Kreissparkasse Köln Wettbewerb

/news/2019/190411_pr__sentation1234.jpeg
Liebe Inline-Skaterhockey-Gemeinde,
die Pulheim Vipers benötigen Eure Hilfe!

Die Kreissparkasse Köln veranstaltet in Kooperation mit dem Kölner Stadt-Anzeiger und der Rhein-Erft Rundschau einen Vereinswettbewerb in der Region Rhein-Erft.

Die fünf erstplatzierten Vereine erhalten Projektspenden der Kreissparkasse Köln in Höhe von:
3.000 Euro
2.000 Euro
1.000 Euro
500 Euro
500 Euro

Am 17. Mai 2019, 12:00 Uhr endet die Abstimmung.

Mit Eurer Stimme unterstützt Ihr unseren Inline-Skaterhockey-Verein und helft uns, im Sinne der Jugendsport-Förderung, bei der kontinuierlichen Entwicklung unserer Nachwuchs-Mannschaft(en).

Die Seite einfach über folgenden Link https://www.ksk-koeln.de/wirfuerdieregion/detail.aspx?id=937 aufrufen, voten und Gutes für den Inline-Skaterhockey-Sport tun.
Wir bedanken uns vorab bei allen Teilnehmern und wünschen Euch schöne Ostertage.

Die Vipers aus Pulheim
(Pressemitteilung Pulheim Vipers)

Morgen Keine Spiele

26.04.19 Ein Spiel

26.04. 20:00
2.BLS
HCM I -
BEASTS I -

27.04.19 23 Spiele

27.04. 15:00
1.BL
TVA I -
CEK I -
27.04. 12:00
1.DBL
BOCK I -
MAM I -
27.04. 16:00
1.DBL
DUCKS I -
SPREE I -
27.04. 14:00
1.JGW
MAM I -
BISS I -

U-19 Kaderlehrgang am 5. Mai 2019 in Krefeld ÄNDERUNG!!!!!

Am Sonntag, dem 5. Mai 2019 findet in der Sporthalle Horkesgath, Horkesgath 33 in 47803 Krefeld (Spielstätte des Crefelder SC) ein Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft statt.
Treffpunkt ist um 9.30 Uhr vor der Halle. Ende ist für ca. 16.00 Uhr geplant.
Mitzubringen sind neben der kompletten Ausrüstung auch Sportsachen.
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Eingeladen werden folgende Spieler:

Crefelder SC: Kammen, René / Scheuß, Alexander / Kleindienst, Niklas / Robach, Vincent
CE Kaarst: Otten, Lennart / Wrede, Jan / Petau, Patrick
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan / Degenhardt, Nico
Red Devils Berlin: Grundhöfer, Janis / Flemming, Dean / Jentsch, Lucas / Krecklow, Janis
Rostocker Nasenbären: Tackmann, Eric
Miners Oberhausen: Nachtwey, Raphael Noah
Bissendorf Panther: Schmieta, Caroline / Reckert, Jean-Lennert
TV Augsburg: Matheis, Philipp / Fladerer, Vincent
Commanders Velbert: Köhler, Lennart
Hilden Flames: Nußbaum, Nico
HC-Köln West: Mariaux, Finn
Bergedorf Lizards: Rex, Timo
Mendener Mambas: Dickhäuser, Marten

Wir bitten die Vereine, die Einladung zeitnah an die Spieler weiterzugeben.

Sollte jemand "Transportprobleme" haben und sieht keine Möglichkeit zum Lehrgang zu kommen, bitten wir, sich rechtzeitig (!) mit dem Manager Werner Hoffmann ( E-Mail) in Verbindung zu setzen, um einen Lösungsweg zu finden . Sollte jemand den Kaderlehrgang absagen müssen, so bitten wir ebenfalls um umgehende Mitteilung an den Manager Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail), damit wir eventuell noch einen Nachrücker nominieren können.

Urlaub ISHD-Geschäfts- und Passstelle und ISHD-Jugendwart

Die ISHD-Geschäftsstellenleiterin Marga Hoffmann befindet sich in der Zeit vom 18. April 2019 bis 25. April 2019 in Urlaub. Die ISHD-Geschäfts- und Passstelle ist während dieser Zeit geschlossen. Eine telefonische Errreichbarkeit ist durch eine Rufumleitung (Tel. 0221-5992639) gegeben und E-Mails werden in diesem Zeitraum gelesen und soweit möglich bearbeitet.
Passanträge können während dieser Zeit ebenfalls normal an die Passstelle geschickt werden, werden aber erst nach der Rückkehr bearbeitet.
Der ISHD-Jugendwart Werner Hoffmann befindet sich ebenfalls während dieser Zeit in Urlaub, ist aber auch unter der Tel.-Nr. 0221-5992639 erreichbar.

