Pokalauslosung in der Altersklasse Herren

Am Mittwoch, den 30. Mai 2018, findet in der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16, 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Spiele des Viertelfinale im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen möchten, werden gebeten sich per E-Mail ( E-Mail) kurz anzumelden.
Die Spielpaarungen werden nach der Auslosung auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Hinweise für Spielberechtigungen und zu den Spielerpasslisten

Wie bereits in der News "Anpassung ishd.de auf DSGVO" erläutert, können wir wegen der Bestimmungen der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorerst leider keine Spielerpasslisten mehr öffentlich zugänglich machen. Ein berechtigtes Interesse nach DSGVO, dass jeder Besucher der Webseite www.ishd.de die Spielerpasslisten einer jeden Mannschaft einsehen kann, besteht grundsätzlich nicht.

Seit der Saison 2017 verfügt jede Vereinsgeschäftstelle über einen eigenen Login auf www.ishd.de und kann damit neben der Ausführung der administrativen Tätigkeiten in der Kontaktdatenverwaltung auch auf die Spielerpasslisten aller Mannschaften des eigenen Vereins unbeschränkt zugreifen. Sollte es mit dem Login technische Probleme geben, bitten wir um Kontaktaufnahme. Alle Vereine müssen daher ab sofort intern die Kommunikation und Handhabung sicherstellen und so selbst die Überprüfung der Spielberechtigungen gewährleisten.

Von der elektronischen oder telefonischen Kontaktaufnahme mit der ISHD-Geschäftsstelle und/oder den Staffelleitern, um Auskünfte über die Spielberechtigungen einzelner Spieler zu erhalten, bitten wir Abstand zu nehmen und nur bei schwierigen Fällen davon Gebrauch zu machen. Alle Vereine verfügen mit dem Login über entsprechende technische Möglichkeiten, diese Fragen in den allermeisten Fällen selbst zu beantworten. Eine unnötige Bindung von Ressourcen auf der ISHD-Geschäftsstelle für die Lösung dieser Art von Problemen ist in keinem Fall zielführend.

Diesbezüglich weisen wir auch darauf hin, dass die ISHD-Geschäftsstelle und auch sonst kein ISHD-Offizieller befugt ist, gegenüber Dritten, d.h. gegenüber einer nicht als Geschäftsstelle eines Vereins benannten Person, Auskünfte zur Spielberechtigung eines Spielers zu erteilen.

Wir beschäftigen uns natürlich weiter mit dem Thema und versuchen für die Zukunft eine bessere im Rahmen der DSGVO mögliche Lösung für die Problematik der Spielberechtigungskontrolle zu finden.

25.05.18 Keine Spiele

26.05.18 12 Spiele

26.05. 17:00
2.BLN
CHIEF I 6
REDB I 14
26.05. 19:00
2.BLN
SPREE I 9
DUCKS II 6
26.05. 18:30
2.BLS
IVAP I 5
IHCA I 8
26.05. 15:00
JLBW
LAN I 2
IVAP I 16

Gestern 18 Spiele

27.05. 14:00
2.BLS
BAS I 1
TVA I 19
27.05. 14:00
2.JGWA
SKUNKS I 3
BLITZ I 12
27.05. 12:00
2.SLA
SAM II 0
TVPAD I 7
27.05. 10:00
BAMA
SAM II 6
SSB I 3

Neuer Spielerpass-Antrag

https://www.ishd.de/dokumente/2018/spielerpassantrag.2018.pdf?preview=1&width=900&height=900Bekannterweise ist zum heutigen Tag (25.05.2018) die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Im Rahmen der Verpflichtungen zur Einhaltung der neuen Bestimmungen haben wir diverse Anpassungen vornehmen müssen – über einige Änderungen haben wir bereits mit separater ISHD-News berichtet.

Eine weitere Notwendigkeit ist die Anpassung des Spielerpass-Antrages. Mit sofortiger Wirkung ist nur noch der beigefügte Spielerpassantrag gültig. Vernichten Sie bitte alle alten Passanträge und stellen sicher, dass für alle künftigen Passanträge ausschließlich das neue ab 25.05.2018 gültige Formular verwendet wird. Wir haben dieses neue Formular auch in unserer Formular-Übersicht entsprechend gespeichert.

Vielen Dank um Ihr Verständnis.

/news/icons/pdf.gifSpielerpassantrag 2018 (ab 25. Mai 2018)

Stellenausschreibung DRIV

Der Deutsche Rollsport und Inline Verband e.V. ist die Vereinigung der Landesverbände, in denen die verschiedenen Formen des Rollsports betrieben werden. Mit der Entscheidung des IOC, Skateboard als temporäre olympische Sportart in das Programm der Olympischen Spiele 2020 in Tokyo aufzunehmen wollen wir unsere Geschäftsstelle neu strukturieren und suchen in Vollzeitbeschäftigung eine hauptamtliche. Führungs- und Steuerungskraft.

Der Deutsche Rollsport und Inline Verband e. V. sucht zum 01.10.2018 oder früher

eine/n Leistungssportdirektor/in

zur Leitung der gesamten Abläufe im Verband. Der/die Leistungssportdirektor/in führt den Bereich Leistungssport des DRIV mit der Sorgfalt eines gewissenhaften und ordentlichen Geschäftsführers nach Maßgabe der einschlägigen Gesetze unter Berücksichtigung der hierauf beruhenden regulatorischen Vorgaben.

