U-19 Junioren-Länderpokal am 25. und 26. MAi 2019

/news/2019/plakat.jpegEin ganz besonderes Event steht am kommenden Wochenende am 25. und 26.05.2019 in der Inlinehalle der Rhein-Main Patriots in 61194 Niddatal-Assenheim, Nieder-Wöllstädter Str. an! Die besten Juniorenspieler Deutschlands treten für ihre jeweiligen Bundesländer gegeneinander an.
7 Landesvertretungen aus Bayern, Berlin, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen und Nordrhein-Westfalen wollen den Siegerpokal mit in ihre Heimat nehmen.
Das 1. Bully ist am Samstag um 09.00 Uhr, das Finale ist am Sonntag um 15.10 Uhr geplant.
An dieser Stelle werden wir wie immer die Ergebnisse bekanntgeben.
Verpasst auf keinen Fall dieses hochklassige Ereignis und kommt alle in die Halle! Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.

Der Spielplan:
Samstag, den 25. Mai 2019
09:00 Hessen - Baden-Württemberg
09:35 Berlin/Brandenburg - Niedersachsen
10:10 Bayern - NRW
10:45 Meckl.-Vorpommern - Hessen
11:20 Baden-Württemberg - Berlin/Brandenburg
11:55 Niedersachsen - Bayern
12:30 NRW - Meckl.-Vorpommern
13:05 Hessen - Berlin/Brandenburg
13:40 Baden-Württemberg - Bayern
14:15 Niedersachsen - Meckl.-Vorpommern
14:50 NRW - Hessen
15:25 Berlin/Brandenburg - Bayern
16:00 Baden-Württemberg - Niedersachsen
16:35 NRW - Berlin/Brandenburg
17:10 Hessen - Bayern
17:45 Baden-Württemberg - Meckl.-Vorpommern
18:20 Niedersachsen - NRW

Sonntag, den 26. Mai 2019
09:00 Berlin/Brandenburg - Meckl.-Vorpommern
09:35 Hessen - Niedersachsen
10:10 Baden-Württemberg - NRW
10:45 Bayern - Meckl.-Vorpommern
11:20 Halbfinale 1 - (2. gegen 3. der Vorrunde)
12:05 Spiel Platz 5-7 - (5. gegen 6. der Vorrunde)
12:40 Halbfinale 2 - (1. gegen 4. der Vorrunde)
13:25 Spiel Platz 5-7 - (6. gegen 7. der Vorrunde)
14:00 Spiel um Platz 3 - (Verlierer Halbfinale)
14:35 Spiel Platz 5-7 - (5. gegen 7. der Vorrunde)
15:10 Finale - (Sieger Halbfinale)

17.05.19 Keine Spiele

18.05.19 50 Spiele

18.05. 18:00
1.BL
HIGH I 6
TVA I 3
18.05. 18:30
1.BL
SHCE I 15
HCK I 7
18.05. 19:00
1.BL
BISS I 6
DUCKS I 5
18.05. 19:30
1.BL
COMM I 2
SAM I 12

Gestern 52 Spiele

19.05. 15:00
1.BL
DUCKS I 4
SAM I 3
19.05. 16:00
1.BL
CEK I 9
CSC I 3
19.05. 19:30
1.BL
COMM I 6
HIGH I 4
19.05. 12:30
1.DBL
MAM I 5
SPREE I 3

U19-Hessenauswahl 2019 für Länderpokal am 25./26.05.2019 in Assenheim

Nach absolviertem Sichtungslehrgang und einigen Gesprächen wurden folgende Spieler für den U19-Länderpokal in die U19-Hessenauswahl berufen:
Tor: Benjamin Dorn (TSG Friedrichsdorf), Anna Boss (IVA Rhein-Main Patriots), Nicolas Moll (IVA Rhein-Main Patriots)
Feldspieler: Marc Langer, Janis Noel Lachmann, Julien Heuzeroth, Torben Reuner, Nuno Morais-Ferreira, Philipp Hartmann, Jannik Stoll, Jason-Owen Ruhrig (alle IVA Rhein-Main Patriots), Maximilian Pohl (Kaufungen), Jonathan Lorei (Frankfurter REC), Kilian Rohde (REC Langen).
Auf Abruf: Erich Schneider, Armin Möser (IVA Rhein-Main Patriots)
Trainer: Stefan Napravnik und Tim May/Jan Barta
Betreuer: Jörg Langer und Markus Stoll
Sportlicher Leiter: Patric Pfannmüller
Ein Vorbereitungsspiel findet statt am 23.05.2019 um 19:00 Uhr in der Inlinehalle Patriots in Assenheim. Treffpunkt ist bis 18:00 Uhr.

ISHD-Spielerpässe und Spielberechtigungen

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass bei Beantragung eines Spielerpasses die Spielberechtigung nach § 41.3 Wettkampordnung (WKO) mit dem Eintrag in die EDV-Liste der entsprechenden Mannschaft auf der ISHD-Homepage beginnt. Gleichzeitig weisen wir aber auch auf § 41.6 der WKO hin. Hier wird dargelegt, dass das Fehlen des Spielerpasses am Spieltag mit einem Ordnungsgeld geahndet wird, auch bei neuen Spielerpässen.
Wir bitten die Vereine, um das Ordnungsgeld wegen fehlendem Spielerpass zu vermeiden, die ISHD-Passstelle zu kontaktieren (Tel. 0221-5992639, E-Mail: E-Mail), wenn der Spielerpass nicht 4 Tage nach Erscheinen in der EDV-Liste der entsprechenden Mannschaft beim Verein eingetroffen ist. Ohne diese vorherige Kontaktaufnahme wird das Fehlen eines Spielerpasses immer gemäß § 41.6 WKO geahndet.