1. Bundesliga

14.04. 19:00
CSC I 6
CEK I 7
13.04. 19:00
RAMS I 10
COMM I 13
13.04. 18:30
CEK I 11
HIGH I 9
13.04. 18:30
SHCE I 7
BISS I 8
13.04. 18:30
TVA I 5
SAM I 3
12.04. 20:15
HCK I 4
DUCKS I 5
07.04. 16:00
HCK I 6
CEK I 5
07.04. 15:45
HIGH I 7
BISS I 8
06.04. 20:00
DUCKS I 10
CSC I 9
06.04. 19:00
BISS I 13
COMM I 8
06.04. 18:30
TVA I 13
RAMS I 10
30.03. 19:30
COMM I 4
TVA I 2

Information zum Thema Spielberechtigung und Hochspielen

Aus gegebenem Anlass weist die AG Spielbetrieb nochmals auf die gültigen Bestimmungen der Wettkampfordnung (WKO) bezüglich der Spielberechtigung und die Möglichkeit des Hochspielens für einen Spieler bzw. Spielerin hin.

Gemäß § 40 WKO „ist ein Spieler spielberechtigt (Meisterschafts-, Pokal-, Turnier-, und Freundschaftsspiele), wenn er einen gültigen Spielerpass der ISHD mit einer gültigen Spielberechtigung besitzt (d. h. der entsprechende Spielerpass muss dem Verein vorliegen). Ein Spieler ist nur für die Mannschaft(en) spielberechtigt, für die der Spieler am Spieltag zu offiziellem Spielbeginn in der EDV-Spielerpassliste der jeweiligen Mannschaft auf der ISHD-Homepage eingetragen ist – bei eventuellen Unstimmigkeiten ist das Datum der Änderung in der ISHD-Datenbank (gemäß ISHD-Protokoll) entscheidend.
Liegt keine gültige Spielberechtigung vor und ein Spieler wird bei einem Spiel eingesetzt, handelt es sich um den Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers und es finden die Bestimmungen von § 40.4 WKO (Spielwertung und Ordnungsstrafe) entsprechend Anwendung.

Gemäß WKO kann „jeder Spieler innerhalb seines Vereines innerhalb der gleichen Altersklasse während einer Saison maximal fünfmal (d. h. in fünf Spielen) in die nächst höhere Mannschaft in der gleichen Altersklasse, die in einer höheren Liga oder anderen Staffel der gleichen Liga spielt, in nationalen Pflichtspielen (Meisterschaft und/oder Pokal) eingesetzt werden (Hochmeldung)“.
Für die Altersklasse Bambini (U10) und Schüler (U13) gelten besondere Bestimmungen bezüglich des Hochspielens, diese sind in den Bestimmungen der jeweiligen Altersklasse aufgeführt (siehe hierzu die ISHD-News „Durchführungsbestimmungen Saison 2019“ vom 08.03.2019).
Es dürfen pro Spiel von einer Mannschaft maximal fünf Spieler mit Hochmeldung eingesetzt werden.
Die Spiele, in denen ein Spieler als Torhüter gemeldet wurde und nachweislich nicht zum Einsatz gekommen ist (Nachweis über Eintragungen im Spielberichtsbogen), werden bei der Berechnung der Hochmeldungen nicht berücksichtigt. Kann der Nachweis durch unvollständige oder unklare Eintragungen auf dem Spielberichtsbogen nicht eindeutig erbracht werden, gelten automatisch beide Torhüter als eingesetzt. Wurde ein Spieler bereits fünfmal hochgemeldet, kann er auch nicht mehr als Torhüter hochgemeldet werden – auch dann nicht, wenn er beim sechsten Spiel nur als Ersatztorhüter eingeplant ist.
Voraussetzung für die Hochmeldung ist aber, dass der hochgemeldete Spieler entweder eine gültige Spielberechtigung (ISHD-Spielerpass) für eine am ISHD-Spielbetrieb oder eines DRIV-Landesverbandes in der Sparte Inline-Skaterhockey (jedoch ohne Spiel- und/oder Wechselsperre) teilnehmende Mannschaft besitzt.