Aufgaben
- Koordination und Zusammenarbeit mit den Bundestrainern und Honorartrainern
- Erstellung der Jahresplanung und Sicherung einer transparenten und ordnungsgemäßen Verwendung der Fördermittel des BMI für sportliche Maßnahmen und das Leistungssportpersonal.
- Zusammenarbeit mit den Einrichtungen des deutschen Sport (z.B. DOSB, Stiftung Deutsche Sporthilfe, Nada, OSP) und den Landesverbänden des DRIV
- Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung neuer Marketing- und Sponsorenkonzeptionen. Erstellung von Präsentationen
- Organisation und Teilnahme an satzungsgemäßen Terminen, Verbandstagen, Sitzungen des Präsidiums sowie deren Vor- und Nachbereitung.
- Bei Eignung spätere Leitung der Verbandsgeschäftsstelle

Zur Erfüllung dieser Aufgaben wird eine erfolgsorientierte Führungspersönlichkeit gesucht, die insbesondere über einen Werdegang verfügt, der für die Wahrnehmung dieser verantwortlichen Leitungsaufgabe hinreichend qualifiziert ist.

Fachliche und persönliche Anforderungen
- Hohe Motivation und starke Identifikation mit dem DRIV
- Starke Belastbarkeit und Flexibilität hinsichtlich Arbeitszeiten und Reisetätigkeiten an Wochenenden.
- Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
- Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein
- Überlegter Umgang mit Ehrenamtlichen im Verband
- Abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Sportmanagement oder Sportwissenschaft, Sportfachwirt/IHK, Betriebswirtschaft, Sportökonomie, Lehramt Sport oder vergleichbare fachliche Qualifikationen und Kompetenzen
- Erfahrung in Budgeterstellung und –Verwaltung
- Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Microsoft Office praxissicher

Wir bieten eine interessante Ganztagsstelle die im Angestelltenverhältnis besetzt wird. Die Vergütung erfolgt nach den Rahmenrichtlinien des DOSB zur Bezahlung von Leistungssportpersonal.

Momentan sind wir sehr flexible aufgestellt und würden unsere Vorstellungen gerne in einem ersten Gespräch mit Ihnen darlegen. Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese mit ihren Gehaltsvorstellungen – möglichst online – an: E-Mail

Hinweis: Für die Einstellung wird die Vorlage eines aktuellen polizeilichen Führungszeugnisses verlangt, bitte richten Sie sich darauf ein, dass Sie diesen Nachweis im laufenden Bewerbungsverfahren zur gegebenen Zeit noch vorlegen müssen.

1. Bundesliga

13.05. 16:00
RAMS I 5
DUCKS I 7
13.05. 15:00
SAM I 11
CEK I 4
13.05. 15:00
SSB I 18
COMM I 10
12.05. 20:00
COMM I 6
CSC I 10
12.05. 18:30
DUCKS I 11
BISS I 8
12.05. 18:30
SSB I 4
HCK I 11
12.05. 18:00
MINO I 5
SAM I 15
10.05. 17:00
CEK I 26
RAMS I 4
06.05. 19:00
CSC I 9
MINO I 5
06.05. 16:00
SHCE I 9
BISS I 5
06.05. 15:00
SAM I 14
COMM I 3
05.05. 20:00
COMM I 6
DUCKS I 11

Anpassung ishd.de auf DSGVO

Am kommenden Freitag den 25. Mai 2018 tritt die EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. In Vorbereitung auf die sich daraus ergebenden neuen Anforderungen an den Umgang mit personenbezogenen Daten wurde der ISHD-Newsletter bereits entsprechend angepasst (siehe Anpassung Newsletter auf DSGVO).

Mit Datum vom 23. Mai 2018 sind einige weitere Anpassungen auf www.ishd.de aktiviert worden, die nachfolgend kurz erläutert werden.

1.) Das News-Archiv enthält ab sofort nur noch die News der letzten 3 Jahre. Ältere News können nicht mehr gefunden, aufgelistet oder angezeigt werden. Entsprechendes gilt für Bilder und Dateianhänge in dieses älteren News.

2.) Die Links zu den individuellen Spielerstatistiken (Beispiel) wurden geändert. Vereine, die auf Ihren Webseiten diese Seiten verlinkt haben, müssen die Link-Adressen entsprechend anpassen. Dieses Vorgehen war aus sicherheitstechnischen Aspekten nötig. Generell ist ein Verlinken dieser Seiten nicht empfohlen, weil die Seiten-Adressen nicht stabil sind.

3.) Die größte Änderung betrifft die Anzeige der Spielerpasslisten der gemeldeten Mannschaften (Beispiel). Ab sofort sind die gemeldeten Spieler nur noch für die jeweilige Vereinsgeschäftsstelle nach Login einzusehen. Wir bedauern diese Maßnahme, weil sie sicherlich für die meisten Vereine, deren Teamleiter und die internen Abläufe eine große Einschränkung darstellen wird und zu einer klaren Verschlechterung des Angebots auf www.ishd.de führt. Zum Schutz der personenbezogenen Daten unter Berücksichtigung der Anforderungen des Spielbetriebs war die jetzige Umsetzung die einzig machbare. Wir arbeiten aber daran, diese Situation zukünftig wieder verbessern zu können.