1. Bundesliga

19.05. 19:30
COMM I 6
HIGH I 4
19.05. 16:00
CEK I 9
CSC I 3
19.05. 15:00
DUCKS I 4
SAM I 3
18.05. 19:30
COMM I 2
SAM I 12
18.05. 19:00
BISS I 6
DUCKS I 5
18.05. 18:30
SHCE I 15
HCK I 7
18.05. 18:00
HIGH I 6
TVA I 3
12.05. 14:00
SHCE I 12
TVA I 7
11.05. 19:30
COMM I 12
RAMS I 11
11.05. 19:00
BISS I 9
CEK I 8
11.05. 19:00
CSC I 9
HIGH I 7
11.05. 18:00
HCK I 7
SAM I 3

Nichterreichbarkeit der Geschäftsstelle Hilden Flames

Die Geschäftsstelle ist seit dem 14.05.2019 bis zum 26.05.2019 aus gesundheitlichen Gründen nicht erreichbar. Die Mails werden nicht gelesen, aber danach wie gewohnt bearbeitet. Die Hilden Flames bitten um Verständnis.
[Quelle: Pressemitteilung Hilden Flames]

U-8 Turnier am 12. Mai in Hilden

Am kommenden Sonntag, dem 12. Mai 2019 findet in der Ellen-Wiederhold-Halle in Hilden, Pungshausstr. (Spielstätte der Hilden Flames) das 1. ISHD - U-8 Turnier statt.
4 Mannschaften aus Duisburg, Krefeld, Iserlohn und Düsseldorf kämpfen an diesem Tag um den Sieg, wobei natürlich der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen soll.
Das 1. Bully ist um 09. 00 Uhr, das Finale ist für 15.55 Uhr angesetzt.
Die Kleinsten unseres Sports würden sich über möglichst viele Zuschauer freuen. Der Eintritt ist natürlich frei. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.

Ergebnisse Pokalauslosung in den Altersklassen Herren und Nachwuchs

Heute wurden auf der ISHD-Geschäftsstelle die Viertelfinalspiele in den Nachwuchsaltersklassen (Schüler, Jugend und Junioren) und die Achtelfinalspiele der Altersklasse Herren durchgeführt. Diese ergab folgende Spielpaarungen:


Schüler
Viertelfinale
SG Langenfeld Devils II - Crash Eagles Kaarst I
Mendener Mambas I - SHC Rockets Essen I
Brakel Blitz I - Samurai Iserlohn I
Crefelder SC I - Hilden Flames I

Jugend
Viertelfinale
SHC Rockets Essen I - Pulheim Vipers I
Monheim Skunks I - Crefelder SC I
Miners Oberhausen I - Düsseldorf Rams I
Crash Eagles Kaarst I - Commanders Velbert I

Junioren
Viertelfinale
Miners Oberhausen I - SHC Rockets Essen I
Bockumer Bulldogs I - Crefelder SC I
Red Devils Berlin I - HC Köln-West Rheinos I
SG Langenfeld Devils I - Crash Eagles Kaarst I

Herren
Achtefinale
Duisburg Ducks II - Samurai Iserlohn II
Sauerland Steel Bulls I - RSC Bulls Bahlingen I
Highlander Lüdenscheid I - Badgers Spaichingen I
GSG Nord I - TV Augsburg II
SHC Rockets Essen II - SHC Rockets Essen I
Crefelder SC III - Samurai Iserlohn I
Freiburg Beasts I - Düsseldorf Rams I
HC Köln-West Rheinos II - Crash Eagles Kaarst II


Spieltermine Altersklasse Nachwuchs: 01.06./02.06.2019 (gem. Rahmenspielplan)
Spieltermine Altersklasse Herren: 01.06./02.06.2019 (gem. Rahmenspielplan)


Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten der Pokal-Staffelleiterin Gabriele Kickermann schriftlich per E-Mail ( E-Mail) bis spätestens zum 19.05.2019 zu melden. Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

Zoran Falcons gewinnen den U16-Europapokal

Neuer Titelträger des U16 European Cup: Zoran Falcons (Foto: Mauricette Schnider).
Die Zoran Falcons sind Sieger des U16 European Cup 2019. Im Finale besiegte man Ausrichter SHC Rossemaison aus der Schweiz mit 6:4. Damit wurde zum ersten Mal ein israelisches Team Europapokalsieger. Die Bissendorfer Panther wurden Dritter, die Düsseldorf Rams erreichten Platz 8.

