ERINNERUNG: Nachmeldung von Bambini- & Schülermannschaften

Bei den zu Saisonbeginn veröffentlichten Meisterschafts-, Auf- und Abstiegsbestimmungen 2024, sowie den Bambinibestimmungen 2024 bzw. den Bestimmungen 2. Schülerliga West 2024, wurde auf die Möglichkeit hingewiesen, neue Bambini- und neue Schülermannschaften kostenlos für die Platzierungsrunde nachzumelden.

Wir bitten deshalb nunmehr alle NRW-Vereine, die eine Bambini- und / oder eine Schülermannschaft nachmelden möchten, die jeweilige Mannschaft schriftlich bis zum 15.06.2024 bei der ISHD-Geschäftsstelle (entweder per E-Mail: E-Mail oder per Fax unter 0221 - 5993587) anzumelden.
Die Hallenzeiten für die Endrunde sind bis zum 15.06.2024 an den stellv. Spielleiter Detlef Heidrich (per E-Mail: E-Mail) mittels der beigefügten Excel-Datei zu melden, bei ihm kann die entsprechende Excel-Datei zur Hallenzeitenmeldung zusätzlich angefordert werden.
Jeder Verein muss für jede gemeldete Mannschaft, welche an der Endrunde der Altersklasse Bambini und 2. Schülerliga teilnimmt, vorsorglich mindestens 8 Heimspieltermine melden (gem. den Vorgaben des Rahmenspielplan der Saison 2024). Die Hallenzeitenmeldung sollte sowohl Samstags-, als auch Sonntagsspieltermine enthalten.

Vereine, die eine Bambini- und / oder Schülermannschaft nachmelden, erhalten eine Teilnahmebestätigung. Sollte diese bis zum 17.06.2024 nicht vorliegen, melden sich die betreffenden Vereine bitte umgehend bei der ISHD-Geschäftsstelle ( E-Mail).

/news/icons/xls.gifHallenzeitenmeldung Endrunde Bambini & 2.Schülerliga 2024

Morgen Keine Spiele

15.06.24 43 Spiele

15.06. 18:00
1.BL
IHCA I -
RAMS I -
15.06. 18:00
1.BL
SAM I -
CEK I -
15.06. 19:00
1.BL
BISS I -
CSC I -
15.06. 14:00
1.JLW
HILDF I -
CEK I -

16.06.24 33 Spiele

16.06. 16:00
1.BL
BISS I -
ESCM I -
16.06. 18:00
1.BL
IVAP I -
RAMS I -
16.06. 17:00
1.JLW
RAMS I -
MAM I -
16.06. 14:00
1.SL
COMM I -
DUCKS I -

Nordrhein-Westfalen gewinnt U19- Junioren-Länderpokal 2024 in Berlin

/news/2024/u19_junioren_poster_2024.jpegAm kommenden Wochenende, dem 8. und 9. Juni 2024 findet in der Hockeyhalle Wolli, Wollenberger Str. 1 in 13053 Berlin der diesjährige Länderpokal in der Altersklasse U19-Junioren statt.
Insgesamt vier Mannschaften aus Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Berlin/Brandenburg nehmen an dem Turnier teil.
Beginn ist am Samstag, dem 8. Juni um 9.30 Uhr. Das Finale ist für Sonntag, dem 9. Juni um 15.30 Uhr geplant.

An beiden Tagen ist ein Livestream über Sportdeutschland.tv geplant.
Der Link für Tag 1 lautet:
https://sportdeutschland.tv/ishd/driv-laenderpokal-2024-u-19-aus-berlin
Der Link für Tag 2 lautet:
https://sportdeutschland.tv/ishd/driv-laenderpokal-2024-u-19-aus-berlin-0

An dieser Stelle werden wir die aktuellen Ergebnisse veröffentlichen. Die Ergebnisse und Spielberichte gibt es außerdem hier.

Der Spielplan:
Samstag, den 08. Juni 2024
09.30 Bayern - Berlin/Brandenburg 7:3
10.30 NRW - Baden-Württemberg 5:3
30 Minuten Pause
12.00 NRW - Berlin/Brandenburg 5:5
13.00 Baden-Württemberg - Bayern 3:15
30 Minuten Pause
14.30 NRW - Bayern 1:3
15.30 Baden-Württemberg - Berlin/Brandenburg 9:4
30 Minuten Pause
17.00 Berlin/Brandenburg - Bayern 1:7
18.00 Baden-Württemberg - NRW 1:7

Sonntag, den 09. Juni 2024
09.30 Berlin/Brandenburg - NRW 6:7
10.30 Baden-Württemberg - Bayern 4:8
30 Minuten Pause
12.00 Berlin/Brandenburg - Baden-Württemberg 3:6
13.00 Bayern - NRW 2:7

Stand nach der Vorrunde
1. Bayern - 6 Spiele - 10 Punkte
2. NRW - 6 Spiele - 9 Punkte
3. Baden Württemberg - 6 Spiele - 4 Punkte
4. Berlin/Brandenburg - 6 Spiele - 1 Punkt

Wenn nötig 30 Minuten Pause
14.30 Baden-Württemberg - Berlin/Brandenburg 9:5 (3. der Vorrunde - 4. der Vorrunde (Spiel um Platz 3))
15.30 Bayern - NRW 8:11 (1. der Vorrunde - 2. der Vorrunde (Finale))

NRW damit U19-Länderpokalsieger 2024

Nichterreichbarkeit Staffelleiter 2.Bundesligen

Die Staffelleiterin der 2. Bundesliga Gabriele Kickermann ( E-Mail) ist vom 07.06.2024 bis einschließlich 21.06.2024 nicht erreichbar. Die Vertretung in dieser Zeit übernimmt Detlef Heidrich ( E-Mail).
An ihn sind auch die Spielberichte von den Wochenenden 08.06./09.06.2024 und 15.06./16.06.2024 zu senden.
Die betreffenden Vereine wurden bereits gesondert hierüber informiert.

