Schiedsrichterstufen

Die Schiedsrichterlizenz der ISHD ist in vier Stufen unterteilt. Die Stufe 1 ist hierbei die höchste und die Stufe 4 die niedrigste Stufe. Zu den Stufen 3 und 4 werden Ausbildungen angeboten, die zu bestehen sind. Die Stufen 1 und 2 werden vom Schiedsrichterwesen verliehen. Grundlage sind Spielbeobachtungen und weitere, vom ISHD-Schiedsrichterobmann zu benennende, Aufgaben.

Zeitliche Abfolge der Stufenerlangung

  • Lehrgang Theorie und Praxis über 3 Wochenenden zur Stufe 4 mit abschließendem Prüfungsspiel
  • Mindestens 2 bis 3 Jahre Praxiserfahrung in Stufe 4, Zulassung bei Eignung zum Stufe 3 Lehrgang
  • Mindestens 2 bis 3 Jahre Praxiserfahrung in Stufe 3, Vorschlag bei Eignung (u.a. Mindestpunktzahl) zu weiteren Aufgaben in Abstimmung mit dem ISHD-Schiedsrichterobmann, Ernennung zur Stufe 2
  • Mindestens 4 bis 5 Jahre Praxiserfahrung in Stufe 2, Vorschlag bei Eignung (u.a. Mindestpunktzahl) zu weiteren Aufgaben in Abstimmung mit dem ISHD-Schiedsrichterobmann, Ernennung zur Stufe 1