Das erste internationale Title-Event der noch jungen Saison 2019 war der U16-Europapokal. Ausrichter SHC Rossemaison, in 2018 bereits Ausrichter zweier IISHF Title-Events, war Gastgeber für insgesamt 10 Teams, welche insgesamt 31 Spiele absolvierten. Rossemaison selber eröffnete das Event nach der Eröffnungsfeier mit dem Spiel gegen Titelverteidiger Copenhagen Vikings, welches 3:3 unentschieden endete. Der deutsche Meister Bissendorfer Panther startete am Samstag mit einem 6:1-Sieg gegen die Mad Dogs Wiener Neustadt. Das zweite deutsche Team, Vizemeister Düsseldorf Rams unterlag zu Beginn, trotz einer 1:0-Führung, Rossemaison mit 1:4. Auch im zweiten Spiel ging man als Verlierer vom Platz, wenn auch knapp: gegen die Zoran Falcons verlor man mit 2:3. Der Siegtreffer fiel erst 22 Sekunden vor Schluss. Im dritten Spiel folgte dann mit dem 5:3 gegen die London Knightz der erste Sieg. Dies sollte der einzige Erfolg der Vorrunde sein. Das abschließende Spiel gegen Copenhagen verlor man mit 2:9. Am Ende der Vorrunde belegte man in der Gruppe A den vierten Platz, womit man das Turnier am Sonntag in der Platzierungsrunde fortsetze. Ohne Niederlage beendete Bissendorf die Vorrunde auf Platz 1 der Gruppe B. Dem Auftaktsieg gegen Neustadt folgten ein 3:1 gegen SHC Rolling Aventicum, ein 6:2 gegen Leader Moscow und ein 6:1 gegen Sayaluca Lugano.
Erik Jorge Schöler und die Bissendorfer Panther gewannen ihr Auftaktspiel mit 6:1 gegen die Mad Dogs Wiener Neustadt (Foto: Mauricette Schnider).
Die Niedersachsen erreichten somit das Halbfinale und trafen dort auf die Zoran Falcons. Im torreichsten Spiel dieses Europapokals verlor man mit 5:7, trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung. Im zweiten Halbfinale setzte sich Rossemaison knapp mit 5:4 gegen Copenhagen durch, musste aber bis zum Schluss bangen, als man eine 5:2-Führung fast verspielte.
Rossemaison vor Düsseldorf am Ball, am Ende unterlagen die Rams im ersten Spiel mit 1:4 (Foto: Mauricette Schnider).
Düsseldorf startete mit einem 6:1-Sieg gegen Neustadt in die Platzierungsrunde. Das Spiel um Platz 7 ging mit 4:5 gegen London verloren, nachdem man schon mit 4:3 führte und in der Schlussphase noch zwei Gegentore kassierte. Bissendorf konnte im Spiel um Platz 3 einen 8:3-Sieg und die Bronzemedaille feiern. Gegen ein dezimiertes Copenhagen-Team stand es nach der ersten Halbzeit noch 3:3-Unentschieden, ehe man in der zweiten Halbzeit die sich bietenden Chancen in Tore verwandelte.

Im Finale boten beide Teams den Zuschauern ein attraktives Skaterhockeyspiel. Die Tore fielen im Minutentakt, weder Zoran noch Rossemaison konnten sich lange über eine Führung freuen. Selbst ein 2-Tore-Vorsprung in der zweiten Halbzeit von Zoran konnte Rossemaison wieder ausgleichen. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende ging Zoran mit 5:4 erneut in Führung und gab diese bis zum Schluss nicht mehr her. Das 6:4 fiel 11 Sekunden vor Schluss und markierte den Schlussstrich.

Der Anbieter MUSTANG TV hat einen Livestream zu allen drei Tagen angeboten, welcher unter folgenden Links nochmals abgerufen werden kann:

Freitag 03.05.2019, ab 18:00 Eröffnungsfeier und Eröffnungsspiel U16-Europapokal, danach 2.Division-Spiel SHC Rossemaison 2 - SHC Courroux
www.livestream.com/accounts/8902136/events/8652794

Samstag 04.05.2019, ab 07:30 Vorrundenspiele des U16-Europapokal, danach 1.Divison-Spiel SHC Rossemaison - SHC Ajoie
www.livestream.com/accounts/8902136/events/8652822

Sonntag 05.05.2019, ab 08:00 Platzierungs- und Finalspiele des U16-Europapokal
www.livestream.com/accounts/8902136/events/8652835


Fair Play Cup:
SHC Rolling Aventicum (Schweiz)

All Star Team:

Torhüter:
Ethan Laterali (SHC Rossemaison)

Feldspieler:
Jean-Lennert Reckert (Bissendorfer Panther)
Millique Martelli (London Knightz)
Conrad Schmidt (Copenhagen Vikings)
Yoav Eindor (Zoran Falcons)

Topscorer
1. Jean-Lennert Reckert (Bissendorfer Panther): 23 Punkte (9 Tore, 14 Vorlagen)
2. Erik Jorge Schöler (Bissendorfer Panther): 20 Punkte (15 Tore, 5 Vorlagen)

3. Mikhail Kazakov (Leader 1420 Moscow): 13 Punkte (9 Tore, 4 Vorlagen)

Endplatzierung:
10. Mad Dogs Wiener Neustadt (Österreich)
9. SHC Rolling Aventicum (Schweiz)
8. Düsseldorf Rams (Deutschland)
7. London Knightz (Großbritannien)
6. Leader 1420 Moscow (Russland)
5. ICH Sayaluca Lugano (Schweiz)
4. Copenhagen Vikings (Dänemark)
3. Bissendorfer Panther (Deutschland)
2. SHC Rossemaison (Schweiz)
1. Zoran Falcons (Israel)


Die ISHD gratuliert den Zoran Falcons zum Gewinn des U16 European Cup 2019, sowie den Bissendorfer Panther und den Düsseldorf Rams zu den erreichten Platzierungen. Ein besonderes Dankeschön geht an den Verein SHC Rossemaison, welcher diesen Europapokal erfolgreich ausgetragen hat!