1. Bundesliga

16.06. 16:00
BISS I -
ESCM I -
15.06. 19:00
BISS I -
CSC I -
15.06. 18:00
IHCA I -
RAMS I -
15.06. 18:00
SAM I -
CEK I -
09.06. 16:00
BISS I 8
HCK I 11
09.06. 15:00
DUCKS I 13
IHCA I 6
08.06. 18:00
ESCM I 18
HCK I 7
08.06. 18:00
SAM I 16
IHCA I 3
02.06. 14:00
CEK I 20
IHCA I 3
01.06. 18:00
ESCM I 7
SAM I 2
01.06. 18:00
IVAP I 10
IHCA I 3
30.05. 16:30
CEK I 5
RAMS I 7

Gewinnspiel: Unterschriebenes Nationalmannschaftstrikot

In Zusammenarbeit mit unserem Partner Vereinsticket möchten wir unserer Community etwas zurückgeben. Deswegen gibt es ein unterschriebenes Nationalmannschaftstrikot zu gewinnen.

Wie ihr gewinnen könnt:
1. Ladet euch die kostenfreie Vereinsticket App herunter
2. Tippt die Spiele unserer 1. Bundesliga
3. Seid am Ende der Saison ganz oben im Ranking

Das Gewinnspiel startet am 15.06.2024, so dass dieser Spieltag der erste ist, der in die Gewinnspielwertung eingeht. Aber auch jetzt schon findet ihr alle Spiele und Ergebnisse in der App und könnt euch mit dem Tippen vertraut machen, bevor es am 15.06.2024 so richtig losgeht. Es gehen alle Ligaspiele inkl. Playoffs in die Wertung mit ein.

Zusätzlich wird es noch weitere kleine Gewinne geben, die wir noch bekannt geben werden, sodass sich das Tippen jede Woche aufs Neue lohnen wird.

Wir freuen uns auf viele Tipper von euch und wünschen viel Spaß und Erfolg!
[Von unserem Partner Vereinsticket.de]

Crash Eagles Kaarst gewinnen den U19 European Cup

Nico Scholten trifft im Finale per Penalty zum 1:3 aus Krefelder Sicht. Am Ende setzte sich Kaarst mit 4:1 durch und verteidigte den Titel (Foto: ISHD)
Der neue Europapokalsieger ist der alte: die Crash Eagles Kaarst verteidigen den Titel des U19 European Cup. Im Finale setzte sich der amtierende deutsche Meister durch einen 4:1-Erfolg gegen den Ausrichter Crefelder SC durch. Der deutsche Vize-Meister IHC Atting wurde Vierter, im Spiel um Platz 3 unterlagen die Bayern mit 1:6 gegen den SHC Rossemaison. Die Bissendorfer Panther wurden Sechster, die Deggendorf Pflanz erreichten im Gesamtklassement den 10.Platz.
Ein Bericht zum U19 European Cup folgt in den kommenden Tagen.

Erster Tag U19 European Cup: Kaarst und Krefeld sind im Halbfinale

Die Crash Eagles Kaarst haben das Halbfinale beim U19 European Cup 2024 erreicht. Dem deutschen Meister und Titelverteidiger reichten drei Siege in deren Vorrundenspiele, um den ersten Platz der Vorrundengruppe A zu erreichen. Das Auftaktspiel gegen die Rodovre Red Devils aus Dänemark konnte man mit 4:1 gewinnen, es folgte ein 2:0 gegen Bissendorf und ein 8:1 gegen La Broye. Die 0:4 -Niederlage geben Aventicum im letzten Spiel hatte für die Endplatzierung keine Bedeutung mehr.
Ebenfalls schon für das Halbfinale qualifiziert ist der Crefelder SC. Der Ausrichter des diesjährigen U19 European Cup setzte sich in der Vorrundengruppe B gegen Deggendorf (5:1), Stock City Oilers (1:1), Rossemaison (2:0) und Atting (3:0) ungeschlagen durch.
Noch Chancen auf das Halbfinale haben die Bissendorfer Panther und der IHC Atting, welche am morgigen Sonntag das Qualifikationsspiel bestreiten. Die Niedersachsen belegten den 2.Platz der Gruppe A (durch ein 0:2 gegen Kaarst, 2:2 gegen Aventicum, 6:1 gegen La Broye und ein 3:1 gegen Rodovre), die Bayern (durch ein 1:1 gegen Rossemaison, 5:1 gegen Stock City, 2:2 gegen Deggendorf und ein 0:3 gegen Krefeld) schlossen die Vorrunde hinter Krefeld und Rossemaison auf den 3.Platz ab.
Die fünfte deutsche Mannschaft Deggendorf hat keine Chancen mehr auf das Halbfinale. Gegen Atting holte man durch ein 2:2 den einzigen Vorrundenpunkt und setzt das Turnier in der Platzierungsrunde fort.