Wir bitten die Vereine die o.a. Informationen an alle Personen (Trainer, Teamleiter, Mannschaftsoffizielle etc.), welche mit dem Spielbetrieb in Berührung kommen, weiterzugeben. Jeder Verein und jede Mannschaft ist für die Einhaltung und Nachhaltung des Hochspielkontingents seiner Spieler selber verantwortlich.

Dokumente (WKO und Spielregeln) beim Spiel jetzt auch auf Tablet oder PC erlaubt

Bestimmungsgemäß müssen die aktuelle Version der Wettkampfordnung (WKO) und der Spielregeln vor Spielbeginn in ausgedruckter Papierform vorliegen. Um Vereinen die Vorbereitung von Spieltagen zu erleichtern und um zugleich den Papierverbrauch reduzieren zu können, hat der ISHD Vorstand beschlossen, dass mit sofortiger Wirkung folgende neue Regelung für die Bereitstellung der Spielregeln und der Wettkampfordnung am Spieltag gilt:

- Entgegen der aktuellen Wettkampfordnung können die aktuellen Spielregeln und die WKO auch auf einem elektronischen Gerät wie einem PC/Notebook oder einem Tablet vor Ort verfügbar sein. Smartphones egal welcher Größe sind nicht ausreichend.
- Es ist zwingend erforderlich, dass ein Anzeigen der Dokumente jederzeit auch ohne Internetverbindung möglich ist.
- Es ist nicht Aufgabe der Schiedsrichter, die elektronischen Geräte zu bedienen und sich selbstständig die passende Anwendung und das Dokument zu suchen.
- Es liegt in der Verantwortung des Heimvereins die Dokumente auf Anfrage fertig benutzbar vorzulegen - egal ob in Papierform oder auf einem elektronischen Gerät.
- Probleme jeglicher Art bei der Anzeige der Dokumente auf einem elektronischen Gerät wie PC/Notebook/Tablet gelten nicht als Höhere Gewalt.

Für die Saison 2020 wird diese erleichtere Regelung dann auch offiziell in die Wettkampfordnung übernommen.

Wettkampfordnung und Spielregeln: Neufassung vom 23.03.2019

Auf dem DRIV-Bundestag am 23.03.2019 in Hannover wurden einige Änderungen der Wettkampfordnung und eine Änderung der Spielregeln beschlossen, die mit sofortiger Wirkung Gültigkeit haben:
§ 15.1 a) + q) Video- und filmtechnische Mittel sind ab sofort in Rechtsverfahren als Beweismittel unter Beachtung der aufgeführten Verfahrensvoraussetzungen zulässig.
§ 22.1 Redaktionelle Aufnahme der vorhandenen Spielzeiten (keine Änderung)
§ 28.2 s) Vorhandensein von zwei Trinkflaschenhaltern wie von den Vereinen gewünscht
§ 53.2 c) + 53.3 Klarstellung der Trikotbeschaffenheit für 1. Herrenbundesliga
§ 54.3 a) + c) Vereinfachung der Zulassungsvorschriften für Trainer C in 1. Bundesliga (Trainer kann nun auch für anderen Verein aktiv sein)
§ 66.1 Aufnahme der Pflicht der Schiedsrichter, auf Verlangen des Heimvereines eine Quittung über den Erhalt der Schiedsrichterkosten zu unterschreiben.
§ 77.1 + 77.2Erhöhung der Mahngebühren um 5 EUR

Die neue, vollständige und ab sofort für die Saison 2019 gültige WKO ist beigefügt und auf der ISHD Webseite aktualisiert. Bei eventuellen Rückfragen steht der Vorsitzende der Sportkommission Inline-Skaterhockey und ISHD-Vorsitzende Ingo Goerke ( E-Mail) jederzeit gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gifWettkampfordnung Inline-Skaterhockey 2019

Für die Spielregeln ergibt sich nur eine Änderung in Folge der Aufnahme von WKO § 28.2 s). Spielregel 2.3.1 wurde in den deutschen Ergänzungen um die beiden Trinkflaschenhalter erweitert. Details zum Trinkflaschenhalter finden sich im Offiziellen Casebook Inline-Skaterhockey 2019 unter Punkt 2.1.9 und in der News Klarstellung Spielregel 2.9.1 Trinkflaschen vom 11. Januar 2018.