Alle Ergebnisse und Informationen können über die u.a. Links, sowie über die Homepage der IISHF abgerufen werden.

/news/icons/xls.gifStatistiken zum U16 European Cup 2019 der IISHF

/news/icons/pdf.gifSpielberichte aller Spiele des U16 European Cup 2019 der IISHF

/news/icons/pdf.gifErgebnisse und finaler Spielplan des U16 European Cup 2019 der IISHF


Das nächste IISHF Title-Event findet vom 24.05. - 26.05.2019 in Essen statt, der Verein SHC Rockets Essen richtet an diesem Wochenende den Men Challenge Cup (Europapokal der Pokalsieger) aus.

Mannschaft für U13-Turnier gesucht

Liebe Vereine,

bekanntlich richten wir im Hinblick auf die vorbereitung zum Saisonendspurt
am Samstag, 31.08.2019 den "Provinzial Freiburg Bambini-Cup" und
am Sonntag, 01.09.2019 den "Bau King Schüler-Cup" aus.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Anmeldungen! Unser Teilnehmerfeld für unser Bambini-Turnier ist nun mit den folgenden Mannschaften komplett:

- TG Münster
- Crefelder SC
- Düsseldorf Rams
- Hilden Flames
- Highlander Lüdenscheid

Nach dem Verfahren "wer zuerst kommt, malt zuerst" haben wir die Startplätze vergeben. Leider konnten wir hier nicht alle Anmeldungen berücksichtigen, evtl. werden wir noch auf die betreffenden Vereine zukommen, sofern Ersatzmannschaften benötigt werden. Wir bitten daher um euer Verständnis!

Und für unser Schüler-Turnier haben sich bis dato die nachfolgenden Vereine verbindlich angemeldet:

- Miners Oberhausen
- Bissendorf Panther
- Crash Eagles Kaarst
- Duisburg Ducks

Hier ist noch ein Platz im Teilnehmerfeld frei. Anmeldungen bitte ab sofort per Mail ( E-Mail) an unsere Geschäftsstelle, z. H. Frau Anja Störmer. Weitere Infos zu unseren Turnieren folgen in Kürze.
(Quelle Pressemitteilung Samurai Iserlohn)

Pokalauslosung in den Altersklassen Herren und Nachwuchs

Am Donnerstag, den 9. Mai 2019, findet auf der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16, 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Achtelfinalspiele im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren, sowie der Viertelfinalspiele im Pokalwettbewerb der Altersklassen U13, U16 und U19 statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen wollen, werden gebeten, sich per Mail ( E-Mail) anzumelden. Pro Verein können maximal 2 Personen teilnehmen.
Die Spielpaarungen werden nach der Auslosung auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Kreissparkasse Köln Wettbewerb

/news/2019/190411_pr__sentation1234.jpeg
Liebe Inline-Skaterhockey-Gemeinde,
die Pulheim Vipers benötigen Eure Hilfe!

Die Kreissparkasse Köln veranstaltet in Kooperation mit dem Kölner Stadt-Anzeiger und der Rhein-Erft Rundschau einen Vereinswettbewerb in der Region Rhein-Erft.

Die fünf erstplatzierten Vereine erhalten Projektspenden der Kreissparkasse Köln in Höhe von:
3.000 Euro
2.000 Euro
1.000 Euro
500 Euro
500 Euro

Am 17. Mai 2019, 12:00 Uhr endet die Abstimmung.

Mit Eurer Stimme unterstützt Ihr unseren Inline-Skaterhockey-Verein und helft uns, im Sinne der Jugendsport-Förderung, bei der kontinuierlichen Entwicklung unserer Nachwuchs-Mannschaft(en).

Die Seite einfach über folgenden Link https://www.ksk-koeln.de/wirfuerdieregion/detail.aspx?id=937 aufrufen, voten und Gutes für den Inline-Skaterhockey-Sport tun.
Wir bedanken uns vorab bei allen Teilnehmern und wünschen Euch schöne Ostertage.

Die Vipers aus Pulheim
(Pressemitteilung Pulheim Vipers)

U-19 Kaderlehrgang am 5. Mai 2019 in Krefeld ÄNDERUNG!!!!!