Damit kommt es zu Beginn des zweiten Tags zu folgenden Platzierungs- bzw. Qualifikationsspielen:

08:30 IHC La Broye vs. Deggendorf Pflanz
09:15 Rodovre Red Devils vs. Stock City Oilers
10:00 Bissendorfer Panther vs. IHC Atting
11:10 SHC Rolling Aventicum vs. SHC Rossemaison

Der Crefelder SC bestreitet das 1. Halbfinalspiel um 13:10 Uhr gegen den Sieger des Qualifikationsspiel Bissendorf vs. Atting.
Die 2. Halbfinalspiel findet um 14:14 Uhr statt, die Crash Eagles Kaarst spielen dann gegen den Sieger des Qualifikationsspiel Aventicum vs. Rossemaison.

Alle Informationen zu den heutigen Vorrundenspielen des U19 European Cup findet man auf der Homepage der IISHF, sowie auch auf Facebook (International Inline Skater Hockey Federation – IISHF) und Instagram (inlineskaterhockey).
Der Livestream ist ebenfalls über die Homepage der IISHF abrufbar.

Ergebnisse der Pokalauslosung in den Altersklassen Nachwuchs, Damen und Herren

Am 30.05.2024 wurde die Pokalauslosung in den Altersklassen Schüler (Halbfinale), Jugend (Halbfinale), Junioren (Halbfinale), Damen (Halbfinale) und Herren (Viertelfinale) durchgeführt.
Diese ergab folgende Spielpaarungen:


Schüler
Halbfinale
Duisburg Ducks I – Commanders Velbert I
Crash Eagles Kaarst I – Pulheim Vipers I

Spieltermine Halbfinale: 29.06./30.06.2024 (gem. Rahmenspielplan)


Jugend
Halbfinale
Düsseldorf Rams I – Crash Eagles Kaarst I
Miners Oberhausen I – Duisburg Ducks I

Spieltermine Halbfinale: 29.06./30.06.2024 (gem. Rahmenspielplan)


Junioren
Halbfinale
Crash Eagles Kaarst I – Düsseldorf Rams I
IHC Atting I – Crefelder SC I

Spieltermine Halbfinale: 29.06./30.06.2024 (gem. Rahmenspielplan)


Damen
Halbfinale
Bissendorfer Panther I – Duisburg Ducks I
Crash Eagles Kaarst I – Bockumer Bulldogs I

Spieltermine Halbfinale: 29.06./30.06.2024 (gem. Rahmenspielplan)


Herren
Viertelfinale
Duisburg Ducks I – Empelde Maddogs I
ESC Moskitos Essen I – Deggendorf Pflanz I
Sieger Bockumer Bulldogs vs. HC Köln-West Rheinos I – Düsseldorf Rams I
HC Köln-West Rheinos II – Samurai Iserlohn I

Spieltermine Viertelfinale: 06.07./07.07.2024 (gem. Rahmenspielplan)


Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten für die o.a. Spiele der zuständigen Pokal-Staffelleiterin Gabriele Kickermann ( E-Mail) schriftlich per E-Mail bis spätestens zum 12.06.2024 zu melden. Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben werden, werden gem. §29 WKO angesetzt.

Pokalauslosung Altersklasse Herren, Damen und Nachwuchs

Am Donnerstag, den 30. Mai 2024, findet auf der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16 in 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Pokalspiele der Altersklassen Schüler (Halbfinale), Jugend (Halbfinale), Junioren (Halbfinale), Damen (Halbfinale) und Herren (Viertelfinale) statt. Beginn ist um 20:00 Uhr.
Die Spielpaarungen werden nach der Auslosung auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen wollen, werden gebeten, sich per E-Mail ( E-Mail) anzumelden.

IISHF U19 European Cup 2024 in Krefeld

Nach dem U16 European Cup in Düsseldorf Anfang des Monats in Düsseldorf und dem Women European Cup vergangenes Wochenende in Krefeld geht es auch dieses Wochenende international in Krefeld weiter.

In der Arena Horkesgath steht das nächste internationale Titelevent der laufenden Saison an. Ausgerichtet wird der diesjährige U19 European Cup 2024 vom Crefelder SC, der auch gleichzeitig mit dem IHC Atting, den Bissendorfer Panthern, den Deggendorf Pflanz und Crash Eagles Kaarst zu den fünf teilnehmenden Teams aus Deutschland zählt. Weitere Teilnehmer sind die Rodovre Red Devils aus Dänemark. Der SHC Rolling Aventicum, IHC La Broye und SHC Rossemaison werden für die Schweiz an den Start gehen. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld von den Stock City Oilers aus Österreich.

Los geht es am Freitag um 17:30 Uhr mit der offiziellen Eröffnungsfeier. Das Eröffnungsspiel am Freitagabend um 18:30 Uhr bestreiten die Rodovre Red Devils und die Crash Eagles Kaarst. Nach insgesamt 31 Spielen wird der neue U19-Europapokalsieger am Sonntag gegen 19:30 Uhr feststehen. Titelverteidiger ist der deutsche Meister Crash Eagles Kaarst, die Adler setzten sich 2022 mit 5:4 gegen den SHC Rossemaison durch. 2023 fand kein U19 Europapokal statt.