Die neuen, vollständigen und ab sofort für die Saison 2019 gültigen Spielregeln sind beigefügt und auf der ISHD Webseite aktualisiert. Bei eventuellen Rückfragen steht der stellv. Vorsitzende der Sportkommission Inline-Skaterhockey und stellv. ISHD-Vorsitzende Stefan Gehrig ( E-Mail) jederzeit gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gifOffizielle Spielregeln Inline-Skaterhockey 2018/2019

NRW-Kader U-19 für den Junioren-Länderpokal 2019

Rene Hippler, der Trainer der U-19 NRW-Auswahl hat den Kader für den Junioren-Länderpokal, der am 25. und 26. Mai 2019 in Assenheim stattfindet benannt.

Eingeladen werden folgende Spieler:
CE Kaarst: Lennart Otten, Jan Wrede, Patrick Petau
Crefelder SC: Hannah Onckels, Vincent Robach, Rene Kammen, Alexander Scheuß, Niklas Kleindienst
Düsseldorf Rams: Til Saßmannshausen
HC Köln West: Leon Thielen
Highlander Lüdenscheid: Brijaan Schmitten, Nico Degenhardt
Miners Oberhausen: Raphael Nachtwey
Samurai Iserlohn: Jan-Luca Otte
Hilden Flames: Nico Nußbaum
Commanders Velbert: Lennart Köhler

Nachrücker:
Düsseldorf Rams: Nico Radocaj
HC Köln West: Finn Mariaux

Die Vereine werden gebeten, die EInladung an die Spieler weiterzugeben.
Einzelheiten über Ablauf etc. werden den Spielern persönlich mitgeteilt.

Sollte jemand verhindert sein, so ist dieses zeitnah dem Trainer Rene Hippler (e-Mail: E-Mail, Tel.-Nr. 0163-2651475) oder dem Manager Gernot Fürst (e-Mail: E-Mail, Tel.-Nr. 015233694900) mitzuteilen.

Ergebnisse der Pokalauslosung in der Altersklassen Herren

Heute wurde auf der ISHD-Geschäftsstelle die Spiele der 2. Runde des Pokalwettbewerbs der Altersklasse Herren durchgeführt.Diese ergab folgende Spielpaarungen:

Herren
2.Runde
Pulheim Vipers I - SHC Rockets Essen II
GSG Nord I - Münster Mottek I
Samurai Iserlohn II - Highlander Lüdenscheid II
HC Köln-West Rheinos II - Miners Oberhausen I
ERC Wunstorf Lions I - Crash Eagles Kaarst II
Mendener Mambas I - SHC Rockets Essen I
Crefelder SC III - SG Langenfeld Devils III
Miners Oberhausen II - Badgers Spaichingen I
RSC Aachen I - Highlander Lüdenscheid I
TSG Bergedorf Lizards I - Düsseldorf Rams I
Badgers Spaichingen II - Duisburg Ducks II
Monheim Skunks I - Samurai Iserlohn I
RSC Bulls Bahlingen I - IVA Rhein-Main Patriots I
TV Augsburg II - Empelde Maddogs II
Düsseldorf Rams II - Freiburg Beasts I
Sauerland Steel Bulls I - Crash Eagles Kaarst III

Spieltermine 2.Runde: 27.04./28.04.2019 (gem. Rahmenspielplan)

Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten der Pokal-Staffelleiterin Gabriele Kickermann schriftlich per E-Mail ( E-Mail) bis spätestens zum 10.04.2019 zu melden. Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

Pokalauslosung in der Altersklasse Herren

Am Freitag, den 29. März 2019, findet auf der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16, 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Spiele der 2.Runde im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen wollen, werden gebeten, sich per Mail ( E-Mail) anzumelden. Pro Verein können maximal 2 Personen teilnehmen.
Die Spielpaarungen werden nach der Auslosung auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Sichtungslehrgang Ost am 6. April 2019 in Berlin