Am Sonntag, dem 5. Mai 2019 findet in der Sporthalle Horkesgath, Horkesgath 33 in 47803 Krefeld (Spielstätte des Crefelder SC) ein Kaderlehrgang der U-19 Nationalmannschaft statt.
Treffpunkt ist um 9.30 Uhr vor der Halle. Ende ist für ca. 16.00 Uhr geplant.
Mitzubringen sind neben der kompletten Ausrüstung auch Sportsachen.
Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Eingeladen werden folgende Spieler:

Crefelder SC: Kammen, René / Scheuß, Alexander / Kleindienst, Niklas / Robach, Vincent
CE Kaarst: Otten, Lennart / Wrede, Jan / Petau, Patrick
Samurai Iserlohn: Otte, Jan-Luca
Highlander Lüdenscheid: Schmitten, Brijaan / Degenhardt, Nico
Red Devils Berlin: Grundhöfer, Janis / Flemming, Dean / Jentsch, Lucas / Krecklow, Janis
Rostocker Nasenbären: Tackmann, Eric
Miners Oberhausen: Nachtwey, Raphael Noah
Bissendorf Panther: Schmieta, Caroline
TV Augsburg: Matheis, Philipp / Fladerer, Vincent
Commanders Velbert: Köhler, Lennart
Hilden Flames: Nußbaum, Nico
HC-Köln West: Mariaux, Finn
Bergedorf Lizards: Rex, Timo
Mendener Mambas: Dickhäuser, Marten
Badgers Spaichingen: Krebs, Leo

Wir bitten die Vereine, die Einladung zeitnah an die Spieler weiterzugeben.

Sollte jemand "Transportprobleme" haben und sieht keine Möglichkeit zum Lehrgang zu kommen, bitten wir, sich rechtzeitig (!) mit dem Manager Werner Hoffmann ( E-Mail) in Verbindung zu setzen, um einen Lösungsweg zu finden . Sollte jemand den Kaderlehrgang absagen müssen, so bitten wir ebenfalls um umgehende Mitteilung an den Manager Werner Hoffmann (e-Mail: E-Mail), damit wir eventuell noch einen Nachrücker nominieren können.

Information zum Thema Spielberechtigung und Hochspielen

Aus gegebenem Anlass weist die AG Spielbetrieb nochmals auf die gültigen Bestimmungen der Wettkampfordnung (WKO) bezüglich der Spielberechtigung und die Möglichkeit des Hochspielens für einen Spieler bzw. Spielerin hin.

Gemäß § 40 WKO „ist ein Spieler spielberechtigt (Meisterschafts-, Pokal-, Turnier-, und Freundschaftsspiele), wenn er einen gültigen Spielerpass der ISHD mit einer gültigen Spielberechtigung besitzt (d. h. der entsprechende Spielerpass muss dem Verein vorliegen). Ein Spieler ist nur für die Mannschaft(en) spielberechtigt, für die der Spieler am Spieltag zu offiziellem Spielbeginn in der EDV-Spielerpassliste der jeweiligen Mannschaft auf der ISHD-Homepage eingetragen ist – bei eventuellen Unstimmigkeiten ist das Datum der Änderung in der ISHD-Datenbank (gemäß ISHD-Protokoll) entscheidend.
Liegt keine gültige Spielberechtigung vor und ein Spieler wird bei einem Spiel eingesetzt, handelt es sich um den Einsatz eines nicht spielberechtigten Spielers und es finden die Bestimmungen von § 40.4 WKO (Spielwertung und Ordnungsstrafe) entsprechend Anwendung.

Gemäß WKO kann „jeder Spieler innerhalb seines Vereines innerhalb der gleichen Altersklasse während einer Saison maximal fünfmal (d. h. in fünf Spielen) in die nächst höhere Mannschaft in der gleichen Altersklasse, die in einer höheren Liga oder anderen Staffel der gleichen Liga spielt, in nationalen Pflichtspielen (Meisterschaft und/oder Pokal) eingesetzt werden (Hochmeldung)“.
Für die Altersklasse Bambini (U10) und Schüler (U13) gelten besondere Bestimmungen bezüglich des Hochspielens, diese sind in den Bestimmungen der jeweiligen Altersklasse aufgeführt (siehe hierzu die ISHD-News „Durchführungsbestimmungen Saison 2019“ vom 08.03.2019).
Es dürfen pro Spiel von einer Mannschaft maximal fünf Spieler mit Hochmeldung eingesetzt werden.
Die Spiele, in denen ein Spieler als Torhüter gemeldet wurde und nachweislich nicht zum Einsatz gekommen ist (Nachweis über Eintragungen im Spielberichtsbogen), werden bei der Berechnung der Hochmeldungen nicht berücksichtigt. Kann der Nachweis durch unvollständige oder unklare Eintragungen auf dem Spielberichtsbogen nicht eindeutig erbracht werden, gelten automatisch beide Torhüter als eingesetzt. Wurde ein Spieler bereits fünfmal hochgemeldet, kann er auch nicht mehr als Torhüter hochgemeldet werden – auch dann nicht, wenn er beim sechsten Spiel nur als Ersatztorhüter eingeplant ist.
Voraussetzung für die Hochmeldung ist aber, dass der hochgemeldete Spieler entweder eine gültige Spielberechtigung (ISHD-Spielerpass) für eine am ISHD-Spielbetrieb oder eines DRIV-Landesverbandes in der Sparte Inline-Skaterhockey (jedoch ohne Spiel- und/oder Wechselsperre) teilnehmende Mannschaft besitzt.

Wir bitten die Vereine die o.a. Informationen an alle Personen (Trainer, Teamleiter, Mannschaftsoffizielle etc.), welche mit dem Spielbetrieb in Berührung kommen, weiterzugeben. Jeder Verein und jede Mannschaft ist für die Einhaltung und Nachhaltung des Hochspielkontingents seiner Spieler selber verantwortlich.