Das gesamte Wochenende wird es einen Liveticker in der Instagramstory (@skatingbears) und einen Livestream auf YouTube (@skatingbears1987) des Ausrichters geben.

Livestream Freitag ab 17:45 Uhr
Livestream Samstag ab 07:45 Uhr
Livestream Sonntag ab 08:15 Uhr

Tickets können bereits vorab Online unter skatingbears.vereinsticket.de/ish-u19europeancup2024 erworben werden.
[Quelle: Pressemitteilung Crefelder SC]


/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des U19 European Cup 2024 der IISHF

Bockumer Bulldogs gewinnen den Women European Cup 2024

Die Bockumer Bulldogs sind neuer Sieger des Women European Cup 2024. Im Finale gegen den deutschen Vizemeister Mendener Mambas setzte sich der deutsche Meister mit 5:1 durch. Das dritte deutsche Team, die Bissendorfer Panther, wurden Vierter. Im Spiel um Platz 3 unterlag man dem SHC Rolling Aventicum mit 1:2 nach Verlängerung.

Am Wochenende 25.05./26.05.2024 fand mit dem Women European Cup das zweite internationalen Title Events auf Vereinsebene statt. Ausrichter Bockumer Bulldogs und sieben weitere Teams trugen insgesamt 24 Spiele aus, um den Nachfolger der Mendener zu suchen, welche 2023 den Titel gewonnen hatten. Im Eröffnungsspiel durften die Bissendorfer Panther gegen die Tigers Stegersbach ran. Mit 1:0 setzten sich die Panther hier durch. Mit einem 3:0-Erfolg gegen Altenberg holte Bockum ebenfalls einen Sieg, wie auch die Mender Mambas in ihrem ersten Spiel: mit 2:1 schlugen die Sauerländer den SHC Rossemaison. Die Vorrunde schlossen sowohl Bockum, als auch Menden, in ihren Vorrundengruppenungeschlagen auf Platz 1 ab, Bissendorf erreichte hinter Menden den zweiten Platz in der Gruppe A.

Im Viertelfinale setzen sich alle drei deutschen Teams deutlich durch (Bissendorf mit 3:0 gegen Altenberg, Bockum gegen Stegersbach und Menden gegen Oxford jeweils mit 7:0), lediglich im Viertelfinale Aventicum gegen Rossemaison ging es enger zu: 8 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Aventicum den 1:0-Siegtreffer.

Im Halbfinale Bockum gegen Bissendorf setzten die Bulldogs sich mit 6:0 durch. In der ersten Spielminute fiel das 1:0, erst in der zweiten Halbzeit fielen weitere Tore. Das zweite Halbfinale zwischen Menden und Aventicum ging gar bis ins Penaltyschießen, wo Menden ein einziger Treffer genügte, um ins Finale einzuziehen.

Bissendorf unterlag im Spiel um Platz 3 Aventicum mit 2:1 nach Verlängerung. Die Panther rannten lange einem Rückstand hinterher, konnten aber zum Ende hin ausgleichen. Der Siegtreffer der Schweizer fiel kurz nach Beginn der Overtime.

Im Finale kam es somit zur Neuauflage des Final der deutschen Meisterschaft 2023. Bis zur 10. Spielminute stand es 0:0, ehe Bockum das 1:0 erzielte und eine Minute später das 2:0 nachlegte. In der zweiten Hälfte schraubte der deutsche Meister das Ergebnis bis auf 5:0 hoch, ehe Menden in der 26. Spielminute der Treffer zum 5:1 – Endstand gelang.


All-Star Team:
Tor:
Anahit Gazarian (Mendener Mambas)
Feldspieler:
Julia Baumgartner (Bockumer Bulldogs)
Peyton Fincher (Oxford Blues)
Lisa Brux (Bockumer Bulldogs)
Alena-Laura Hahn (Mendener Mambas)



Endplatzierung:
1. Bockumer Bulldogs (Deutschland)
2. Mendener Mambas (Deutschland)

3. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
4. Bissendorfer Panther (Deutschland)
5. SHC Rossemaison (Schweiz)
6. Tigers Stegersbach (Österreich)
7. Rollmöpse Altenberg (Österreich)
8. Oxford Blues (Großbritanien)


Alle Informationen zum Women European Cup (Spiele und Statistiken) findet man auf der Homepage der IISHF, sowie auch auf der Facebookseite der IISHF.

Wir gratulieren den Bockumer Bulldogs, sowohl zum Titelgewinn, als auch für die Ausrichtung des Women European Cup 2024; sowie allen deutschen Teams zu deren erreichten Platzierungen.