Wie bereits angekündigt findet am Samstag, dem 06. April 2019 in der Carl-Schumann-Sporthalle, Osdorfer Str. 53, 12207 Berlin der Sichtungslehrgang Ost der U-19 Junioren-Nationalmannschaft statt.
Mitzubringen zum Lehrgang ist natürlich die komplette Ausrüstung einschl. eines Trikots mit Namen.
Spieler die nicht der Ausschreibung (Jahrgang 2001-2004) entsprechen, können leider nicht berücksichtigt werden.
Die ebenfalls genannten Spieler Lucas Jentsch und Janis Grundhöfer brauchen nicht am Sichtungslehrgang teilnehmen, da sie direkt zum 1. Kaderlehrgang eineladen werden.
Treffpunkt an der Halle ist um 15.00 Uhr. Ende des Lehrgangs ist ca. um 17.30 Uhr

Folgende Spieler werden zum Sichtungslehrgang eingeladen:

Bergedorf Lizards - Reinke, Felix / Römer, Clemens / Schulze-Paschen, Hannah
Berlin Buffalos - Jeide, Timo / Langos, Joshua
Eisbären Juniors - Wirks, Louis / Kirmse, Colin
Sputniks Fürstenwalde - Krappe, Ben / Lauke, Marian / Gericke, Phil / Weinhold, Arne / Kunze, Alexander / Löfler, Johannes
Märkische Löwen - Wormann, Leon / Wolff, Erik / Scheil, Marvin
Red Devils Berlin - Krecklow, Janis / Flemming, Dean / Brömel, Yannis / Diamantidis, Christos / Honold, Jonas / Möhn, Kevin
Rostocker Nasenbären - Tackmann, Eric

Für Fragen steht der Manager Werner Hoffmann (Tel. 0221-5992639, e-Mail: E-Mail) zur Verfügung.
Wir wünschen allen Beteiligten eine gute Anreise und viel Erfolg.

Christian Keller scheidet als Leiter Trainerausbildung aus dem ISHD-Vorstand aus

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover fanden die turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey statt. Der bisherige Leiter der Trainerausbildung Christian Keller ist dabei auf eigenen Wunsch aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten und schied daher aus dem Vorstand der Sportkommission aus.

Christian Keller war seit 2013 Leiter der Trainerausbildung der ISHD und Mitglied im Vorstand der ISHD und der DRIV Sportkommission Inline-Skaterhockey. Davor war Christian Keller von 2007 bis 2013 Trainer der Deutschen U19 Nationalmannschaft und wurde in den sieben Jahren sechsmal U19 Europameister. Im Rahmen seiner Aufgaben hat Christian Keller die Bereiche Traineraus- und -weiterbildung völlig neu strukturiert und ein hochgradig leistungsfähiges System von Mitarbeitern und Referenten installiert, das massgeblichen Anteil an der inzwischen herausragenden Ausbildungsstruktur der Sportkommission Inline-Skaterhockey hat. Neben seinen Fähigkeiten als Manager war Christian Keller auch als Referent und fachlicher Ansprechpartner für die Sportart Inline-Skaterhockey unverzichtbarer Teil der Aus- und Weiterbildung von Inline-Skaterhockey Trainern. Neben seinem eigentlichen Aufgabenfeld war Christian Keller auch stets als kompetentes Vorstandsmitglied in viele Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse auf sportlicher wie auch auf sportpolitischer Ebene eingebunden - zuletzt maßgeblich bei der „Wiederbelebung“ des Damenspielbetriebs im ISHD Vorstand.

Die Sportkommission Inline-Skaterhockey stellvertretend für den Deutschen Rollsport und Inline-Verband und für alle Inline-Skaterhockey Vereine dankt Christian Keller für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen zwölf Jahren und wünscht ihm und seiner Familie alles Gute für seine Zukunft. Auf Antrag des Vorstandes der Sportkommission Inline-Skaterhockey hat die Sportkommission beschlossen, Christian Keller die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Die persönliche Verleihung der Ehrenmitgliedschaft erfolgt zu gegebener Zeit entsprechend der Ehrenordnung. Zudem wurde Christian Keller auf der DRIV-Mitgliederversammlung am 23.03.2019 in Hannover für seine Verdienste um den deutschen Inline-Skaterhockeysport vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband die EHRENNADEL IN SILBER verliehen.

Zum Nachfolger von Christian Keller in der Position des Leiters der Trainerausbildung hat die Sportkommission Inline-Skaterhockey Marco Bentner aus Baden-Württemberg einstimmig gewählt. Wir gratulieren Marco Bentner zur Wahl in den Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey und der ISHD.