Weitere organisatorische und technische Anpassungen folgen. Für Fragen rund um den Datenschutz hat der Deutsche Rollsport und Inline Verband e.V. (DRIV) die E-Mail-Adresse E-Mail eingerichtet.

Aktualisiertes ITC für die Saison 2018

Mit Datum vom 17.05.2018 hat die IISHF eine aktualisierte Version des ITC (International Team Certification) herausgegeben, welches jedes Team für die Teilnahme an einem internationalen Turnier (Inlandsturnier und Auslandsturnier) bzw. an einem internationalen Titelwettkampf (Europapokal) benötigt, sowie eine Anleitung zum richtigen Gebrauch des ITC veröffentlicht. Diese können mit dem u.a. Link heruntergeladen werden.
Eine an einem internationalen Titelwettkampf (Europapokal) teilnehmende deutsche Mannschaft erhält das ITC automatisch rechtzeitig vor Turnierbeginn vom ISHD-Turnierbeauftragten per E-Mail an die Vereinsgeschäftsstelle zugeschickt. Ein ausgefülltes ITC ist zur Genehmigung an den ISHD-Turnierbeauftragten zurückzuschicken.

/news/icons/xls.gifITC für die Saison 2018

/news/icons/pdf.gifAnleitung ITC Nutzung für die Saison 2018

Spielterminänderungen bei Spielen während der Fußball-WM 2018

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass (wie bereits in der Vergangenheit praktiziert ) sich die ISHD bereit erklärt, Uhrzeitenänderungen von Inline-Skaterhockey-Spielen, welche im Zeitraum 14.06.2018 bis 15.07.2018 terminiert sind, kostenlos zu akzeptieren und zu genehmigen, damit alle Fußballinteressierten die Möglichkeit haben, die Spiele im TV zu verfolgen.
Unabdingbare Voraussetzung dafür ist aber, dass dem zuständigen Staffelleiter der Antrag auf Spielterminänderung, das schriftliche Einverständnis der gegnerischen Mannschaft (beides durch die offiziellen Formblätter, welche vollständig (!) ausgefüllt sein müssen) und der eingeteilten Schiedsrichter zu dem neuem Spielbeginn gem. WKO rechtzeitig mitgeteilt wird.
Für eventuelle Spielverlegungen auf einen anderen Spieltag gelten unverändert die Bestimmungen der Wettkampfordnung (WKO).

Anpassung Newsletter auf DSGVO

Auf Grund der neuen Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU, die mit dem 25. Mai 2018 gültig werden wird, haben wir heute die Funktion des ISHD Newsletters angepasst.

Neu-Anmeldungen erfolgen ab sofort im sogenannten "Double-Opt-in"-Verfahren, d.h. jede Anmeldung muss noch einmal vom Abonnenten bestätigt werden. Hierzu wird dem Abonnenten mit der Anmeldung eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung zugeschickt. So lange die Anmeldung nicht bestätigt wird, erhält der Abonnent keine E-Mails aus dem ISHD Newsletter. Seine E-Mail-Adresse wird bei Ausbleiben der Bestätigung nach 4 Wochen aus dem System gelöscht.

Abonnenten, die sich vor dem 16. Mai 2018 angemeldet haben, müssen einmalig an einem zusätzlichen "Opt-in"-Verfahren teilnehmen. Hierzu wurden heute E-Mails mit der Bitte um Bestätigung der Anmeldung an alle derzeitigen Abonnenten verschickt. So lange die Anmeldung nicht bestätigt wird, erhält der Abonnent keine E-Mails mehr aus dem ISHD Newsletter. Die E-Mail-Adressen der unbestätigten Abonnenten werden nach 4 Wochen aus dem System gelöscht. Abonnenten, die heute keine entsprechende E-Mail erhalten haben, oder die E-Mail bereits gelöscht haben, können sich über www.ishd.de/interaktiv/newsletter/anmelden einfach noch einmal zum Newsletter anmelden und erhalten dann eine erneute E-Mail mit der Bitte um Bestätigung der Anmeldung.

SHC Rockets Essen gewinnen den Men Challenge European Cup

Die SHC Rockets Essen konnten erneut ihren Titel verteidigen und gewannen zum vierten (!) Mal in Folge den Herren-Europapokal der Pokalsieger (Foto: SHC Rockets Essen).
Der SHC Rockets Essen ist Sieger des Men Challenge European Cup 2018. Im Finale besiegte man den IHC Rothrist aus der Schweiz mit 7:3. Der TV Augsburg wurde Vierter, die Samurai Iserlohn II Neunter.