Erster Tag Women European Cup: Bockum und Menden ungeschlagen im Viertelfinale

L. Ebert (Nr. 15, vor dem Tor) scheitert in dieser Szene mit ihrem Abschluss an Oxfords Torfrau M. Trunchion. Am Ende setzten sich die Bockumer mit 10:1 im letzten Vorrundenspiel gegen die Engländer durch und festigten den ersten Platz der Vorrundengruppe B (Foto: ISHD)
Die Bockumer Bulldogs und die Mendener Mambas haben als einzige Mannschaften ungeschlagen das Viertelfinale beim Women European Cup 2024 erreicht. Durch ein 3:0 gegen Altenberg, ein 6:0 gegen Aventicum und ein 10:1 gegen Oxford erreichte der deutsche Meister den ersten Platz der Vorrundengruppe B. Vizemeister Mendener Mambas erreichte selbiges in der Vorrundengruppe A; die Sauerländer setzen sich in ihren Spielen mit 2:1 gegen Rossemaison, 1:0 gegen Stegersbach und 4:2 gegen das dritte deutsche Team aus Bissendorf durch. Die Panther landeten mit einer ausgeglichenen Bilanz (1:0 gegen Stegersbach, 3:3 gegen Rossemaison und 2:4 gegen Menden) nach der Vorrunde auf Platz 2 der Gruppe A.

Damit kommt es am zweiten Tag zu folgenden Viertelfinalpaarungen:

08:00 Bissendorfer Panther vs. Rollmöpse Altenberg
09:05 Bockumer Bulldogs vs. Tigers Stegersbach
10:10 SHC Rolling Aventicum vs. SHC Rossemaison
11:15 Mendener Mambas vs. Oxford Blues


Alle Informationen zu den heutigen Vorrundenspielen des Women European Cup findet man auf der Homepage der IISHF, sowie auch auf Facebook (International Inline Skater Hockey Federation – IISHF) und Instagram (inlineskaterhockey).
Der Livestream ist ebenfalls über die Homepage der IISHF abrufbar.

Skating Bears Sommercamp 2024

Vom 12.08. bis 16.08. findet wieder das traditionelle Sommercamp der Skating Bears für Mitglieder aber auch für Spieler/Innen von anderen Vereinen statt.

Teilnehmen dürfen in den Altersklassen Bambini und Junioren jeweils 20 TeilnehmerInnen und in den Altersklassen Schüler und Jugend je 40. Wie bereits im letzten Jahr wird auch in diesem Jahr ein Sommercamp für U19 Spieler/Innen angeboten.

Alle benötigten Formulare findet ihr auf unserer Homepage unter: skatingbears.de/downloads/

Die Anmeldegebühr könnt ihr ganz einfach unter folgendem Link bezahlen: skatingbears.vereinsticket.de/ish-sommercamp2024/4142176/. Die Anmeldungen und Rückfragen könnt ihr gerne per Mail an E-Mail senden!
[Quelle: Pressemitteilung Crefelder SC]

IISHF Women European Cup 2024 in Krefeld

Das offizielle Poster des Women European Cup 2024 (Foto: Bockumer Bulldogs)
Nach dem U16 European Cup vor zwei Wochen in Düsseldorf geht es kommendes Wochenende in Krefeld international weiter. In der Horkesgath-Halle steht das nächste Title Event der laufenden Saison an: ausgerichtet wird der Woman European Cup 2024 von den Bockumer Bulldogs, die auch gleichzeitig mit den Mendener Mambas und den Bissendorfer Panther zu den drei teilnehmenden Teams aus Deutschland zählen. Weitere Teilnehmer sind die Rollmöpse Altenberg und die Tigers Stegersbach aus Österreich. Der SHC Rolling Aventicum und der SHC Rossemaison werden für die Schweiz an den Start gehen. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld von den Oxford Blues aus Großbritannien.

Los geht es am Freitag um 18 Uhr mit der offiziellen Eröffnungsfeier. Das Eröffnungsspiel am Samstag um 08:00 Uhr bestreiten die Bissendorfer Panther gegen die Tigers aus Stegersbach. Nach 24 Spielen wird der neue Damen-Europapokalsieger am Sonntag gegen 20:15 Uhr feststehen. Titelverteidiger ist der deutsche Vizemeister Mendener Mambas, die Sauerländer setzten sich 2023 mit 4:3 gegen Rolling Aventicum durch.

Informationen zum Women European Cup findet man auf der Homepage der IISHF, sowie auch auf Facebook (International Inline Skater Hockey Federation – IISHF) und Instagram (inlineskaterhockey).

/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des Women European Cup 2024 der IISHF

Neue Spielstätte U19 Länderpokal 2024 in Berlin

Auf Anfrage des Berliner Landesverbandes und nach Genehmigung durch die teilnehmenden Mannschaften wird der U19 Länderpokal 2024 am 8. und 9. Juni 2024 in Berlin in eine neue Spielstätte verlegt.

Neuer Spielort ist die
Hockeyhalle Wolli, Wollenberger Str. 1 in 13053 Berlin
Die Halle ist die Spielstätte der Eisbären Juniors Berlin.

Die Mannschaften und die eingeteilten Schiedsrichter wurden bereits über die Verlegung informiert.

YME Sommer Camp

In der Woche vom 05.08.-09.08. findet unsere traditionelles Sommer Camp statt - deine optimale Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte. Achtung, dieses Jahr sind wir in der vorletzten Ferienwoche aktiv.,

In den Altersklassen Bambini, Schüler und Jugend werden wir 5 Tage lang mit euch intensiv an euren Skills arbeiten, und viel Spaß haben. Mit je 2 Flächen- und Trockeneinheiten täglich, einem Top-Trainerteam, sowie warmen Mittagessen und Snacks bieten wir ein optimales rundum Programm.