Christian Keller, der stets ein zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner für alle Belange der Sportart war, wird dem Inline-Skaterhockey aber nicht ganz verloren gehen. Die Sportkommission Inline-Skaterhockey hat Christian Keller als Beisitzer in den Disziplinarausschuss gewählt, wo er den freigewordenen Posten von Marco Bentner übernehmen wird. Christian Keller hat sich für diesen Posten zur Verfügung gestellt, weil dieser sich mit seinen beruflichen Veränderungen besser ein Einklang bringen lässt als der weitaus aufwändigere Vorstandsposten.

Uwe Bührer scheidet als Schiedsrichterobmann aus dem ISHD-Vorstand aus

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover fanden die turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey statt. Der bisherige Schiedsrichterobmann Uwe Bührer ist dabei auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten und schied somit aus dem Vorstand der Sportkommission und aus dem ISHD-Vorstand aus.

Uwe Bührer war seit 2011 Schiedsrichterobmann der ISHD und Mitglied im Vorstand der ISHD und der DRIV Sportkommission Inline-Skaterhockey und hat in diesen acht Jahres massgeblich zur Weiterentwicklung und zur Professionalisierung nicht nur des Schiedsrichterwesens sondern auch des Spielbetriebs im Allgemeinen beigetragen. Ihm verdankt das Schiedsrichterwesen vor allem wesentliche Neuerungen in der Aus- und Weiterbildung von Schiedsrichtern aller Leistungsstufen und die verstärkte und stark verbesserte Zusammenarbeit mit den Landesverbänden in eben diesen Bereichen. Die Einführung und konsequente Weiterentwicklung insbesondere der Weiterbildung für Bundesligaschiedsrichter unter Einbeziehung von externen Experten aus den Bereichen Psychologie und Menschenführung war sicherlich sein „signature project“.

Die Sportkommission Inline-Skaterhockey stellvertretend für den Deutschen Rollsport und Inline-Verband und für alle Inline-Skaterhockey Vereine dankt Uwe Bührer für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen acht Jahren und wünscht ihm und seiner Familie alles Gute für seine Zukunft. Auf Antrag des Vorstandes der Sportkommission Inline-Skaterhockey hat die Sportkommission beschlossen, Uwe Bührer die ISHD-Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Die persönliche Verleihung der ISHD-Ehrenmitgliedschaft erfolgt zu gegebener Zeit entsprechend der Ehrenordnung. Zudem wurde Uwe Bührer auf der DRIV-Mitgliederversammlung am 23.03.2019 in Hannover für seine Verdienste um den deutschen Inline-Skaterhockeysport vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband die EHRENNADEL IN SILBER verliehen.

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission hat sich kein Nachfolger zur Wahl als Schiedsrichterobmann zur Verfügung gestellt. Der stellv. ISHD-Schiedsrichterobmann Nils Himmelmann hat sich daher bereit erklärt, das Amt des Schiedsrichterobmannes vorübergehend kommissarisch auszuüben.

Fünf ISHD-Vorstandsmitglieder wieder gewählt

Marco Bentner - neuer Leiter der Trainerausbildung
Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover wurden im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey die Vorstandsmitglieder
- Ingo Goerke (Vorsitzender)
- Stefan Gehrig (Stellv. Vorsitzender)
- Carsten Arndt (Spielleiter)
- Manfred Schmitz (Sportlicher Leiter)
für zwei weitere Jahre einstimmig wieder gewählt.

Bereits im Vorfeld wurde der Jugendwart der Sportkommission Inline-Skaterhockey Werner Hoffmann von der Jugendvollversammlung des Deutschen Rollsport und Inline Verbands (DRIV) ebenfalls für zwei weitere Jahre einstimmig gewählt und im Anschluss von der Sportkommission Inline-Skaterhockey in seinem Amt einstimmig bestätigt.

Zusammen mit dem neu gewählten Vorstandsmitglied Marco Bentner in seiner Position als Leiter der Trainerausbildung und dem kommissarischen Schiedsrichterobmann Nils Himmelmann ist der Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey damit wieder vollständig besetzt.

