anfänger, Fortgeschrittene oder Profi wir heißen alle Kinder im Alter von 5 - 15 Jahren herzlich Willkommen.

Es beginnt täglich um 09:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr. In der Zeit werden, je 2 Trainingseinheiten auf Rollen, Trockentraining und Theorieunterricht angeboten. Zwischen den Einheiten besteht genug Zeit für Pausen, Snacks und großer Mittagspause. Snacks, Mittagessen und Getränke sind in der nachfolgend genannten Anmeldegebühr, Mitglieder 70,- EUR p.P. Nichtmitglieder 85,- EUR pro Person enthalten. Die Teilnehmer werden in alters- und leistungsgerechte Gruppen eingeteilt und von fachlich geschulten Trainern und Instruktoren betreut.

Ansprechpartner: Tanja Wittig E-Mail

/news/icons/pdf.gifCommanders Velbert Hockeycamp Herbst 2018 Anmeldung
[Quelle: Pressemitteilung Commanders Velbert]

Nichterreichbarkeit Staffelleiter Regionalliga Mitte

Der Staffelleiter der Regionalliga Mitte Ulf Berger ( E-Mail) ist vom 15.09.2018 bis einschließlich 03.10.2018 nicht erreichbar. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernimmt Ulli Müller ( E-Mail). An ihn sind die Spielberichte der Wochenenden 15.09./16.09.2018 und 22.09./23.09.2018 der o.g. Liga zu schicken. Die betreffenden Vereine wurden hierzu bereits gesondert informiert.

Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft am 23.09.2018

Am Sonntag, dem 23. September 2018 findet in der Sporthalle Horkesgath, Horkesgath 33 in 47803 Krefeld (Spielstätte des Crefelder SC) ein Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft statt.
Treffpunkt ist um 9.00 Uhr vor der Halle. Ende ist für ca. 16.00 Uhr geplant.
Mitzubringen sind neben der kompletten Ausrüstung auch Sportsachen.
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Eingeladen werden folgende Spieler:

Crash Eagles Kaarst: Schumacher, Falk / Otten, Lennart / Wolff, Tim-Niklas / Wrede, Jan / Schott, Fabian / Petau, Patrick
Crefelder SC: Kleindienst, Niklas / Scheuß, Alexander / Kammen, René
Bissendorfer Panther: Schmieta, Caroline / Strasser, Tim
HC Köln-West Rheinos: Timo Schmitz / Key, Tim
Miners Oberhausen: Nachtwey, Elias / Nachtwey, Raphael Noah / Dannöhl, Tom / Müller, Henrik
Red Devils Berlin: Grundhöfer, Janis / Pilz, Niklas
StraTus Berlin: Jentsch, Lucas
SaltCityBoars Lüneburg: Sciume, Jonas
HC Merdingen: Bächle, Nico
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca

Wir bitten die Vereine, die Einladung zeitnah an die Spieler weiterzugeben.

Sollte jemand "Transportprobleme" haben und sieht keine Möglichkeit zum Lehrgang zu kommen, bitten wir, sich rechtzeitig(!) mit dem Manager Werner Hoffmann ( E-Mail) in Verbindung zu setzen, um einen Lösungsweg zu finden . So gibt es die Möglichkeit eventuell einen Bahnhofstransfer zu planen, sollte der betroffene Spieler lediglich mit der Bahn anreisen können.
Sollte jemand den Kaderlehrgang absagen müssen, so bitten wir ebenfalls um umgehende Mitteilung an den Manager Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail), damit wir eventuell noch einen Nachrücker nominieren können.

Copenhagen Vikings gewinnen den Alte Herren - Europapokal

Sieger des Veteran European Cup 2018: die Copenhagen Vikings aus Dänemark (Foto: C. Lykkegaard).
Die Copenhagen Vikings gewinnen den Alte Herren - Europapokal 2018. Im rein dänischen Finale setzte man sich sich gegen die Vesterbro Starz mit 7:3 durch. Die Duisburg Ducks wurden Dritter, die Spreewölfe Berlin Vierter. Die Nimburg Crocodiles belegten den 8. Platz.