Das erste internationale Title-Event der Saison 2018 fand am vergangenen Wochenende in Ternitz (Österreich) statt: der Men Challenge European Cup (Europapokal der Pokalsieger). Der HC Mad Dogs Wiener Neustadt war Ausrichter für die erstmals 12 Teams, welche in 46 Spielen den Nachfolger des letztjährigen Titelträgers SHC Rockets Essen suchten. Der Titelverteidiger selber startete am Samstagmorgen ins Turnier und konnte das deutsche Duell gegen Augsburg mit 5:3 gewinnen. Der dritte deutsche Teilnehmer, die Samurai Iserlohn II, bestritt bereits am Freitag seine ersten Turnierspiele und konnte mit einem 2:2 gegen Gentofte und einem 4:2 gegen Stockerau aufhorchen. Essen und der SHC Rossemaison lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Gruppensieg. Am Ende der Vorrunde belegten die Essener mit 4 Siegen aus 5 Spielen und einer Torbilanz von 35:5 den 1. Platz der Gruppe B. Der TV Augsburg belegte in der Vorrundengruppe B den 3. Platz (durch 3 Siege und 2 Niederlagen). Die Samurai Iserlohn II belegten den 5.Platz (durch 1 Sieg, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen) in der Gruppe A, punktgleich mit Gentofte. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz (10:15 gegenüber 10:14) verpasste man das Viertelfinale und setzte das Turnier in der Platzierungsrunde fort. Der IHC Rothrist setzte sich in der Gruppe A als Erster durch, gefolgt vom Ausrichter Wiener Neustadt.

Essen setzte sich, trotz anfänglichem Rückstand, mit 6:3 gegen Gentofte im Viertelfinale durch. Augsburg schlug Neustadt mit 6:2. Im Halbfinale kam es erneut zum Duell Essen gegen Augsburg. Nach nicht einmal zwei Minuten führte Essen mit 2:0, zur Pause stand es 3:1. In der zweiten Hälfte konnte Augsburg noch drei Treffer erzielen, dem gegenüber standen vier Essener Tore. Mit 7:4 zog Essen ins Finale ein. Gegner dort war der IHC Rothrist, welcher sich im Duell gegen Rossemaison knapp mit 2:1 durchsetzen. Iserlohn schlug in der Platzierungsrunde Aalborg mit 4:3, der Siegtreffer fiel sieben Sekunden vor dem Ende. Im Spiel um Platz 9 gewann man mit 3:2 nach Verlängerung gegen die London Knightz.
Im Finale gegen den IHC Rothrist führte Essen früh mit 1:0 und baute die Führung bis auf 6:0 aus, ehe Rothrist das erste Tor erzielte. Mit 7:3 siegte Essen und verteidigte seinen Titel. Nach 2015, 2016 und 2017 ist dies der vierte Titelgewinn in diesem Wettbewerb.

Fair Play Cup:
IHC Rothrist (Schweiz)

All Star Team:

Torhüter:
Joel Vuilleumier (SHC Rossemaison)

Feldspieler:
Marcel Brandt (SHC Rockets Essen)
Markus Pirmann (Tigers Stegersbach)
Clement Stemer (SHC Rossemaison)
Fabian Lenz (SHC Rossemaison)

Topscorer
1. Dominik Luft (SHC Rockets Essen): 21 Punkte (6 Tore, 15 Vorlagen)
2. Fabian Lenz (SHC Rockets Essen): 20 Punkte (18 Tore, 2 Vorlagen)
3. Marcel Brandt (SHC Rockets Essen): 20 Punkte (13 Tore, 7 Vorlagen)


Endplatzierung:
12. Aalborg Heroes (Dänemark)
11. Swinging Monkeys Stockerau (Österreich)
10. London Knightz (Großbritannien)
9. Samurai Iserlohn II (Deutschland)
8. Red Dragons Altenberg (Österreich)
7. Gentofte Rungsted Rage (Dänemark)
6. HC Mad Dogs Wiener Neustadt (Österreich)
5. Tigers Stegersbach (Österreich)
4. TV Augsburg (Deutschland)
3. SHC Rossemaison (Schweiz)
2. IHC Rothrist (Schweiz)
1. SHC Rockets Essen (Deutschland)


Die ISHD gratuliert den SHC Rockets Essen zum Gewinn des Men Challenge European Cup 2018, sowie dem TV Augsburg und den Samurai Iserlohn zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein HC Mad Dogs Wiener Neustadt, welcher diesen Europapokal erfolgreich ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über den u.a. Link, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des Men Challenge European Cup 2018 der IISHF

Nico Pottgießer muss Mitarbeit im Schiedsrichterwesen beenden

Leider steht Nico Pottgießer ab sofort aus beruflichen Gründen nicht mehr als Mitarbeiter im ISHD-Schiedsrichterwesen zur Verfügung. Alle anfallenden Aufgaben übernimmt ab sofort Uwe Bührer.
Wir danken Nico für seinen Einsatz beim ISHD-Schiedsrichterwesen und wünschen Ihm für die Zukunft alles Gute.

16. Schüler und Jugendturnier 2018

Liebe Freunde des Inline-Skaterhockey-Sport's

Ja, wir freuen uns ganz besonders mit euch das 16. Schüler und Jugendturnier zu bestreiten. Für die einen ist es „wie jedes Jahr“ aber für uns ist es immer noch etwas BESONDERES und in der heutigen Zeit ein Zeichen der Beständigkeit und kontinuierlichen Nachwuchsarbeit.

Wir die Ahauser Maidy Dogs möchten gerade Euch mit Euren Familien, zu diesem MEGA Sportevent (16. Schüler und Jugendturnier 2018) einladen. Wie in den Jahren zuvor sind wir die Ahauser Maidy Dogs froh darüber auch in diesem Jahr Pfingsten das größte nationale sowie Europaweit eins der größten Nachwuchsturniere durch zu führen.