Dokumente (WKO und Spielregeln) beim Spiel jetzt auch auf Tablet oder PC erlaubt

Bestimmungsgemäß müssen die aktuelle Version der Wettkampfordnung (WKO) und der Spielregeln vor Spielbeginn in ausgedruckter Papierform vorliegen. Um Vereinen die Vorbereitung von Spieltagen zu erleichtern und um zugleich den Papierverbrauch reduzieren zu können, hat der ISHD Vorstand beschlossen, dass mit sofortiger Wirkung folgende neue Regelung für die Bereitstellung der Spielregeln und der Wettkampfordnung am Spieltag gilt:

- Entgegen der aktuellen Wettkampfordnung können die aktuellen Spielregeln und die WKO auch auf einem elektronischen Gerät wie einem PC/Notebook oder einem Tablet vor Ort verfügbar sein. Smartphones egal welcher Größe sind nicht ausreichend.
- Es ist zwingend erforderlich, dass ein Anzeigen der Dokumente jederzeit auch ohne Internetverbindung möglich ist.
- Es ist nicht Aufgabe der Schiedsrichter, die elektronischen Geräte zu bedienen und sich selbstständig die passende Anwendung und das Dokument zu suchen.
- Es liegt in der Verantwortung des Heimvereins die Dokumente auf Anfrage fertig benutzbar vorzulegen - egal ob in Papierform oder auf einem elektronischen Gerät.
- Probleme jeglicher Art bei der Anzeige der Dokumente auf einem elektronischen Gerät wie PC/Notebook/Tablet gelten nicht als Höhere Gewalt.

Für die Saison 2020 wird diese erleichtere Regelung dann auch offiziell in die Wettkampfordnung übernommen.

Wettkampfordnung und Spielregeln: Neufassung vom 23.03.2019

Auf dem DRIV-Bundestag am 23.03.2019 in Hannover wurden einige Änderungen der Wettkampfordnung und eine Änderung der Spielregeln beschlossen, die mit sofortiger Wirkung Gültigkeit haben:
§ 15.1 a) + q) Video- und filmtechnische Mittel sind ab sofort in Rechtsverfahren als Beweismittel unter Beachtung der aufgeführten Verfahrensvoraussetzungen zulässig.
§ 22.1 Redaktionelle Aufnahme der vorhandenen Spielzeiten (keine Änderung)
§ 28.2 s) Vorhandensein von zwei Trinkflaschenhaltern wie von den Vereinen gewünscht
§ 53.2 c) + 53.3 Klarstellung der Trikotbeschaffenheit für 1. Herrenbundesliga
§ 54.3 a) + c) Vereinfachung der Zulassungsvorschriften für Trainer C in 1. Bundesliga (Trainer kann nun auch für anderen Verein aktiv sein)
§ 66.1 Aufnahme der Pflicht der Schiedsrichter, auf Verlangen des Heimvereines eine Quittung über den Erhalt der Schiedsrichterkosten zu unterschreiben.
§ 77.1 + 77.2Erhöhung der Mahngebühren um 5 EUR

Die neue, vollständige und ab sofort für die Saison 2019 gültige WKO ist beigefügt und auf der ISHD Webseite aktualisiert. Bei eventuellen Rückfragen steht der Vorsitzende der Sportkommission Inline-Skaterhockey und ISHD-Vorsitzende Ingo Goerke ( E-Mail) jederzeit gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gifWettkampfordnung Inline-Skaterhockey 2019

Für die Spielregeln ergibt sich nur eine Änderung in Folge der Aufnahme von WKO § 28.2 s). Spielregel 2.3.1 wurde in den deutschen Ergänzungen um die beiden Trinkflaschenhalter erweitert. Details zum Trinkflaschenhalter finden sich im Offiziellen Casebook Inline-Skaterhockey 2019 unter Punkt 2.1.9 und in der News Klarstellung Spielregel 2.9.1 Trinkflaschen vom 11. Januar 2018.

Die neuen, vollständigen und ab sofort für die Saison 2019 gültigen Spielregeln sind beigefügt und auf der ISHD Webseite aktualisiert. Bei eventuellen Rückfragen steht der stellv. Vorsitzende der Sportkommission Inline-Skaterhockey und stellv. ISHD-Vorsitzende Stefan Gehrig ( E-Mail) jederzeit gerne zur Verfügung.

/news/icons/pdf.gifOffizielle Spielregeln Inline-Skaterhockey 2018/2019

NRW-Kader U-19 für den Junioren-Länderpokal 2019

Rene Hippler, der Trainer der U-19 NRW-Auswahl hat den Kader für den Junioren-Länderpokal, der am 25. und 26. Mai 2019 in Assenheim stattfindet benannt.

Eingeladen werden folgende Spieler:
CE Kaarst: Lennart Otten, Jan Wrede, Patrick Petau
Crefelder SC: Hannah Onckels, Vincent Robach, Rene Kammen, Alexander Scheuß, Niklas Kleindienst
Düsseldorf Rams: Til Saßmannshausen
HC Köln West: Leon Thielen
Highlander Lüdenscheid: Brijaan Schmitten, Nico Degenhardt
Miners Oberhausen: Raphael Nachtwey
Samurai Iserlohn: Jan-Luca Otte
Hilden Flames: Nico Nußbaum
Commanders Velbert: Lennart Köhler

Nachrücker:
Düsseldorf Rams: Nico Radocaj
HC Köln West: Finn Mariaux

Die Vereine werden gebeten, die EInladung an die Spieler weiterzugeben.
Einzelheiten über Ablauf etc. werden den Spielern persönlich mitgeteilt.