Letztes Wochenende fand das letzte Title-Event auf Vereinsebene statt: der Alte Herren – Europapokal, ausgerichtet in Gentofte (Dänemark). Ale erster deutscher Verein starteten die Spreewölfe Berlin in das Turnier. Gegen die Rolling Lemons Celtíberos aus Spanien gelang ein 5:0 – Erfolg. Direkt im Anschluss folgten die Duisburg Ducks. In einem torreichen Spiel (und zwischenzeitlicher 6:3-Führung) trennte man sich vom SHC Rossemaison mit 6:6. Die Nimburg Crocodiles unterlagen den Vesterbro Starz mit 1:4. Auch das zweite Spiel endete für Berlin siegreich: mit einem knappen 1:0 gewann man gegen Titelverteidiger SHC Rolling Aventicum. Nimburg holte im zweiten Spiel gegen die IHC Red Rocks Rothenfluh einen Punkt (2:2), während die Duisburg Ducks den Copenhagen Vikings mit 2:3 unterlagen.

Die Erfolgsserie setzte sich in der Zwischenrunde aber weiter fort: durch ein Unentschieden gegen Rothenfluh (2:2) und einem Sieg gegen Berlin (3:2) wurde das Halbfinale erreicht. Auch die Spreewölfe Berlin schafften den Einzug in die Runde der letzten Vier: gegen Rothenfluh holte man ein 1:1, gegen Duisburg verlor man 2:3. Nimburg belegte nach der Vorrunde den letzten Platz und setzte das Turnier somit in der Platzierungsrunde weiter fort. Hier gelang ein Sieg gegen die Rolling Lemons Celtiberos (7:3), gegen Rossemaison unterlag man 2:5.
Die Halbfinalbegegnungen lauteten Copenhagen gegen Duisburg und Berlin gegen die Starz. Gegen den Turnierfavoriten hatten die Ducks das Nachsehen, mit 1:5 unterlag man den Dänen. Auch die Spreewölfe Berlin schieden im Halbfinale aus, wenn auch knapp: gegen die Starz unterlag man mit 2:3, der entscheidende Treffer gelang den Dänen erst in der Verlängerung. Im Finale sorgten beide Teams für einen furiosen Start: nach drei gespielten Minuten wurden bereits 5 Tore erzielt. Nach dem ersten Drittel stand es 4:3 für Copenhagen, ein weiterer Treffer im zweiten Drittel, sowie zwei Tore im letzten Drittel machten den 7:3-Sieg und Gewinn des Europapokals perfekt. Im Spiel um Platz 3 gewann Duisburg gegen Berlin, wie in der Zwischenrunde, mit 3:2. Nimburg beendet das Turnier durch einen 9:1-Erfolg gegen Rolling Lemons Celtiberos auf dem achten Platz.

Fair Play Cup:
Rolling Lemons Celtiberos (Spanien)

All Star Team:

Torhüter:
Sven Spanrad (Spreewölfe Berlin)

Feldspieler:
Patrick Schmitz (Duisburg Ducks)
Emmanuel Weiss (SHC Rossemaison)
Jan Krautmann (Spreewölfe Berlin)
Christian Sohlmann (Vesterbro Starz)

Topscorer
1. Emmanuel Weiss (SHC Rossemaison): 17 Punkte (5 Tore, 12 Vorlagen)
2. Christian Sohlmann (Vesterbro Starz): 12 Punkte (10 Tore, 2 Vorlagen)
3. Sébastian Koulmey (SHC Rossemaison): 11 Punkte (8 Tore, 3 Vorlagen)

Endplatzierung:
9. Rolling Lemons Celtiberos (Spanien)
8. Nimburg Crocodiles (Deutschland)
7. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
6. SHC Rossemaison (Schweiz)
5. IHC Red Rocks Rothenfluh (Schweiz)
4. Spreewölfe Berlin (Deutschland)
3. Duisburg Ducks (Deutschland)

2. Vesterbro Starz (Dänemark)
1. Copenhagen Vikings (Dänemark)


Die ISHD gratuliert den Copenhagen Vikings zum Gewinn des Veteran European Cup 2018, sowie den Duisburg Ducks, den Spreewölfen Berlin und den Nimburg Crocodiles zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein Gentofte Rollerskating, welcher diesen Europapokal ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des Veteran European Cup 2018 der IISHF

Lehrgänge zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey

Die ISHD bietet Anfang 2019 zwei Lehrgänge zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) Inline-Skaterhockey an.