In der Zeit vom 18.05.2018 – 21.05.2018 könnt Ihr, spannende Spiele des Nachwuchsbereiches „Schüler & Jugend“ in der Ahauser Hockeyhalle haut nah miterleben. Somit ist dieses Turnier vom 18.05.2018 – 21.05.2018 ein nationales High Light nicht nur für die Stadt Ahaus, den Kreis Borken und das gesamte Münsterland, sondern auch für alle teilnehmenden Sportler, Vereinsoffizielle, Verband,Eltern, Freunde und Fans. Am 16. Schüler & Jugendturnier nehmen 19 Teams aus ganz Deutschland und auch ein U13 sowie ein U16 Team aus Belgien teil.

Wir die Ahauser Maidy Dogs, würden uns sehr darüber freuen, Euch in der Ahauser Hockeyhalle bei freiem Eintritt begrüßen zu dürfen.

Für das leibliche Wohl ist zu familienfreundlichen Preisen gesorgt.
[Quelle: Pressemitteilung Ahauser Maidy Dogs]

U19 Länderpokal: Manchmal ist es mehr als nur der Sport

Foto: Andrea Ach, Donaustauf
Am Ende war es wieder Platz zwei – zum sechsten Mal in Folge: Die bayerische U19-Auswahl unterlag am Sonntag im Finale des Skaterhockey-Länderpokals in Donaustauf dem Favoriten aus Nordrhein-Westfalen mit 3:8. Im Mittelpunkt stand aber nicht das Ergebnis, sondern neben anderen sportlichen Dingen vor allem menschliche.

Denn eine Geschichte abseits der Fläche bewegte Mannschaft und Trainerteam: Der Vater eines jungen Skaterhockeyfans sprach das Trainerteam vor dem Samstagabendspiel gegen Berlin/Brandenburg an, ob denn die Mannschaft mit seinem Sohn ein Teamfoto machen würde. Er sei großer Skaterhockey-Fan und habe eigentlich mit seiner Mutter zur Bayernauswahl gehen wollen. Aufgrund einer schweren Erkrankung ist dies aber derzeit nicht möglich. Aber ein Bild mit dem Team wollte der Junge seiner Mutter mit ins Krankenhaus bringen. „Wir erzählten den Jungs diese Geschichte und nahmen uns vor das Spiel für den Jungen zu gewinnen um mit ihm später in der Kabine zu feiern“, berichtet BRIV-Auswahltrainer Uwe Köppl. „Nach dieser Geschichte waren alle hellwach und brauchten keine weitere Motivation.“ Dieser Sieg und ein weiterer am nächsten Tag gegen die Niedersachsen-Auswahl sicherte der Mannschaft dann den Einzug ins Finale – das Auftaktspiel hatte die Mannschaft gegen Berlin/Brandenburg noch verloren.

Im Finale machte NRW dann aber klar, warum es einen sehr guten Tag und optimale Bedingungen braucht, um sie zu schlagen. Das Team spielte sich ein klares Chancenplus heraus und nutzte dies auch. „Uns fehlte der freie Kopf vom Vortag, NRW stand defensiv sehr Kompakt und ließ nur wenig zu.“

Köppl war mit dem Turnierverlauf mehr als zufrieden: „Der Turnierverlauf hört sich zwar an wie die letzten zehn Jahre, dennoch haben wir jede Mannschaft geschlagen und bewiesen, dass unser Konzept bereits dieses Jahr Früchte trägt.“ Da die Spieler noch jung sind, kann das Team weiterwachsen und d Köppl mit seinem Co-Trainer Edinger weiter an ihm arbeiten. „Unser wichtigstes Ziel war dieses Jahr, die Jungs miteinander zu vernetzen und einen Grundstock der Mannschaft zu formen. Das ist uns vollends gelungen. Für uns waren die letzten Wochen mit den Sichtungen und auch dieses Turnier ein riesiger Erfolg. Wir haben bemerkt wieviel Potential in der Mannschaft aber auch in den Strukturen steckt. Wir werden weiter versuchen diese auszubauen.“

Auch Herren-Bundestrainer Manfred Schmitz nutzte die Gelegenheit, die Nationalspieler von morgen zu beobachten. Ins All-Star-Team schafften es mit Leon Schneider (Atting) und Marvin Feigl (Ingolstadt) zwei Spieler aus Bayern. Hinzu kamen Jannis Jannis Grundhöfer (Berlin), Tim-Niklas Wolff (NRW) und Jonas Sciume (Niedersachen). Hinter NRW und Bayern kam Niedersachsen auf Rang drei, Berlin/Brandenburg belegte Rang vier. Weitere Landesverbände waren in diesem Jahr nicht am Start. [Michael Bauer]

IISHF Men Challenge European Cup (Cup Winners Cup) 2018 in Ternitz

In den kommenden Wochen und Monaten finden die europäischen Titelwettkämpfe der Saison 2018 an. Den Anfang macht der Herren-Europapokal der Pokalsieger (Men Challenge European Cup), welcher in Ternitz (Österreich) stattfindet. Der Verein HC Mad Dogs Wiener Neustadt richtet diesen Wettbewerb aus. Von deutscher Seite nehmen die SHC Rockets Essen, der TV Augsburg und die Samurai Iserlohn II daran teil. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die HC Mad Dogs Wiener Neustadt, Red Dragons Altenberg, Swinging Monkeys Stockerau und Tigers Stegersbach (alle Österreich), Aalborg Heroes und Gentofte Rungsted Rage (Dänemark), den London Knightz (Großbritanien), sowie dem IHC Rothrist und dem SHC Rossemaison (beide aus der Schweiz).