Sollte jemand verhindert sein, so ist dieses zeitnah dem Trainer Rene Hippler (e-Mail: E-Mail, Tel.-Nr. 0163-2651475) oder dem Manager Gernot Fürst (e-Mail: E-Mail, Tel.-Nr. 015233694900) mitzuteilen.

Ergebnisse der Pokalauslosung in der Altersklassen Herren

Heute wurde auf der ISHD-Geschäftsstelle die Spiele der 2. Runde des Pokalwettbewerbs der Altersklasse Herren durchgeführt.Diese ergab folgende Spielpaarungen:

Herren
2.Runde
Pulheim Vipers I - SHC Rockets Essen II
GSG Nord I - Münster Mottek I
Samurai Iserlohn II - Highlander Lüdenscheid II
HC Köln-West Rheinos II - Miners Oberhausen I
ERC Wunstorf Lions I - Crash Eagles Kaarst II
Mendener Mambas I - SHC Rockets Essen I
Crefelder SC III - SG Langenfeld Devils III
Miners Oberhausen II - Badgers Spaichingen I
RSC Aachen I - Highlander Lüdenscheid I
TSG Bergedorf Lizards I - Düsseldorf Rams I
Badgers Spaichingen II - Duisburg Ducks II
Monheim Skunks I - Samurai Iserlohn I
RSC Bulls Bahlingen I - IVA Rhein-Main Patriots I
TV Augsburg II - Empelde Maddogs II
Düsseldorf Rams II - Freiburg Beasts I
Sauerland Steel Bulls I - Crash Eagles Kaarst III

Spieltermine 2.Runde: 27.04./28.04.2019 (gem. Rahmenspielplan)

Die Heimvereine werden gebeten, sofern durch die Hallenzeitenmeldung noch nicht geschehen, die Hallenzeiten der Pokal-Staffelleiterin Gabriele Kickermann schriftlich per E-Mail ( E-Mail) bis spätestens zum 10.04.2019 zu melden. Pokalspiele, für welche keine Hallenzeit innerhalb der genannten Frist abgegeben wird, werden gem. §29 WKO angesetzt.

Pokalauslosung in der Altersklasse Herren

Am Freitag, den 29. März 2019, findet auf der ISHD-Geschäftsstelle (Dionysstr. 16, 50739 Köln) die öffentliche Auslosung der Spiele der 2.Runde im Pokalwettbewerb der Altersklasse Herren statt. Beginn ist um 19:30 Uhr. Vereinsoffizielle, welche der Auslosung beiwohnen wollen, werden gebeten, sich per Mail ( E-Mail) anzumelden. Pro Verein können maximal 2 Personen teilnehmen.
Die Spielpaarungen werden nach der Auslosung auf der ISHD-Homepage veröffentlicht.

Christian Keller scheidet als Leiter Trainerausbildung aus dem ISHD-Vorstand aus

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover fanden die turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey statt. Der bisherige Leiter der Trainerausbildung Christian Keller ist dabei auf eigenen Wunsch aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten und schied daher aus dem Vorstand der Sportkommission aus.

Christian Keller war seit 2013 Leiter der Trainerausbildung der ISHD und Mitglied im Vorstand der ISHD und der DRIV Sportkommission Inline-Skaterhockey. Davor war Christian Keller von 2007 bis 2013 Trainer der Deutschen U19 Nationalmannschaft und wurde in den sieben Jahren sechsmal U19 Europameister. Im Rahmen seiner Aufgaben hat Christian Keller die Bereiche Traineraus- und -weiterbildung völlig neu strukturiert und ein hochgradig leistungsfähiges System von Mitarbeitern und Referenten installiert, das massgeblichen Anteil an der inzwischen herausragenden Ausbildungsstruktur der Sportkommission Inline-Skaterhockey hat. Neben seinen Fähigkeiten als Manager war Christian Keller auch als Referent und fachlicher Ansprechpartner für die Sportart Inline-Skaterhockey unverzichtbarer Teil der Aus- und Weiterbildung von Inline-Skaterhockey Trainern. Neben seinem eigentlichen Aufgabenfeld war Christian Keller auch stets als kompetentes Vorstandsmitglied in viele Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse auf sportlicher wie auch auf sportpolitischer Ebene eingebunden - zuletzt maßgeblich bei der „Wiederbelebung“ des Damenspielbetriebs im ISHD Vorstand.

Die Sportkommission Inline-Skaterhockey stellvertretend für den Deutschen Rollsport und Inline-Verband und für alle Inline-Skaterhockey Vereine dankt Christian Keller für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen zwölf Jahren und wünscht ihm und seiner Familie alles Gute für seine Zukunft. Auf Antrag des Vorstandes der Sportkommission Inline-Skaterhockey hat die Sportkommission beschlossen, Christian Keller die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Die persönliche Verleihung der Ehrenmitgliedschaft erfolgt zu gegebener Zeit entsprechend der Ehrenordnung. Zudem wurde Christian Keller auf der DRIV-Mitgliederversammlung am 23.03.2019 in Hannover für seine Verdienste um den deutschen Inline-Skaterhockeysport vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband die EHRENNADEL IN SILBER verliehen.