Wir bitten alle Vereine mit Nachwuchsmannschaften bei Teilnahme am Spielbetrieb 2019 um Beachtung der vorgeschriebenen Trainerpflicht gemäß § 54.1 Wettkampfordnung (WKO):
- Jede Bambinimannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.
- Jede Schülermannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.
- Jede Jugendmannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz (*) an der Bande verfügen.
- Jede Juniorenmannschaft muss bei jedem Pflichtspiel über einen Trainer mit einer gültigen Trainerlizenz(*) an der Bande verfügen.


(*) Eine für die vorstehende Trainerpflicht erforderliche Trainerlizenz liegt vor, wenn die Ausbildung 40 sportartspezifische Unterrichtseinheiten (Inline-Skaterhockey) enthält, die den Vorgaben der DRIV- Ausbildungsrichtlinien für Inline-Skaterhockey entsprechen. Dies schließt alle DRIV-Inline-Skaterhockey-Trainerlizenzen der 1. und 2. Lizenzstufe (C, B, C-Breitensport, C-Leistungssport, B-Breitensport, B-Leistungssport), sog. Fachübungsleiterausbildungen Inline-Skaterhockey sowie selbstverständlich die Vorstufenqualifikation (Instruktor) ein.

Als Anlage veröffentlichen wir die gültigen Anmeldebestimmungen samt Lehrgangsinfos sowie das offizielle Anmeldeformular für diesen Instruktor-Lehrgang. Beachten Sie bitte den Anmeldeschluss 31. Oktober 2018. Wegen der begrenzten Teilnehmeranzahl und der zu erwartenden Nachfrage empfehlen wir unbedingt eine frühzeitige Anmeldung und weisen explizit darauf hin, dass die Kurse bereits vor dem Anmeldeschluss ausgebucht sein können. In Nordrhein-Westfalen werden 2019 keine weiteren Instruktor-Kurse stattfinden.

Bei der Anmeldung minderjähriger Teilnehmer bitten wir die Hinweise zur Aufsichtspflicht und Haftung sowie die geänderten Anmeldeformalitäten unbedingt zu beachten.

Bei Rückfragen zur Trainerausbildung steht der ISHD-Lehrbeauftragte für die Instruktor-Ausbildung, Tim Greifzu ( E-Mail), jederzeit gerne zur Verfügung.

Die ISHD bietet im Vorfeld der Saison 2019 auch wieder eine Ausbildung zur C-Lizenz Leistungssport an. Die Ausschreibung sowie die Anmeldeinfos hierzu werden zeitnah veröffentlicht.

/news/icons/pdf.gifVorstufenausbildung (Instruktor) Inline-Skaterhockey 2019 Informationen

/news/icons/pdf.gifAnmeldung zur Vorstufenqualifikation (Instruktor) 2019

Mendener Mambas & SG Langenfeld Devils erreichen das Damenpokalfinale

Die Mendener Mambas (gelbe Trikots) gewannen gegen die Duisburg Ducks knapp mit 2:1 und ...(Foto: F. Stumpf).
Am 01.09.2018 fand in Langenfeld das Vorrundenturnier im Pokalwettbewerb der Altersklasse Damen statt. Die teilnehmenden Teams SG Langenfeld Devils, Duisburg Ducks, IVA Rhein Main Patriots, Hilden Flames, Bochum Lakers, Mendener Mambas und Miners Oberhausen spielten im Modus "Jeder-gegen-Jeden" die Vorrunde aus und ermittelten so die vier Teams für die beiden Halbfinalspiele. Am Ende setzten sich die Mendener Mambas und die SG Langenfeld Devils durch, beide Teams bestreiten das Finalspiel am 29.09.2018 in Oberhausen. Die ISHD bedankt sich beim Verein SG Langenfeld Devils für die Ausrichtung des Turniers und wünscht allen Teams weiterhin eine erfolgreiche Saison 2018.
die SG Langenfeld Devils (grüne Trikots) setzten sich mit 5:2 gegen die IVA Rhein Main Patriots durch (Foto: F. Stumpf).