Insgesamt 46 Spielen absolvieren die Teams, um den Nachfolger der SHC Rockets Essen zu ermitteln, welche 2017 mit einem 5:2 gegen den SHC Buix aus der Schweiz den Titel gewinnen konnten.

Durch eine Modifizierung nehmen erstmals 12 Teams an diesem Event teil, so dass bereits am Freitagmittag ab 14 Uhr gespielt wird. Das Eröffnungsspiel bestreiten Ausrichter HC Mad Dogs Wiener Neustadt gegen den IHC Rothrist. Samstag und Sonntag beginnt das Turnier jeweils um 08:00. Das Finalspiel beginnt am Sonntag um 19:30 Uhr, gegen 20:30 Uhr wird der diesjährige Gewinner feststehen.

Informationen zum Men Challenge European Cup findet man auf der Homepage des Ausrichters HC Mad Dogs Wiener Neustadt. Der Verein hat für dieses Event zusätzlich eine Facebook-Seite unter www.facebook.com/ecwc2018/ erstellt. Der österreichische Skaterhockeyverband ISHA bietet für dieses Event außerdem einen Livestream an, dieser wird auf www.laola1.tv ausgestrahlt. Die Ergebnisse aller Spiele sind wie gewohnt über den Liveticker der IISHF abrufbar.


/news/icons/pdf.gifOffizieller Spielplan des Men Challenge European Cup 2018 der IISHF

Rockets-Sommercamp 2018 - präsentiert von Innogy

Vom 20. bis 24. August gibt es wieder unser beliebtes Hockey-Sommercamp für alle Altersklassen im Nachwuchs - diesmal in Zusammenarbeit mit unserem Partner Innogy.

Täglich von 8.30 bis 16 Uhr bieten wir Euch Trainingseinheiten in unserer Wohnbau-Hockeyarena sowie auf dem angrenzenden Sportplatz. Unser starkes Trainerteam aus unseren Lizenz-Trainern, Gast-Trainern und Spielern unseres Bundesligateams garantiert Top-Bedingungen. Alle Altersklassen erhalten täglich zwei Trainingseinheiten auf Inlinern sowie zwei Einheiten Trockentraining! Dazu gibt es zwischendurch ausreichend Pausen mit jeder Menge Spaß.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von 5 - 18 Jahren, gerne natürlich auch von anderen Vereinen. Zusätzlich zu Spaß und Training erhaltet Ihr täglich frisch gekochtes Mittagessen. Getränke, Müsliriegel, Snacks und frisches Obst sind ebenfalls inklusive. Ein Geschenk als Erinnerung gehört natürlich auch dazu.

Die Teilnahmegebühr beträgt für Rockets-Mitglieder 85,- Euro, für alle Teilnehmer anderer Vereine 100,- Euro. Geschwisterkinder erhalten einen Rabatt von 10,- Euro.

Anmeldeformulare für das Camp und Antworten auf alle Eure Fragen erhaltet Ihr bei unserem Jugendleiter Jörn Maritzen: E-Mail, Mobil: 0177-2952099

Da die Teilnehmerzahl auf max. 20 Teilnehmer je Gruppe begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt!
[Quelle: Pressemitteilung SHC Rockets Essen]

Nordrhein-Westfalen gewinnt U-19 Junioren-Länderpokal 2018

Die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen ist Gewinner des DRIV-Junioren-Länderpokals 2018. Im Finale setzte sie sich gegen die Landesauswahl aus Bayern mit 8:3 durch.
Im Spiel um Platz 3 behielt die Mannschaft aus Niedersachsen gegen Berlin/Brandenburg mit 9:3 die Oberhand.

Endplatzierung:
1. Nordrhein-Westfalen
2. Bayern
3. Niedersachsen
4. Berlin/Brandenburg

Ins All-Star-Team wurden gewählt:
Tor : Jannis Grundhöfer (Berlin)
Feldspieler: Leon Schneider (Bayern)
Feldspieler: Tim-Niklas Wolff (NRW)
Feldspieler: Jonas Sciume (Niedersachen)
Feldspieler: Marvin Feigl (Bayern)

Wir gratulieren der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen und bedanken uns beim Bayerischen Landesverband und insbesondere beim Verein Cocodiles Donaustauf für die Ausrichtung des Länderpokals.

U-19 Junioren-Länderpokal 2018


Am kommenden Wochenende, dem 5. und 6. Mai 2018 findet in der Sporthalle Donaustauf, Egelseestr. in 93093 Donaustauf der diesjährige U-19 Junioren-Länderpokal statt.
Mannschaften aus Bayern, Berlin/Brandenburg, Niedersachen/Hamburg/Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen spielen an beiden Tagen den Sieger der Ländermannschaften aus.
Beginn ist am Samstag, dem 05.Mai 2018 um 09.30 Uhr mit der Begegnung Bayern gegen Berlin/Brandenburg
Das Finale ist am Sonntag, dem 6. Mai 2018 um 15.30 Uhr geplant.u
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Spielergebnisse werden hier und auf der ISHD-Facebook-Seite veröffentlicht.