Zum Nachfolger von Christian Keller in der Position des Leiters der Trainerausbildung hat die Sportkommission Inline-Skaterhockey Marco Bentner aus Baden-Württemberg einstimmig gewählt. Wir gratulieren Marco Bentner zur Wahl in den Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey und der ISHD.

Christian Keller, der stets ein zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner für alle Belange der Sportart war, wird dem Inline-Skaterhockey aber nicht ganz verloren gehen. Die Sportkommission Inline-Skaterhockey hat Christian Keller als Beisitzer in den Disziplinarausschuss gewählt, wo er den freigewordenen Posten von Marco Bentner übernehmen wird. Christian Keller hat sich für diesen Posten zur Verfügung gestellt, weil dieser sich mit seinen beruflichen Veränderungen besser ein Einklang bringen lässt als der weitaus aufwändigere Vorstandsposten.

Uwe Bührer scheidet als Schiedsrichterobmann aus dem ISHD-Vorstand aus

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover fanden die turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey statt. Der bisherige Schiedsrichterobmann Uwe Bührer ist dabei auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl angetreten und schied somit aus dem Vorstand der Sportkommission und aus dem ISHD-Vorstand aus.

Uwe Bührer war seit 2011 Schiedsrichterobmann der ISHD und Mitglied im Vorstand der ISHD und der DRIV Sportkommission Inline-Skaterhockey und hat in diesen acht Jahres massgeblich zur Weiterentwicklung und zur Professionalisierung nicht nur des Schiedsrichterwesens sondern auch des Spielbetriebs im Allgemeinen beigetragen. Ihm verdankt das Schiedsrichterwesen vor allem wesentliche Neuerungen in der Aus- und Weiterbildung von Schiedsrichtern aller Leistungsstufen und die verstärkte und stark verbesserte Zusammenarbeit mit den Landesverbänden in eben diesen Bereichen. Die Einführung und konsequente Weiterentwicklung insbesondere der Weiterbildung für Bundesligaschiedsrichter unter Einbeziehung von externen Experten aus den Bereichen Psychologie und Menschenführung war sicherlich sein „signature project“.

Die Sportkommission Inline-Skaterhockey stellvertretend für den Deutschen Rollsport und Inline-Verband und für alle Inline-Skaterhockey Vereine dankt Uwe Bührer für seine hervorragende Arbeit in den vergangenen acht Jahren und wünscht ihm und seiner Familie alles Gute für seine Zukunft. Auf Antrag des Vorstandes der Sportkommission Inline-Skaterhockey hat die Sportkommission beschlossen, Uwe Bührer die ISHD-Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Die persönliche Verleihung der ISHD-Ehrenmitgliedschaft erfolgt zu gegebener Zeit entsprechend der Ehrenordnung. Zudem wurde Uwe Bührer auf der DRIV-Mitgliederversammlung am 23.03.2019 in Hannover für seine Verdienste um den deutschen Inline-Skaterhockeysport vom Deutschen Rollsport- und Inline-Verband die EHRENNADEL IN SILBER verliehen.

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission hat sich kein Nachfolger zur Wahl als Schiedsrichterobmann zur Verfügung gestellt. Der stellv. ISHD-Schiedsrichterobmann Nils Himmelmann hat sich daher bereit erklärt, das Amt des Schiedsrichterobmannes vorübergehend kommissarisch auszuüben.

Fünf ISHD-Vorstandsmitglieder wieder gewählt

Marco Bentner - neuer Leiter der Trainerausbildung
Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover wurden im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey die Vorstandsmitglieder
- Ingo Goerke (Vorsitzender)
- Stefan Gehrig (Stellv. Vorsitzender)
- Carsten Arndt (Spielleiter)
- Manfred Schmitz (Sportlicher Leiter)
für zwei weitere Jahre einstimmig wieder gewählt.

Bereits im Vorfeld wurde der Jugendwart der Sportkommission Inline-Skaterhockey Werner Hoffmann von der Jugendvollversammlung des Deutschen Rollsport und Inline Verbands (DRIV) ebenfalls für zwei weitere Jahre einstimmig gewählt und im Anschluss von der Sportkommission Inline-Skaterhockey in seinem Amt einstimmig bestätigt.

Zusammen mit dem neu gewählten Vorstandsmitglied Marco Bentner in seiner Position als Leiter der Trainerausbildung und dem kommissarischen Schiedsrichterobmann Nils Himmelmann ist der Vorstand der Sportkommission Inline-Skaterhockey damit wieder vollständig besetzt.

ISHD-Rechtsausschüsse wieder gewählt

Auf der Sitzung der DRIV-Sportkommission Inline-Skaterhockey am Samstag, den 23. März 2019 in Hannover wurden im Rahmen der turnusgemäßen Wahlen die ISHD-Rechtsausschüsse wie folgt einstimmig für die Dauer von zwei Jahren wiedergewählt:

ISHD-Spielausschuss:
Nils Himmelmann (Vorsitzender), Florian Klytta, Marcus Drücker, Patrick Schmitz

ISHD-Disziplinarausschuss:
Florian Klytta (Vorsitzender), Nils Himmelmann, Michael Hufenstuhl, Christian Keller

ISHD-Berufungskammer:
Ursula Grober (Vorsitzende), Christian Grotenhöfer, Jörg Ogilvie, Dr. Stephan Seuster, Christoph Stock