ISHD-Rechtsausschüsse wieder gewählt

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover wurden im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen die ISHD-Rechtsausschüsse wie folgt einstimmig für die Dauer von zwei Jahren wiedergewählt:

ISHD-Spielausschuss:
Nils Himmelmann (Vorsitzender), Florian Klytta, Marcus Drücker, Patrick Schmitz

ISHD-Disziplinarausschuss:
Florian Klytta (Vorsitzender), Nils Himmelmann, Michael Hufenstuhl, Christian Keller

ISHD-Berufungskammer:
Ursula Grober (Vorsitzende), Christian Grotenhöfer, Jörg Ogilvie, Dr. Stephan Seuster, Christoph Stock

Offizielles Casebook Inline-Skaterhockey 2019

In Ergänzung zu den Spielregeln veröffentlichen wir hiermit das offizielle Casebook Inline-Skaterhockey 2019. Das offizielle Casebook Inline-Skaterhockey 2019 ist ein Zusatz zu den offiziellen Spielregeln Inline-Skaterhockey 2018/2019. Das Casebook dient als Hilfestellung für alle Akteure, hierzu zählen neben den Spielern und Schiedsrichtern auch Trainer, Medienvertreter und interessierte Zuschauer. Bei Unstimmigkeiten zu den aktuellen Spielregeln oder der aktuellen Wettkampfordnung haben die Bestimmungen dieser Gültigkeit.

Das ISHD-Schiedsrichterwesen bedankt sich bei allen, die bei der Erstellung des Casebook 2019 geholfen haben. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte per Mail an E-Mail

/news/icons/pdf.gifCasebook Inline-Skaterhockey 2019

Mannschaften für U10- & U13-Turnier gesucht

Hallo, liebe Vereine,
nach der großen Sommerpause folgt der Endspurt in den Meisterschaften.
Zur Vorbereitung laden Euch die Samurai Iserlohn recht herzlich zu folgenden Nachwuchsturnieren ein:
Samstag 31.08.2019 Provinzial Freiburg Bambini Cup mit max. 6 Mannschaften (noch 1 Platz frei)
Sonntag 01.09.2019 Bau King Schüler Cup mit max. 6 Mannschaften (noch 4 Plätze frei)
Die Teilnahmegebühr beträgt 100,00 EUR.
Wir bitten Euch die verbindliche Zusage an E-Mail zu schicken.
Wir werden die Mannschaften nach der Reihenfolge in der die E-Mails eingehen auswählen und Euch entsprechend informieren. Es reicht eine rechtsverbindliche Zusage.
(Quelle Pressemitteilung Samurai Iserlohn)

Durchführungsbestimmungen Saison 2019

Für die Saison 2019 gelten für die von der ISHD organisierten Ligen die Meisterschafts-, Auf- und Abstiegsbestimmungen vom 08.03.2019, sowie die Durchführungsbestimmungen der Altersklasse Bambini (U10) und der 2.Schülerliga. Die genannten Dokumente können mit den nachfolgenden Links als PDF-Dokument heruntergeladen werden. Die entsprechenden Ligen-Seiten auf der ISHD-Homepage werden in den kommenden Tagen aktualisiert.

/news/icons/pdf.gifMeisterschafts-, Auf- & Abstiegsbestimmungen Saison 2019

/news/icons/pdf.gifDurchführungsbestimmungen Altersklasse Bambini (U10) Saison 2019

/news/icons/pdf.gifDurchführungsbestimmungen 2.Schülerliga Saison 2019

Kader für U-16 Länderpokal und Kaderlehrgang

Nach dem Sichtungslehrgang und Turnier in Hilden hat der Trainer der U-16 NRW-Auswahl, Philip Heiler, den Kader für den U-16 Länderpokal, der an Pfingsten (08. und 09.06.2019) in Berlin stattfindet, benannt.

In den Kader berufen werden folgende Spieler:

Torhüter:
Drücker , Max (CE Kaarst), Hauf , Lilly (Crefelder SC)

Verteidiger/Stürmer:
Butsch , Nikita (Crefelder SC), Jacobs , Joe-Justin (CE Kaarst), Nussbaum , Timo (Hilden Flames),
Hoffmann, Aaron (Köln West), Sassmannshausen, Malte (Düsseldorf Rams), Nowak, Moritz (CE Kaarst),
Jewasinski, Jan (CE Kaarst), Kloss, Tim (Miners Oberhausen), Novacic, Fabian (CE Kaarst), Merkel, Pascal (Düsseldorf Rams),
Hauf, Luca (Crefelder SC), Otten, Bennet (CE Kaarst), Vaziri, Miguel (Düsseldorf Rams), Höpken, Nico (Crefelder SC)
Bachor, Nick (Hilden Flames) , Scholten, Nico (Crefelder SC)