Also keine Zeit verlieren und schnell Anmelden unter: sommercamp.young-moskitos.de

Täglich von 9:00 Uhr- 17:00 Uhr ist an der Skaterhalle etwas los. Die einzelnen Gruppen starten zwischen 9:00 Uhr und 10:00 Uhr und enden zwischen 16:00 und 17:00 Uhr

Wir freuen uns auf Euch!
[Quelle: Pressemitteilung ESC Moskitos Essen]

Abschied von Werner Hoffmann als Manager der Junioren-Nationalmannschaft


Werner Hoffmann hat im Jahr 1995 das Amt des ISHD-Jugendwartes übernommen und ist seitdem Mitglied im ISHD-Vorstand. Im Jahr 1996 wurde er Manager der damals neu gegründeten Junioren-Inline-Skaterhockey-Nationalmannschaft. In den folgenden 28 Jahren gewannen die deutschen Junioren bis heute bei 22 EM-Teilnahmen 16-mal die Europameisterschaft und wurden 5-mal Vize-Europameister.

Nach der Absage der für dieses Jahr geplanten Junioren-Europameisterschaft in Lugano hat die deutsche Juniorennationalmannschaft als Ersatz am letzten Wochenende an dem hochklassig besetzten internationalen Badgers-Cup in Spaichingen teilgenommen. Nach dem Ende des Turnieres hat Werner nun altersbedingt auf eigenen Wunsch die Managertätigkeit beendet, um diese nun in jüngere Hände zu geben. Glücklicherweise bleibt Werner aber weiterhin und hoffentlich noch viele Jahre als Jugendwart und Leiter der ISHD-Geschäftsstelle Mitglied im ISHD-Vorstand.
Die ISHD hat stellvertretend für alle Vereine, Spieler und Freunde des Inline-Skaterhockeys durch die persönlich nach Spaichingen gekommenen ISHD-Vorsitzenden Ingo Goerke und den sportlichen Leiter Christian Keller Werner einen gebührenden Abschied bereitet und sich für seine unglaubliche Arbeit besonders bedankt .

In einer emotionalen Abschiedsrede wurde vom ISHD-Vorstand dargelegt, dass seine Managertätigkeit geprägt war von leidenschaftlicher Hingabe für Inline-Skaterhockey und die menschliche Seite dabei stets im Vordergrund stand. Werner war immer freundlich, zuverlässig und mit einer sehr positiven und liebenswerten Ausstrahlung und mit seiner Art und Weise der Menschenführung eine absolut herausragende Persönlichkeit. Er war 28 Jahre das Gesicht der deutschen Junioren-Nationalmannschaft und hat ganz große Spuren hinterlassen. Sein Engament war von unschätzbaren Wert für Alle und Werner hat in allen Bereichen besondere Maßstäbe gesetzt.

Wir Alle wünschen Werner und seiner wundervollen Skaterhockey-verrückten Familie alles erdenklich Liebe und Gute für die Zukunft. Als besonderes Dankeschön wurde ihm ein Trikotrahmen mit einer selbst erstellten Collage überreicht, wo ihm die unvergesslichen Momente der letzten 28 Jahre jeden Tag vor Augen geführt werden.

Zuständigkeiten im ISHD-Vorstand - Bearbeitung ressortübergreifender Themen der Verbandsarbeit

Projektartige Vorhaben und Themen, die mehrere Ressorts der ISHD betreffen, haben in der Verbandsarbeit an Bedeutung gewonnen. Hierzu zählen u.a. eine mögliche Strukturreform der Bundesligen, die Digitalisierung des Aus- und Weiterbildungswesens und die Begegnung der Herausforderungen auf internationaler Ebene inklusive der Kooperation mit der Sportkommission Inline-Hockey.

Die oben genannten Querschnittsthemen werden dementsprechend von den folgenden Vorstandsmitgliedern betreut:
Strukturreform der Bundesligen: Stefan Gehrig, Christian Keller und Carsten Arndt
Digitalisierung der Aus- und Weiterbildungen: Stefan Gehrig, Christian Keller, Carsten Arndt, Christian Pedarnig und Harald Knott
Internationales und Kooperation Inline-Hockey: Ingo Goerke, Stefan Gehrig, Christian Keller

Um diese und andere Themen effizienter bearbeiten zu können, interne Abstimmungs- und Entscheidungsprozesse zu optimieren und transparenter nach außen darstellen zu können, hat der ISHD-Vorstand eine interne Umorganisation verschiedener Zuständigkeiten und Verantwortungsbereiche beschlossen.

1. Vorsitzender Ingo Goerke: Personal, Finanzen, Geschäftsstelle, Schnittstelle zum DRIV (als Vorsitzender der Sportkommission im DRIV-Präsidium), Recht inkl. organisatorische Steuerung des Rechtswesens und die Bereiche Jugendwart (Werner Hoffmann) und Schiedsrichterwesen (Christian Pedarnig)
Stellv. Vorsitzender Stefan Gehrig: IT & Digitalisierung, Kommunikation / Medien, Schnittstelle zur IISHF und die Bereiche Spielbetrieb (Carsten Arndt), sportliche Leitung (Christian Keller) und Trainerwesen (Harald Knott).