Der Spielplan:
09.30 Bayern - Berlin/Brandenburg 1:2
10.30 NRW - Niedersachen 8:1
30 Minuten Pause
12.00 NRW - Berlin/Brandenburg 8:1
13.00 Niedersachsen - Bayern 2:6
30 Minuten Pause
14.30 NRW - Bayern 4:5
15.30 Niedersachsen - Berlin/Brandenburg 3:2
30 Minuten Pause
17.00 Berlin/Brandenburg - Bayern 2:5
18.00 Niedersachsen - NRW 4:8

Sonntag, den 06. Mai 2018
09.30 Berlin/Brandenburg - NRW 1:11
10.30 Niedersachsen - Bayern 1:7
30 Minuten Pause
12.00 Berlin/Brandenburg - Niedersachsen 5:3
13.00 Bayern - NRW 4:8
Wenn nötig 30 Minuten Pause
14.30 Berlin - Niedersachsen 3:9 (3. der Vorrunde - 4. der Vorrunde Spiel um Platz 3)
15.30 NRW - Bayern 8:3 (1. der Vorrunde - 2. der Vorrunde Finale)
Anschließend Siegerehrung

Nordrhein-Westfalen damit Länderpokalsieger 2018.
Wir gratulieren.

Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft am 13. Mai 2018

Am Sonntag, dem 13. Mai 2018 findet in der Sporthalle Horkesgath, Horkesgath 33 in 47803 Krefeld (Spielstätte des Crefelder SC) ein Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft statt.
Treffpunkt ist um 9.00 Uhr vor der Halle. Ende ist für 15.30 Uhr geplant.
Mitzubringen sind neben der kompletten Ausrüstung auch Sportsachen.
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Eingeladen werden folgende Spieler:
Crash Eagles Kaarst: Schmitz, Timo / Schumacher, Falk / Schott, Fabian / Wrede, Jan / Petau, Patrick / Otten Lennart / Wolff, Tim-Niklas
Crefelder SC: Kleindienst, Niklas / Röske, Niklas / Scheuß, Alexander / Kammen, René
Bissendorfer Panther: Schmieta, Caroline / Strasser, Tim
Miners Oberhausen: Nachtwey, Elias / Nachtwey, Raphael / Dannöhl, Tom
Red Devils Berlin: Grundhöfer, Jannis
StraTus Berlin: Jentsch, Lukas
Salzstadtkeiler Lüneburg: Sciume, Jonas
HC Merdingen: Schnurr, Henrik / Bächle, Nico
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan
Badgers Spaichingen: Krebs, Leo
Düsseldorf Rams: Bock, Frederic
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca

Wir bitten die Vereine, die EInladung zeitnah an die Spieler weiterzugeben.
Sollte jemand den Kaderlehrgang absagen müssen, so bitten wir um umgehende Mitteilung an den Manager Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail), damit wir eventuell noch einen Nachrücker nominieren können.

Bewegendes Sporterlebnis bei den Rhein-Main Patriots

Pfannmüller: "Die Entwicklung der Kinder steht im Vordergrund"

Sonne, Sport und viele Tore gab es am Wochenende beim Inline-Verein in Assenheim. Die Rhein-Main Patriots feierten am Samstag ihren „Tag der offenen Tür“ mit zahlreichen Gästen. Höhepunkt waren die Spiele der Nachwuchsmannschaften. In den Altersklassen U13, U16 und U19 zeigten die Wetterauer ihr Können auf Rollen und gewannen zwei von drei Begegnungen gegen Heilbronn.

„Natürlich sind Siege schön“, sagte Patric Pfannmüller am Ende des Tages. Als Mitbegründer und Funktionär ist er der Kopf des Vereins. „Uns geht es aber nicht nur darum, wer mehr Tore schießt. Die Bewegung steht im Vordergrund.“ Und Bewegung wurde reichlich geboten.

Zu Beginn durften sich Interessierte auf ihren Inline-Skates austoben. Der neue Boden (im letzten Jahr frisch verlegt) bietet in der vereinseigenen Halle beste Möglichkeit für das Inlineskaten. „Ich kriege Gänsehaut, wenn ich die Kleinen sehe wie sie ihre ersten Erfahrungen mit Skates sammeln.“ Pfannmüllers achtjährige Tochter Leni ist seit vier Jahren auf den Spezialschuhen unterwegs. Die Jüngste zieht nach und ist in der Laufschule. Pfannmüllers Schwester Dominic ist in der Damenmannschaft aktiv. Sein Schwager ist Trainer der Herrentruppe. Pfannmüller stamt aus einer hockeyverrückten Familie.