Erweiterter Kader (Nachrücker):
Torhüter: Schäfer, Maik (Crefelder SC)
Verteidiger: Meis, Jannik (Miners Oberhausen), Kramer, Max (Pulheim Vipers)
Stürmer: Padolko, Daniel (Commanders Velbert), Timmermann, Noel (Brakel Blitz)

Der Trainer bedankt sich bei allen Spielern, die es in diesem Jahr nicht geschafft haben. Die Spieler der jüngeren Jahrgänge (05/06) werden ab sofort weiterhin für das nächste Jahr in Spielen gesichtet.

Der Kader (außer Nachrücker) trifft sich am Samstag, dem 30. März 2019 um 9.30 Uhr an der Pflugbeil-Arena, Bottroper Str. in Oberhausen zum einem Kaderlehrgang. Ende ist gegen 12.30 Uhr. Mitzubringen ist natürlich die komplette Ausrüstung.

Die Vereine werden gebeten, die Benennung zeitnah an die Spieler weiterzuleiten.

Sollte jemand verhindert sein, so wendet er sich bitte an den Jugendwart der ISHD Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail)

U-8 Turnier am 12. Mai 2019 in Hilden ERGÄNZUNG!!

Wie auf der Nachwuchstagung im November 2018 in Leverkusen besprochen, bieten wir am Sonntag, dem 12. Mai 2019 in der Ellen-Wiederhold-Sporthalle, Pungshausstr. in Hilden ein U-8 Turnier an.
Spielberechtigt sind Spieler und Spielerinnen der Jahrgänge 2012 und jünger, die einen Spielerpass der ISHD besitzen.
Als Startgebühr wird ein Betrag von EUR 50,-- erhoben.
UM MÖGLICHST ALLEN KINDERN DIE TEILNAHME ZU ERMÖGLICHEN SIND TEAMGEMEINSCHAFTEN MÖGLICH!!!!!

Wie auf der angesprochenen Nachwuchstagung ebenfalls besprochen, sollen bei diesem Turnier testweise neben einem anwesenden ausgebildeten Schiedsrichter auch Personen als Schiedsrichter zum Einsatz kommen, die folgende Kriterien erfüllen, aber noch keine Schiedsrichter-Lizenz besitzen.
Mindestalter: 13 (!!!!) Jahre, für einen Verein als Spieler gemeldet.
Am Turniertag Bekleidung: schwarze Hose und schwarzes T-Shirt

Bei der Anmeldung zum Turnier sollte jede teilnehmende Mannschaft eine Person aus seinem Verein benennen, der am Turnier als "Schiedsrichter" teilnimmt.

Anmeldungen zum Turnier sind bis zum 3. März 2019 an den Jugendwart der ISHD, Werner Hoffmann, per E-Mail ( E-Mail) zu richten. Nach Anmeldeschluss erhalten die teilnehmenden Mannschaften genauere Details (einschl. Bezahlung der Startgebühren und Bezahlung der "Schiedsrichter")

Ostercamp bei den Miners Oberhausen

Jugendarbeit ist uns wichtig, deshalb bieten wir in der ersten Osterferienwoche (15.04. -18.04.2019) für die Jahrgänge 2006 und jünger 4 Tage voller Spaß und Spannung. Täglich werdet ihr von 9.00 – 17:00 Uhr (Bambinis bis 15:30 Uhr) von unseren Coaches gefordert und gefördert. Im Preis enthalten sind das tägliche Mittagessen, Snacks und Getränke sowie eine kleine Überraschung. Pro Tag steht ihr an 2 Trainingseinheiten auf Rollen und 2 Trainingseinheiten auf Sportschuhen (Bambinis 1x Trockentraining).

Wir würden uns freuen, euch in der Pflugbeil-Arena begrüßen zu dürfen. Fordert heute noch euer Anmeldeformular unter E-Mail an. Kosten pro Teilnehmer 100 EUR (90 EUR für Miners), je weiteres Geschwisterkind 70 EUR (60 EUR für Miners).
[Quelle: Pressemitteilung Miners Oberhausen]