Der Bereich der sportlichen Leitung unter Christian Keller und seinem Stellvertreter Marcus Drücker wird erstmals genauer definiert und schließt die Themen Bundesliga, Nationalmannschaften und Damensport ein.

Unabhängig von dieser zum größten Teil internen Anpassung der Zuständigkeiten und Kommunikationswege, bleiben die bekannten Ansprechpartner als erste Anlaufstelle für alle Vereine im Tagesgeschäft weiterstgehend unverändert:

Geschäftsstelle: Werner Hoffmann
Passtelle: Marga Hoffmann
Jugend bzw. Nachwuchs (ohne Nationalmannschaften): Werner Hoffmann
Finanzen: Ingo Goerke
Rechtswesen: die zuständigen Rechtsausschüsse
Spielbetrieb: Carsten Arndt bzw. die zuständigen Staffelleiter
Zeitnehmerausbildung: Carsten Arndt
Schiedsrichterwesen: Christian Pedarnig
Traineraus- und -weiterbildung: Harald Knott
IT & Digitalisierung, Medien/Kommunikation: Stefan Gehrig
IISHF: Stefan Gehrig
Nationalmannschaften: Christian Keller, Marcus Drücker
Damen: Kerstin Holzapfel

Für Rückfragen stehen der 1. Vorsitzende Ingo Goerke oder der stellv. Vorsitzende Stefan Gehrig jederzeit gerne zur Verfügung.

SHC Rossemaison gewinnt den U16 European Cup

Der SHC Rossemaison verteidigte seinen Titel beim U16-Europapokal 2024 (Foto: Düsseldorf Rams)
Der neue Europapokalsieger ist der alte: mit einem 2:0-Erfolg gegen den SHC Wollerau in einem reinen Schweizer Finale gewinnt der SHC Rossemaison den Europapokal in der Altersklasse U16 und verteidigt damit den Titel. Der deutsche Meister Düsseldorf Rams, zugleich Ausrichter des diesjährigen U16-Europapokal, erreichte den 3.Platz durch ein 5:1 gegen IHC La Broye, Vizemeister Crefelder SC wurde Sechster. Im Spiel um Platz 7 setzte sich der IHC Atting gegen die IVA Rhein Main Patriots durch. Die Red Devils Berlin erreichten den 10.Platz.

Am Wochenende 11.05./12.05.2024 fand mit dem U16 European Cup das erste von insgesamt sechs internationalen Title Events auf Vereinsebene statt. Ausrichter waren die Düsseldorf Rams, welche dieses Event bereits 2018 ausgerichtet hatten. Im Eröffnungsspiel durfte der Ausrichter auch direkt ran, gegen La Broye stand es am Ende 1:1. Ebenfalls mit einem Unentschieden startete der IHC Atting in das Turnier. nach einem 0:3-Rückstand glich man kurz vor Schluss noch zum 3:3 aus. Der Crefelder SC setze sich in deren ersten Spiel glatt mit 5:0 gegen die Rhein Main Patriots durch. Knapp mit 0:1 unterlagen die Red Devils Berlin zu Beginn den Düsseldorf Rams.

Das Allstar Team des U16 European Cup 2024. Mit Emil Sender (zweiter von rechts) von den Rhein Main Patriots schaffte es auch ein deutscher Spiel in die Auswahl (Foto: Düsseldorf Rams)
Die Düsseldorf Rams schlossen die Vorrunde auf dem 1.Platz der Gruppe A ab, neben dem Unentschieden im Eröffnungsspiel holte der deutsche Meister in den übrigen drei Spielen nur Siege ab (1:0 gegen Berlin, 12:0 gegen Lunatic, 7:0 gegen Lugano). Der Vizemeister Crefelder SC siegte noch mit 2:1 gegen Atting, unterlag dann aber mit 1:4 gegen Rossemaison, 0:3 gegen Wollerau und mit 4:6 gegen La Broye, so dass man die Qualifikation für das Halbfinale besteiten musste. Berlin (0:7 gegen Wollerau, 2:4 gegen Atting, 1:4 gegen Lunatic) , Atting (4:2 gegen Berlin, 1:2 gegen Krefeld, 3:4 gegen Rhein Main Patriots) und die Rhein Main Patriots (0:7 gegen Wollerau, 4:3 gegen Atting, 3:5 gegen Rossemaison) schlossen die Vorrunde auf den Plätzen 4 und 5 ab und verpassten die Halbfinalqualifikation.

Mit dem 11:2 von Assenheim gegen Lunatic in der Platzierungsrunde und dem 4:2-Erfolg von Atting gegen Berlin bestritten diese das Spiel um Platz 7. Der Crefelder SC unterlag in der Halbfinalqualifikation mit 4:6 gegen La Broye und erreichte das Spiel um Platz 5. Für Düsseldorf war durch das 1:3 gegen Wollerau im Halbfinale Endstation. Im Spiel um Platz 3 siegte man gegen La Broye 5:1 und holte die Bronzemedaille.
Im Finale setzte sich am Ende Rossemaison mit 2:0 gegen Wollerau durch und verteidigte damit den Titel.