Die Nachwuchsmannschaften lieferten sich im Laufe des Tages sehenswerte Duelle gegen die Dragons Heilbronn. Während die U13-Schüler unterlagen, feierten die Teams der Altersklassen U16 und U19 verdiente Heimerfolge. „Wir sind froh über jedes Kind, das bei uns die ersten Schritte wagt“, ist Pfannmüllers Credo. „Skaterhockey ist schnell und facettenreich. Wer erstmal anfängt, braucht Geduld.“ Aber die zahle sich aus: „Psychisch und motorisch stellen wir immer wieder positive Entwicklungsschübe beim Nachwuchs fest.“ Im Wettbewerb sind Spieler und Spielerinnen bereits im U10-Bereich aktiv.

Wer Interesse hat, kommt vorbei und schnuppert: Dienstags und donnerstags trainieren die Juniorenteams jeweils ab 17 Uhr. Da wird auch das Laufenlernen vermittelt. Zusätzlich gibt es samstags die Laufschule. Eine kurze Anmeldung vorab ist hilfreich für das Trainerteam: E-Mail oder telefonisch unter: 06034-908665.
(Pressemitteilung IVA Rhein-Main-Patriots)

Neues ITC (International Team Certification) für die Saison 2018

Die IISHF hat für die Saison 2018 eine neue Version des ITC (International Team Certification) herausgegeben, welches jedes Team für die Teilnahme an einem internationalen Turnier (Inlandsturnier und Auslandsturnier) bzw. an einem internationalen Titelwettkampf (Europapokal) benötigt. Das ITC kann mit dem nachfolgenden Link als Excel-Dokument heruntergeladen werden. Eine an einem internationalen Titelwettkampf (Europapokal) teilnehmende deutsche Mannschaft erhält das ITC automatisch rechtzeitig vor Turnierbeginn vom ISHD-Turnierbeauftragten per E-Mail an die Vereinsgeschäftsstelle zugeschickt..

/news/icons/xls.gifITC für die Saison 2018

Ergebnisse der Pokalauslosung in den Altersklassen Herren und Nachwuchs

Heute fand auf der ISHD-Geschäftsstelle die öffentliche Auslosung der Spiele des Achtelfinale im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren und der Spiele des Viertelfinale im Pokalwettbewerb der Nachwuchsaltersklassen U13, U16 und U19 statt. Diese ergab folgende Spielpaarungen:

Schüler
Viertelfinale
Duisburg Ducks I – Düsseldorf Rams I
Commanders Velbert I – Mendener Mambas I
Crash Eagles Kaarst I – Düsseldorf Rams II
Miners Oberhausen I – SG Langenfeld Devils I

Spieltermine Viertelfinale: 26.05./27.05.2018 (gem. Rahmenspielplan)


Jugend
Viertelfinale
Düsseldorf Rams II – Düsseldorf Rams I
Mendener Mambas I – Crefelder SC I
Samurai Iserlohn I – Commanders Velbert I
Miners Oberhausen I – Bockumer Bulldogs I

Spieltermine Viertelfinale: 26.05./27.05.2018 (gem. Rahmenspielplan)


Junioren
Viertelfinale
Hilden Flames I – Ahauser Maidy Dogs I
Crefelder SC I – Commanders Velbert I
Miners Oberhausen I – HC Köln-West Rheinos I
Crash Eagles Kaarst I – Düsseldorf Rams I

Spieltermine Viertelfinale: 26.05./27.05.2018 (gem. Rahmenspielplan)


Herren
Achtelfinale
Miners Oberhausen II – SHC Rockets Essen I
Sieger aus HC Köln-West II gg. RSC Aachen I – Samurai Iserlohn I
Crefelder SC II – Highlander Lüdenscheid I
Miners Oberhausen III - Freiburg Beasts I
ERC Wunstorf Lions I – Düsseldorf Rams I
Düsseldorf Flyers I – Crash Eagles Kaarst I
SHC Rockets Essen II - Commanders Velbert I
TV Augsburg I – Miners Oberhausen I

Spieltermine Achtelfinale: 26.05./27.05.2018

Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten der zuständigen Pokal-Staffelleiterin Gabriele Kickermann ( E-Mail) schriftlich per E-Mail bis spätestens zum 30.04.2018 zu melden. Die Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

NRW benennt Kader für U-19 Länderpokal 2018

Am 05. und 06. Mai 2018 findet der diesjährige U-19 Junioren-Länderpokal in Donaustauf statt.

Folgende Spieler wurden vom Trainer Rene Hippler für die Auswahl Nordrhein-Westfalen nominiert:

CE Kaarst: Falk Schumacher, Fabian Schott, Jan Wrede, Patrick Petau, Lennart Otten, Tim-Niklas Wolff
Miners Oberhausen: Lucas Cazorla-Schrage, Tom Dannöhl, Eölias Nachtwey, Raphael Nachtwey
Crefelder SC: Alexander Scheuß, Nils Röske, Niklas Kleindienst, René Kammen, Lorenzo Hutsch
Samurai Iserlohn: Jan Luca Otte
Higlander Lüdenscheid: Brijaan Schmitten
Düsseldorf Rams: Frederic Bock

Nachrücker:
Christian Preiß, Niklas Röske, Henrik Müller, Nico Slesinski

Die Spieler werden noch separat über Einzelheiten informiert. Sollte jemand kurzfristig absagen müssen, dann bitte Mitteilung an Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail) oder Trainer Rene Hippler (e-Mail: E-Mail)