Abmeldung 1.Schülermannschaft TV Paderborn

Der Verein TV Paderborn hat leider mit sofortiger Wirkung seine 1.Schülermannschaft vom Spielbetrieb der Endrunde 1 der 2. Schülerliga zurückgezogen. Alle Spiele der 1.Schülermannschaft von Paderborn werden ersatzlos aus dem Spielplan der Endrunde 1 der 2. Schülerliga gestrichen. Die entsprechende Anpassung des Spielplans wird in Kürze vorgenommen, die betroffenen Vereine werden entsprechend informiert.

Rheinos freuen sich über volles Haus beim Sommer-Camp

Der HC Köln-West freut sich beim diesjährigen traditionellen Sommer-Camp über ein volles Haus. 50 Kinder und Jugendliche aller Nachwuchsaltersklassen aus verschiedenen Vereinen verbringen ab dem 20. August 2018 eine lernintensive wie abwechslungsreiche Trainingswoche beim fünffachen deutschen Meister im Inline-Skaterhockey.

Damit haben die Rheinos wie schon vergangenes Jahr die maximal mögliche Camp-Teilnehmerzahl in der Domstadt zu Gast. Unter ihnen auch wieder einige Spielerinnen und Spieler, die sich erstmals im Hockey versuchen. "Das ist besonders schön zu sehen", so Kai Eßer, aktueller Nationalspieler und Sportlicher Leiter des Nachwuchsbereichs beim HC Köln-West, "wir können unseren Sport gar nicht häufig genug bewerben um dafür zu sorgen, dass sich kontinuierlich neue Nachwuchsspieler dem Inline-Skaterhockey anschließen."
[Quelle: Pressemitteilung HC Köln-West Rheinos]

Ausrichter für IISHF Title Events 2019 gesucht

Mit Datum vom 15.08.2018 hat die IISHF (International Inline-Skaterhockey Federation) mit dem IISHF Communication Letter 2018-21 die Ausschreibung der internationalen Title-Events 2019 veröffentlicht. Nachfolgend eine Übersicht der Titelwettkämpfe 2018:

- Men European Championship 2019 (Ausrichtung im Zeitraum September - November)
- Junior (U19) European Championships 2019 (Ausrichtung im Zeitraum September-November)
- Men European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- Men Cup Winners European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- Women European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- Veterans European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-August)
- U19 European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-Juni)
- U16 European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-Juni)
- U13 European Cup 2019 (Ausrichtung im Zeitraum April-Juni)
Der IISHF liegt eine Bewerbung des Vereins Crash Eagles Kaarst (Deutschland) zur Ausrichtung dieses Events vor.


Für den U13-Europapokal liegt eine Bewerbung des Vereins Crash Eagles Kaarst vor (s. o.), für alle anderen o.a. Veranstaltungen liegen aktuell noch keine Bewerbungen vor.
Vereine, welche Interesse haben, eines der o.a. Events in 2018 auszurichten, setzen sich bitte mit dem Turnierbeauftragten der ISHD Carsten Arndt ( E-Mail) in Verbindung.
Die offizielle Bewerbungsfrist endet am 15.10.2018. Sollte sich bis dahin kein Verein für eine Ausrichtung bei der IISHF beworben haben, wird das entsprechende Event in 2019 nicht stattfinden.

Alle Informationen hierzu können im IISHF Communication Letter 2018-21 nachgelesen werden, welcher über den u.a. Link abgerufen werden kann.

/news/icons/pdf.gifIISHF Newsletter 2018-21

Technisches Komitee der IISHF erlaubt Quaas Pad Safe

Das technische Komitee der IISHF hat die Benutzung der Quaas Pad Safe Folie für Torhüterschienen unter folgenden Bedingungen erlaubt.