All-Star Team:
Tor:
Loan Vernier (SHC Rossemaison)
Feldspieler:
Emil Sender (IVA Rhein Main Patriots)
Maxime Depraz (SHC Rossemaison)
Joris Chappatte (SHC Rossemaison)
Jan Daron (SHC Wollerau)

Endplatzierung:
1. SHC Rossemaison (Schweiz)
2. SHC Wollerau (Schweiz)
3. Düsseldorf Rams (Deutschland)
4. IHC La Broye (Schweiz)
5. IH Sayaluca Lugano (Schweiz)
6. Crefelder SC (Deutschland)
7. IHC Atting (Deutschland)
8. IVA Rhein Main Patriots (Deutschland)
9. Lunatic Rockets (Österreich)
10. Berlin Red Devils (Deutschland)


Alle Informationen zum U16 European Cup (Spiele und Statistiken) findet man auf der Homepage der IISHF, sowie auch auf der Facebookseite der IISHF.

Wir gratulieren dem SHC Rossemaison zum erneuten Titelgewinn, sowie allen deutschen Teams zu deren Platzierungen beim Turnier und bedanken uns beim Verein Düsseldorf Rams für die Ausrichtung des U16 European Cup 2024.

IISHF U16 European Cup 2024 in Düsseldorf

Das offizielle Poster des U16 European Cup 2024 (Foto: Düsseldorf Rams)
Am kommenden Wochenende wird die Skaterhockey-Welt gespannt nach Düsseldorf blicken, wo der U16 Skaterhockey European Cup ausgetragen wird. Zehn Mannschaften aus drei verschiedenen Ländern werden sich in diesem hochkarätigen Turnier messen, um den begehrten Titel zu erringen und sich als Champions zu krönen.

Die Vorfreude und auch die Erwartungen an dieses Turnier sind hoch; besonders angesichts der Vielzahl talentierter Mannschaften, die um die Krone kämpfen werden. Allen voran steht der amtierende Titelverteidiger, der SHC Rossemaison. Das Team aus der Schweiz geht als Favorit ins Turnier und wird alles daransetzen, seinen Titel zu verteidigen. Ihre Erfahrung und ihr Geschick auf dem Spielfeld machen sie zu einem gefährlichen Gegner für jeden, der ihnen gegenübersteht.

Doch auch die Konkurrenz schläft nicht. Der amtierende deutsche Meister, die Düsseldorf Rams, hat den Heimvorteil auf seiner Seite und wird vor heimischem Publikum alles geben, um den Pokal nach Hause zu holen. Mit einer starken Mannschaft und einer großen Fanbase im Rücken sind die Erwartungen hoch für das Düsseldorfer Team.

Neben den Favoriten gibt es auch eine Gruppe von Teams, die bereit sind, für Überraschungen zu sorgen: der Crefelder SC, die Red Devils Berlin, die Rhein-Main Patriots und der IHC Atting; sowie IHC La Broye, IH Sayaluca Lugano, SHC Wollerau und die Lunatic Rockets werden alles daransetzen, ihre Chance zu nutzen und sich als ernsthafte Herausforderer zu positionieren.

Die Spiele versprechen packende Action und Spannung bis zum letzten Moment. Die Zuschauer können sich auf ein Wochenende voller atemberaubender Skaterhockey-Action freuen, wenn die besten U16-Teams aus ganz Europa aufeinandertreffen. Es wird ein Turnier voller Kampf, Intensität und unvergesslicher Momente sein, dass die Fans hoffentlich noch lange in Erinnerung behalten werden.

Informationen zum U16 European Cup findet man auf der Homepage der IISHF, sowie auch auf der entsprechenden Homepage der Düsseldorf Rams.

Der Livestream ist unter: https://www.youtube.com/@DuesseldorfRams abrufbar.

(Pressemitteilung Düsseldorf Rams)


/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des U16 European Cup 2024 der IISHF

Kader für die U16 NRW-Auswahl

Nach dem letzten Kaderlehrgang haben die beiden Trainer den Kader für den U16 Länderpokal 2023 am 15.. und 16. Juni in Assenheim benannt.

Nominiert werden folgende Spieler:
Crefelder SC: Johannes Pins, Lennart Terlinden
Crash Eagles Kaarst: Ben Schlösser, Matti Baumgarten, Maurice Schock, Max Burkhardt
Duisburg Ducks: Maxi Schulz, Phil Pörschke, Justus Birkner, Maurice Runte, Leandro Schulz,
Anton Ponomarev
Düsseldorf Rams: Lahja Kühn, Elias Schott, Neele Schürmann
HC Köln West Rheinos: Paul Zimmermann
Langenfeld Devils: Tom Lori, Teo Windler
Samurai Iserlohn: Marcel Braun

Erweiterter Kader (Nachrücker):
SHC Moskitos Essen: Maximilian Kunz
Crefelder SC: Noah Stark, Jim Tenberg
Düsseldorf Rams: Gleb Gegelman
HC Köln West: Rabea Hoffmann
Crash Eagles Kaarst: Kai Osburg

Wir bitten die Nominierung an die Spieler weiterzugeben.
Weitergehende Informationen gehen den Spielern persönlich zu.
Der aktuelle Kader trifft sich dann am Pfingstsonntag (19. Mai) in Ahaus um 11.30 Uhr zu einem Testspiel gegen eine Junioren-Auswahl.
Weitergehende Informationen gehen den Spielern persönlich zu.
Für Fragen steht der Trainer Philipp Heiler, Tel. Nr. 01578-9075295 zur Verfügung.