- Es ist ausschließlich die originale Folie der Firma Quaas Klebebänder GmbH zugelassen. Diese Folie wird unter dem Namen Pad Safe vertrieben. Die Folie muss, wie vom Hersteller empfohlen angebracht werden.
- Jede Folie ist mit einem QS-Logo gekennzeichnet und daran zu identifizieren.
- Die Folie muss so befestigt sein, dass ein Ablösen während des Spieles ausgeschlossen
werden kann.
- Es ist nur die Verwendung einer unbeschädigten Folie erlaubt. Weist die Folie Schäden auf, so ist eine weitere Verwendung verboten. Die Folie muss vor der weiteren Teilnahme am Spiel entfernt werden.
- Die Pad Safe Folie darf die Größe der Torhüterschienen nicht vergrößern. Regel 5.15.1 ist weiterhin gültig.
- Die Pad Safe Folie darf keine Gefahr für Spieler darstellen. Ist die Verwendung der Pad Safe Folie auf Grund der örtlichen Gegebenheiten nicht möglich, so muss diese umgehend entfernt werden.
- Die Schiedsrichter vor Ort können jederzeit die Entfernung der Pad Safe Folie anordnen, wenn diese der Meinung sind, dass die vorstehenden Bedingungen nicht eingehalten werden.

Weitere Informationen in den beigefügten Dokumenten.

/news/icons/pdf.gifQuaas Pad Safe Informationen für Spieler und Schiedsrichter

/news/icons/pdf.gif2018-01-IISHF-GK-PadSafe des IISHF Technical Committee

[DRIJ] Einladung zum Jugendtreffen "Jugend bewegt – Wir bringen Dinge ins Rollen"

Nach der erfolgreichen Teilnahme der DRIJ mit 13 begeisterten Jugendlichen beim letztjährigen jugend.macht.sport! Jugendevent der dsj in Berlin möchten wir nun unseren eigenen Rollsportevent in Berlin durchführen.

Im Anhang findet ihr die Ausschreibung zu unserem geplanten Jugendtreffen „Jugend bewegt – Wir bringen Dinge ins Rollen“ in Berlin.

Auch abrufbar unter: driv.de/jugend

Die Einladung richtet sich an alle Jugendlichen zwischen 16-26 Jahren aus allen Rollsportarten unabhängig einer Kaderzugehörigkeit. Gerne sind auch interessierte Jugendwarte der Vereine, Landesverbände oder Sportkommissionen eingeladen bei diesem Seminar teilzunehmen, um sich mit den Jugendlichen auszutauschen.

Bitte leitet dieses Schreiben an die Jugendwarte in den Vereinen weiter. Dort soll es dann an die Jugendlichen weitergegeben werden.

Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne melden.

Allerdings bin ich vom 15.8-4.9.18 nicht im Büro. Emails werden nicht weitergeleitet.

Gerne könnt ihr Euch in meiner Abwesenheit an unseren Jugendvorsitzenden und Gruppenleiter vor Ort Jan Koch unter E-Mail wenden.

Herzlichen Dank.

Daniela Schaich
Jugendsekretariat
Deutsche Rollsport und Inline Jugend
Münsinger Straße 2, 72535 Heroldstatt
Tel. 07389 -90145, E-Mail: E-Mail

/news/icons/pdf.gifEinladung zum Jugendtreffen "Jugend bewegt – Wir bringen Dinge ins Rollen"

Kader für den ersten Lehrgang der Herrennationalmannschaft

Für den ersten Lehrgang der Herrennationalmannschaft zur Vorbereitung auf die diesjährige EM in Rossemaison/Schweiz am 25. und 26. August 2018 in Duisburg (Sporthalle Duisburg-Süd, Mündelheimer Straße 129, 47259 Duisburg, Spielstätte der Duisburg Ducks) wurden von Bundestrainer Manfred Schmitz die folgenden Spieler nominiert:

Bissendorfer Panther: Sebastian Miller
Crash Eagles Kaarst: Dominik Boschewski, Thimo Dietrich, Tim Dohmen, Nils Lingscheidt, Richard Steffen, Felix Wuschech
Crefelder SC: Dustin Diem, Nick Rabe, Daniel Schopp, Max Zillen
Duisburg Ducks: Paul Fiedler, Lars Neuhausen
Düsseldorf Rams: Maximilian Meyer
HC Köln-West Rheinos: Marc Baumgarth, Kai Esser, Robin Weisheit
Highlander Lüdenscheid: Lucas Kleinschmidt, Sven Rotheuler, Jiri Svejda
Samurai Iserlohn: Noel Riepe, Daniel Schneider
SHC Rockets Essen: Florian Breves, Tim Koziol, Dominik Luft, Sebastian Schneider
TV Augsburg: Simon Arzt, Oliver Dotterweich

Hinweis für Vereine: Anders als in den Vorjahren wurden die Spieler bereits alle persönlich zum Lehrgang eingeladen und haben die Einladung bereits bestätigt. Die Einladung muss daher nicht an die Spieler kommuniziert werden.

Adressänderung Staffelleiter Bambini

Der Staffelleiter der Bambiniligen, Gernot Fürst, hat ab sofort eine neue Anschrift.

Gernot Fürst
Am Holterhöfchen 24
40724 Hilden

Wir bitten alle Vereine der Bambiniligen, Spielberichte ab sofort nur noch an die neue Adresse zu verschicken. Bitte informieren Sie auch die entsprechenden Personen im Verein, damit sichergestellt ist, dass Spielberichte nur noch an die neue Adresse versandt werden.

Spielplan Endrunden 2. Schülerliga und Bambiniliga

Mit Datum vom 25.07.2018 wurde der Spielplan für die Endrunden in der Altersklasse Bambini (BAME1 - BAME5) und der 2. Schülerliga (2.SLE1 - 2.SLE5) herausgegeben. Der Spielplan kann über die Spielplanseiten der jeweiligen Ligen heruntergeladen werden.

Alle Vereine mit einem Bambiniteam bzw. mit einem Team, welches in der 2. Schülerliga gemeldet ist, werden gebeten, vorsorglich alle Spiele Ihrer Mannschaften sofort zu prüfen und sich bei eventuellen Unstimmigkeiten bzw. einer möglichen Spielterminänderung bis zum 05.08.2018 mit dem stellv. Spielleiter Detlef Heidrich ( E-Mail) in Verbindung zu setzen!

Die AG Spielbetrieb bedankt sich schon jetzt bei allen Vereinen für die kooperative Zusammenarbeit bei den Spielterminfestsetzungen und wünscht allen Mannschaften erfolgreiche und schöne Bambini- bzw. Schüler-Spiele.

Nichterreichbarkeit der Geschäftsstelle bei den Ahauser Maidy Dogs

Auch die Maidy Dogs wurden ganz plötzlich von der Urlaubszeit eingeholt. Unserer Geschäftsstelle ist ab sofort bis einschließlich Sonntag den 19.08.2018 telefonisch nicht erreichbar. Mails werden in dieser Zeit nach Möglichkeit bearbeitet, aber es ist mit Verzögerungen zu rechnen. In wirklich dringenden Fällen steht der 2. Vorsitzende unter der Mailadresse E-Mail oder Mobil 0151 43237331 zur Verfügung.

Wir wünschen allen eine sonnige und erholsame Urlaubszeit.
[Quelle: Pressemitteilung Ahauser Maidy Dogs]

Nichterreichbarkeit ISHD-Spielleiter

Der ISHD-Spielleiter Carsten Arndt ( E-Mail) ist in der Zeit vom 21.07.2018 bis einschließlich 29.07.2018 nicht erreichbar. An ihn verschickte E-Mails in dem genannten Zeitraum werden erst ab dem 30.07.2018. bearbeitet. Die Vertretung in dem genannten Zeitraum übernehmen Detlef Heidrich ( E-Mail, Ansprechperson für Angelegenheiten der AK Herren und Damen) und Gabriele Kickermann ( E-Mail, Ansprechperson für Angelegenheiten der AK Nachwuchs).

Suche